Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Bindungswinkel erklärt mit Interferenzen durch rotierende Atome

Page  Page 1 of 20:  1  2  3  4  5  ...  16  17  18  19  20   
Autor Taurus85
Gast
#1 | Gesendet: 26 Nov 2016 19:52


https://de.wikipedia.org/wiki/Bindungswinkel



https://de.wikipedia.org/wiki/Interferenz_(Physik)

Traktorstrahl aus Wasserwellen

Eine neue Technik macht es möglich, mittels speziell gestalteter Wellenmuster treibende Gegenstände auf der Wasseroberfläche gezielt zu manövrieren. Die Wissenschaftler um Horst Punzmann von der Australian National University veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Physics“.

http://www.weltderphysik.de/gebiet/fluide/news/2014/traktorstrahl-aus-wasserwellen/

Wenn man davon ausgeht das alle Kräfte der Atome von Rotation ausgehen, so müsste ich auch damit die Bindungswinkel erklären können und deren Anziehungskräfte erklären können.


Mal angenommen ein Atom erzeugt ein Elektro Magnetisches Feld welches ähnlich wie dieser Wirbel aussieht.

Wenn man jetzt davon ausgeht das alle elementaren Eigenschaften von der Rotation ausgehen und die Geschwindigkeit der Rotation erst deren Eigenschaften ausmacht.

Ich gehe davon aus das z.B. Wasserstoff und Sauerstoff Wellen sich harmonisch auslöschen und somit ein Wellen Vakuum entsteht, während dessen der andere Teil der Wellen sich weiter in alle Richtungen ausbreitet.
Und somit wird eine Anziehung sicher gestellt und der genaue Winkel bei z.B. Wasser (siehe oben)dabei könnte es sein das die beiden Wasserstoff Atome sich auch von einander leicht abstoßen und es dort zu keiner Auslöschung der Wellen kommt.

Also das kommt dann auf die exakte Frequenz an welche die Wellen haben die von den Atomen ausgesendet werden.

Ein Beispiel das sowas geht wäre z.B. dieses Traktor Strahl Experiment.
Autor Taurus85
Gast
#2 | Gesendet: 26 Nov 2016 19:57
Also eine Art Wellenvakuum entsteht dann zwischen dem Wasserstoff und dem Sauerstoff.

Und dieser sorgt für eine Anziehungskraft, damit diese sich binden.

Ich bin mir ziemlich sicher das man so auch einen echten Traktor Strahl entwickeln könnte.
Autor Taurus85
Gast
#3 | Gesendet: 26 Nov 2016 20:02 | Edited by: Taurus85
Das muss auch nicht heißen das diese beiden die gleiche Frequenz haben sondern das diese einfach so interferieren das eine Auslöschung stattfindet.

Ich bin mir da noch nicht sicher aber eine Auslöschung scheint mir um einiges sinnvoller als eine Verstärkung der Wellen.

Also die Welle von Wasserstoff und Sauerstoff könnte wie folgt aussehen.

1-0-1-0-1-0-1-0-1-0-1-0-1 Das könnte z.B Wasserstoff sein.
+--------+--------+--------+
1-0-0-0-1-0-0-0-1-0-0-0-1 Und das Sauerstoff.

Also die 1 steht für eine Wellenspitze.

EDIT: Ok das mit den Einsen würde eine Wellenverstärkung bedeuten. :)
Autor Taurus85
Gast
#4 | Gesendet: 27 Nov 2016 02:48
Eine Wellenauslöschung an einer Seite vom Atom würde, nicht nur ein Wellen Vakuum bedeuten sondern auch einen Überdruck an der anderen Seite des Atoms.
Autor Taurus85
Gast
#5 | Gesendet: 27 Nov 2016 02:51 | Edited by: Taurus85
Das wäre dann quasi wie die Beschreibung eines fliegenden Kometen wo ein Über und ein Unterdruck herrscht.

Und dann wären wir wieder bei der Trinität, womit ich angefangen habe eine Weltformel aufzubauen.

-1+1=0
Autor Taurus85
Gast
#6 | Gesendet: 27 Nov 2016 02:53
Jetzt sagt eine Stimme, er hat tatsächlich mit der Trinität alles erklärt.

Jawohl. :D
Autor Taurus85
Gast
#7 | Gesendet: 27 Nov 2016 02:55
Das war z.B. ein zwischenschritt wo sich das ganze schon abgezeichnet hat:

https://www.allmystery.de/themen/uh77879

Das hier ist auch noch ein Artikel von mir:

https://www.allmystery.de/themen/gw117854
Autor Taurus85
Gast
#8 | Gesendet: 27 Nov 2016 15:31
Ich hasse es ihr scheiß Vollidioten, ich lebe von SOZIALHILFE Ok. Ich hör immer wieder die Stimme, als ob der kein Geld hat.
Autor Apollo
registriert
#9 | Gesendet: 7 Jan 2018 21:04
push
Autor OrionI
registriert
#10 | Gesendet: 17 Mar 2018 23:04
push
Autor OrionI
registriert
#11 | Gesendet: 17 Mar 2018 23:11
Man könnte das auch mit zwei Tischtennis Bällen erklären und anschaulich machen. Und auch überprüfen ob ich recht habe.

Man müsste einfach zwei Bälle auf der Wasseroberfläche haben und diese so schwingen lassen das sie solche Wellen erzeugen, dass diese sich auslöschen und die Bälle müssten frei beweglich sein, dann könnte man das ganze sichtbar machen.

Man bräuchte eine Vorrichtung die die Bälle immer kurz eintauchen lässt und was wichtig ist, das diese sich frei bewegen können.
Autor OrionI
registriert
#12 | Gesendet: 17 Mar 2018 23:57
A Boy And His Atom: The World's Smallest Movie

https://www.youtube.com/watch?v=oSCX78-8-q0

Hier kann man die Wellen auch sehen.
Autor Beyeler
registriert
#13 | Gesendet: 18 Mar 2018 01:14 | Edited by: Beyeler
Ok wenn offensichtlich selbständig wissenschaftlich arbeiten kannst bist du in der Lage den Biegemoment zu berechnen. Der Träger ist einseitig gespannt mit 2 meter länge und 10 Newton Kraft am Ende.Das ist Physik und sollte DIR keine Probleme bereiten
Autor OrionI
registriert
#14 | Gesendet: 18 Mar 2018 02:43 | Edited by: OrionI
@Beyeler

Ich hab quasi nur Klasse 7, ich war zwar in Klasse 8 und auch in Klasse 9, aber in Klasse 8 hab ich nicht aufgepasst und Klasse 9 war kein Physik da es nur VHS war.

Ich könnte mir das zwar auch selber beibringen, aber so große Lust hab ich da nicht zu.

An sich habe ich auch keinen Schulabschluss, da ich früher lieber gekifft habe. :D

Und in Klasse 7 war ich auch grotenschlecht außer Mathe und Informatik.

Der Rest hat mich einfach nicht interessiert.

Ich hab aber einen ordentlichen IQ, was festgestellt wurde, weil ich damals die Schule verweigert habe und der dann in der Kinder und Jugend Psychiatrie getestet wurde.

Und bei dem IQ Test https://iqpro.org/average-iq-by-country habe ich auch mit 109 abgeschlossen.

In der Kinder und Jugend Psychiatrie hatte ich noch 114.

Ist zwar nicht sonderlich hoch, da kann man aber was mit anfangen.

Ich verlier halt auch schnell die Lust an den Dingen.
Autor OrionI
registriert
#15 | Gesendet: 18 Mar 2018 02:46
Ich erahne jetzt zB eine Möglichkeit die Frequenz jedes Atoms zu bestimmen und schon ist die Sache abgehakt und ich hab kein bock mehr darauf und das ganze ist wieder nur halb fertig. :D
Page  Page 1 of 20:  1  2  3  4  5  ...  16  17  18  19  20   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Bindungswinkel erklärt mit Interferenzen durch rotierende Atome Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.