Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Bindungswinkel erklärt mit Interferenzen durch rotierende Atome

Page  Page 5 of 25:    1  2  3  4  5  6  ...  25   
Autor Osiris
registriert
#61 | Gesendet: 13 Apr 2018 15:49
@IchBinDerIchBin



Verstehst du denn das Bild? Also entweder wenn die Wellen sich auslöschen, stoßen die Atome sich ab oder wenn diese sich verstärken stoßen die Atome sich ab.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob eine Auslöschung oder eine Verstärkung eine Anziehung oder eine Abstoßung erzeugt.

Man müsste das halt mit zwei Tischtennisbällen im Wasser testen, dazu bräuchte man aber eine Maschine die diese absolut rhythmisch in das Wasser taucht, damit exakte Wellen Muster entstehen. Das Know How hab ich dazu zwar, aber halt kein Geld. Aktuell hab ich sogar kein Bett und schlafe auf meiner Couch.

Autor Armleuchter
registriert
#62 | Gesendet: 13 Apr 2018 15:49
Autor Osiris
registriert
#63 | Gesendet: 13 Apr 2018 15:51
Autor Osiris
registriert
#64 | Gesendet: 13 Apr 2018 15:54
Bei den Bällen bräuchte man halt eine Maschine wo man die Frequenz des Eintauchens verändern kann damit andere Wellen entstehen, das könnte man zB mit einem Micro Controller regeln. Hydraulik z.B. wäre wahrscheinlich ein wenig zu langsam, um die Bälle schnell genug ein und auf tauchen zu lassen. Müsste man sich halt was überlegen.
Autor Osiris
registriert
#65 | Gesendet: 13 Apr 2018 15:59 | Edited by: Osiris
Das könnte man z.B. mit einer Zahnstange und einem Servo für den Modellbau machen, würde ich liebend gerne tun, aber das kostet mit Sicherheit wieder 200€ oder mehr.

https://www.conrad.de/de/stahl-zahnstange-reely-modul-typ-10-l-x-b-x-h-250-x-9-x-8-mm -547246.html

Der Controller kostet halt schon über 50€.

Ich hab so viele Experimente, das ich mehrere tausend Euro bräuchte.

Zwei Servos, die auch dementsprechend schnell arbeiten müssten, kosten dann auch nochmal ab 30€ aufwärts, wenn nicht über 100€, da müsste ich noch nachlesen.

https://www.conrad.de/de/Search.html?category=%1Ft03%1Fc37367%1Fc38336%1Fc19788&sc.qu eryFromSuggest=true&searchType=SUGGEST&searchSource=SUGGEST_CATEGORY
Autor Osiris
registriert
#66 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:03
https://www.conrad.de/de/Search.html?category=%1Ft11%1Fc272802%1Fc1013156%1F2420142&s earchType=CAMPAIGN&search=arduino

Eventuell braucht man dann auch noch einen Controller der die Servos ansteuert. Könnte sein das man die Servos nicht an den Mikrocontroller direkt anschließen kann.
Autor Osiris
registriert
#67 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:05
Wär auch möglich das man dann bei 300€ ist.

Ist nur eine Schätzung.
Autor Osiris
registriert
#68 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:10
Autor Osiris
registriert
#69 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:13
Das Experiment wäre so ähnlich wie das Traktorstrahl Experiment...

Eine neue Technik macht es möglich, mittels speziell gestalteter Wellenmuster treibende Gegenstände auf der Wasseroberfläche gezielt zu manövrieren. Die Wissenschaftler um Horst Punzmann von der Australian National University veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Physics“.

http://www.weltderphysik.de/gebiet/fluide/news/2014/traktorstrahl-aus-wasserwellen/



https://de.wikipedia.org/wiki/Interferenz_(Physik)
Autor Osiris
registriert
#70 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:15
Wenn die Bälle starr sind und an der Zahnstange befestigt sind, könnte man z.B. schwimmende Objekte auf die Wasseroberfläche tun um zu schauen ob eine Strömung entsteht.
Autor Osiris
registriert
#71 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:55 | Edited by: Osiris
Sowas bräuchte man auch noch für das Experiment...

https://www.otto.de/p/pool-easy-set-pool-intex-464270824/?variationId=464270825#varia tionId=464270826

Edit: Ein kleines Becken geht halt nicht, weil die Wellen dann an den Wänden reflektieren.
Autor Osiris
registriert
#72 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:57
Da hätte ich jetzt schon tierisch bock drauf und würde mir das am liebsten alles sofort bestellen.
Autor Osiris
registriert
#73 | Gesendet: 13 Apr 2018 16:58
Das Strömungsverhalten das durch die Wellen entsteht wäre bestimmt interessant, dass durch die Bälle entsteht.

Eine Garage für das Becken hätte ich, wo ich bei Windstille arbeiten könnte.
Autor Osiris
registriert
#74 | Gesendet: 13 Apr 2018 17:03
Man bräuchte natürlich eine Motor der schnelle vor und zurück Bewegungen macht, dass sollte aber gehen. Muss man halt das passende bei Conrad kaufen.

Ein Stroboskop könnte man auch noch gebrauchen...

1662 Brechung von Wasserwellen - Abteilung Vorlesung - TUM
https://www.av.ph.tum.de/Experiment/1000/Beschreibungen/ver1662.php

Es werden Frequenz und Amplitude derart gewählt dass ein deutliches Wellenbild vorliegt; darüber hinaus wird die Wellenbewegung durch Zuschalten der Stroboskopbeleuchtung verlangsamt. Falls nötig sollte so viel Wasser aus der Wanne wieder abgesaugt werden bis die Brechung deutlich sichtbar wird;
Autor Osiris
registriert
#75 | Gesendet: 13 Apr 2018 17:06
Mit dem Stroboskop könnte man das besser Filmen.

Das interessante wäre halt das Strömungsbild.

Ich hoffe mal das dort auch mit schwimmenden Partikeln ein Sog entsteht, der es sichtbar machen wird, ob sich die Bälle anziehen würden.

Weil die Bälle noch so zu lagern, das sie beweglich sind und sich selber ansaugen könnten wäre noch aufwendiger, dass ist zwar auch machbar aber das ist dann eine Frage der Kosten.
Page  Page 5 of 25:    1  2  3  4  5  6  ...  25   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Bindungswinkel erklärt mit Interferenzen durch rotierende Atome Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.