Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Hunger in Afrika

Page  Page 3 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Autor YasaLasa
registriert
#31 | Gesendet: 17 Feb 2017 01:41
wenn die afrikaner meinen sie brauchen geld aus dem ausland dann ist das deren sache. die wollen sicher etwas von dem geld kaufen. das ist genauso richtig wie wenn das land bei den afrikanern bleiben würde. das jetzt kein boden mehr für landwirtschaft da wäre halte ich für schwachsinn. sicher hat man noch genug um zigfach ganz afrika mit versorgen zu können.
Autor not_sure
registriert
#32 | Gesendet: 17 Feb 2017 01:48 | Edited by: not_sure
Es sind doch hier diese Länder die irgendwas von Menschenrechten faseln, meinetwegen George Bush damals, stellt er sich hin - und zurecht kriegt er da ein paar Schühchen in seine Richtung, das ist eine ganz menschliche Reaktion.

Jeder sollte das Recht haben seine Schuhe auf Mafiafürsten zu werfen die der Menschheit den Krieg erklärt haben.

Also, ich kann den Leuten die hier stranden nichts geben, ich bin ja fast einer von ihnen. Man muss sich mal überlegen wie man mit Menschen spricht überhaupt.
Autor YasaLasa
registriert
#33 | Gesendet: 17 Feb 2017 01:50
verstehe ja das geht da zu wie beim ausverkauf. deshalb heißt es auch landgrabbing. aber wenn die afrikaner mehr geld haben passiert eben am schnellsten was.
Autor ixel
registriert
#34 | Gesendet: 17 Feb 2017 01:55
not_sure:
Das ist Quatsch.

Was bringt Dir das, meine Argumente abzuwerten? Sie treffen durchaus zu.

Hier mal für Laien einfach erklärt.
Autor not_sure
registriert
#35 | Gesendet: 17 Feb 2017 01:56
Die Länder hier halten die Leute da unten, drücken sie auf den Boden. Deswegen heißt das Unterdrückung.
Autor not_sure
registriert
#36 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:00
ixel:
Ist total egal und voll vor den Arsch, was ihr hier schreibt.

ixel:
Was bringt Dir das, meine Argumente abzuwerten? Sie treffen durchaus zu.

Samma
Autor not_sure
registriert
#37 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:09 | Edited by: not_sure
Fassen wir zusammen:

Viele Menschen aus den ärmsten Ländern versuchen nach Norden zu kommen, Arbeit zu finden aber auch vor Unterdrückung zu fliehen. Wie diese Unterdrückung abläuft, dass das auch mit der Verschärfung des Hungerproblems dort zusammenhängt, das kann man sehen.

Das einzige "Argument" dann soll sein, "ist doch egal".
Autor ixel
registriert
#38 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:18 | Edited by: ixel
Nein, das Argument ist nicht "ist doch egal".
Sondern mein Argument ist: Innerhalb dieses Systems kann ich das Problem nicht lösen.
Jemand, der kein Einkommen hat aber Hunger, der kann keine Nachfrage entfalten. Er wird verhungern.
Und wenn man den Wirtschaften in Afrika Nahrungsmittel schenkt, dann macht man deren eigene Landwirtschaft kaputt, worauf diese noch abhängiger als vorher sind. Es gibt keine einfache Lösung.
Nur, wenn irgendwer ein Eigeninteresse daran entwickelt, in diesen Ländern zu investieren, dann wird dort Einkommen und damit auch eine Nachfrage entstehen, die den Hunger beseitigen kann. Aber dieses Eigeninteresse ist dann eben "Neokolonialismus". Wie kann man das Problem lösen? Ich kann es nicht.
Und wenn dann in Nairobi ein McDonalds entsteht, dann wird die dortige Kultur verdrängt. Eigene afrikanische Entwicklung? Okay, dann lässt man die Leute alleine und sieht sich von hier aus das Elend an. Das kann es ja wohl auch nicht sein.
Autor not_sure
registriert
#39 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:26
Diese Menschen lösen ab jetzt das Problem so, dass sie herkommen, in die reichen Länder. Und das wird sich auszahlen.
Autor ixel
registriert
#40 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:37
Und die reichen Länder bauen Zäune und Lager an der Grenze. Die Leute kommen schon seit einiger Zeit nicht mehr hier her.
Das ist ohnehin schon ziemlich merkwürdig. Eigentlich sind es die aktivsten und die stärksten, die sich auf den Weg machen. Normalerweise wären das die, die in den afrikanischen Ländern am meisten benötigt würden.
Nur, wenn in diesen Ländern Krieg ist, wo sollen sie hingehen? Deshalb auch meine Frage danach, ob man einer Katze verbieten kann, Mäuse zu fangen. Die Leute wollen alle nur leben. Das ist ihr Recht, einfach als Menschen. Ist wirklich egal, ob irgendein Staat ihnen das erlaubt oder nicht.
Im Gegensatz zu uns haben diese Menschen kein Vertrauen in irgendeinen Staat. Sie werden sich radikalisieren, wenn sie merken, dass sie vom Rest der Welt im Stich gelassen werden. Was dann auf die Welt zukommt, das kann ich nur erahnen.
Jedenfalls wird die Klimakatastrophe das ihrige dazu tun. Es wird so sein, dass man in den Ländern in Nordafrika und am Persischen Golf nicht mehr leben können wird, weil es viel zu heiß wird. Dann kommen die Ölscheichs hier her und die haben Geld genug...

Das Ganze zieht sehr weite Kreise.
Autor Tanni
registriert
#41 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:43
Ich verstehe manches nicht...
Autor ixel
registriert
#42 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:47
Ich verstehe es auch nicht, aber man muss wirklich weiter denken bei all diesen Problemen und dann sind sie alle nicht mehr einfach. Solche Sachen sind alle nicht leicht zu verstehen und zu steuern, weil auch die Wirkungen der eigenen Maßnahmen erst nach einiger Zeit eintreten und sich dann ins Gegenteil der ursprünglichen Absicht verkehren können.

Was du auch tust, tu es klug und bedenke das Ende!
- Herodot.
Autor Tanni
registriert
#43 | Gesendet: 17 Feb 2017 02:51
Tue nur das von dem du willst dass es allgemeines Gesetz werden kann...Kants kategorischer Imperativ...gehe seitdem nicht Abkürzungen über Wiesen...

Bau nen Brunnen. Spende für Solarzellen in Afrika
Autor ixel
registriert
#44 | Gesendet: 17 Feb 2017 03:19 | Edited by: ixel
Das mit dem Brunnen ist genau so ein Beispiel:
Erst wenige Menschen mit wenig Tieren. Dann wird ein Brunnen gebaut. Dann mehr Tiere, dann wird alles Gras dort weggefressen, dann kommen dort mehr Menschen hin, und dann sterben die Tiere, weil kein Gras mehr dort ist und dann die Menschen, weil sie keine Tiere mehr haben. Und hinterher ist Wüste dort, wo vorher wenige Tiere ohne den Brunnen lebten.
Also, Brunnen ist so eine Idee, die ziemlich schlecht ist.

Solarzellen ist vielleicht gar nicht so blöd. Ich habe gerade so ein Solar Ladegerät für meine Akkus gekauft. Ist so eine Spielerei von mir. Hat 13 Euro gekostet und lädt zwei AA-Akkus in einem Tag in der Sonne. Damit kann man schon Radio hören oder eine kleine LED-Lampe betreiben.
Autor Tanni
registriert
#45 | Gesendet: 17 Feb 2017 03:44
Wow...krasse Gedanken zu brunnen
Page  Page 3 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Hunger in Afrika Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.