Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Hunger in Afrika

Page  Page 5 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Autor xf20
registriert
#61 | Gesendet: 17 Feb 2017 13:50 | Edited by: xf20
na, wer von euch oberschlauen spendet denn regelmässig von seinem geld an die armen flüchtlinge in afrika? niemand, verdammt schwach denn eine gute tat ist erst dann eine gute tat wenn sie vollbracht wird, nicht das reden drüber.

und geld habt ihr alle, einfach weniger bier, nikotin, sontigen luxus verzichten und schon könnten 20€ monatlich einen afrikaner vom verhungern bewahren.


Tanni:
Es sind Menschen. Lebewesen!

Eben, tue gutes und rede nicht ständig davon, soviel zur schallplatte dies sich ständig weiderholt was man den alles tun könne. machts einfach. die wirklich hilfsbereiten reden nicht städnig davon, sie machen es einfach. am heuschlerischten sind die die ständig davon reden und sich selbst alkohol/nikotin gönnen und angeblich nichts spenden könnten.
Autor xf20
registriert
#62 | Gesendet: 17 Feb 2017 13:52
Hanseatic:
Hm, die USA sind die größten Landgrabber? China, Indien und die Emirate sind da wohl weiter vorn:

aupt steht Afrika im Mittelpunkt des globalen Landgeschäfts: Dort finden die meisten Transaktionen statt. Der weit überwiegende Teil der verkauften oder verpachteten Flächen, etwa 70 Prozent, liegt in nur elf Ländern. Sieben davon sind afrikanisch: Sudan , Äthiopien, Mosambik, Tansania, Madagaskar, Sambia und die Demokratische Republik Kongo. Die wichtigsten Investoren hingegen kommen aus Indien , China , Malaysia , Südkorea , Indonesien und den Vereinigten Arabischen Emiraten; sie sind staatlich oder Unternehmen in privater Hand.

Indien, China und die Araber, das wissen haben ich aus dem KNS. Aber gut, schiebt dem Westen die Schuld zu, sidn ja alles typisch westliche Länder, kan ja auch gar nicht anders sein.
Autor sixy
registriert
#63 | Gesendet: 17 Feb 2017 13:52 | Edited by: sixy
...
Autor sixy
registriert
#64 | Gesendet: 17 Feb 2017 13:55 | Edited by: sixy
Danke, ixel:-) wollte ich sagen, bevor die Postings sich beschleunigten.

//

Aber hast du stets und immer so schlechte Laune, xf20?

Wenn ich mir annähernd vorstelle, wie viel Magentabletten du im Schnitt brauchst, wird mir schummerig.
Autor ixel
registriert
#65 | Gesendet: 17 Feb 2017 14:17 | Edited by: ixel
xf20,
es gibt ein Nord-Süd-Gefälle bzw. ein Reich-Arm-Gefälle in der Welt. Das mit Afrika und den Flüchtlingen ist kein West-Ost-Problem.

Dieses Gefälle zwischen Reich und Arm vergrößert sich mehr und mehr und wird durch den Klimawandel noch vergrößert.

Die Islamisten verstehen sich als Gegenbewegung zum Kapitalismus. Sie wollen alles wegwerfen, was irgendwie "westlich" ist, meinen aber eigentlich "nördlich".
Beispielsweise die Boko Haram, die gegen demokratische Wahlen, westliche Bildung und für die Scharia sind. Daher beziehen sie ihre Kraft und ihre Attraktivität, die dann noch religiös untermauert wird.
Bei uns ist Rationalität und das Individuum Nummer 1, bei denen ist nur Glaube Nummer 1, Rationalität ein Feind des Glaubens und das Individuum zählt nichts, die Antworten auf alle Fragen stehen im Koran.
Autor ixel
registriert
#66 | Gesendet: 17 Feb 2017 14:43 | Edited by: ixel
sixy:
Manno," ich weiß dass ich nicht weiß" ist das Klügste, was ein Mensch je gesagt hat.
Alles andere ist Fußnote.

Das ist schon ziemlich lange her, dass der Kerl das gesagt hat. Mittlerweile wissen wir aber doch schon ziemlich viel, wenn auch nicht alles. Das ist sogar die Stärke unserer Gesellschaft. Wir sind selbst verantwortlich für die Welt und das eigene Leben, und das was wir wissen, die Fakten, die sind das, mit dem wir in der Lage sind, in dieser Welt klar zu kommen. Daher darf man die Fakten nicht zugunsten irgendeines Irrglaubens verleugnen und deshalb sind die so wichtig. Die größte Tragik unserer Gesellschaft wäre, wenn in diesem postfaktischen Zeitalter das allgemeine Gaslighting durch Ideologen, Theologen, Esoteriker und irgendwelche Machthaber wieder einsetzen würde wie es schon vor der Aufklärung der Fall gewesen ist. Dann brauchen wir auch kein Boko Haram, um uns selber fertig zu machen.
Autor not_sure
registriert
#67 | Gesendet: 17 Feb 2017 14:48 | Edited by: not_sure
Landraub - Landgrabbing - Die Dokumentation

~EU zerstört soziale Strukturen und löst dadurch Völkerwanderungen selbst aus.

Frage dort: Wie kann man das Problem der Welternährung lösen? ... Millionen Kleinbauern statt internationale Agrarkonzerne.
Autor sixy
registriert
#68 | Gesendet: 17 Feb 2017 14:51
ixel:
Das ist schon ziemlich lange her, dass der Kerl das gesagt hat. Mittlerweile wissen wir aber doch schon ziemlich viel, wenn auch nicht alles. Das ist sogar die Stärke unserer Gesellschaft. Wir sind selbst verantwortlich für die Welt und das eigene Leben, und das was wir wissen, die Fakten, die sind das, mit dem wir in der Lage sind, in dieser Welt klar zu kommen. Daher darf man die Fakten nicht zugunsten irgendeines Irrglaubens verleugnen und deshalb sind die so wichtig. Die größte Tragik unserer Gesellschaft wäre, wenn in diesem postfaktischen Zeitalter das allgemeine Gaslighting durch Ideologen, Theologen, Esoteriker und irgendwelche Machthaber wieder einsetzen würde wie es schon vor der Aufklärung der Fall gewesen ist. Dann brauchen wir auch kein Boko Haram, um uns selber fertig zu machen.

danke. Das wollte ich ausdrücken. Manchmal fehlen mir dazu die Worte.
Autor Smileaway
registriert
#69 | Gesendet: 17 Feb 2017 18:27 | Edited by: Smileaway
xf20:
eine Willkommenskultur einmalig in der Welt, insbesondere in Deutschland,

Ooooh ganz bestimmt, dafür ist Deutschland schon seit Jahrzehnten berühmt...diese Gastfreundlichkeit sucht einfach ihresgleichen auf dem Globus.

sixy:
Ich stelle mir xf20 vor als einen Mensch, der wie ein Kapitän als letzter von Bord geht

...oh shit !!
Autor xf20
registriert
#70 | Gesendet: 17 Feb 2017 19:00 | Edited by: xf20
ixel:
Die Islamisten verstehen sich als Gegenbewegung zum Kapitalismus. Sie wollen alles wegwerfen, was irgendwie "westlich" ist, meinen aber eigentlich "nördlich".
Beispielsweise die Boko Haram, die gegen demokratische Wahlen, westliche Bildung und für die Scharia sind. Daher beziehen sie ihre Kraft und ihre Attraktivität, die dann noch religiös untermauert wird.
Bei uns ist Rationalität und das Individuum Nummer 1, bei denen ist nur Glaube Nummer 1, Rationalität ein Feind des Glaubens und das Individuum zählt nichts, die Antworten auf alle Fragen stehen im Koran.

Warum hat denn der IS gestern in Pakistan eine vollbesetzte Moschee der Sufi-Richtung in die Luft gejagt? Ich meine da töten auf brutale Art udn Weise Islamisten andere Muslime in Massen, perverserweise in Moscheen. 70 Tote, über 200 Verletzte.

Aber ok, ich habe gelernt dass der Hass der Muslime in Pakistan, auf andere Muslime, kein Ost-West Konflicht ist sondern weil wir zu Reichen und Pakistan zu den Armen gehören.
Autor xf20
registriert
#71 | Gesendet: 17 Feb 2017 19:03
Die grössten Landräuber in afrika sind:

Chinesen, Inder und Araber.

Ich wüsste nicht warum dieser Fakt hier konsquent ausgeklammert wird, es sei denn, es wird hier eine klare anti-europäische Agenda verfolgt, die EU und den Westen für alles zu beschuldigen um die wahren Täter zu schützen.
Autor leviathan
registriert
#72 | Gesendet: 17 Feb 2017 19:10
...das glaube ich verleugnet auch niemand, aber wer will schon gern dafür sich ver-antworten, wenn wir doch konsequent die Geschichte weiter erzählen, sind alle auf diesem Planeten schuldig! dann würde es vielleicht dazu kommen, das dies ungeheure Grausen, im Zahlenjargon ausgedrückt: weniger wird.

...ich verstehe halt die Zusammenhänge in Afrika nicht, auch nicht die von Chinesen, Indern und Arabern.. ob ich überdemgemäß überhaupt etwas verstehen kann, wenn nicht all dies Leid doch unverständlich bleiben muss oder besser: wenn wir es betrachten, dann sollten wir es verabscheuen..

da gebe ich Dir XF20 schon recht! ich sitze hier, schlürf mir einen, qualme und mach mir schmeckerwöhlerli...

aber in Afrika etc.. gibt s das auch: ich habe mal eine Fotoreihe sehen dürfen, die Afrikaner neben Wallstreet Experten darstellen... ich frage mich bis heute, was ich lieber sein will!

Guten Abend Leutz!
Autor xf20
registriert
#73 | Gesendet: 17 Feb 2017 19:31
was hat dieser inner-muslimische Konflikt mit dem Westen und dem Nord-Süd Gefälle bitte zu tun? NICHTS

....Ein Selbstmordattentäter hatte sich am Donnerstag in einem jahrhundertealten Sufi-Schrein in Sehwan in der südlichen Provinz Sindh inmitten Hunderter Gläubiger in die Luft gesprengt. Dabei wurden jüngsten Angaben aus Krankenhäusern zufolge mindestens 83 Menschen getötet, darunter mindestens 20 Kinder. Rund 250 Menschen wurden verletzt....
http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-dutzende-tote-bei-razzien-nach-anschla g-auf-sufi-schrein-a-1135168.html

Die Welt wäre friedlicher wenn die Sufi die vorherrschende muslimische Glaubensrichtung wäre, aber leider hassen die strenggläubigen Islamisten alles andere auf dieser Welt.
Autor not_sure
registriert
#74 | Gesendet: 17 Feb 2017 23:27 | Edited by: not_sure
xf20:
die wahren Täter

africa

Kein Wunder also dass soviele versuchen herzukommen. Ich würde es ja wahrscheinlich auch tun. Die meisten afrikanischen Länder sind Ex-Kolonialländer... oder alle?!

Insgesamt können wir also feststellen, dass die Länder des Nordens die des Südens unterdrücken UND dass die Ernährungsprobleme keine Medienlügen sind, sowie dass die EU dran beteiligt ist, wie auch die USA (weltweit größter Investor in Sachen Landgrabbing mit massivem Vorsprung) China, und viele weitere Länder und Unternehmen je für sich. Selbst das United Kingdom ist noch im Vorsprung vor China in dieser Sache. Da zeigen sich auch die Verhältnisse nochmal, denn in UK hungert nach meinem Verständnis eigentlich niemand.. naja zumindest im Vergleich mit Ländern extremen Mangels.

xf20:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-dutzende-tote-bei-razzien-nach-a nschla g-auf-sufi-schrein-a-1135168.html

Das wird wieder Vergeltungstaten nach sich ziehen.
Autor Tanni
registriert
#75 | Gesendet: Gestern 22:39
@sixy...das stimmt, man muss auch um sich selbst manchmal weinen....
Page  Page 5 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Hunger in Afrika Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.