Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Wurmlöcher, Zeitreisen, Atome, schwarze Löcher und Energie erzeugen

Page  Page 1 of 9:  1  2  3  4  5  6  7  8  9   
Autor Oktagon
registriert
#1 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:00
Hallo

Erst mal muss ich vor eventuell starker Strahlung warnen!



Und hier meine beiden Ideen:





Also zu dem ersten Bild muss ich sagen, das dies eine Antenne darstellen soll, mit der Mann ein Wurmloch erzeugen könnte. Und zwar müsste man diese, ich muss dazu sagen das es nur eine Spekulation ist, mit einer Elektrizität beschicken welche rotiert und in der Mitte damit eine Art Vakuum erzeugt.

Kommen wir aber erst mal zum zweiten Bild und zwar habe ich mir das so vorgestellt, das hier die Rotation eines starken Magnetfeldes, eine Art Vakuum erzeugt, welches dann Licht schneller als mit Lichtgeschwindigkeit reisen lässt. Weil man sollte betrachten, dass das Magnetfeld mit Lichtgeschwindigkeit um den Leiter rotiert.



http://elektronik-kurs.net/elektrotechnik/magnetische-feld/

Man hätte also eine Art Vakuum welches Licht auch einsaugen müsste. Damit wären wir bei dem Thema das dort ein schwarzes Loch entstehen könnte, weil woher will man wissen, das ein schwarzes Loch extrem viel Masse ist? Und nicht einfach nur ein extrem starkes Vakuum?

Falls das stimmt, dann sollte es damit auch möglich sein, Atome in reine Strahlung zu verwandeln, weil diese in der Röhre zerrissen werden.

Man sollte auch bei dem Betrieb der Röhre aufpassen, weil wenn dort Sauerstoff enthalten ist, verstrahlt dieser selbstverständlich auch und welche Art von Strahlung dort entsteht ist mir nicht genau bekannt.

Falls dort tatsächlich Licht eingesaugt wird, dann wäre meine Annahme gar nicht so falsch, das ein schwarzes Loch ein starkes Vakuum ist und dann sollte man damit auch Atome erzeugen können und zwar sollte dies auch nicht all zu schwer sein, man müsste die Röhre auf die Größe einer Kugel zurecht schneiden und dann testen was dort drinnen entsteht. Falls dort tatsächlich ein schwarzes Loch entsteht, bin ich mir absolut sicher das die Möglichkeit besteht damit Atome zu erzeugen und das mit einer Röhre die einfach viel kleiner ist und in etwa die Größe im Bereich der Atome haben müsste.

Ich denke da an die Nano Röhren die schon existieren.

Also man kann dann damit eine Zeitreise machen, Atome erzeugen und auch Atome auflösen, zusätzlich dann noch wäre es eine praktikable Möglichkeit Wurmlöcher zu erzeugen und somit auch schwarze Löcher.


Und hier noch ein paar Videos von rotierenden Magnetfeldern:

https://www.youtube.com/watch?v=n836M6swDqM

https://www.youtube.com/watch?v=3UalEq2FHf0

https://www.youtube.com/watch?v=UMJ3eCHZtGY

Oktagon

PS: Hab die Artikel mal zusammengefasst und überarbeitet.

Eine Stimme sagt jetzt, "Er hat es endlich mal begriffen". Tut mir leid ich wusste nicht wie gefährlich das Ding ist.
Autor Gammelfleisch
registriert
#2 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:05
Ich weiß schon ganz ohne was von Wumlöchern zu verstehen, dass das alles Von A bis Z Schwachsinn ist.
Autor Oktagon
registriert
#3 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:06
@Gammelfleisch

Warum denn? Dann zeig mir den Fehler auf welcher die Röhre haben soll. :D
Autor Gammelfleisch
registriert
#4 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:07 | Edited by: Gammelfleisch
Oktagon:
Warum denn? Dann zeig mir den Fehler auf welcher die Röhre haben soll.

Wurmloch experimentell herstellen; ich glaub Du spinnst wohl.
Autor Oktagon
registriert
#5 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:09
@Gammelfleisch

Da war ein Ding in der Röhre was mir per Vision gezeigt wurde. Eine Stimme sagt jetzt auch, "Ich hab das halt gesehen".

Und warum sollte das bitte nicht gehen? Das ist doch so an sich gar keine so schlechte Idee oder?
Autor Gammelfleisch
registriert
#6 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:10
Oktagon:
Und warum sollte das bitte nicht gehen? Das ist doch so an sich gar keine so schlechte Idee oder?

Das geht sicher genausogut wie ein Bit in 0,0....1V codieren.
Autor Oktagon
registriert
#7 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:12
@Gammelfleisch

Gammelfleisch:
Das geht sicher genausogut wie ein Bit in 0,0....1V codieren.

Als ob das nicht funktionieren würde. :P :D

Das geht auf jeden Fall zu hundert Prozent. Auch wenn vielleicht nicht mit über einem Terrabyte.

Man könnte doch ein Bit in entweder 0 Volt oder 1 Volt darstellen!!!
Autor schizophren
registriert
#8 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:13
Lass ihn doch :)
Autor Gammelfleisch
registriert
#9 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:13
Oktagon:
Man könnte doch ein Bit in entweder 0 Volt oder 1 Volt darstellen!!!

Klar, aber nicht in einem Pegelhub der unterhalbd es Rauschens liegt.
Autor Oktagon
registriert
#10 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:15
@Gammelfleisch

Ab wie viel Volt unter dem Komma fängt das rauschen denn an?
Autor Gammelfleisch
registriert
#11 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:16 | Edited by: Gammelfleisch
Oktagon:
Ab wie viel Volt unter dem Komma fängt das rauschen denn an?

Weiß ich nicht, aber sicher liegt das höher als der von dir ursprünglich veranschlagte Pegelhub.
Guck dir mal an wie die Modulation auf Kabel-Internet (DOCSIS) oder DSL-Anschlüssen funktioniert.
Autor Oktagon
registriert
#12 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:30
@Gammel

Das war halt auch nur ein Beispiel wie man es auch machen könnte und man braucht ja eh keine 1,25 Terrabyte die Sekunde. Weil 8 Gigabit würden auch reichen. :D Das wären dann ja 1 Gigabyte die Sekunde.
Autor Oktagon
registriert
#13 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:34 | Edited by: Oktagon
@Gammelfleisch

Da DSL ja per Frequenz übertragen wird, ist das einfach nur Strom an und ausschalten.

Edit: Und das dann halt sehr schnell.
Autor Hazel
registriert
#14 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:36
Engage LOL
Autor Gammelfleisch
registriert
#15 | Gesendet: 13 Mai 2017 18:38
Oktagon:
Da DSL ja per Frequenz übertragen wird, ist das einfach nur Strom an und ausschalten.

Nein, da wird die sogenannte Quadraturamplitudenmodulation. Da wird ein kurzer Ausschnitt eines Sinus-Signals gesendet und dessen Amplutude und Phase codiert dann eine gewisse Anzahl Bits. Die selbe Modulation wird auch bei Kabel-Internet verwendet, da allerdings mit der Besonderheit, dass sich mehrere Teilnehmer die Leitung teilen und immer nur einer senden kann.
Page  Page 1 of 9:  1  2  3  4  5  6  7  8  9   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Wurmlöcher, Zeitreisen, Atome, schwarze Löcher und Energie erzeugen Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.