Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Iris-diagnostik an mir selber...

Page  Page 4 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Autor Oktagon
registriert
#46 | Gesendet: 17 Jun 2017 17:28
@Gammelfleisch

Naja wenn es dir egal ist, dann sag ich es dir halt. :D :D :D

In dem Video sind kleine Parasiten zu sehen, welche auch in den roten Blutkörperchen hocken, exakt wie Malaria und daraus kann man schließen, das aus diesem Grund das Anti Malaria Mittel gegen Krebs wirkt.
Autor Gammelfleisch
registriert
#47 | Gesendet: 17 Jun 2017 17:29 | Edited by: Gammelfleisch
Oktagon:
In dem Video sind kleine Parasiten zu sehen, welche auch in den roten Blutkörperchen hocken, exakt wie Malaria und daraus kann man schließen, das aus diesem Grund das Anti Malaria Mittel gegen Krebs wirkt.

Das kannst Du als Nicht-Arzt/-Biologe nicht beurteilen.
Es gibt echt emanzipiertere Kranke als Du.
Manche Schizophrene haben eine längere Remissionsphase (manchmal mit, manchmal ohne Medis) hinter sich und Distanz zu der eignen Krankheit gefunden. Das hilft denen, sowas nicht ernstzunehmen wenn die akut sind. Dir fehlt sowas.
Autor Oktagon
registriert
#48 | Gesendet: 17 Jun 2017 18:16
@Gammelfleisch

Gammelfleisch:
Das kannst Du als Nicht-Arzt/-Biologe nicht beurteilen.

Ja klar, morgen kommt der Weihnachtsmann.

Anscheinend hast du dir das Video nicht angeschaut.

_________________________________________________________________________

Und jetzt gibt es erst mal ein paar Chilis....



Gerade frisch gekauft.
Autor Apollo
registriert
#49 | Gesendet: 30 Dez 2017 11:21
Ich hatte eh schon den Wunsch in der 5 oder 6 Klasse mit Mitte 20 zu sterben.

Das wär auch fast wahr geworden, ich hab ständig Todeskämpfe.
Autor Apollo
registriert
#50 | Gesendet: 30 Dez 2017 11:23
Ich bin jetzt 32 und weiß nicht mehr wie lange das noch gut geht, ich muss wohl nachts schon mal zusammengebrochen sein und habe mich bekotzt und vollgepisst.
Autor Apollo
registriert
#51 | Gesendet: 30 Dez 2017 11:33
Ich hatte auch schon extrem starke Schmerzen im Kopf, extrem starke Schmerzen am Herzen und extrem starke Schmerzen in der Lunge.

Ich hatte schon Knoten in der Brust und in der Lippe und auf eine Chemo Therapie hatte ich auch nie Lust.
Autor Apollo
registriert
#52 | Gesendet: 30 Dez 2017 11:43
In meiner Lunge hat es auch schon mal geklugkert und ich hatte mal den Eindruck das mir die Bauchschlagader gerissen ist, es gab auch einen Tag an dem ich dachte ich kipp Tod um und dann saßen ganz viele Raben vor meinem Fenster.

Das Tropeninstitut wollte mir halt auch nicht helfen weil Pärchenegel waren das auf jeden Fall.

Man bekommt davon halt innere Blutungen und die zerfressen die Adern.

Ich hab in der Karibik mich halt infiziert ich hab nur mekrwürdige Phänomene.

Ich weiß auch nicht was das für runde Kugeln in meinem Blut sind.

https://www.youtube.com/watch?v=kI5Pnni9T80

Das sind weder normale Leukozyten noch rote Blutkörperchen.

Ist mir aber auch alles egal, ich hab eh nichts mehr zu verlieren und wenn jemand der Meinung ist mich für irgendwas in den Knast zu schicken tut euch keinen Zwang an, ich weiß eh was dann passiert.

Die Stimmen sagen jetzt auch ich hätte schon 277 Anzeigen, warum und wofür weiß ich zwar auch nicht ich will es aber auch gar nicht wissen.
Autor Apollo
registriert
#53 | Gesendet: 30 Dez 2017 12:01
Ich hab halt auch andere merkwürdige Infektionen, der grüne Urin könnte von der Tropenkrankheit kommen.

Unten links ist ein junger Pärchenegel zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=_aA9QOLZZyQ

https://www.apotheken-umschau.de/Bilharziose

Mir war das dann auch egal und habe eine Nutte dann ohne Kondom gebumst.

Da hab ich mich zwar mit noch mehr scheiße angesteckt, ich hatte dann auch Fieber mein Leben ist aber eh im Arsch.

Ich hatte auch komplett gelben Durchfall und die Stimmen erzählen mir das ich mich mit Hepatitis ABC angesteckt habe.

War halt eh egal.
Autor Apollo
registriert
#54 | Gesendet: 30 Dez 2017 12:17
Wenn normale Ärzte einmal Schizophrenie hören dann schicken die einen weg.
Autor Gammelfleisch
registriert
#55 | Gesendet: 30 Dez 2017 12:18 | Edited by: Gammelfleisch
Apollo, bist jetzt im KKH?
Und wenn Ja: was bekommste an Medis?
Autor Apollo
registriert
#56 | Gesendet: 30 Dez 2017 12:20
Ich hab auch schon mal in der Herzchirurgie gelegen und bin dann abgehauen weil ich genau wusste das mich die Narkose umlegt.

Ich wollte auch mal ein Ganzkörper MRT machen das ist mir jetzt aber auch egal. Die Welt rechnet halt Menschen leben in Geld.

Manche sagen auch ein Leben ist nichts wert.

Ich habe schon alles mögliche versucht und ganz viele Ärzte angerufen aber keiner Macht was.
Autor Apollo
registriert
#57 | Gesendet: 30 Dez 2017 12:26
@Gammel

Ich bin in der Psychiatrie in Hattingen Niederwenigern, wenn ich denen in der Notfallambulanz in der Essener Uniklinik was von Krankheiten erzähle schicken die einen in die Psychiatrie und ich wurde auch schon als Hypochonder hingestellt.

Tabletten nehme ich gar keine mehr, weil ich das Zeug nicht mehr vertrage und ich bin an einem morgen auch aufgewacht und es war ein Urin Fleck auf dem Boden und anscheinend Kotze.

Das war anscheinend von mir, ich hatte auch schon vor vielen Jahren eine Nahtod Erfahrung im Krankenwagen und hab das Licht gesehen.

Ich weiß auch nicht mit was ich mich alles angesteckt habe, ich hab schon die merkwürdigsten Dinge in meinem Urin, Stuhlgang und Blut gefunden.
Autor Apollo
registriert
#58 | Gesendet: 30 Jan 2018 23:29
Hier neue Bilder von meiner IRIS...



So gut wie das aussieht so gut geht's mir auch, dank den Homöopathen.

Hier der passende PSIRAM Artikel.

Auf welch schwachen Füßen die Irisdiagnostik steht, ergibt sich aus der Tatsache, dass die Iris des Menschen ihre individuellen Eigenschaften das Leben über behält und sich auch bei einer Krankheit nicht verändert. In der Sicherheitstechnik macht man sich diesen Umstand als "Irisanalyse" zu Nutze und verwendet Iris-Scanner zur Personenidentifizierung, analog zur Auswertung der Papillarlinien der Hand ("Fingerabruck").




Veränderung im Auge bei Erkrankungen
Die hier thematisierte Irisdiagnostik hat nichts mit der in der wissenschaftlichen Medizin praktizierten Auswertung pathognomonischer Veränderungen des Auges bei bestimmten Krankheiten zu tun. Die Gelbverfärbung der Skleren des Auges können Zeichen für eine Leberfunktionsstörung oder Blutkrankheit sein. Die Hornhaut und/oder Iris können darüber hinaus Hinweise auf eine Reihe von Stoffwechselerkrankungen liefern: Der Kayser-Fleischer-Ring im Hornhaut-Stroma gilt beispielsweise als typisch für Morbus Wilson. Das bei einer Hämochromatose übermäßig gespeicherte Eisen kann im Auge einen sichtbaren Niederschlag finden so wie Farbveränderungen bei Glaukompatienten. Auch Veränderungen der Pupille (Beispiel: "Entrundung") oder Veränderungen der Pupillenreaktion auf einfallendes Licht sind wichtige Zeichen, die in der akademischen Medizin zu diagnostischen Zwecken geprüft werden.

https://www.psiram.com/de/index.php/Irisdiagnostik

Das ist doch ein Widerspruch, erst schreiben Sie die IRIS ist unveränderbar und dann kommen die mit Krankheiten. :D :D :D

Zudem kann man es jetzt an meiner eigene Iris sehen das die sich verändert hat.
Autor Apollo
registriert
#59 | Gesendet: 30 Jan 2018 23:32
In den Bronchen arbeitet es allerdings auch. Mal sehen, ich mach noch aktuell Entgiftungen.
Autor Apollo
registriert
#60 | Gesendet: 30 Jan 2018 23:46
Ich hab alles mögliche gegen Krebs genommen, also ich hab aus allen Rohren gefeuert.

Das geht auch.

Steve Jobs war anscheinend zu dumm und hat die falschen Berater eingestellt.

Ich weiß wie stark das ganze Zeug angeschlagen ist.
Page  Page 4 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Iris-diagnostik an mir selber... Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.