Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Warum die Deutschen so viel Schweinefleisch essen?

Page  Page 2 of 3:    1  2  3   
Autor Blade Runner
registriert
#16 | Gesendet: 23 Jan 2018 00:22 | Edited by: Blade Runner


Wenn Schweinefleisch so gut ist, dann können wir doch auch Hundefleisch essen. Schmeckt bestimmt gut und lecker.
Autor Turtel
registriert
#17 | Gesendet: 23 Jan 2018 01:39
Besser als die Hunde an Bäume zu binden und elend krepieren zu lassen. Gibt ja auch und das ist Tierquälerei.

So wenn diese vorher ein gutes Leben hatten, ist das ja nützlich. Man wird davon satt und bekommt die Vitamine und Mineralien über die Nahrung die man so braucht.

Ganz ohne Fleisch muss man glaube ich Nahrungsergänzung einnehmen. Aber bin da weniger belesen drin.

Also klar vor und Nachteile und wenn jemand aus Protest gegen Haltungsbedingungen etwa kein Fleisch ist, dann ist das ja irgendwo auch verständlich oder wenn es weniger schmeckt.
Fisch ist auch lecker.. Also da ständen dann wieder die überfischten Ozeane.

Bräuchte eben auch da einen guten Mix. Öfters mal Kartoffel oder andere Speisen mitverwenden, Käse Milch und so was sonnst eben im Übermaß da wäre. Weizenspeisen etc. also auch gutes Frühstück was ja oft ohne Fleisch auskommt würde eventuell helfen um Tagsüber weniger Fleisch zu brauchen.

Schwein ist wohl einfach kostengünstig und von daher mit ein Hauptnahrungsmittel in D
Autor 123Tulpe
registriert
#18 | Gesendet: 23 Jan 2018 09:03
Ich esse wenn überhaupt nur schweinefilet das schön zart ist,ansonsten kommt bei mir nur rind und geflügel auf den teller
Autor Schlaf
registriert
#19 | Gesendet: 23 Jan 2018 09:26
Frauen, die Fleisch essen, sind irgendwie süß.
Autor BlasterMaster
registriert
#20 | Gesendet: 23 Jan 2018 14:14
Fleisch muss teurer werden, die Bedingungen besser kontrolliert usw.
Wenn ein halbes Kilo Hackfleisch 99 Cent kostet kann einfach was nicht stimmen!
Autor blackadder
registriert
#21 | Gesendet: 23 Jan 2018 14:20 | Edited by: blackadder
Ich kaufe mir immer nur das billige Fleisch bei Aldi, Lidl und Real. Sonst kann man es sich ja gar nicht leisten. Ich finde, Fleisch muss billig sein. Schweinefleisch ist am leckersten. Rindfleisch nicht so gut. Aber sehr gerne mag ich Rinderleber. Muss ein Mal im Monat auf den Tisch.

Was ihr hier für Jammereien ablasst, finde ich völlig daneben. Esst doch was ihr wollt, aber macht mir mein Schnitzel nicht madig!

Echt ey, wollt anderen den Splitter aus dem Auge ziehen, aber seht den Balken in Eurem eigenen Auge nicht!!!
Autor kpyo
registriert
#22 | Gesendet: 23 Jan 2018 15:06 | Edited by: kpyo
Turtel:
Abschaffen nur weil es die Muslime weniger Toll oder Unheilig finden, bringt doch nur Streit und Probleme mit sich.

Wer sprach davon, dass wir es weniger toll oder unheilig finden würden? Wenn dir das mit Hormonen vollgepumpte 99 Cent Antibiotika-Fleisch aus einer dir völlig unbekannten Massentierhaltung schmeckt, guten Hunger.

Ich für meinen Teil zahle lieber etwas mehr für das geschlachtete Fleisch bei mir in der Nähe anstatt beim Lidl 99 Cent für ein halbes Kilo Hackfleisch auszugeben, das, wenn es überhaupt Qualität hätte, sicherlich einen ganz anderen Preis hätte.
Autor blackadder
registriert
#23 | Gesendet: 23 Jan 2018 22:54
kpyo:
anstatt beim Lidl 99 Cent für ein halbes Kilo Hackfleisch

Beim Lidl kostet gemischtes Hackfleisch zur Zeit 2,39 € für 500 Gramm. War ich grade heute.
Autor not_sure
registriert
#24 | Gesendet: 23 Jan 2018 23:47 | Edited by: not_sure
Blade Runner:
Wenn Schweinefleisch so gut ist, dann können wir doch auch Hundefleisch essen. Schmeckt bestimmt gut und lecker.

Nur sind Hunde Fleischfresser. In der Masse ginge das sicher nicht so einfach wie bei Schweinen. An Schweinen ist auch mehr dran = mehr Einnahmen für die Industrie + mehr Leute satt von einem Tier, theoretisch. Lohnt sich einfach mehr am Ende. Ob es "naturfreundlicher" ist, was die Umgebung betrifft, so denke ich, käme es auf das Gleiche raus, bis auf, dass wie gesagt Hunde ja auch mehr Fleischanteile im Futter bräuchten.

Retorten-Schnitzel finde ich interessant. Bis sowas marktfähig ist, mache ich mir keine Panik. Der Verbrauch weltweit wird die nächsten Jahre weiter ansteigen, gehe ich davon aus (nachdem ich ja darüber bereits Prognosen verfolgt hatte). Hat auch einfach mit wachsender Weltbevölkerung zu tun. Wen wundert es also.
Autor not_sure
registriert
#25 | Gesendet: 24 Jan 2018 13:16 | Edited by: not_sure
https://en.wikipedia.org/wiki/Chicharr%C3%B3n

Chicharrones... nur Fett, aber sowas von lecker! (Dieses Gericht gibt es in Deutschland nicht)
Autor blackzebra
registriert
#26 | Gesendet: 24 Jan 2018 13:47
blackadder:
Ich kaufe mir immer nur das billige Fleisch bei Aldi, Lidl und Real. Sonst kann man es sich ja gar nicht leisten. Ich finde, Fleisch muss billig sein. Schweinefleisch ist am leckersten. Rindfleisch nicht so gut. Aber sehr gerne mag ich Rinderleber. Muss ein Mal im Monat auf den Tisch.

Was ihr hier für Jammereien ablasst, finde ich völlig daneben. Esst doch was ihr wollt, aber macht mir mein Schnitzel nicht madig!

Echt ey, wollt anderen den Splitter aus dem Auge ziehen, aber seht den Balken in Eurem eigenen Auge nicht!!!

Du bist was du isst.

lol
Autor blackadder
registriert
#27 | Gesendet: 24 Jan 2018 13:49
blackzebra:
Du bist was du isst.

lol

Ich mache mir auch oft Wackelpudding, Vanillepudding und Schokopudding.
:-)
Autor blackzebra
registriert
#28 | Gesendet: 24 Jan 2018 14:08
Schnitzelpudding
Autor Blade Runner
registriert
#29 | Gesendet: 19 Feb 2018 01:30 | Edited by: Blade Runner
Wir haben früher als Jugendliche heimlich geangelt und die Fische selbst getötet.
Anschließend wurden sie (beim Zelten) im Lagerfeuer gegrillt.

Wer wäre bereit, für das Schweinefleisch, das Schwein mit eigenen Händen zu töten?
Autor not_sure
registriert
#30 | Gesendet: 19 Feb 2018 02:08 | Edited by: not_sure
Blade Runner:
Wer wäre bereit, für das Schweinefleisch, das Schwein mit eigenen Händen zu töten?

Ich glaube dass man das nicht alleine machen sollte (und nicht mit den Händen, außer festhalten). Also man braucht immer "Assistenten" oder so ähnlich. Also erstmal bei sowas dabei sein, bevor man selber anpackt, würde ich meinen. Wenn man dann merkt, dass man zu unruhig wird oder nicht usw. dann könnte man ja erst wissen ob man "bereit ist". (Bauernhof, einzelnes Tier)

(so kann ich mir vorstellen, dass Leute die nicht in der Nähe von sowas aufwachsen, damit erstmal mehr Probleme haben könnten... ich war in Cuba mal neben so einer Schlachtung, als Junge, und da war mir schon mulmig.. und das war nur dieses eine Mal in meinem Leben)
Page  Page 2 of 3:    1  2  3   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Warum die Deutschen so viel Schweinefleisch essen? Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.