Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Iniatiative Zusatznutzen Cariprazin

Page  Page 2 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Autor ChillerStef
registriert
#16 | Gesendet: 20 Jan 2018 15:16
ich bin auf Gelbe Liste registriert woran erkenne ich das Cariprazin erhältlich ist, einfach in die Suchleiste eingeben oder wie`?
Autor siehsteextra
registriert
#17 | Gesendet: 20 Jan 2018 15:18
Ich bin nicht dort registriert und gebe einfach den Namen des Wirkstoffs ein, "Caripirazin" ohne Anführungszeichen. Dann erhalte ich dass es sich um eine Arznei handelt, dass aber bisher keine Präparate ("Reagila") erhältlich sind.
Autor siehsteextra
registriert
#18 | Gesendet: 20 Jan 2018 15:21
Guck mal auf
http://stahlonline.cambridge.org/prescribers_drug.jsf?page=9781316618134c21.html.ther apeutics&name=Cariprazine&title=Therapeutics

z. B.: "How the Drug Works

Partial agonism at dopamine 2 receptors
Theoretically reduces dopamine output when dopamine concentrations are high, thus improving positive symptoms and mediating antipsychotic actions
Theoretically increases dopamine output when dopamine concentrations are low, thus improving cognitive, negative, and mood symptoms
Preferentially binds to dopamine 3 over dopamine 2 receptors at low doses; the clinical significance is unknown but could theoretically contribute to cariprazine’s efficacy for negative symptoms. D3 partial agonism could theoretically be useful for treating cognition, mood, emotions, and reward/substance use
Cariprazine also has high affinity for the serotonin 1A (partial agonist) and 2B (antagonist) receptors
Cariprazine has moderate affinity for serotonin 2A receptors (antagonist)
".
Autor BerniesWelt
registriert
#19 | Gesendet: 12 Mar 2018 01:17
Hej Leute, ich bekomme Brintellix 20mg gegen meine hartnäckigen Depressionen. Meine AOK Direktion hat mir die Ausnahmegenehmigung erteilt!! Ich bekomme Brintellix nun bereits das zweite Jahr. Aber auch nur deshalb, weil ich es schon davor bekommen habe. In Europa bleibt ja Brintellix zugelassen, also holt es die Apotheke aus Österreich, WO ein Wille da ein Weg, zusatznutzen hin oder her.
Autor Turtel
registriert
#20 | Gesendet: 12 Mar 2018 16:19
Warum wurde eigentlich das Neuere Xeplion 3 Monatspräperat zugelassen ?

Zusatznutzen sehe ich keinen.



Das Cariprazin was einen Nutzen hätte dagegen lässt auf sich warten.


Was für eine Scheiße.
Autor Gammelfleisch
registriert
#21 | Gesendet: 12 Mar 2018 16:24
Turtel:
Warum wurde eigentlich das Neuere Xeplion 3 Monatspräperat zugelassen ?
Zusatznutzen sehe ich keinen.

Ne, Du kennst nur deine irrationalen Vorbehalte.

Turtel:
Das Cariprazin was einen Nutzen hätte dagegen lässt auf sich warten.

Das weißt Du garnicht ob das wirklich besser ist. Du hast nur die Affinität alles was neu und unerprobt ist in den Himmel zu loben.
Autor Turtel
registriert
#22 | Gesendet: 12 Mar 2018 16:50
Gammelfleisch:
Ne, Du kennst nur deine irrationalen Vorbehalte.

Ach der Nutzen ist ja Simpel. Die Wirkung die vorher schon beschissen war geht über 3 statt einem Monat. Die Ärzte müssen sich also weniger die Hände bei ihren schmierigen Patienten schmutzig machen oder?

Vorbehalte. Nein. Faulheit. Ja.

Die Kriminalitätsrate ist durch die Einmonatsspritze Xeplion unter Betroffenen schon gestiegen, da absetzmanöver die das provoziert hat häufig zu Kriminalität geführt hat.

Spricht also ganz für das Medikament und deswegen wird der Patentierte Nachfolger der nix neues bringt schnell man zugelassen. War ja alles so gepant.

Gammelfleisch:
Das weißt Du garnicht ob das wirklich besser ist. Du hast nur die Affinität alles was neu und unerprobt ist in den Himmel zu loben.

Konkurenzprodukte die die Preise etwas drücken könnten lässt man erst gar nicht zu mit der Ausrede das kein Zusatznutzen da wäre und diese "zu teuer" sind.

Was für eine Verarsche und das von einen System das sich Gesundheitssystem nennt.

Ich finds nur noch zum lachen oder abkacken.
Autor Gammelfleisch
registriert
#23 | Gesendet: 12 Mar 2018 16:53 | Edited by: Gammelfleisch
Turtel:
Ach der Nutzen ist ja Simpel. Die Wirkung die vorher schon beschissen war geht über 3 statt einem Monat. Die Ärzte müssen sich also weniger die Hände bei ihren schmierigen Patienten schmutzig machen oder?

Wann nimmst Du Volltrottel mal zur Kenntnis, dass manche das Zeug vertragen und es auch gut wirkt und manche es eben nicht vertragen oder es nicht gut wirkt? Für dich gibt es nur das letztere.

Turtel:
Die Kriminalitätsrate ist durch die Einmonatsspritze Xeplion unter Betroffenen schon gestiegen, da absetzmanöver die das provoziert hat häufig zu Kriminalität geführt hat.

Was für ein dummes Zeug.

Turtel:
Konkurenzprodukte die die Preise etwas drücken könnten lässt man erst gar nicht zu mit der Ausrede das kein Zusatznutzen da wäre und diese "zu teuer" sind.
Was für eine Verarsche und das von einen System das sich Gesundheitssystem nennt.
Ich finds nur noch zum lachen oder abkacken.

Was hat das mit meinem Einwand zu tun, dass Du bzgl. der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Cariprazin völlig ahnungslos bist und es trotzdem in den Himmel lobst weil es neu ist?
Autor Turtel
registriert
#24 | Gesendet: 12 Mar 2018 16:59
Gammelfleisch:
Was hat das mit meinem Einwand zu tun, dass Du bzgl. der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Cariprazin völlig ahnungslos bist und es trotzdem in den Himmel lobst?

Ich weis das es ähnlich wie Aripiprazol wirken soll und besser verträglich als andere Neuroleptika ist.

Also ich gehe davon aus das es eines der wenigen Neuroleptika ist der 3. Generation wo es bisher nur Aripiprazol gibt.

Kann das sein.

Zudem ist es ein Neuer Wirkstoff ja, beim 3 Monatspräperat das Xeplion ersetzt zahlt man teuer für den gleichen Wirkstoff wie vorher den es jetzt als Generica geben würde oder herstellbar wäre.

Da gibt man also teuer Geld aus und bleibt was wissenschaft und Forschung angeht stehen.

Gammelfleisch:
Was für ein dummes Zeug.

Such mal auf Google, da findest du Artikel dazu die das belegen. Ja aber im Ausblenden da bist du gut oder Spitzenklasse.
Autor Gammelfleisch
registriert
#25 | Gesendet: 12 Mar 2018 17:07 | Edited by: Gammelfleisch
Turtel:
Ich weis das es ähnlich wie Aripiprazol wirken soll und besser verträglich als andere Neuroleptika ist.

Du weißt garnichts, sodnern glaubst nur Werbeaussagen.

Turtel:
Such mal auf Google, da findest du Artikel dazu die das belegen. Ja aber im Ausblenden da bist du gut oder Spitzenklasse.

Brauch ich nicht zu suchen. Kein Neuroleptikum macht krimineller. Das ist schlicht Schwachsinn.
Autor Turtel
registriert
#26 | Gesendet: 12 Mar 2018 17:10
Gammelfleisch:
Brauch ich nicht zu suchen. Kein Neuroleptikum macht krimineller. Das ist schlicht Schwachsinn.

Genauso wie die Waffenindustrie in der USA sagt das keine Waffe jemanden umbringt, sondern derjenige der diese benutzt.
Autor Gammelfleisch
registriert
#27 | Gesendet: 12 Mar 2018 17:11 | Edited by: Gammelfleisch
Turtel:
Genauso wie die Waffenindustrie in der USA sagt das keine Waffe jemanden umbringt, sondern derjenige der diese benutzt.

Deine Analogien sind unpassend und dumm.
Kein Neuroleptikum macht gewalttätig.
Autor Turtel
registriert
#28 | Gesendet: 12 Mar 2018 17:14
Autos die zu schnell auf Deutschen Autobahnen fahren bringen auch keinen um. Es sind die Fahrer die ihres eigene ermessens wegen einfach zu schnell unterwegs sind.

Ne du, die Statistik sagt eben schon aus das diese Spritzen dazu führen das betroffene diese schnell wieder absetzen und dann passieren mehr Kriminalitätdelikte als früher als es Tabletten gab. Also die kriminellen Delikte sind schlimmer, vermutlich da die Patienten zu lange keinen Arzt aufsuchen und kein Notfallmedikament in Tablettenform zuhause haben.

Aber du bist und bleibst ein Lügner der das wiederum bezweifelt oder ganz der Fantasie zuschreibst.

Wenn die Statistik aber das so sieht ? Ich glaube das schon richtig verstanden zu haben.
Autor Gammelfleisch
registriert
#29 | Gesendet: 12 Mar 2018 17:16
Turtel:
Autos die zu schnell auf Deutschen Autobahnen fahren bringen auch keinen um. Es sind die Fahrer die ihres eigene ermessens wegen einfach zu schnell unterwegs sind.

Deine Analogien sind unpassend.

Turtel:
Ne du, die Statistik sagt eben schon aus das diese Spritzen dazu führen das betroffene diese schnell wieder absetzen und dann passieren mehr Kriminalitätdelikte als früher als es Tabletten gab. Also die kriminellen Delikte sind schlimmer, vermutlich da die Patienten zu lange keinen Arzt aufsuchen und kein Notfallmedikament in Tablettenform zuhause haben.

Zeig mir mal eine handfeste Statistik die das belegt.

Turtel:
Aber du bist und bleibst ein Lügner der das wiederum bezweifelt oder ganz der Fantasie zuschreibst.

Ja, das ist dummes Pharma-Bashing deinerseits die deine favorisierten Medikamente besser darstehen lassen soll.
Autor Armleuchter
registriert
#30 | Gesendet: 12 Mar 2018 17:20
Gibt sicherlich mehr Leute , die Tabletten absetzen und das freiwillig. Was für ein blöder Vergleich. Ob Tabletten absetzen oder Spritze , kommt auf das gleiche raus.
Page  Page 2 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Iniatiative Zusatznutzen Cariprazin Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.