Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Anregung und Kritik

Page  Page 4 of 16:    1  2  3  4  5  ...  12  13  14  15  16   
Autor oknos
Gast
#46 | Gesendet: 28 Dez 2008 15:00 | Edited by: oknos
Ich finde, Mareike hat 100% Recht.
Es fällt mir ohnehin schwer, etwas zu lesen. Und wenn das dann auch noch extra so geschrieben ist, dass man es nicht lesen kann, dann ist das einfach nur rücksichtslos. Und da es genug rücksichtslose Menschen gibt, blende ich die einfach aus.
Am Weihnachten habe ich mir so einen neuen ipod oder iphone angesehen. Das ist einfach eine Lächerlichkeit. Wer mit so einem Quatsch umgeht, der muss entweder die Augen und Finger eines 12-jährigen haben oder er ist ein Masochist. Und genau so ist das mit vielen Geräten, die man jetzt so zum Telefonieren angeboten bekommt. Kein Mensch braucht die wirklich und nicht viele können das ohne Brille lesen und bedienen.
Und das mit der falschen Rechtschreibung ohne Groß- und Klein und ohne Punkt und Komma ist genau so. Einfach nur rücksichtslos, es sei denn, da ist ein echt Behinderter am Werk. Dann mache ich mir auch die Mühe, mit ihm irgendwie zu kommunizieren. Aber sonst ist das einfach nur ein Ärgernis und das, was dieser Mensch von sich gibt, ist, nicht wegen des Inhalts sondern wegen der Form, einfach nur für die Mülltonne.

Oknos
Autor Laura
registriert
#47 | Gesendet: 28 Dez 2008 16:43 | Edited by: Laura
Also mein Standpunkt bewegt sich irgendwo zwischen den beiden kontraeren Parteien und hat mich ins Nachdenken gebracht. Zum einen finde ich, dass man jemandem ja auf hoefliche Art und Weise sagen kann, dass man seinen Text schwer zu lesen findet. Aber selbst dafuer war ich bisher zu gehemmt, da mir dann solche Skrupel kommen wie dass das ja schon in die persoenliche Freiheit eingreift. Dann erhaelt so ein Posting aber extrem wenig Antworten oder eben so erzuernte, die nicht auf den Inhalt, sondern auf die Form eingehen. Inhaltlich muss ich oknos und mareike aber ehrlicherweise zustimmen, auch wenn es sicher hoeflicher gegangen waere. Ein schlampig geschriebener Text, der in einem kumpaneihaften Slang spricht und das bei einem Neuling, ermuntert mich auch nicht gerade zum Antworten.

Viele Gruesse

Laura
Autor Wolf
registriert
#48 | Gesendet: 29 Dez 2008 00:54
Nun, Parteien hin oder her,
ich meine, wenn jemand Hilfe sucht, soll er sie bekommen, wenn das irgendwie möglich ist. Egal der Rasse, dem Geschlecht, oder seiner Rechtschreibung.
Ich empfinde es aber als nicht so zuträglich, wenn wir uns hier in Grundsatzfragen verlieren, die weit ab von den eigentlichen Problemen.
Anderseits ist es auch nicht grade für alle hier ermutigend, wenn hier mal jemand ein Thema in die Runde wirft und schnell wieder verschwunden ist. Sowas hasse ich wirklich, wenn dieses Forum als Müllhalde gebraucht wird und keine Regeln eingehalten werden.
Gruß vom Wolf
Autor NeWsOuL
registriert
#49 | Gesendet: 29 Dez 2008 03:44
ich mein sind die texte denn soooo schwer zu verstehen?
... das is ja fast so als würd man sagen "hey guck ma was der an hat, mit dem will ich nicht reden bzw. helfen" . vor allem hätte man das ja auch höflicher sagen können. ich mein es geht hier um das thema...und jetzt spricht man von der form...was wollt ihr denn sagen wenn hier in den forum reinkommt und kein perfektes deustch kann bzw hier nicht aufgewachsen ist oder sonst was....wird der dann ausgeschlossen? naja ... ich setzt mich ma mit diesen thema nicht weiter auseinander ...ich mein ich bin eben so ich spreche so ich hab nicht anders gelernt....das ich mcih vllt sogar dafür schämen bzw entschuldigen sollte?....einfach mal hööööfflicher meine lieben ; )
bzw machen wir's einfach ma so dass ich nicht mehr so viel hier rein schreib bevor hier noch einige andere wutanfälle bekommen ; )
Autor oknos
Gast
#50 | Gesendet: 29 Dez 2008 04:52
Hallo NeWsOuL,

Deine Texte sind überhaupt nicht verständlich. Sie sind für mich nur in dem Sinne verständlich, dass Du mich und vielleicht auch einige andere provozieren willst.

Ich werde Dir auch sagen, warum ich das an der Form festmache:
- Deinen Nicknamen hier in dem Forum hast Du so gewählt, dass er an sinnlosen Stellen mit großen und kleinen Buchstaben geschrieben wird. Erst in einem Posting eines anderen Schreibers wurde mir klar, dass Du das englische "New Soul" damit meintest. Schon allein Dein Nickname ist also von der Form her so gewählt, dass er unverständlich ist. Noch mehr ist dieser nicht bzw. nur mit großem Konzentrationsaufwand schreibbar.

- Weiterhin sind Deine Texte für mich tatsächlich nicht zu verstehen.
Du verwendest mehrere Punkte in Deinem Text, um Sätze voneinander zu trennen. Die drei Punkte sind jedoch im Allgemeinen so eine Art Gedankenstriche oder sollen auf eine Fortsetzung innerhalb eines Satzes hinweisen. Ich verstehe daher nicht, was in Deinen Sätzen zusammengehört und was nicht. Du könntest auch überhaupt keine Leerstellen zwischen den Worten machen. Das hätte einen ähnlichen Effekt.

- Des weiteren benutzt Du nicht die geringste Formatierung des Textes in Absätzen. Alles ist bei Dir ein einziger Block ohne Hilfestellung für den Leser. Auch dies macht Deinen Text, zusätzlich zu den unbekannten Satzzeichen bzw. den Satzzeichen, die bei Dir eine andere Bedeutung als in der Konvention haben, nur sehr schwer verstehbar.

- Und dann verwendest Du immer wieder so Abkürzungen, die nicht verständlich sind. Eine dieser Abkürzungen, die ich mir allerdings aus dem Zusammenhang entschlüsselt habe, ist vllt. Das soll wahrscheinlich "vielleicht" heißen.

- Und zum letzten, auf die Vertauschung von Konsonanten will ich gar nicht eingehen, strukturierst Du Deinen Text in keiner Weise durch Groß- und Kleinschreibung. Diese hat aber tatsächlich den Wert, dass der Leser, der ohnehin einen für ihn neuen Text liest, in dem vielleicht komplizierte Zusammenhänge dargestellt werden, diesen Text besser erfassen und verstehen kann.

In der mündlichen Rede, da gibt es die Intonation und die Satzmelodie, die den Text strukturieren. In der schriftlichen Darstellung, da gibt es eben Groß- und Kleinschreibung, Satzzeichen, Paragrafen und Überschriften. Alles dies sind Hilfsmittel, um dem Leser das Verständnis zu erleichtern.

Du verzichtest nicht nur auf sämtliche Hilfsmittel, sondern Du machst es dem Leser, potentiell einem in seiner Konzentration gestörten Schizophrenen, besonders schwer, Deinen Text zu erfassen.

Ich lese Deinen Text, den Du hier in das Forum schreibst, allerdings freiwillig. Ich gehe auch freiwillig auf ihn ein. Ich brauche es auch nicht zu tun. Ich bin da völlig frei.
Wenn Du willst, dass ich Deinen Text lese und darauf eingehe, dann erwarte ich, dass Du mir Deinen Inhalt auf die Dir bestmögliche Art "servierst". Ich lasse ihn mir nicht vor die Füsse schmeißen.

Aber bedenke immer, dass man Deinen Text hier freiwillig liest oder gar nicht. Und von Deinem letzten Posting habe ich den ersten Satz gelesen, weil er von dem anderen Kram abgehoben war. Auf diesen bin ich jetzt eingegangen. Der Rest war mir die Mühe nicht wert.

Viele Grüße
Oknos
Autor Laura
registriert
#51 | Gesendet: 29 Dez 2008 15:28 | Edited by: Laura
Hallo Newsoul!

Nur mal so als wohlmeinenden Tipp von einer alten Frau an Dich:

Du legst Dir selbst Steine in den Weg, wenn Du ein ernstes Anliegen aeusserst, dieses aber auf unserioese Weise ausdrueckst. Das gilt im Internet wie im rl. Mit Deinen Freunden und anderen Gleichaltrigen kannst Du natuerlich schwaetzen wie Dir der Schnabel gewachsen ist, aber wenn Du irgendwo neu bist und ernst genommen werden moechtest, wirst Du mit einem gepflegteren Deutsch weiter kommen. Das ist jetzt nicht als Kraenkung gemeint, obwohl ich mir im Klaren darueber bin, dass es Dich kraenken koennte, es ist vielmehr als Hilfestellung gemeint, damit Du in Zukunft weniger aufgebrachte und dafuer mehr sachbezogene Reaktionen auf Deine Anliegen erhaeltst. Wenn Du bisher tatsaechlich keine etwas gehobenere Ausdrucksweise gelernt hast, wie Du sagst, dann nutz die Dir verbleibende Zeit an der Schule gut und hol das nach. Noch kannst Du es Dir als Jugendliche erlauben, in einem Jugendjargon zu sprechen, aber in ein paar Jahren wird man Dich kaum noch ernstnehmen, wenn Du darueber hinaus nicht noch ein anderes Deutsch gelernt hast.

Wenn jemand gute Gruende hat, dass er nicht richtig Deutsch lernen konnte und diese benennt, dann eckt er in diesem Forum nicht an. Aber hier posten immer wieder Schueler und wenn die ein gutes Deutsch zustande bringen, dann gehe ich davon aus, dass man das von einem Schueler, zumal, wenn er es in die 12. Klasse geschafft hat, auch stets so erwarten kann.

Nix fuer ungut.

lg

Laura
Autor Lassek
registriert
#52 | Gesendet: 12 Jan 2009 16:34
Keine Zeit alles durchzulesen. Aber:
Wieso ist eingeloggt das Forum nach thread-Eröffnungsdatum sortiert, aber nicht eingeloggt nach letzter-Beitrag-Datum sortiert. Letzteres ist sinnvoller.

Außerdem sollte man sehen können, in welchem thread neue Beiträge sind.

Die Email-Benachrichtigungsfunktion funktioniert (bei mir) nicht.

Gruß
Lorenz
Autor Lassek
registriert
#53 | Gesendet: 12 Jan 2009 18:43
Keine Zeit alles durchzulesen. Aber:
Wieso ist eingeloggt das Forum nach thread-Eröffnungsdatum sortiert, aber nicht eingeloggt nach letzter-Beitrag-Datum sortiert. Letzteres ist sinnvoller.

Außerdem sollte man sehen können, in welchem thread neue Beiträge sind.

Die Email-Benachrichtigungsfunktion funktioniert (bei mir) nicht.

Gruß
Lorenz
Autor Lassek
registriert
#54 | Gesendet: 12 Jan 2009 18:45
Keine Zeit alles durchzulesen. Aber:
Wieso ist eingeloggt das Forum nach thread-Eröffnungsdatum sortiert, aber nicht eingeloggt nach letzter-Beitrag-Datum sortiert. Letzteres ist sinnvoller.

Außerdem sollte man sehen können, in welchem thread neue Beiträge sind.

Die Email-Benachrichtigungsfunktion funktioniert (bei mir) nicht.

Gruß
Lorenz
Autor Lassek
registriert
#55 | Gesendet: 12 Jan 2009 18:58
Hallo,
wenn man eingeloggt ist, sind die Beiträge nach thread-Erstellungs-Datum geordnet (nicht so gut), wenn man nicht eingeloggt ist, sind die Beiträge nach Letztem-Beitrags-Datum geordnet (besser!). Kann man letzteres vielleicht generell einrichten?

Ich fänds außerdem gut, wenn man (mittels Cookies) erkennen kann, in welchen threads neue Beiträge zu lesen sind.

Die Email-Benachrichtigungs-Funktion funtioniert (bei mir) nicht.

Gruß
Lorenz
Autor Lassek
registriert
#56 | Gesendet: 13 Mar 2009 02:55
Alter Schwede, ihr Korinthenkacker. Ich finde NewSouls Texte gut und leicht zu lesen. Is halt Umgangssprache, klar, so what?

Seid ihr auch im echten Leben nicht in der Lage, irgendein Gespräch mit Jugendlichen führen??
Autor rosegarden
registriert
#57 | Gesendet: 2 Mai 2009 00:46
Das ist einfach nur traurig, dass sich hier einige wegen der äußeren Form eines Beitrags aufmanteln, der eine ernstgemeinte Fragestellung darstellte.

Wer`s nicht weiß: Schüler der 12. Klasse Gymnasium sind gerademal 18 und haben jeden Tag eine Menge Druck. Vor allem Zeitdruck. Dass da mal ein Forenbeitrag schnell geschrieben wird ist normal.

Dass ihr so über sie/ihn herzieht finde ich ziemlich schwach, zumal es ziemlich klar ist dass diese Person vermutlich psychische Probleme hat und den ganzen Rattenschwanz noch vor sich hat den einige von euch hier kennen.

Da ihr trotz eurer Erfahrung nur über Rechtschreibfehler und äußere Form des Beitrags diskutiert, jedoch kaum sonstige Hilfestellung leistet möchte ich einigen Usern hier nahelegen, doch mal in euch zu gehen und zu bedenken, was ihr hier schreibt und warum ihr hier jeden Tag Beiträge verfasst.
Autor oknos
Gast
#58 | Gesendet: 2 Mai 2009 04:14
Hi rosegarden,
Ich für meinen Teil kann nur noch mal sagen, dass ich damals die Texte von Newsoul überhaupt nicht verstanden habe und sie für mich nur sinnloser Buchstabensalat waren. Heute geht es mir besser und erstaunlicherweise kann ich auch einen Sinn darin erkennen. Damals war das aber definitiv nicht so. So weit, um der Wahrheit die Ehre zu geben. Ich habe damals meine Schwierigkeiten ausgedrückt, so sehe ich das heute.
Ich wollte ihm ja damals eine vernünftige Antwort schreiben, aber ich konnte das nicht.

Oknos
Autor MrMarcx
registriert
#59 | Gesendet: 4 Mai 2009 00:42
Hallo zusammen ... also ich bin noch nicht so lange dabei und hab gemischte Erfahrungen. Manche gehen ziemlich auf einen ein. Andere ignorieren Dich, wieder andere geben gut gemeinte, aber doch relativ einfältige Sprüche zum besten. Und die letzte Gruppe streitet gerne.

@ oknos ... ich hab das mal überflogen, Du hast einen ganz einfachen Nick nicht verstanden und Dich darüber ellenlang ausgelassen. Das spricht irgendwie für sich.

Das erinnert mich an meine Therapeutin, meine Psychiaterin und meinen Sozialarbeiter ... meinem Sozialarbeiter ist es Wurscht wie man sich anzieht z.B. und wenn er einen aus dem Bett geklingelt hat und man ihn reingelassen hat macht er Kaffee. Der will keine Sachen mit mir machen, die ich nicht will und bei dem muß ich mich nicht »verkaufen«.

Die Therapeutin hingegen war ganz erstaunt, als ich einmal im Anzug aufkreuzte um einen Auftrag an Land zu ziehen. Und ich hab ihr auch mal meine Arbeiten gezeigt, sie hat auch irgendwann gesagt »zur Zeit ziehen sie sich sehr geschmackvoll an« und auch mal das sie mich eher unterschätzen würde.

Meine Psychiaterin hat das letzte mal gesagt: »Heute gefallen sie mir gar nicht, ah jetzt Lachen sie mal …« So als, ob ich ihr helfen müßte und nicht umgekehrt.

Es ist leider so, daß es in unserer Gesellschaft viel um Sein und Schein geht. Sich zu »verkaufen« wurde in den letzten Jahren immer wichtiger. Status und Imagegedanken überlagern mitunter auch zwischenmenschliche Beziehungen. Man zieht sich zurück, weil man nicht mehr schnell und adäquat regieren kann. Das ist ein Fehler. Man verlernt mitunter seine soziale Kompetenz. Aber auch den Mut auf andere zuzugehen.

Es müßte vielleicht Aufklärungskurse für Angehörige und das engere Umfeld geben ... evtl. auch für Nachbarn, wenn man das möchte. Über die Krankheit und wie man mit ihr umgeht. Der Sozialarbeiter und ein guter Kumpel haben es, durch die Sicherheit die ich empfand keine Erwartungen zu erfüllen und dadurch, daß sie im Gespräch auf mich gewartet haben bis eine Antwort kam geschafft, daß ich auch unter hohen Medikamentendosen (ansatzweise) diskutieren konnte.

Die Therapeutin und die Psychiaterin sehen auch eher die Krankheit, wohingegen der Sozialarbeiter mal gesagt hat er liest sich die Diagnose gar nicht durch ... für ihn zählt der Mensch.

Was ich immer wieder negativ bei Erkrankten festgestellt habe ist, daß sie wenn sie, oft einen äußerlichen Mangel erkannt haben. Sehr penetrant, wenn nicht sogar missonarisch an ihrer Behauptung festhalten ... z.B. das und das habe bei ihnen geholfen ... das mag auch hier der Auslöser gewesen sein.

Ich weiß nicht, ob in der Gesellschaft allgemein die Fähigkeit nachgelassen hat sich in andere hineinzuversetzen, bei an Schizophrenie erkrankten Personen ist es diesen, vor allem wenn sie akut sind, kaum möglich. Man müßte das vielleicht wieder erlernen und auch die Grenzen anderer zu respektieren wäre wichtig ... zu merken wenn etwas persönlich wird eben. Das würde den Erkrankten helfen auf andere zuzugehen und sich im normalen Leben zu integrieren.

Ist, aber jetzt keine Kritik an oknos oder den anderen. Ich weiß man kann sich oft nicht anders verhalten, als man das manchmal tut, was aber im Prinzip auch keine Entschuldigung ist.

Lg MrMarcx.
Autor oknos
Gast
#60 | Gesendet: 4 Mai 2009 02:23
Hi MrMarcx,
hast schon recht. Ich fühle mich angebaggert wie am Bahnhof, mit "Has ma 'n Euro?", wenn ich im Internet so manche Texte lese, die dann auch noch, wie ich meine, absichtlich oder auch Rücksichtslosigkeit entstellt wurden. Das Internet und auch so ein Forum, das ist halt ein Spiegelbild der Gesellschaft, und mit manchen Leuten will ich einfach nichts zu tun haben. Kann sein, dass es wieder anderen mit mir genau so geht. Tja, ist doch nichts dabei..., das passiert mir im wirklichen Leben jeden Tag, dass ich mit dem einen oder anderen nichts zu tun haben will. Da habe ich dann das Gefühl, da kriegste Plaque, wenn du bei denen nur in die Nähe kommst. Und das sind manchmal Leute, von denen mir von anderen erzählt wird, dass sie total lieb und nett seien. Und manchmal kennst Du von diesen Leuten nur die Lebensgeschichte nicht, und warum die so sind wie sie sind. Dann würdest Du das alles nämlich ganz anders sehen. Ist schon manchmal wirklich schwer, richtig mit Menschen umzugehen. Und noch schwerer ist es, gut mit den richtigen Menschen umzugehen. Ich finde da einfach keine Lösung.

Viele Grüße
Oknos
Page  Page 4 of 16:    1  2  3  4  5  ...  12  13  14  15  16   
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Anregung und Kritik Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.