Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Probleme mit Lebensgefährten.

Autor Gast
#1 | Gesendet: 8 Nov 2004 22:58
Ich bin mit meinem Freund seit 4 Jahren zusammen. Wir haben viele schöne Sachen erlebt, aber auch negatives durchgestanden. Besonders schlimm war es als ich meine Psychose bekommen habe. da war mein Freund Tag und Nacht für mich da. Er hat mich jeden tag in der Klinik stundenlang besucht, mich gewaschen, weil ich es nicht konnte, mit mir gespielt, mit den Ärzten gesprochen ...
Er war für mich eine große Stütze in dieser Zeit. Seitdem sind jetzt 2 Jahre vergangen. das alles hat ihn ganz schön geschlaucht. Ich denke es wäre gut, wenn er sich auch mal mitteilen würde , z.B. in diesem Forum, aber er ist zu stolz um sich helfen zu lassen.
Ich kann mit ihm nicht mehr vernünftig diskutieren. Er beschimpft mich oft schnell als Psycho oder droht mir schnell an, daß wir uns dann eben trennen. Er weiß genau,wie er mich damit unter druck setzt. Manchmal habe ich auch schon gedacht es wäre besser mich von ihm zu trennen, aber irgendwie liebe ich ihn noch und ich habe Angst eine Psychose zu bekommen. Wir leben ziemlich aneinander vorbei. Wenn ich mit ihm telefoniere kann ich nicht so locker und lustig reden wie mit Freunden. Wenn er mich besucht spielt er am Comp rum anstatt sich mit mir zu beschäftigen. Wenn ich bei ihm bin glotzen wir oft einfach nur fern. Ich möchte so gerne mal wieder was schönes mit ihm unternehmen, aber er ist immer so geschafft von seiner Arbeit. Ich bin so traurig :-(
Außerdem schulde ich ihm Geld.- Scheiße!!! Ich muß ihm das unbedingt ganz schnell zurückzahlen. Ich weiß nur nicht woher ich es nehmen soll.
Unser Sex ist übrigens auch meistens nur schön für ihn, weil ich ja die Medikamente nehmen muß.
Was soll ich nur tun???
Autor Joubi
registriert
#2 | Gesendet: 9 Nov 2004 11:30
Lieber Gast,

Auch ich bin Angehörige. Und oft ist es nicht leicht. Auch ich war schon so verzweifelt, das ich mich trennen wollte.
Man steht halt einfach manchmal Machtlos davor und man kommt nicht wirklich dazu Kraft zu tanken.
Aber in einem kannst Du Dir sicher sein: Er liebt Dich, sonst wäre er schon gegangen.
Manchmal brauchen die Dinge einfach etwas Ruhe sich zu erholen.
So wei es jetzt läuft leidet ihr beide darunter.
Und dazu fällt mir nur eines ein:
Macht ein bisschen Pause. Verschnauft mal, alle beide.
Wenn Ihr euch ständig seht, wer kann da den anderen noch vermissen?
Lass ihn einfach mal ein bisschen in Ruhe.
Das braucht man manchmal einfach.

Geld: Mach die Beziehung nicht davon abhängig. Du kannst es ihm im schlimmsten Fall auch dann noch zurückzahlen, wenn ihr euch trennen solltet. Tja... und Sex... Besuchst Du noch regelmäßig eine Ärztin? Wenn nicht, sollte das Dein nächster Weg sein - vielleicht hat sie eine Idee, und sicher tut es vielleicht auch gut, über die ganze Sache nochmal mit Jemandem zu reden...
Kopf hoch, ich halte Dir die Daumen.
Autor Gast
#3 | Gesendet: 9 Nov 2004 12:06
Danke Joubi,

immer wenn ich mich nicht so oft melde oder er merkt, daß ich auch ohne ihn ganz gut zurecht komme, ist er wieder ganz lieb. Aber das kann es doch auch nicht sein oder?
Wegen des Sexproblems mache ich gerade eine Verhaltenstherapie. Ich hoffe das hilft auch.
Ich habe keine Lust mich als Psycho beschimpfen zu lassen!!! Ich finde das so ungerecht. Wenn er mal schlecht drauf ist mache ich das doch auch nicht. Und ich bin psychisch wirklich nicht besonders auffällig.
Joubi, ich habe bei Dir immer das Gefühl, daß Du eine Engelsgeduld hast. Das würde ich mir bei meinem Freund auch wünschen.

LG
Autor Joubi
registriert
#4 | Gesendet: 9 Nov 2004 15:07
Engelsgeduld...*lach*
Ich habe schon sehr viel erlebt, da wird man irgendwann einfach ruhiger *grins*
Ich werf Dir eben was davon rüber, aaaaachtung:

...........................ups, das Knie, tschuldige bitte. ;-)

Nimm das "Psycho" Dir nicht so zu Herzen. Ich bin ganz sicher das er das nicht so meint - was aber keine Entschuldigung dafür sein soll das er es sagt!
Entschärf das doch in der Situation mal, so das er lachen muß. Z.B.
"Du könntest wenigstens Psycholinchen sagen!" Oder so.
..*selberlachenmuss* naja, ich bin auch nicht allwissend, ich versuche blos zu helfen wenn es geht - und mancher "Tip" mag unpassend erscheinen - aber meistens funktionierts! *lach*
so und noch ne Portion Sonnenschein...
Gefällt Dir die Therapie?
Autor Gast
#5 | Gesendet: 9 Nov 2004 15:20
Mach weiter so!!! Das hilft echt gut :-)
Vielleicht sollte ich das alles nicht so ernst nehmen. Er zeigt mir ja auch, daß er mich liebt.*schonwiedereinbischenlächelntu*
Autor Joubi
registriert
#6 | Gesendet: 9 Nov 2004 16:10
was heist denn hier "schonwiedereinbischenlächelntu*???????

Ein BISCHEN?????

Nee, komm, das gilt nicht. *grinsgrinsgrins*
Autor Gast
#7 | Gesendet: 9 Nov 2004 17:31
GÄÄÄHHN
Autor Gast
#8 | Gesendet: 9 Nov 2004 18:00
Wer gähnt denn da in meinem thread?! Das ist VERBOTEN!
Autor Laura
registriert
#9 | Gesendet: 9 Nov 2004 18:09
...und selten so gelacht wie über diese überflüssige Bemerkung. Hey, vorletzter Gast, anonym attackiert es sich immer noch am leichtesten, nicht wahr?

Laura
Autor ELpH
registriert
#10 | Gesendet: 13 Dez 2004 13:42 | Edited by: ELpH
Hmm...ich wünschte, ich hätte wenigstens mal wieder 'ne Beziehung. :(
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Probleme mit Lebensgefährten. Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.