Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Doofer Abend

Autor Laura
registriert
#1 | Gesendet: 10 Nov 2004 01:09
Hi folks!

Heute hänge ich auch etwas durch. Zum kann ich mir nun doch konkreter vorstellen es wieder aus der Reha-Werkstatt hinaus auf den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen oder zumindest mal irgendwann eine Schulungsmaßnahme mitzumachen um in meinen Beruf wieder reinzukommen und eigentlich gibt mir das seit vorgestern Auftrieb. Aber erstmal muss ich mich in der Reha-Werkstatt mehr am Riemen reißen und das fällt mir so schwer, weil ach, da gibt es verschiedene Gründe, sie kommt mir halt vor wie ein Saftladen. Wer auch immer meine Schulungsmaßnahme finanzieren würde, würde sich bei der Reha-Werkstatt über mich erkundigen und da sähe es im Moment wegen meiner Schluderei nicht so rosig aus.

Dann hatte ich heute gleich zwei Gespräche in der Werkstatt, einmal mit meinem Gruppenleiter und dann mit der Sozialarbeiterin, die mich zu mehr Regelmäßigkeit motivieren wollen. Gerade die Sozialarbeiterin konnte verstehen, dass ich die Chose nicht so ernstnehmen kann, aber dass ich gerade deswegen versuchen solle es rauszuschaffen. Also, erstmal die Arbeitszeiten besser einhalten, dann ein Praktikum und dann, ja wenn das erstmal läuft, dann wäre schon viel gewonnen. Sowieso habe ich das Gefühl, dass ich mich nun lange genug meinen Hobbies und der Dolce Vita gewidmet habe und ich einfach wieder eine gescheite Aufgabe brauche. Aber dass es in der Werkstatt anfängt und ich mir nicht sicher bin, ob ich mich in ihr mangels Druck und echter Motivation je wirklich am Riemen reißen kann.

Das geht mir heute abend so durch den Kopf, nachdem noch ein ärgerliches Intermezzo mit meiner Mutter stattgefunden hatte, was sich aber wieder gelegt hat.

Bin matt und schlapp und kann mich heute abend kaum ablenken. Zum Glück bleibt die Werkstatt morgen geschlossen, so dass ich nicht schon gleich morgen mit voller Power und guten Vorsätzen durchstarten und ein neues Leben beginnen muss.

Und überhaupt ist November ein Sch...monat!!!

Grüße von einem gerade etwas ratlosen Laurale
Autor bigcoder
registriert
#2 | Gesendet: 10 Nov 2004 01:54
Nun,

heisst es nicht, man Sollte Alles versuchen? Wenn du die Möglichkeit hast, dann nutzte Diese doch auch. - Musst dich halt irgendwie motivieren, wenn das irgendwie möglich ist.

Meine Betreuerin sagt mir auch ständig, das ich zur Arbeit soll, (den 400-Euro-Job, ) obwohl ich da sogar noch Verluste mache. (Der Verdienst wird ja angerechnet.) Sie sieht darin eine Chance, auf dem freien Arbeitsmarkt zu bleiben und vielleicht irgendwann einen "richtigen" Job zu bekommen. - Ich lasse mich überraschen.

MfG Michael alias BigCoder
Autor Sophie
registriert
#3 | Gesendet: 10 Nov 2004 10:59
Hallo Laura,

ich finde November auch Sch... . Zum Glück folgt nach einem Winter auch wieder ein Frühling.
Eigentlich finde ich Deine Vorsätze ganz positiv. Ich verstehe auch, daß Du Dich für die Reha-Werkstatt nicht motivieren kannst. Ich war auch mal kurz in einer und fand es so trist und negativ. Mach doch sofort ein Praktikum. Mußt ja nicht gleich volle Power durchstarten (3-4h). Du bist ja auch schon länger in der Reha. Da würde mir dort auch die Decke auf den kopf fallen.

Ich wünsche Dir heute einen schönen Tag.

LG
Sophie
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Doofer Abend Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.