Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Alte Erinnerungen verblasst; akut phase fast vollständig ausgeblendet

Page  Page 2 of 2:    1  2 
Autor Schizophrenic
registriert
#16 | Gesendet: 1 Okt 2012 22:53
Ich zitiere mal aus einem anderen Forum...

Hallo ich bin neu hier,

bin die Michi und habe ein Problem,
das mir sehr auf dem Herzen liegt!

Seit knapp 2 Jahren muss ich wegen einer schweren psychose ( Diagnose: Autismus ),
starke Psychopharmaka, Amisulprid neuraxpharm: morgens: 50 mg und abends: 100 mg , einnehmen,
ich muss sagen, die Tabletten helfen an sich sehr gut,
doch irgendetwas stimmt da nicht,
seit dem ich in dieser Psychiatrie war,
leide ich an starker Gedächtnis und Konzentrationsmangel,
ich kann mir fast nichts merken,
wenn mir jemand etwas erzählt,
oder zum Beispiel,
wenn ich etwas lese,
im nächsten Moment,
weiß ich nicht mehr,
was habe ich jetzt da gerade gelesen..

dass geht mir in dieses Ohr rein und in das andere Ohr wieder hinaus,
ehrenwort ohne das ich es will,
und haltet mich ja nicht Alzheimererkrankt,
das bin ich mit sicherheit nicht!

Bitte helft mir, ich bin total verzweifelt und weiß nicht mehr was ich machen soll ...

Ich melde mich, wenn ich rückpost von Euch erhalten habe!

Mit freundlichen Grüßen, Michi!

Quelle Seelenkummer.de

Mir geht es genau wie oben beschrieben zum einen Ohr rein zum anderen raus... geht es noch anderen so
Autor Schizophrenic
registriert
#17 | Gesendet: 1 Okt 2012 22:55
Weiter aus dem Thread:

Hi,

ich habe vor 2 Jahren und vor einem Jahr eine Psychose gehabt, und habe jetzt als Medikament Zeldox. Ich habe auch das Gefühl, dass ich mir nichts merken kann, bzw. ich habe sogar das Gefühl, dass ich alles, was ich im Studium gelernt habe, vergessen habe, und kein bisschen Fachwissen nach außen tragen kann. Ich glaube auch nicht, dass ich eine Gedächtniserkrankung habe, aber ich frage mich auch schon länger, ob das mit der Krankhheit oder dem Medikament zusammenhängen könnte. Ich fühle mich jetzt sogar so "verdummt", dass ich mich nicht mehr in der Lage fühle, meinen Beruf auszuführen und hoffe nur, dass ich es schaffe, eine Umschulung zu machen, die vielleicht nicht so anspruchsvoll ist (bin momentan witziger Weise Autismus-Therapeutin).

Ich komm mir auch vor als hätte ich gar kein Fachwissen aus dem Studium mehr parat...
Autor Sandra30
Gast
#18 | Gesendet: 1 Okt 2012 23:01
die Zeiten die du krank warst und wo es dir nicht so gut ging sind schnell mal wieder futsch.
Ich bemühe mich nach Kräften Dinge wieder auszubuddeln und nicht zu vergessen.
Es ist irgendwie ein schwerwiegender Kampf gegen sich selber.

Jedes kleine bisschne was ich krank erlebe, bleibt für wenige 1-2 Sekunden gespeichert und danach ist alles futsch.

Ich schreibe mal nicht wie viele Jahre ich schon mit falschen Medikamenten verbracht habe und was alles ausgelöscht ist. Dabei würde mir übel werden.

Irgendwie denkt man dann man hat Watte im Kopf, aber es ist einfach weil es dem Kopf zuviel wird, meine Meinung.
Der kann diese Dinge in ihrer Komplexität nicht erfassen und löscht es wieder.

Du wirst aber sehen je länger du in der Realität bist, umso besser wird dein Kopf wieder arbeiten, es kann schon mal lange Monate dauern. Zumindest bei mir.
Autor Emmelie
registriert
#19 | Gesendet: 2 Okt 2012 00:44
Also es fehlen mir oft Tage, Ereignisse in den Tagen und von der Kindheit und Jugend fehlen mir Monate...wenn nicht Jahre...

LG Emmelie
Autor Schizophrenic
registriert
#20 | Gesendet: 2 Okt 2012 00:57
mir fehlen auch jahre und monate...
Autor Emmelie
registriert
#21 | Gesendet: 2 Okt 2012 01:00
Mich stört das eigentlich nicht - aber wenn jemand aus meiner Vergangenheit erzählt und ich kriege es einfach nicht als Erinnerung rein dann werde ich immer sehr traurig.
Autor alteMutti
registriert
#22 | Gesendet: 13 Mar 2016 17:49
Mir fehlen die ersten drei, vier Tage nach Einlieferung in die Klinik. Ich würde gern wissen, ob das krankheits- oder medikamentenbedingt ist. Aber es gehört wohl zu den Mysterien dieser Krankheit, dass einem auch diese Frage niemand mit Sicherheit beantworten könnte.
Autor qweet
Gast
#23 | Gesendet: 13 Mar 2016 22:14
Also bei mir kommen aus der Akutpsychose ab und zu Sachen hoch, die ich gemacht habe.

Auch aus der Zeit vor meiner Krankheit. Meist aber nur negative Dinge.

Und ja es verblasst stark.

Für Dinge, für dich ich mich früher begeistern konnte oder die ich gemacht habe, habe ich heute nur noch ein müdes Lächeln übrig.
Page  Page 2 of 2:    1  2 
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Alte Erinnerungen verblasst; akut phase fast vollständig ausgeblendet Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.