Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen /
Short link for this topic:

Obama oder Romney?

Page  Page 2 of 2:    1  2 
Autor Gammelfleisch
registriert
#16 | Gesendet: 6 Nov 2012 02:48 | Edited by: Gammelfleisch
Molly:
Was interessiert mich, wer bei denen Präsident wird? Die meiste Macht haben ja dort wie überall im Endeffekt sowieso immer die Lobbyisten.

Ja, aber man kann zumindest wählen welche. ^^
Autor Rhythm
registriert
#17 | Gesendet: 6 Nov 2012 10:01
90 % der Deutschen einschließlich Merkel sind für Obama.

Für wen bist du Marlen?
Autor marlen1996
registriert
#18 | Gesendet: 6 Nov 2012 11:36
Hey rhythm,
Da gehöre ich ganz klar der Mehrheit an.und ich bin stolz drauf.
In der jetzigen weltsituation is ein machtwechsel meiner Meinung nach nicht von Vorteil . Vorallem nicht wenn dann ein Republikaner das sagen hat.
Autor Fenriz
registriert
#19 | Gesendet: 6 Nov 2012 11:46
Ich habe kürzlichen einen sehr feinen Augstein-Artikel darüber gelesen, dass die Präsidentenwahl im Endeffekt keine großen Auswirkungen hat, kann man hier lesen. Das trifft auch meinen Kenntnisstand der Lage, der Präsident ist nur der Repräsentant eines Landes, das in Wirklichkeit allein vom Kapital reagiert wird.
Autor Malwina
Gast
#20 | Gesendet: 6 Nov 2012 16:07
Neuromancer:
GMF, dafür hat er ja den Friedensnobelpreis bekommen um dieses Engagement zu würdigen

Den friedensnobelpreis hat er meiner meinung nach nicht zurecht bekommen. er sollte doch die würdigung eines lebenswerkes sein und keine Vorschuss-lorbeeren.

liebe grüße Malwina
Autor Amalaswintha
registriert
#21 | Gesendet: 6 Nov 2012 16:32
I h mache mir Sorgen um den Weltfrieden, wenn Romney an die Macht kommt, denn er steht klar an der Seite Israels, was den Iran angreifen möchte. Ich erinnere hier mal an das Gedicht von Gunter Grass - er hatte vollkomme recht mit seiner Aussage. Dass Obama viel erreicht hat, ausser der Krankenversicherung, kann ich hingegen nicht sagen. Er ist halt das kleinere Ubel. Politik wird immer noch in den konzernetagen gemacht und Politiker, ob Merkel oder Obama, sind nur Marionetten der Wirtschaft.

Amalaswintha
Autor Amalaswintha
registriert
#22 | Gesendet: 6 Nov 2012 16:34
I h mache mir Sorgen um den Weltfrieden, wenn Romney an die Macht kommt, denn er steht klar an der Seite Israels, was den Iran angreifen möchte. Ich erinnere hier mal an das Gedicht von Gunter Grass - er hatte vollkomme recht mit seiner Aussage. Dass Obama viel erreicht hat, ausser der Krankenversicherung, kann ich hingegen nicht sagen. Er ist halt das kleinere Ubel. Politik wird immer noch in den konzernetagen gemacht und Politiker, ob Merkel oder Obama, sind nur Marionetten der Wirtschaft.

Amalaswintha
Autor Amalaswintha
registriert
#23 | Gesendet: 6 Nov 2012 16:36
I h mache mir Sorgen um den Weltfrieden, wenn Romney an die Macht kommt, denn er steht klar an der Seite Israels, was den Iran angreifen möchte. Ich erinnere hier mal an das Gedicht von Gunter Grass - er hatte vollkomme recht mit seiner Aussage. Dass Obama viel erreicht hat, ausser der Krankenversicherung, kann ich hingegen nicht sagen. Er ist halt das kleinere Ubel. Politik wird immer noch in den konzernetagen gemacht und Politiker, ob Merkel oder Obama, sind nur Marionetten der Wirtschaft.

Amalaswintha
Autor Neuromancer
registriert
#24 | Gesendet: 6 Nov 2012 19:34
Malwina, das war ironisch gemeint und nicht ernst. Ein Nobelpreis für Chemie oder eine andere Naturwissenschaft ist etwas objektives. Aber solche Nobelpreise wie Literaturnobelpreis oder Friedensnobelpreis sind eher politische Spielereien die überbewertet werden. Obamahätte den Preis nie bekommen dürfen, bzw. hätte er ihn sich verdienen müssen, was aber sicher nicht passiert.
Autor Neuromancer
registriert
#25 | Gesendet: 6 Nov 2012 21:14
Autor Rhythm
registriert
#26 | Gesendet: 7 Nov 2012 10:06
Obama hat gewonnen die Schizophrenen in Amerika bekommen die Versicherung.

lg
Autor Neuromancer
registriert
#27 | Gesendet: 7 Nov 2012 10:24
Diese Versicherung wird nach Obama wieder abgeschafft und an der derzeitigen Praxis im Umgang mit Schizophrenen wird sich nichts ändern, sie werden weiter desöfteren inhaftiert werden und nach wie vor oft nicht adäquat behandelt werden. Vor sozialem Abstieg sind sie weiter nicht geschützt und Psychiatrie wird, soweit es größeren Umfang hat, nach wie vor nicht komplett in der Grundversicherung enthalten sein, so wie es jetzt vorher immer war. Zumal sich die gesetzlichen Regelungen im Umgang mit Schizophrenen und die gesetzlichen Grundlagen der Psychiatrie in den USA damit nicht ändern.

Schizophrenie in den USA ist schon ein sehr komplexes Thema, gut dass ich nicht in den USA lebe. Jetzt kommt die Obama-Nebelkerze die einigen Schizophrenen die Sinne vernebelt, wie hier erkenntlich, aber es geht ja nicht um Fakten sondern die öffentliche Wahrnehmung, wie das in den USA eben so ist. Natürlich ist Obama für Menschen wie uns besser als ein Romney, aber solche Aussagen:
Rhythm:
Obama hat gewonnen die Schizophrenen in Amerika bekommen die Versicherung.

zeigen einfach nur wie jemand dermit einem Thema nicht vertraut ist genau so wie es beabsichtigt ist den Politikersprüchen auf den Leim geht. Wobei man sagen muss, Obama hat ja nie Wahlkampf gemacht mit Schizophrenie.
Autor Neuromancer
registriert
#28 | Gesendet: 7 Nov 2012 22:10
Beim Fotoshooting können die Mitglieder der Romney-Familie ihren eigenen Namen nicht buchstabieren und machen einen epischen Fehler:

.
Autor pleromat
registriert
#29 | Gesendet: 8 Nov 2012 17:28
Neuromancer:
Beim Fotoshooting können die Mitglieder der Romney-Familie ihren eigenen Namen nicht buchstabieren und machen einen epischen Fehler:

LOL
Autor marlen1996
registriert
#30 | Gesendet: 8 Nov 2012 23:44
Neuromancer,
EPISCH ! :D
Page  Page 2 of 2:    1  2 
Allgemeine Fragen Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Allgemeine Fragen / Obama oder Romney? Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.