Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Vorstellungsgespräch

Page  Page 2 of 3:    1  2  3   
Autor Mariechen
registriert
#16 | Gesendet: 14 Mar 2014 13:42
Herzlichen Dank für eure Anteilnahme und die Glückwünsche. :-)
Ich sage euch gleich bescheid, sobald ich was weiß.
Doof, diese Warterei.

Ich muss dann noch aus meinem alten Vertrag mit Aufhebungsvertrag raus.
Habe heute ein Attest von meinem Orthopäden erhalten, dass ich nicht mehr körperlich arbeiten darf. Also nicht stehen, nichts über 5 Kilo heben usw.

Ich hoffe, dass mein alter Arbeitgeber mich dann sofort raus lässt.
Aber was soll er auch mit einer Mitarbeiterin, die dort nicht mehr arbeiten kann.

Was meint ihr?

Viele Grüße
Mariechen
Autor sebbib85
registriert
#17 | Gesendet: 14 Mar 2014 15:20 | Edited by: sebbib85
Also ich könnte das nicht als Beruf. Jeder Tag wildfremde Menschen anzurufen und zu belästigen. Vielleicht wird dir das auf Dauer auch zu doof und du suchst dir wieder was neues.

Auszuschließen ist das ganz und gar nicht. Mal abgesehen davon, dass der Job sehr mies bezahlt wird. Hätten sie ein Computer, der das übernimmt, ich denke, sie hätten ihn schon angeschafft.

Die wenigsten wollen den Job machen, kann mir auch gut vorstellen warum, denn es ist Stress pur bei niedriger Bezahlung, lies: Gift für Schizophrene!

Aber lass dich von meinem Gefasel nicht verunsichern. Papa wird am Ende recht haben!
Autor Tyrael
Gast
#18 | Gesendet: 14 Mar 2014 15:57
Zeitarbeiterfirmen sind moderne Sklavenhändler. Ich würde mich nie bei so einer Firma melden. Die zocken einen ab und verdienen an dir ein Haufen Geld. Sowas unterstütze ich nicht. Da wäre ich lieber arbeitslos.

Trotzdem drücke ich dir die Daumen Mariechen.
Autor DerSep
registriert
#19 | Gesendet: 14 Mar 2014 17:05
Tyrael für manche ist Zeitarbeit die letzte Chance.

Ich habe auch in der Zeitarbeit gearbeitet aber langfristig ist das nichts für mich.
Autor Mariechen
registriert
#20 | Gesendet: 14 Mar 2014 17:22
Hallo.

Nach 3 Monaten wird man bei Eignung von der Firma übernommen.
Das Unternehmen ist auch seriös.

Zeitarbeit ist ein Sprungbrett, um wieder eine Arbeit zu finden.
Ich versuche es einfach.
Autor DerSep
registriert
#21 | Gesendet: 14 Mar 2014 17:50
ja mariechen mach das.

hoffe du hälst da durch.
Autor Mariechen
registriert
#22 | Gesendet: 15 Mar 2014 16:05
Danke lieber Sep.

Also wenn ich es über 1,5 Jahre in einer Großküche geschafft habe, dann ist die telefonische Kundenberatung auf jeden Fall eine Erleichterung für mich.

Ich will auch ganz positiv an die Sache rangehen.
Meine Schwester kann sehr gut Karten legen.
Es kommen auch nur gute Karten für diesen Job raus.

Aber ich kriege ja erst am Montag endgültig bescheid.

Schizotechnisch bin ich glaube ich eher mittelmäßig betroffen.
Ich benötige seit einiger Zeit ja noch nicht mal mehr ein Neuroleptikum.

Das Schizoartige habe ich immer nur phasenweise erlebt.
Dann habe ich wohl jetzt wieder eine gute Phase. :-)



@Sebbib
Ich versuche einfach mein Glück. Vielleicht wird es ja auch gut?

@Tyrael
Danke fürs Daumendrücken. Fast alle Jobs werden nur noch über Zeitarbeiten angeboten. Immer ist die Übernahmemöglichkeit nach 3 Monaten gegeben.
Du findest gar nix mehr ohne diese Vermittler. Ist echt komisch geworden in der heutigen Zeit.



Viele Grüße
Mariechen
Autor Mariechen
registriert
#23 | Gesendet: 17 Mar 2014 17:25
Hallo.

Ich habe gerade die Jobzusage bekommen.

Nächsten Montag beginnt also meine 4wöchige Schulung.

Was sagt ihr dazu?

Endlich muss ich nicht mehr in der Küche schuften.

Viele Grüße
Mariechen
Autor DerSep
registriert
#24 | Gesendet: 17 Mar 2014 17:28
Gratuliere Mariechen.

Tolle Leistung.

Dann mal ans Telefon. Immer freundlich bleiben auch wenn die Kunden mal nerven.

Du schaffst das schon.
Autor Mariechen
registriert
#25 | Gesendet: 17 Mar 2014 17:38
Danke lieber Sep.
Habe natürlich ein bisschen Bammel vor dem ganzen Neuen.
Aber erst kommt ja mal eine Schulung.
Autor Himbeere
registriert
#26 | Gesendet: 17 Mar 2014 18:01
Hallo Mariechen,

ich habe auch mal in einem Callcenter gejobbt. Ich habe Reisen für Centerparks an Mütter verkauft, die zuvor an einem Preisausschreiben teilgenommen haben. Der Job war etwas frustrierend, weil viele Mütter nicht von mir angerufen werden wollten. Warum sie dann an dem Gewinnspiel teilgenommen haben und ihre Telefonnummer angegeben haben, weiß ich auch nicht.
Von den Kollegen her war es ganz nett. Allerdings mußten wir mit einer Zeiterfassungskarte immer angeben, wann wir mal eine rauchen gegangen oder zur Toilette gegangen sind. Diese Zeiten wurden von der Arbeitszeit abgezogen und es gab ein Ranki9ng. Per Aushang konnten wir sehen, auf welchem Platz wir standen, wer von uns am meisten Reisen verkauft hat und wer am wenigsten. Das war für mich eher frustrierend.
Weißt Du denn schon ob Du Inbound oder Outbound telefonierst?

LG und einen tollen Start in Deinem neuen Job!

Himbeere
Autor Mariechen
registriert
#27 | Gesendet: 17 Mar 2014 19:20
Liebe Himbeere.

Es ist Inbound. Also mich rufen die Kunden an bei Fragen nach der Rechnung.
Bestimmt beschweren sich da auch welche, wurde auch schon gesagt.
Wenn ich sehe, dass bei jemanden der Vertrag ausläuft, dann soll ich schon was anbieten. Aber es handelt sich um bestehende Telefonverträge.

Wenn man Outbound wie du es gemacht hast betreibt, dann ist es natürlich besonders schwer.
Das habe ich auch mal gemacht. Ich kenne das auch, dass im Callcenter jede Minute erfasst wird.

Wir sollen z.B. 10 Minuten früher am Arbeitsplatz sitzen, das wird aber bezahlt.
Dann haben wir neben der normalen Pause pro Tag 20 Minuten Bildschirmpause, die auch bezahlt wird. Die Plätze sind auch recht weitläufig. Jeder hat einen Schreibtisch von 1,4 m und man sitzt da nicht so zusammengepfercht.

Die Firma wurde auch schon mal als Arbeitgeber des Jahres prämiert.
Es soll ein seröses Unternehmen sein.

Für mich ist es erst mal wichtig, aus der Küchenschiene wieder rauszukommen.
Es wäre ja immer schwerer geworden überhaupt noch was Büroartiges zu finden.

Immerhin werde ich 50 Jahre alt, bin schwerbehindert, habe viele Brüche in meinem Lebenslauf. Also da bin ich jetzt froh, dass ich diese Stelle gefunden habe.
Viele Menschen in dem Alter finden gar nichts mehr.

Für mich ist es wieder ein Anfang zum Guten.

Liebe Grüße
Mariechen
Autor Molly
registriert
#28 | Gesendet: 17 Mar 2014 19:32
Hallo Mariechen!

Ich wünsche Dir viel Glück mit dem neuen Job!

LG,
Autor Jonny
registriert
#29 | Gesendet: 17 Mar 2014 20:02
Hallo Mariechen,

es freut mich sehr, das zu hören. Habe ebenfalls mal im Call-Center gearbeitet, das war ein Job neben der Schule, auch Inbound. Habe damals Bestellungen aufgenommen.

Wünsche dir eine gute Einarbeitungszeit und Durchhaltevermögen. Besonders am Anfang kann es aufgrund der vielen Neuigkeiten u.U. sehr anstrengend werden. Aber danach ist´s dann umso schöner.

Vielleicht kannst du uns ja ein wenig auf dem Laufenden halten, wie es so läuft.

Viel Spaß und schöne Grüße

Jonny
Autor Sommerwind
registriert
#30 | Gesendet: 17 Mar 2014 20:09
Freu mich für dich mariechen, dass es geklappt hat und wünsch dir alles gute!!

Lg sommerwind
Page  Page 2 of 3:    1  2  3   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Vorstellungsgespräch Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.