Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

leistungsfähiger in krankheit?

Page  Page 1 of 2:  1  2   
Autor Johnny Seven
registriert
#1 | Gesendet: 6 Jul 2014 20:25
hallo, bei mir wurde eine schizoaffektive störung diagnostifiziert.
ich wollte euch nun fragen wie hat es sich bei euch geäußert?
ein arzt meinte das es in dem alter oft falsch diagnostifiziert wird.
habt ihr auch soviele theorien gemacht?
wart ihr in euren krankheitsschüben (auch schizophrenie) immer viel "leistungsfähiger"?
während die mitmenschen mit mir geredet haben, hab ich gleichzeitig immer nur die vokale im kopf gefiltert und daraus ein system entwickelt und therion aufgeschrieben wie sich die sprache vielleicht nur aus den vokalen ursprünglich entwickelt hat und wie es dadurch zu heutigen sprache gekommen ist. wie nur die vokale früher assoztionen ausgelöst haben und warum die vokale so ausehen wie man sie schreibt. als ich damit zu meinem lehrer ging meinte er das ginge alles in richtung romanistik.
als ich krank war hab ich einen zusammenhang zwischen menschlichem aussehen (gesicht) (knochenform, aussehen allgemein, abstände usw von augen aussehen von mund augen nase stirn) und dem charakter erkannt, bevor ich wusste das physignomik überhaupt existiert.
vorallem sprüte ich im genital bereich eine art anstaung um die ich kämpfen musste. meine assotiationen wurden zu halluzinationen. ich forschte nach und fand "orgatische impotenz, die unfähigkeit zur vollständigen energieabfuhr"
"die stauung der libido. der kampf der attraktivste zu sein. ängste, verbote. widerstehungen, sie drängen sich um mich. die muskelkontraktion bei ängsten und die muskelentspannung bei lust wird von mitmenschen wahrgenommen. anziehung und abweisung. bioelektrizität. eine ebene die für mitmenschen eigentlich kaum wahrnehmbar ist, sie löst elektodynamische phänomene aus. die sinne sind die orte der sinnesorgane und der ort mit einer hohen konzentration von nervenzellen. diese reagieren auf elektrische impulse und können diese auch aussenden. somit beginnt ein spiel das die menschen spielen, es nennt sich lebensform. oder auch kampf um den stärksten/kampf der libido. die sprache ist dabei nur tarnung. benutzt werden umschreibungen, völlig belangslose "erinnerungen" werden unterbewusst aufgerufen und als statement benutzt zum momentenen kampf zwischen leuten.
beschrieben hat reich indem er das wissenschaftliche phänomen einer uns vielleicht noch nciht bekannten dimension (oder auch nur wahrnehmungsebene) mit dem orgonenfeld, das beim kiffen zb. die aura öffnet (kann ich "bezeugen"...ich hab immer gefühlt wie sich die auren meiner kumpels und mir geöffnet haben und später hab ich sie auch gesehen. ihre seelen. schwar und weiss. gut und böse. ich spürte die wärme der guten auren als ich sie durchtrat."
zurück zur oragatischen impotenz.
"es ist die reise meines körpers auf die ich mich nicht begebe. anal genital und oral (freud?). ich fühlte mich wie eine spermie, die urinstinkte derer unser aller noch vorhanden sind, der schnellste sein. als erstes ziel des zellorganismus mensch. die lebensformel ist die wiederholung von (aus wikipedia)
mechanische spannung
bioelektrische ladung
bioelektische entladung
mechanische (somatische) entspannung
diese bioelektrische reaktion ist alltag des lebens, daraus hat sich ein spiel entiwckelt, ein system. der mit der höchsten entladung zieht automatisch andere menschen an, er wird bekannter und bekannter nur die wissen es nicht, viele."

zum schluss wird es wieder etwas kranker.
sind theoreien aus meine buch, was meint ihr dazu? ich finde immer noch das sie was wahres haben.
was hattet ihr so für theorien in eurer krankheit?
bei interesse kann ich noch mehr theorien posten :-)

ps; kann ein admin vielleicht das thema in laien verschrieben, funzt bei mir iwie nicht.
Autor Johnny Seven
registriert
#2 | Gesendet: 6 Jul 2014 20:54
psps: hat von euch jemand schon die kombination von neuroleptika und stimmungsstabilisator gehabt? fühle mich so abgegrenzt und teilanhmmelos, antriebslos und alles...kommt das von der kombo oder nur vom neuroleptikum (abilify) ....ich möchte meine medikamente nicht mehr nehmen, bin nähmlich noch unter 18, kann ich meine medikamente trozdem plötzlich absetzten? möchte nur meine eltern nicht enttäuschen...alle sagen ich soll sie weiter nehmen doch ich fühle mich so unglaublich schlecht mit ihnen....denkt ihr 5mg abilify werden mir reichen?
kann ich beides einfach so plötzlich absetzen? hab heute das erste mal wieder stimmen gehört, nur nicht so laut, etwas lauter als denken. ich weiss nur nicht ob ich mit mir selber geredet hab aber im prinzip sind die stimmen ja auch nur ein teil von mir. heute waren sie nett und sie meinten sie wollen nur mein vertrauen, dann sind die gut zu mir.
Autor comfortzone
registriert
#3 | Gesendet: 7 Jul 2014 00:22
Hab mal Neuroleptika zusammen mir Antidepressiva bekommen. Habe es vertragen aber letzteres hatte keinen Effekt. Wurde eingeschlichen und ausgeschlichen. Vielleicht solltest du noch ein weiteres Medi-Gespräch terminierten
Autor Jonny
registriert
#4 | Gesendet: 7 Jul 2014 12:10
Johnny Seven:
kann ich beides einfach so plötzlich absetzen?

Hi Johnny Seven!

Davon würde ich dir nach allem, was ich bisher weiß und mitbekommen habe, dringendst abraten! Es gab und gibt immer wieder Forumsmitglieder, die das gemacht haben und eine Absetzpsychose erlitten haben.

Wenn du davon wirklich loskommen möchtest, dann empfehle ich dir, möglichst langsam und äußerst vorsichtig auszuschleichen. Das kann mehrere Monate dauern.

Ich habe mal 50mg Seroquel (Quetiapin) und 30mg Abilify genommen. Habe dann stufenweise immer im Wechsel mal das eine, dann das andere reduziert. Und ganz wichtig: sich selbst beobachten, was psychotische Symptome betrifft und den letzten Schritt sofort wieder rückgängig machen, wenn man merkt, dass es einem nicht mehr gut geht.

Was dabei ganz wichtig ist: man sollte erst reduzieren, wenn man sich in einem stabilen psychosozialen Umfeld befindet, in welchem keine, bzw. so gut wie keine Veränderungen auftreten (fester Wohnplatz, Freunde, Job usw.). Ansonsten kann es passieren, dass der Schuss des Absetzens nach hinten losgeht.

Wünsche dir alles Gute!

Jonny
Autor malloy
registriert
#5 | Gesendet: 7 Jul 2014 12:59
..hello..

radikal zu versuchen alles was einem begegnet in eine TheorieChaosTheorie zu packen ist wohl wirklich eine Leiden(schaft), die wir Skizofrenen teilen; müssen..

Du bist noch ganz jung und vielleicht gehst Du mal in eine Disco und.. tanzen, der einsamst schönste sein und vielleicht nur für einen Moment jemanden Dich spüren lassen, den Du "einfach" so magst.........
Autor ingo
registriert
#6 | Gesendet: 8 Jul 2014 02:18
malloy:
Skizofrenen

was ist das?
ich weiss, dies ist ein fremdwort, aber die eigene krankheit muss man schreiben können. also noch mal zum mitschreiben: "schizophrenen"
ich will dich nicht damit anmachen, nur aufklären!
Autor Johnny Seven
registriert
#7 | Gesendet: 8 Jul 2014 16:18
@Jonny hab jetzt das orfiril abgesetzt und bekomme stattdessen medikinet. ist ritalin bei euch schonmal verschrieben worden bei psychosen?
Autor Psyche
registriert
#8 | Gesendet: 8 Jul 2014 16:29
Nein? Ritalin ist gegen ADHS. Ritalin würde sogar Psychosen begünstigen. Pass auf, was du da nimmst. Seit wann bekommt man Ritalin gegen Psychosen Bitte?.?.
Autor Chikita
registriert
#9 | Gesendet: 8 Jul 2014 16:37
Bloss kein Ritalin.., der Wirkstoff Amphetamin begünstigt die Psychose.., da Amphetamin schon alleine eine Psychose auslösen kann.., Hab früher als Kind mal Ritalin bekommen.. davon hab ich dann eine Panik Störung bekommen, die bis zu meinem 16 ten lebensjahr angehalten hatte! Mit 20 Habe ich dann den gravierenden Fehler gemacht und hatte an einem Abend ganz viel Speed zu mir genommen und das noch in einer ganz hohen Dosis, weil ich nicht damit klar kam, dass mein Papa tot krank war! Ich kam dann mit einer Mischdrogen Intoxikation ins Krankenhaus (Speed + Alkohol und Canabis), kurze Zeit später hatte ich schon die ersten Wahrnvorstellungen (hab plötzlich angst gehabt man würde mich vergiften) Dann kam ich nach 4 Wochen in die Psychatrische klinik und paar Wochen drauf stand dann die Diagnose Hebephrenie!
Autor Chikita
registriert
#10 | Gesendet: 8 Jul 2014 16:39
Das mit dem Speed war aber nur eine einmalige Sache bei mir und ist jetzt schon 6 Jahre her., Seit 4 Jahren nehme ich gar keine Drogen mehr, noch nicht mal mehr Zigaretten und Alkohol sehr selten!
Autor Johnny Seven
registriert
#11 | Gesendet: 8 Jul 2014 17:17
das abilify ist ja gegen die psychose und das ritalin soll mir gegen meine konzentrationschwierigkeiten/selbstmordgedanken anstelle von orfiril helfen. mein arzt meinte er habe damit bis jetzt gute erfahrungen gemacht und das abilify dient ja noch als schutz.
Autor Psyche
registriert
#12 | Gesendet: 8 Jul 2014 17:26
Amphetamin löst aber Psychosen aus, was paradox ist.
Autor DerSep
registriert
#13 | Gesendet: 8 Jul 2014 17:38
Psychosen sind wohl Sünden die ihr begangen habt die ihr noch verarbeiten müsst.
Autor Chikita
registriert
#14 | Gesendet: 8 Jul 2014 17:44
DerSep Psychosen sind wohl Sünden die ihr begangen habt die ihr noch verarbeiten müsst.

Wie meinst du das?
Autor Psyche
registriert
#15 | Gesendet: 8 Jul 2014 17:47
Gott vergibt Sünden, sep
Page  Page 1 of 2:  1  2   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / leistungsfähiger in krankheit? Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.