Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Können Schizophrene (wahre) Liebe empfinden?

Page  Page 4 of 9:    1  2  3  4  5  6  7  8  9   
Autor blackadder
registriert
#46 | Gesendet: 22 Aug 2018 23:27
LightnessIII:
Diese Medikamente machen Pudding aus dem Gehirn und man ist so gut wie nie frisch im Kopf.
Wer liebt schon ein unfrisches Schwabbelhirn?

Genau so ist es.
Autor blackadder
registriert
#47 | Gesendet: 22 Aug 2018 23:32 | Edited by: blackadder
Turtel
Turtel:
Wer jammert?

Ich doch nicht.

Natürlich jammerst Du.
Oder was ist das sonst?

"Turtel":
Stell dir mal vor das ich in meinen Leben noch keine wirkliche Freundin hatte und eben auch mal meine Erfahrungen ob negativ oder positiv sammeln möchte ohne dann von den ewig erfahrenen die schon in zig Beziehungen gesteckt haben von oben herab beurteilt und verurteilt zu werden.

Jeder sollte das Recht haben selbst seine Erfahrungen zu sammeln und das Recht auf Nachsicht.

Seit Ewigkeiten jammerst Du hier jeden Tag rum.
Autor OptiGundi
registriert
#48 | Gesendet: 22 Aug 2018 23:42
Ich mag turtels Humor. Oder sehe ich Turtel als ..., Humor?
Autor blackadder
registriert
#49 | Gesendet: 22 Aug 2018 23:43
Turtel
Ich erfinde nichts, Du erzählst hier nur Lügen und ich habe keine Lust, noch mehr Zitate von Dir zusammen zu sammeln.

Wenn Du auch nur irgendwie Anstand hättest, dann würdest Du dies Forum nicht mehr mit Deinem täglichen Gejammer beglücken.

Du bist zu blöd, einfache deutsche Sätze zu formulieren.

Du bist auch ein schlechter Lügner. Erzählst in einem Betrag das Eine und im nächsten Beitrag genau das Gegenteil. Deine Lügen glaubt Dir keiner mehr.

Und ich verstehe nicht, wie es Dir gelungen ist, Deinen Arzt zu betrügen, damit er Dir Deine Drogen verschreibt.

Deine Diagnose ist falsch. Garantiert. So wie alles, was Du von Dir gibst.
Autor blackadder
registriert
#50 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:01
Ich bin auch nicht dafür da, Dir was zu erzählen.
Frag' jemanden, den Du für kompetent hältst. Ach ja, ..., da gibt's ja niemanden.
Autor blackadder
registriert
#51 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:05
Turtel:
Also erzähl du mal keinen Scheiß bist eh ein kleiner Versager mit einer zu großen Fresse.

Das sehe ich in jedem Punkt komplett anders.
Autor blackadder
registriert
#52 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:16
Sorry, Turtel, ich muss mich Dir gegenüber nicht rechtfertigen.
Autor blackadder
registriert
#53 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:21
Turtel:
Schamgefühle bekomme

glaub ich nicht, dass jemand wie Du Schamgefühle bekommen kann.
Autor blackadder
registriert
#54 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:36 | Edited by: blackadder
Turtel, selbst wenn ich Dir egal bin, dann ist es dumm, die einfachen Fakten nicht zu sehen. Und Fakt ist, dass Deine Mischung süchtig macht, in jedem Punkt. Fakt ist auch, dass Deine Mischung Psychosen auslösen kann und Fakt ist auch, dass die Medikamente so gar nicht zusammen passen. Das Einzige, was ich an Deiner Mischung richtig finde, das ist die Minimaldosis Abilify. Den Rest finde ich völlig quatschig. Aber wenn Du damit klar kommst, meinetwegen. Vielleicht macht ja irgendwer noch irgendeinen Voodoo-Zauber zusätzlich. Keine Ahnung.
Aber das dann anderen auch noch unterzujubeln, das ist schon wirklich heftig.
Du hast keine Approbation, bist kein Arzt und gibst Leuten, die im Internet nach Antworten suchen, die "Lösung" Deiner Medikamentenmischung. Das ist verantwortungslos! Deshalb kritisiere ich Dich so scharf. Ansonsten wünsche ich Dir ein gutes Leben, ehrlich.

Viele Grüße
blackadder.
Autor not_sure
registriert
#55 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:38 | Edited by: not_sure
Es gibt einen Wiki-Artikel über "Absolute Beginners":

https://de.wikipedia.org/wiki/Absolute_Beginners#Gr%C3%BCnde_f%C3%BCr_die_Beziehungsu nerfahrenheit

dort sind zB. diese Stichpunkte zu lesen:

Gründe für die Beziehungsunerfahrenheit

-Schüchternheit
-Geringes Selbstbewusstsein, Minderwertigkeitsgefühle, niedriger Selbstwert – allgemein und in Bezug auf die Einschätzung der eigenen Attraktivität als Partner
-Fehlen der notwendigen sozialen Kontakte zum Kennenlernen potentieller Partner und zum Beziehungsaufbau
-Nicht-Beherrschen von Smalltalk- und Flirt­fähigkeiten
-Man kann sich nicht angemessen reizvoll darstellen, ist beispielsweise ein Modemuffel
-Zu hohe oder unrealistische Ansprüche an einen Partner
-Problematische Einstellungen zu Körperlichkeit, zu Liebesbeziehungen und zum anderen Geschlecht, evtl. im Elternhaus vermittelt
-Wenig ausgeprägtes geschlechtsspezifisches Verhalten (unweiblich/unmännlich)
-Unkenntnis der Regeln, nach denen die Beziehungsanbahnung heutzutage abläuft; als Folge davon werden Signale von Interessenten und eigene Chancen nicht erkannt
-Zu große Angst oder zu viel falscher Respekt, um eine sexuell gefärbte Kontaktaufnahme einzuleiten
-Längerfristiges Sich-Versteifen auf einen Wunschpartner aus dem eigenen Umfeld, bei dem man nicht landen kann, anstatt sich zügig anderen Interessenten zuzuwenden
-Nicht-Beherrschen des notwendigen Verhaltensrepertoires, um dauerhafte Beziehungen herzustellen, z. B. Kompromissbereitschaft gegenüber Wünschen und Ansichten anderer
-Leiden an einem tiefer gehenden seelischen Problem bzw. einer psychischen Erkrankung wie Depression, Soziale Phobie, Asperger-Syndrom oder der Körperdysmorphen Störung
-Angst vor Nähe und Intimität, Bindungsangst
-Unglückliche familiäre Situation während der Kindheit, z. B. fehlende Zärtlichkeiten, frühes Drängen in eine Erwachsenenrolle, das Ausfallen des Vaters als männliche Identifikationsfigur für den Sohn, „überbehütetes“ Aufwachsen
-Emotionaler oder körperlicher Missbrauch
-Mobbing-Erfahrungen in Kindheit und Jugend
-Zufallsbedingte ungünstige Lebensläufe, insbesondere während der Phase der Pubertät, z. B. längere Krankheit, Scheidung der Eltern, Umzüge, Außenseitertum – einschneidende -Ereignisse, die davon abhalten, erste Erfahrungen mit Liebe und Sex zu sammeln
-Demographische Ungleichgewichte (z. B. „Männerüberschuss“)
Autor blackadder
registriert
#56 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:41
Turtel:
blackadder
Du Psychopath warst das wohl durchaus. Also ich glaube schon das du das bist oder warst und seh zu das du vom Forum hier verschwindest und mich in frieden lässt.

Du leidest an paranoidem Verfolgungswahn. Ich habe keinesfalls irgendeinen Kontakt zu Dir gehabt oder beabsichtigt und tue das auch in der Zukunft nicht.
Und meine Diagnose ist definitiv nicht Psychopathie oder irgendwas in der Richtung.
Autor not_sure
registriert
#57 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:46 | Edited by: not_sure
Tja und ob man dort noch einen Stichpunkt "Medikamenteneinnahme bzw. Medikamentenwirkung" dazutun könnte...
Autor blackadder
registriert
#58 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:48
Selbstverständlich gibt es fast immer Alternativen. Neuroleptika sind auch nicht alternativlos. Da gibt es schon seit Jahrzehnten Alternativen. Aber es hat wohl keinen Sinn, die Dir hier darzustellen. Google mal nach "Soteria" oder "Open Dialogue". Gibt's auch viele Youtube-Filmchen dazu.
Autor not_sure
registriert
#59 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:55 | Edited by: not_sure
Turtel:
not_sure
Meine Sache ist das ich eine Psychose habe oder hatte und deswegen auch keine Freundin.

Gibt auch viele Psychose-Erfahrene mit oder ohne Medis, die in Beziehungen leben oder es versuchen. Die Krankheit oder Neigung zu Ausbrüchen hält einen nicht davon ab, denk ich.
Autor blackadder
registriert
#60 | Gesendet: 23 Aug 2018 00:56
Ach Turtel... Es ist wirklich sinnlos, glaube ich, aber ich will es Dir nicht vorenthalten:

https://ddpp.eu/news-meldung/aktuelle-forschungsergebnisse-zur-neuroleptika-behandlun g.html
Page  Page 4 of 9:    1  2  3  4  5  6  7  8  9   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Können Schizophrene (wahre) Liebe empfinden? Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.