Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Entschluss gefasst: Abilify absetzen!

Page  Page 3 of 3:    1  2  3 
Autor LightnessIII
registriert
#31 | Gesendet: 7 Okt 2018 04:30
Manche sind nach zehn Jahren ohne Medikamente wieder dekompensiert.
Autor not_sure
registriert
#32 | Gesendet: 7 Okt 2018 04:38 | Edited by: not_sure
LightnessIII:
Manche sind nach zehn Jahren ohne Medikamente wieder dekompensiert.

Vielleicht haben sie sich dann nicht genügend mit der Erkrankung auseinandersetzen können... aber ja, Medikamente sind nicht das gelbe vom Ei, was das betrifft. Insofern kann ich Lea Gie da nur zustimmen und naja, Mut machen.
Autor Mcmarc25
registriert
#33 | Gesendet: 7 Okt 2018 06:43
not_sure:
Bei mir sind es seit 2010 acht Jahre, die ich nun ohne Zyprexa oder sonstige Psychopharmaka auskomme. Langsam denke ich, ist das Rückfallrisiko bei mir - verschwunden.

Das ist doch super. 8 Jahre sind sehr lange. Man sagt, wenn man 2 Jahre ohne NL rückfallfrei ist, ist man in der Regel über den Berg. Dir auch viel Erfolg weiter hin!
Autor not_sure
registriert
#34 | Gesendet: 7 Okt 2018 12:50 | Edited by: not_sure
Stichwort Aftermath.. sicher ist das Leben nach mehreren Psychosen und Klinikaufenthalten vor 2010 bis heute immernoch nicht das, was es ohne hätte sein können. Trotzdem möchte ich das Bewusstsein über psycho-neuro-sozio-Vorgänge nicht missen. Ich kann mich also fragen, ob ich ohne diesen ganzen Psychiatrie-Rummel je zu so einer persönlichen ~konstruktivistischen Weltsicht gelangt wäre, oder eben nicht (was mich persönlich beruhigt, wenn ich sehe was Menschen so predigen teilweise). Und naja.. eins steht auch fest: Freundschaften bleiben eine Weile rar nach solchen Erlebnissen, auch nach Jahren noch, und ich frage mich, wie weit ich solche Erlebnisse mit Klinik und Psyche + Rückzug/Ausschluss aus der Gesellschaft schließlich hinter mir lassen kann.

Mcmarc25:
Dir auch viel Erfolg weiter hin!

Danke dir :-)
Autor DiBaDu
registriert
#35 | Gesendet: 7 Okt 2018 14:17
Ich bin nach 10 medikamentfreien Jahren dekompensiert.
Es gab aber auch ein sehr einschneidendes Erlebnis, das zum Rückfall führte.
Autor King Kong
registriert
#36 | Gesendet: 7 Okt 2018 16:16
Hört nicht auf Turtel,aka maggi und leider Besitzer eines Psychoseforums.Dort schreibt er auch nur seinen kranken medikamentenwahnsinn.Seine hochgepriesene Medikamentenkombi hilft nicht,sie wird auch von keinem arzt empfohlen,weil sie bei Psychosen kontraproduktiv ist.
Turtel aka Markus schmitt hat in der Richtung einen Heilsbringerwahn um sein Ego aufzubauen,er schiebt Interesse vor an den psychischen Erkrankungen der user,dabei will er halt nur seine Medikamentenkombi an den Mann /Frau bringen.
Er macht das hier schon jahrelang so und ist hier früher regelmäßig wegen seinen falschen empfehlungen und verbalen Beleidigungen gelöscht worden
Also neue User gebt acht und hört nicht auf Turtel spinnerten Empfehlungen.
Page  Page 3 of 3:    1  2  3 
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Entschluss gefasst: Abilify absetzen! Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.