Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Hab jetzt nen Selbstmordversuch mit Intensivstation hinter mir :(

Page  Page 3 of 11:    1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11   
Autor ClaudiaEF
Gast
#31 | Gesendet: 21 Sep 2016 15:53
Taurus, wie schön dass es Dich noch gibt und dass der Herr Dich in seinen Händen gehalten hat.
Autor Taurus85
Gast
#32 | Gesendet: 21 Sep 2016 16:00
Wie ich gerade schon geschrieben habe eine Stimme hat mir halt auf welche weise auch immer ein Gegengift gegeben.

Das wurde auch gesagt als die Vergiftung auf dem Höhepunkt war, da hat sie halt schlagartig aufgehört und es war alles weg und das bei 30 bitteren aprikosenkernen.

Eine Stimme sagt jetzt der hätte elendich verrecken müssen.
Autor Taurus85
Gast
#33 | Gesendet: 21 Sep 2016 16:02 | Edited by: Taurus85
Nicht zu vergessen die unsichtbaren Agenten.

Da hatte ich halt vor über den Geheimdienst Selbstmord zu machen. :D

Ich hab die halt total beschimpft und dann habe ich beim rauchen auf der straße im dunkeln zwei paar grün leuchtenden augen gesehen und sonst nichts.

jetzt sagt eine Stimme du Arschloch.

Das waren die Amis wollte eine andere Stimme wissen.
Autor Taurus85
Gast
#34 | Gesendet: 21 Sep 2016 16:04
Jetzt sagt jemand von den Amis der macht mehr druck als jemals zuvor. :D :D :D

Ist auch nicht mein Problem. Was hab ich nochmal dem Doppelmörder gesagt?

MEHR ALS STERBEN KANN ICH NICHT. ;)

Einen schönen Tag noch.
Autor Taurus85
Gast
#35 | Gesendet: 21 Sep 2016 16:13
Die vom Looking Glass sagen jetzt auch es gab bei meinem Selbstmord versuch einen Zeit Sprung.
Autor Taurus85
Gast
#36 | Gesendet: 21 Sep 2016 16:14
Ich hab das damals schon gemerkt und hab mir zwar nen Spaß draus gemacht weil ich eh sterben will aber das war weder ein blöff noch eine lüge.


https://www.allmystery.de/themen/uh77809
Autor Taurus85
Gast
#37 | Gesendet: 21 Sep 2016 16:15
Oder was ich mir auch definitiv nicht eingebildet habe und was entweder gelöscht oder verschwunden ist das der jetstream vom Jupiter angefangen hat zu oszillieren. :D :D :D
Autor Taurus101
registriert
#38 | Gesendet: 4 Sep 2018 19:29
Und nochmal war ich auf der Intensivstation. Ich kann da zwar jetzt drüber lachen, war aber nicht schön.

Ich hab mich aber diesmal getraut den herzmonitor abzuschalten und das kabel zu ziehen wenn ich auf toilette musste.

Versucht habe ich mich mit 50 40mg dipiperon und an die 50 5mg fluanxol umzubringen.

Als ich dann kein bock mehr hatte im bett zu liegen meinten die kann ich auch in die psychiatrie.

Sauerstoff wurde mir auch gegeben. Mitbekommen habe ich aber fast nichts.
Autor Lumbascha
registriert
#39 | Gesendet: 4 Sep 2018 19:47
oh da hattest du ja glück ich auch 2012 intensiv und war am bett gefesselt und mußte in die flasche pisseln. Nicht schön. Mit rauchen war auch nix .
Autor LightnessIII
registriert
#40 | Gesendet: 4 Sep 2018 19:48
Taurus101
Gute Besserung Taurus.
Autor Taurus101
registriert
#41 | Gesendet: 4 Sep 2018 19:55
Danke lightness
Autor Bridget Ria
registriert
#42 | Gesendet: 4 Sep 2018 20:25
Gute Besserung Taurus, wird wieder fit, mit so was ist nicht zu spassen
Autor nilpneyl
registriert
#43 | Gesendet: 4 Sep 2018 20:37
Dumm ist der, der Dummes tut.
Autor psycho91
registriert
#44 | Gesendet: 4 Sep 2018 20:53
Wie hat es sich denn angefühlt bist du eingeschlafen? Und dann im KH wieder aufgewacht oder wie war das?
Autor Armleuchter
registriert
#45 | Gesendet: 4 Sep 2018 20:54 | Edited by: Armleuchter
Taurus101:
Versucht habe ich mich mit 50 40mg dipiperon und an die 50 5mg fluanxol umzubringen.

Du wohnst doch alleine. Wer hat den Notarzt gerufen Taurus ? Du selber ?
Page  Page 3 of 11:    1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Hab jetzt nen Selbstmordversuch mit Intensivstation hinter mir :( Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.