Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Bupropion (Elontril) kann Psychosen verursachen, die Zweite.

Page  Page 4 of 64:    1  2  3  4  5  ...  60  61  62  63  64   
Autor ingo
registriert
#46 | Gesendet: 21 Mar 2018 19:40
Turtel
kannst du auch normal reagieren?
Autor Gammelfleisch
registriert
#47 | Gesendet: 21 Mar 2018 19:51
ingo:
kannst du auch normal reagieren?

Nein, für ihn sind alle Blender und Terrristen.
Das ist ungefähr genauso passennd wie seine Therapie für Psychotiker, also garnicht.
Aber merken, dass diese Beleidigungen nicht nachvollziehbar sind, das tut er nicht.
Autor ingo
registriert
#48 | Gesendet: 21 Mar 2018 19:56
Gammelfleisch:
Aber merken, dass diese Beleidigungen nicht nachvollziehbar sind, das tut er nicht.

ja stimmt, turtel ist schon reichlich krank im gedanken.
ich weiß nicht genau ob das schizophrenie ist.
ich weiß nur eines, er ist sehr aggressiv, wahrscheinlich die falschen pillen.
Autor Gammelfleisch
registriert
#49 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:03 | Edited by: Gammelfleisch
ingo:
ich weiß nicht genau ob das schizophrenie ist.

Er hatte ja mal eine Hebephrenie diagnostiziert bekommen. Meinen, dass er das hat, das tu ich nicht. Aber er hat schon phasenweise einen sonderbaren Spachstil mit ziemlich "ungekonnten" Metaphern. Und auch seine Wahl von unpassenden Begriffen wie "Blender" oder "Terrorist" passt da ungefähr ins Schema. Sowas gibt's eben auch bei der Hebephrenie.
Autor ingo
registriert
#50 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:11
ich schätze er hat eine schizophrene affektive störung, deshalb kann er noch relativ schreiben.
würde jedenfalls zur aggressivität passen.
Autor Gammelfleisch
registriert
#51 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:12
ingo:
ich schätze er hat eine schizophrene affektive störung, deshalb kann er noch relativ schreiben.

Ich kann bei dem seit langem nichts psychotisches erkennen.
Der ist nur extrem labil.
Autor ingo
registriert
#52 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:31
ich denke er ist latentiv psychotisch, also nicht richtig. das hatte ich auch mal.
Autor ingo
registriert
#53 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:32
ich war nur nicht aggressiv.
Autor Gammelfleisch
registriert
#54 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:34
ingo:
ich denke er ist latentiv psychotisch, also nicht richtig. das hatte ich auch mal.

Der hat nur so semi-paranoide Anwandlungen (etwa, dass wir von der Pharmaindustrie wären) wie es die bei verschiedenen Persönlichkeitsstörungen auch gibt. Aber sicher nichts was so weitgeht, dass man das psychotisch nennen kann.
Autor ingo
registriert
#55 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:39
ich war mal im krankenhaus, hatte die psychose gerade überstanden. ich war zwar bei klaren gedanken, aber immernoch etwas doof.
so schätze ich turtel ein. nur das er kein ende findet.
Autor Gammelfleisch
registriert
#56 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:43
ingo:
ich war mal im krankenhaus, hatte die psychose gerade überstanden. ich war zwar bei klaren gedanken, aber immernoch etwas doof.
so schätze ich turtel ein. nur das er kein ende findet.

Was nimmste eigentlich aktuell an Medis?
Autor ingo
registriert
#57 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:52
ich nehme amisulprid und valproat, aber in, für viele, hohen mengen. mir geht es sehr gut, ich habe null probleme.
Autor Gammelfleisch
registriert
#58 | Gesendet: 21 Mar 2018 20:59 | Edited by: Gammelfleisch
ingo:
ich nehme amisulprid und valproat

Valproat macht mich wach. Aber wenn ich noch Amisulprid dazunehmen nehmen würde, dann könnt ich garnicht mehr pennen. Amisulprid macht mich nämlich auch wach, was bei Amisulprid im Gegensatz zu Valproat nicht selten ist.
Wieviel Amisulprid nimmst Du denn? Hast Du ne Gewichtserhöhung? Und hast Du irgendwelche Prolaktin-Probleme wie Libido-Verlust oder Impotenz, die bei Amisulprid vorkommen - ich kenne einen, bei dem ist mit Amisulprid tote Hose.

EDIT: Hab's selbst gefunden:

ingo:
morgens: 300mg amisulprid + 500mg valproat
abends: 300mg amisulprid + 1000mg valproat

Autor ingo
registriert
#59 | Gesendet: 21 Mar 2018 21:16
Gammelfleisch
ich habe etwas libidoverlust, was aber auch meinem alter vielleicht geschuldet ist.
fett werde ich nicht, aber abnehmen tue ich auch nicht.
was das wach sein angeht, kann ich das garnicht so genau sagen, denn ich trinke ja bier und bier beeinflusst den schlaf.
ich trinke oft zu früh bier und schlafe dann auch schnell ein, dann kann ich nachts, in der woche, schlecht nachtanken. also bin ich nachts oft wach.

vielleicht ist auch alles am bier schuld, keine ahnung.
mir geht aber sonst sehr gut.
Autor Turtel
registriert
#60 | Gesendet: 21 Mar 2018 21:50
Hört doch bitte auf mit dem Herumlästern.

Bei mir passt es schon soweit und ich habe keine Aggressionen.

Gestern Abend war ich mal kurz gereizt oder sehr unruhig, keine Ahnung warum. Vermutlich weil ich jetzt erstmal das Aripiprazol weglasse und ich mich von irgendetwas angegriffen gefühlt habe. Von daher auch diese Email, war schon etwas instabil aber es passt schon und ich finde das kann man leicht durchstehen ist auch nur phasenweise und meist gar kein Problem.
Page  Page 4 of 64:    1  2  3  4  5  ...  60  61  62  63  64   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Bupropion (Elontril) kann Psychosen verursachen, die Zweite. Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.