Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Heute setze ich Citalopram ab (nach 3 Wochen)

Page  Page 3 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Autor Gammelfleisch
registriert
#31 | Gesendet: 28 Okt 2016 19:49
Flupsi:
Da müsste man das genau Werten und einen Einheitlichen Maßstab anwenden. Scheint so das es bei mir ein anderer Maßstab ist.

Ach wirklich? Fällt dir das jetzt auch auf?

Flupsi:
zumindest gab es früher so etwas wie Heilung das meine ich.

Dass die früher häufiger war ist wieder deine These die Du irgendwo aufgegriffen hast und die Du anführst weil die dir in den Kram passt.

Flupsi:
bin zufrieden und einigermaßen glücklich

Den Eindruck erweckst Du hier nicht, bei keinem.
Autor Danke_alle
registriert
#32 | Gesendet: 28 Okt 2016 23:07
Flupsi:
Phoenix scheint mich da getriggert zu haben also ganz bewusst so getan als ob er Endless wäre, von daher empfinde ich es eher wie wenn einerseits ich abgelehnt wurde per mail aber so hier im Forum sich Phoenix in mich verliebt gezeigt hat und das Eche von meinen Mails komischerweise war. Wie kann das sein :D ?

Was sind den das wieder für Behauptungen und Paranoia von dir. Ich habe mich niemals als EndlessFighter ausgegeben. Du spinnst Flupsi.
Autor Flupsi
Gast
#33 | Gesendet: 29 Okt 2016 02:18
Danke_alle:
Was sind den das wieder für Behauptungen und Paranoia von dir. Ich habe mich niemals als EndlessFighter ausgegeben. Du spinnst Flupsi.

Es kommt aber so rüber, Hazel gegenüber hast du dich recht Eifersüchtig gezeigt. Wegen mir?

Gammelfleisch:
Ach wirklich? Fällt dir das jetzt auch auf?

Ich meine das der verwendete Maßstab kein Einheitlicher ist und man das bei genauerer Betrachtung auch mitbekommt das relativiert wird.

Gammelfleisch:
Dass die früher häufiger war ist wieder deine These die Du irgendwo aufgegriffen hast und die Du anführst weil die dir in den Kram passt.

Schizophrenie ist heute unheilbar, also 0% heilung vielleicht 3% wenn man die Fehldiagnosen mit einrechnet, die 20-30% Vollremision früher ist also besser und erzähl mir keine Lügen also so etwas relativieren zu wollen. Bleib also mal selbst realistisch und verwende einen einheitlichen Maßstab der sich nix einredet, das was du machst ist alles zu glauben was für dich günstig erscheint und alles abzulehnen was dagegen spricht. Realitätsverweigerung die schon recht psychotisch bei dir ist.

Gammelfleisch:
Den Eindruck erweckst Du hier nicht, bei keinem.

Was erwartest du denn? Ich komme schon klar und das ist die Hauptsache, klar kann es immer auch etwas besser sein.
Autor Gammelfleisch
registriert
#34 | Gesendet: 29 Okt 2016 12:12 | Edited by: Gammelfleisch
Flupsi:
Schizophrenie ist heute unheilbar, also 0% heilung vielleicht 3% wenn man die Fehldiagnosen mit einrechnet, die 20-30% Vollremision früher ist also besser und erzähl mir keine Lügen

Lies mal was Dr O aus der Wikipedia zitierte. Dann klärt sich diese Diskrepanz und dir wird klar, dass früher auch nicht mehr Leute gesund wurden.

Flupsi:
und verwende einen einheitlichen Maßstab der sich nix einredet

Nein, das tust Du gerade nicht.
Und Du warst dir der uneinheitlichen Maßstäbe von damals und heute bis zum Posting von Dr O, oder vielleicht bis ich dich darauf nochmal hingewiesen hab (weil Du zu blöd zum lesen bisrt), nicht bewusst.

Flupsi:
... das was du machst ist alles zu glauben was für dich günstig erscheint und alles abzulehnen was dagegen spricht

Nein, das tust Du hier.
Autor Flupsi
Gast
#35 | Gesendet: 29 Okt 2016 12:45
Gammelfleisch:
Lies mal was Dr O aus der Wikipedia zitierte. Dann klärt sich diese Diskrepanz und dir wird klar, dass früher auch nicht mehr Leute gesund wurden.

Ich habe einen Uni-Vortrag gehört, wo gesagt wurde das es bei Schizophrenie an und für sich keine Heilung gibt und diejenigen die keine Neuroleptika brauchen(Dauerhaft) sollen Fehldiagnosen sein. Somit sind die 20-30% Heilung von damals schon sehr viel 30-40%sind da mittelschwer und 20-30% schwere chronsiche Fälle also etwa das mit der 1/3 Regel die gern mal erwähnt wird war eben früher(wo man auf Psychotherapie gesetzt hat) heute gibt es an uns für sich keine Heilung mehr und die Erkrankung gilt zumindest als unheilbar.

Dr O hat also einen Wikiartikel hervorgezaubert der gut im relativieren ist. 0% sind auch weniger als 10% also kommt schon hin. Man hätte auch schreiben können früher 20% heute weniger als 20% muss ja keiner die realen Zahlen wissen.
Gibt es denn keine Studie die das in Zahlen benennen kann wieviele denn nun wirklich von einer Schizophrenie vollständig geheilt worden sind?

Gammelfleisch:
Nein, das tust Du gerade nicht.
Und Du warst dir der uneinheitlichen Maßstäbe von damals und heute bis zum Posting von Dr O, oder vielleicht bis ich dich darauf nochmal hingewiesen hab (weil Du zu blöd zum lesen bisrt), nicht bewusst.

In den Artikel von Dr O kann man hineininterpretieren was man will, völlig Sinnlos und keine Grundlage, das ist lediglich Beschwichtigung finde ich. Du würdest es auf der anderen Seite wenn ich mit so etwas kommen würde wohl kaum für voll nehmen und als unwissenschaftlich bezeichnen oder findest du dieser Artikel liefert klare Ergebnisse/Werte die man Vergleichen kann und verlässlich sind? Wie würdest du die Tolleranz einschätzen +-10% oder +-1% oder +-50%-150% von der Genauigkeit des Ergebnisses?

Also erkläre mir es doch bitte mal wenn ich das schon kaum blicke, was man daraus wirklich lesen kann und wie die Tolleranz ist also wie verlässlich/genau die Informationen sind.

Gammelfleisch:
Nein, das tust Du hier.

Ne genau das machst du!!!! Ständig läuft das bei dir so da bist du zu 500% überzeugt von dir aber wenn ich mit etwas komme dann ist es völliger Schwachsinn auch wenn es logisch und Nachvollziehbar begründet ist.

Das was du machst ist einfach nur Propaganda und Kriminell normal gehört man für so etwas in die Klappse und Zwangsbehandelt damit du mal wieder zu Sinnen kommst, kann ja wohl kaum wahr sein was du hier abliefert, du bist Glaubenskrank weil du solchen Dingen blind vertraust die können doch schreiben was sie wollen hauptsache das Ergebniss ist für dich günstig, du bist so etwas von Verlogen und hinterhältig und es ist Abartig wenn man sich solchen Lügengeschichten bedient und Betroffene zu veräppeln und zu belügen.

Wer gibt dir dieses Recht? Überleg doch mal selbst was da wirklich gesagt wird, du scheinst ja völlig blind für die Wahrheit zu sein oder bist du wirklich so dumm? Weist ich glaub du bist wirklich eine Lobbyistin die sich selbst darum kümmert das diese Porpanda ins Netz gestellt wird und hier die verlogenheit besitzt das ganze dann zu bestätigen.

Erkläre es mir einfach mit eigenen Worten und ganz genau damit ich das verstehen kann wie genau das ist und bring mir keine Wikipediazitate als Textblöcke, denn Wikipedia ist an sich schon unseriös aber das kann man Leuten wie dir ja 1000Fach erzählen du lernst gar nix weil du so ein Dickkopf bist und vermutlich pure Absicht vielleicht bist du ja wirklich ein Nazischwein dem es hier um eine Menge Geld geht, dann überleg doch mal ob du dafür keine Strafe bekommen kannst vor Gott, denn das ist ein Verbrechen was da läuft und dazu hast du kein Recht.
Autor sixi
registriert
#36 | Gesendet: 29 Okt 2016 12:56
Flupsi:
weil du so ein Dickkopf bist

hmhmhm, flupsi, was ist denn nu schon wieder?

Kannst du mal einfach sagen: ich wünsche mir, dass ich auch mal was sagen darf? Und sich jemand bemüht zu verstehen worum es mir geht ...

Und dann deinerseits kurz, so wie du forderst, und ohne Schimpf, wie du gern für dich auch hättest, darstellen:

ich wiederhole mich, weil keiner kapiert, dass ich mich ärgere, weil ... (und dann noch ein Satz oder zwei statt Textblock?)

(Weil so wie du schreibst sieht genauso aus wie das, was du willst, dass die anderen nicht tun sollen.)

Wäre einfacher. lg.
Autor sixi
registriert
#37 | Gesendet: 29 Okt 2016 12:59
Flupsi:
Nazischwein dem es hier um eine Menge Geld geht,

z.B. sowas ist nicht hilfreich, weil es eine Vermutung deinerseits ist, die du auf eine kränkende Art und Weise formulierst.

Wie wäre statt dessen: "worum geht es dir, ich verstehe dich nicht."
Autor Flupsi
Gast
#38 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:01
sixi
Mir geht es hier darum auf eine Wellenlänge mal zu kommen und korrekte Vergleiche anzustellen die um keine 180Grad umgedreht sind. Das was Gammelfleisch macht ist in jedem Kommentar mich als paranoid hinzustellen nur weil ich etwas behaupte was ihm blöde kommt sucht er nach Verschwörungstheorien in seiner Paranoia um seine Mauern mit deratigen nichtssagenden Argumenten zu untermauern, da ich im Netz den Artikel von Volkmar Aderhold der vermutlich auch gelöscht worden ist nicht finde, kann ich schlicht keine Beweise anführen, as ist also vermutlich Machtgehabe was Gammelfleisch hier macht, der sieht sich eben am längeren Hebel und glaubt hier sonnst was für Märchen erzählen zu können.
Autor sixi
registriert
#39 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:03 | Edited by: sixi
Flupsi:
nur weil ich etwas behaupte was ihm blöde kommt

also Nazischwein, Lobbiist und so, (deine Worte) das würde mir auch blöde kommen.
;-)
Autor sixi
registriert
#40 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:04
Flupsi:
a ich im Netz den Artikel von Volkmar Aderhold der vermutlich auch gelöscht worden ist nicht finde, kann ich schlicht keine Beweise anführen,

das ist bedauerlich.
Autor sixi
registriert
#41 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:06 | Edited by: sixi
edited.

Manchmal denke ich, ihr scheint einfach ganz gerne euch ein Kämpfchen zu liefern, und das ist der Fun an der Sache, gucken wer ... ?? Dann habe ich nichts gesagt, alles falsch verstanden, nehme meine Aussage zurück, und nur zu. :-)
Autor Flupsi
Gast
#42 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:26 | Edited by: Flupsi
sixi:
Wie wäre statt dessen: "worum geht es dir, ich verstehe dich nicht."

Klar ich soll mich auf so ein Niveau herablassen, das an uns für sich schon unterste Schublade ist und wo man eh nur verlieren kann, da Gammelfleisch selbst wenn ich es korrekt und 100Prozentig darstellen würde es immer wieder in sein Schema interpretieren würde.

Ich behaupte:
1. 0% Heilung Schizophrenie ist unheilbar heute

2. 20-30% komplettremison Früher auch Schizophrenie auch unter Bleuler gibt es in der Literatur hinweise das es solche Remissionsraten gegeben hat.


Heute braucht/setzt man schlicht Neuroleptika bei den meisten Fällen ein diejenigen die diese haben kommen so gut wie unmöglich davon weg also 99% sind davon ein Leben lang Abhängig und man setzt diese Alternativlos ein ohne absetzmedikamente wie Bupropion also hat man kaum eine Chance und die Negativsymptome die alle Neuroleptika so an sich haben bei dieser Verwendung ermöglichen keine Komplettremission und somit ist man ein einen Teufelskreis, das macht man indem man Heilmittel wie Bupropion zur Suchtentwöhnung vom Markt nimmt(keine offizielle Indikation für Psychose).

Früher gab es aber 20-30% Komplettheilung also ohne Neuroleptika und mit Psychotherapie die dafür bei Erstbehanldung etwa ein halbes Jahr gedauert hat und insgesammt viele unter 1 Jahr und andere unter 2 Jahre in der Psychiatrie/Behandlung waren.

Ich finde den Artikel dazu nicht, somit kann ich es kaum belegen und somit kann Gammelfleisch mir ja alles an den Kopf werfen und als Krank sixi muss ich mir wenn ich die Wahrheit sage oder wissenschaftlich korrekt bin ja wohl kaum bezeichnen lassen, da kommst du kaum und vertreidigst mich mal, aber andersherum wenn ich Gammelfleisch kritisiere ein Aufschrei. Er stellt sich ja als Gesund dar also verfolgt er damit vermutlich Nazi-Eugenik und ist für mich von daher ein Nazi der Behinderte Menschen so ausselektiert weil die Medikamente derartig krankheitsfördernt eingesetzt werden.

Es gibt keinen Grund warum Gammelfleisch hier so vehement eine Extremmeinung vertritt, entweder er/sie ist schwerkrank und hat einen Psychiaterwahn oder ist eben Nazistisch veranlagt mit Narzismus kenne ich mich weniger aus, aber das ist ja ganz ähnlich, er weis schon was er macht und das ist berechnet, also ich habe für solche Sinnfreien Diskussionen keinen Nerv, mich ständig zu erklären und null Verständniss zu bekommen, er/sie behauptet etwas und das muss so sein es gibt schlicht keine Änderung an seiner Meinung weil von so Idioten/Psychotiker wie mich lässt er sich nix sagen und wenn dann nur damit er das Gegenteil behaupten kann. Schon komisch aber ist doch kaum normal und schon kriminell wenn fast alles als Lüge sich entlarvt.
Da geht es um Menschen Sixi wenn also alle Ärzte so wie Gammelfleisch drauf wären können betroffene einpacken und den Strick nehmen. Gammelfleisch ist doch Chromedust von damals oder?? Damal habe ich auch mal so eine Empfehlung bekommen mir doch einen Strick zu kaufen und wenn man dermaßen viel Emphatie hat muss man schon ein halber Nazi sein, vielleicht müssen ja die Brennöfen die es früher in den Vernichtungslagern gab erst wieder erfunden und gebaut werden bis das dann die Ideale Option ist, Abtreibung und Genforschung da ist man ja bei Schizophrenie auch dran das Supergen zu suchen damit man Neidisch wie man ist Betroffene ab Geburt an schon schaden kann? Irgendwo setzt man das Wissen gegen uns ein anstatt zu helfen, es wird sich nur selbst bereichert.
Autor Gammelfleisch
registriert
#43 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:30
Flupsi:
Ich habe einen Uni-Vortrag gehört, wo gesagt wurde das es bei Schizophrenie an und für sich keine Heilung gibt und diejenigen die keine Neuroleptika brauchen(Dauerhaft) sollen Fehldiagnosen sein.

Das was in der Wikipedia steht sollte wohl Konsens-fähiger sein als eine Einzelmeinung.

Flupsi:
In den Artikel von Dr O kann man hineininterpretieren was man will, völlig Sinnlos und keine Grundlage, das ist lediglich Beschwichtigung finde ich

Da braucht man nicht hineinzuinterpretieren, sondern einfach nur zu lesen.

Flupsi:
Du würdest es auf der anderen Seite wenn ich mit so etwas kommen würde wohl kaum für voll nehmen und als unwissenschaftlich bezeichnen

Nein, würde ich nicht. Aber Du kommst ja immer mit irgendwelchen Quellen von Hörensagen.
Autor Hazel
registriert
#44 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:31
Flupsi:
Klar ich soll mich auf so ein Niveau herablassen, das an uns für sich schon unterste Schublade ist und wo man eh nur verlieren kann, da Gammelfleisch selbst wenn ich es korrekt und 100Prozentig darstellen würde es immer wieder in sein Schema interpretieren würde.

Ich behaupte:
1. 0% Heilung Schizophrenie ist unheilbar heute

2. 20-30% komplettremison Früher auch Schizophrenie auch unter Bleuler gibt es in der Literatur hinweise das es solche Remissionsraten gegeben hat.


Heute braucht/setzt man schlicht Neuroleptika bei den meisten Fällen ein diejenigen die diese haben kommen so gut wie unmöglich davon weg also 99% sind davon ein Leben lang Abhängig und man setzt diese Alternativlos ein ohne absetzmedikamente wie Bupropion also hat man kaum eine Chance und die Negativsymptome die alle Neuroleptika so an sich haben bei dieser Verwendung ermöglichen keine Komplettremission und somit ist man ein einen Teufelskreis, das macht man indem man Heilmittel wie Bupropion zur Suchtentwöhnung vom Markt nimmt(keine offizielle Indikation für Psychose).

Früher gab es aber 20-30% Komplettheilung also ohne Neuroleptika und mit Psychotherapie die dafür bei Erstbehanldung etwa ein halbes Jahr gedauert hat und insgesammt viele unter 1 Jahr und andere unter 2 Jahre in der Psychiatrie/Behandlung waren.

Ich finde den Artikel dazu nicht, somit kann ich es kaum belegen und somit kann Gammelfleisch mir ja alles an den Kopf werfen und als Krank sixi muss ich mir wenn ich die Wahrheit sage oder wissenschaftlich korrekt bin ja wohl kaum bezeichnen lassen, da kommst du kaum und vertreidigst mich mal, aber andersherum wenn ich Gammelfleisch kritisiere ein Aufschrei. Er stellt sich ja als Gesund dar also verfolgt er damit vermutlich Nazi-Eugenik und ist für mich von daher ein Nazi der Behinderte Menschen so ausselektiert weil die Medikamente derartig krankheitsfördernt eingesetzt werden.

Es gibt keinen Grund warum Gammelfleisch hier so vehement eine Extremmeinung vertritt, entweder er/sie ist schwerkrank und hat einen Psychiaterwahn oder ist eben Nazistisch veranlagt mit Narzismus kenne ich mich weniger aus, aber das ist ja ganz ähnlich, er weis schon was er macht und das ist berechnet, also ich habe für solche Sinnfreien Diskussionen keinen Nerv, mich ständig zu erklären und null Verständniss zu bekommen, er/sie behauptet etwas und das muss so sein es gibt schlicht keine Änderung an seiner Meinung weil von so Idioten/Psychotiker wie mich lässt er sich nix sagen und wenn dann nur damit er das Gegenteil behaupten kann. Schon komisch aber ist doch kaum normal und schon kriminell wen

403 (!) (unzusammenhängende) Wörter....

Liest das irgendwer?
Autor sixi
registriert
#45 | Gesendet: 29 Okt 2016 13:36 | Edited by: sixi
Flupsi:
da kommst du kaum und vertreidigst mich mal, aber andersherum wenn ich Gammelfleisch kritisiere ein Aufschrei.

du, ich habe schon sehr oft was geschrieben, wenn aus meiner Sicht jemand unfair angegriffen wird, egal wer.
Flupsi:
Gammelfleisch ist doch Chromedust von damals oder??

Meines Wissens nach nicht.

Flupsi:
Ich behaupte:
1. 0% Heilung Schizophrenie ist unheilbar heute

2. 20-30% komplettremison Früher auch Schizophrenie auch unter Bleuler gibt es in der Literatur hinweise das es solche Remissionsraten gegeben hat.

Zu 1. Da habe ich schon gehört, dass es ganz darauf ankommt. Z.B. wie schnell und in welcher Form die Behandlung erfolgt und auf die persönlichen Umstände.

Zu 2. Remission: verstehst du darunter: spontan, also ohne Behandlung?
Oder nach Behandlung. Dann müsste man je nachdem rechnen.

Ich weiß, dass sehr lange "Schizophrenie" als unheilbar galt. Dieses Konzept würde ich nicht vertreten. (Siehe open dialogue: 70% einmalige Episode).

Aus meiner Sicht bremsen Medikamente die Symptome, haben Nebenwirkungen, und helfen nur bedingt eine neue Einstellung zu sich und der Welt zu finden (was meine Definition von Heilung ist).
Ich gebe zu, dass in manchen Fällen Medikamente die letzte Möglichkeit sind, wenn sonst gar nichts mehr ginge.

lg.
Page  Page 3 of 6:    1  2  3  4  5  6   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Heute setze ich Citalopram ab (nach 3 Wochen) Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.