Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Heute setze ich Citalopram ab (nach 3 Wochen)

Page  Page 6 of 6:    1  2  3  4  5  6 
Autor Echtdenker
registriert
#76 | Gesendet: 29 Okt 2016 16:49
Jeder gegen Jeden.....
sogar wir Ausgegrenzten grenzen uns gegenseitig weiter aus, dass ist echt traurig.

Wem hast Du eigentlich geholfen ? allerwertester, lieber FLUPSI ?
Du willst doch anderen Betroffenen helfen ? kämpfst gegen Pharmalobby (witzigerweise ganz ganz mutig: hier im forum) aber es endet immer so: FLUPSI gegen den rest des forums.

Mann, mann, mann....du spaltest anstatt zusammenzubringen....das ist KEINE !!!! Hilfe......
du willst dabeisein, dazugehören, intellektuellen Austausch, eine verständnisvolle (schlaanke) freundin finden usw.....alle diese Dinge könnten besser für dich laufen, wenn du einfach mal ALLE HIER ALS GLEICHWERTIG AKZEPTIERST und dich nicht über sie stellst...jede einzelne medikamentenempfehlung von dir ist eine Abgrenzung zum rest des forums, eine Exclusivstellung deinerseits (Narzismuss!), stiftet streit (ist doch logisch....bei der Penetranz....und Dauerwiederholung)......

Also...., selbst wenn deine Absichten zu helfen edel und mutig 😃 und von einem guten Kern sind, muss ein intelligenter Mensch auch dazulernen...dass könnte gür dich, falls du es selber noch nicht vor hattest, so aussehen....:

Bitte, bitte, bitte, bitte neine Empfehlungen zu Bupopropipion....
keine Beleidigungen....
ein Gefühl dafür entwickeln, wann man sich aus einem thread heraushält...
keine Anmachversuche...., das wird dich nur kränken (auch wenn du jemanden verständnisvollen, mit ähnlichem schicksal (und schlaank) suchst......

Das stellst du dir dann so vor: Ne tolle magersüchtige an deiner seite, du der Beschützer dieser armen Prinzessin..sie wird durch dich geheilt... du kannst dich mit ner knackigen schlanken mädel brüsten...dann könnten alle sehen, dass du es geschafft hast. !

Ich würde dir das sogar gönnen, Aber ab da an würdest du VERÄCHTLICH an uns Zurückgeebliebenen vorbeigehen ohne mit der wimper zu zwinkern und dir innerlich sagen....."was für arme Schweine"
Autor Lightness
registriert
#77 | Gesendet: 29 Okt 2016 16:57
Bei Flupsi passiert das alles aus eiskalter Berechnung und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wem er es heimzahlen will.
Autor Gammelfleisch
registriert
#78 | Gesendet: 29 Okt 2016 17:29 | Edited by: Gammelfleisch
Lightness:
Bei Flupsi passiert das alles aus eiskalter Berechnung

An Flupsi ist überhauptnichts eiskalt. Der is so emotionalisiert, dass der nicht mehr klar denken kann. Das macht sich unter anderem an seiner Rechtschreibung als auch seiner Lese-Schwäche bemerkbar.
Autor Chromedust
registriert
#79 | Gesendet: 29 Okt 2016 17:45
Flupsi:
Es wurde gesagt das es bei Serotonin-Überschuss zu Halluzinationen kommt.

Ja, das trifft auf Medikamente zur Behandlung von Parkinson zu. Von denen kann eine nicht-psychotische Person Halluzinationen bekommen.

Ansonsten steht wenn ich mich richtig erinnere bei einigen Antidepressiva sogar im Beipackzettel, dass sie Psychosen aktivieren können. Ich bin mal auf ein AD manisch geworden.

Ist allgemein bekannt, dass ADs solche Wirkungen haben können und im Beipackzettel von Citalopram wird davor gewarnt, dass das Medikament bei Psychosepatienten mit besonderer Vorsicht anzuwenden ist, ich zitiere:





" Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Citalopramratiopharm ® 10 mg ist erforderlich

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, falls einer der nachfolgend genannten Punkte auf Sie zutrifft, da diese die Behandlung, die Sie erhalten, beeinflussen können. Verständigen Sie Ihrem Arzt:

wenn Sie irgendwelche anderen Arzneimittel einnehmen (siehe Abschnitt „Bei Einnahme von Citalopramratiopharm ® 10 mg mit anderen Arzneimitteln“).
wenn Sie an Störungen der Herzfunktion leiden oder gelitten haben oder vor kurzem einen Herzanfall hatten.
wenn Sie einen niedrigen Ruhepuls haben und/oder Ihnen bekannt ist, dass Sie unter Salzverlust infolge von länger andauerndem, starkem Durchfall und Erbrechen oder infolge der Einnahme von Diuretika (Entwässerungstabletten) leiden könnten.
bei schnellem oder unregelmäßigem Herzschlag, Ohnmacht, Kollaps oder Schwindelgefühl beim Aufstehen, was auf eine gestörte Herzschlagfrequenz hindeuten kann. - wenn Sie Diabetiker sind, da Ihr Arzt unter Umständen die Dosierung von Insulin oder anderen blutzuckersenkenden Arzneimitteln anpassen muss.
wenn Sie an Epilepsie leiden oder bereits früher Krampfanfälle bei Ihnen aufgetreten sind oder wenn während der Behandlung mit Citalopram-ratiopharm® 10 mg Krampfanfälle bei Ihnen auftreten. Falls ein Krampfanfall auftritt, kann Ihr Arzt entscheiden, die Behandlung mit Citalopramratiopharm ® 10 mg abzubrechen.
wenn Sie eine Elektrokrampftherapie (EKT) erhalten.
wenn Sie an Episoden einer Manie/Hypomanie (überaktives Verhalten oder überaktive Gedanken) leiden. Falls eine manische Phase bei Ihnen auftritt, kann Ihr Arzt entscheiden die Behandlung mit Citalopram-ratiopharm® 10 mg abzubrechen.
wenn Sie bereits früher Blutungsstörungen hatten oder leicht bluten oder wenn Sie Arzneimittel anwenden, die möglicherweise die Blutungsneigung erhöhen (siehe Abschnitt „Bei Einnahme von Citalopram-ratiopharm® 10 mg mit anderen Arzneimitteln“).
wenn Sie andere psychiatrische Erkrankungen (Psychose) haben
."
Autor Gammelfleisch
registriert
#80 | Gesendet: 29 Okt 2016 18:25 | Edited by: Gammelfleisch
Chromedust:
wenn Sie an Episoden einer Manie/Hypomanie (überaktives Verhalten oder überaktive Gedanken) leiden.

Nicht jeder Psychose-Kranke leidet unter Manie. Das sind nur Schizoaffektive.
Und bei denen die hier davon berichteten, ein SSRI parallel bekommen zuhaben, bei denen hatte so lange ich hier mitlese noch kein einziger davon berichtet, dadurch manischer oder psychotischer geworden zu sein. Scheint, dass die Ärzte wissen, welchem Psychose-Kranken man sowas geben kann und wem nicht. Du bist sicher der Falsche dafür.

Bei Bupropion steht übrigens im Beipackzettel:
"ob Sie an einer bipolaren (manisch-depressiven) Erkrankung leiden (extreme Stimmungsschwankungen), da das Präparat eine Episode dieser Erkrankung auslösen kann"
Da Du eindeutig Manien hast ist das auch nichts für dich. Die schizoaffektive Erkrankung beinhaltet ja die bipolare.
Autor Flupsi
Gast
#81 | Gesendet: 30 Okt 2016 09:05
Chromedust
Was für eine Verarsche fragen wir mal die Pharmalobby???

http://flexikon.doccheck.com/de/Citalopram

2 Indikationen

Citalopram kann u.a. bei folgenden Indikationen eingesetzt werden:

Depressionen
Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie
Phobien
PTBS
Persönlichkeitsstörungen
Schizophrener Residualzustand
Hochdosiert ist Citalopram auch wirksam gegen Zwangsstörungen.



Sieht man mal für was alles Citalopram induziert wird und das was du in der Packungsbeilage erwähnst liest eh kein Mensch.
Autor Flupsi
Gast
#82 | Gesendet: 30 Okt 2016 09:09
Gammelfleisch

Ich habe auch eine paranoide Psychose die gesichert ist und eben schizoaffektiv. Also Doppeldiagnose.

Gammelfleisch:
Bei Bupropion steht übrigens im Beipackzettel:
"ob Sie an einer bipolaren (manisch-depressiven) Erkrankung leiden (extreme Stimmungsschwankungen), da das Präparat eine Episode dieser Erkrankung auslösen kann"
Da Du eindeutig Manien hast ist das auch nichts für dich. Die schizoaffektive Erkrankung beinhaltet ja die bipolare.

Wie gesagt Bupropion macht mit Neuroleptika überhaupt keine Probleme und ich werde auch ohne Manisch nur kommt früher der Wahn. Bupropion wirkt besser gegen Positive Symptome von daher geht es richtung Manie und weniger in Richtung Wahn. Mit Neuroleptikabedarf ist das kein Problem. Zudem machen Neuroleptike eine Sprachverarmung und nur weil ich viel schreibe ist es keine Manie du solltest mal bisschen auf den Boden bleiben. Stimmungsstabilisierend ist das Bupropion auch und es hilft zusammen mit dem Aripiprazol-Bedarf gegen Positiv wie Negativsymptomen gleichermaßen sogar ideal.
Autor ingo
registriert
#83 | Gesendet: 30 Okt 2016 09:16
mir glaubt ja eh keiner, ich brauche keine psychopharmaka, ich habe meine schizophrenie besiegt
Autor Gammelfleisch
registriert
#84 | Gesendet: 30 Okt 2016 10:15
Flupsi:
Bupropion wirkt besser gegen Positive Symptome von

Das ist Blödsinn, und das glaubt dir hier keiner. Denn Du titschst ganz schön verrückt durch das Forum hier.
Autor ingo
registriert
#85 | Gesendet: 30 Okt 2016 10:25
hallo Gammelfleisch,
ist ja gut, ich denke markus hat verstanden ;)
Autor Gammelfleisch
registriert
#86 | Gesendet: 30 Okt 2016 11:40
ingo:
ist ja gut, ich denke markus hat verstanden ;)

Da kann man sich nie sicher sein.
Z.B. erklärt man ihm, dass seine Erfahrungen mit irgendeinem Medikament nicht der Maßstab sein muss der für alle gilt. Und nach ein paar Tagen hat er das wieder vergessen.
Autor Danke_alle
registriert
#87 | Gesendet: 30 Okt 2016 11:44
Gammelfleisch , wahrscheinlich verursacht Bupropion Alzheimer. :D
Page  Page 6 of 6:    1  2  3  4  5  6 
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Heute setze ich Citalopram ab (nach 3 Wochen) Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.