Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Wenn ich 1 Jahr Symptomfrei sein sollte kann ich meine Tabletten absetzen, laut Psychiater

Page  Page 3 of 4:    1  2  3  4   
Autor OrionI
registriert
#31 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:02
@Gammel

Du bist das genaue Gegenteil von einem Truther und das ist sehr verdächtig.
Autor Gammelfleisch
registriert
#32 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:03 | Edited by: Gammelfleisch
OrionI:
Kann das sein das du mit psychologisch manipulativen Mitteln arbeitest und einen Placebo Effekt auslösen willst, so das ich fest dran glaube psychotisch zu werden?

Nein, ich hab wie auch bei Turtel einfach ein Problem mti der Realitätsverweigerung.

OrionI:
Das kommt mir immer mehr so vor, du bist immer pro Neuroleptika und pro Staat.

Für mich ist das einfach so, dass es einen Zustand gibt der weniger schmerzhaft ist, und das ist nicht der psychotische, sondern der mit Neroleptika (und ggf. Nebenwirkungen). Wenn man einmal eine Weile auf NL ist, dann verliert man die Psychose aus den Augen und man meint, es könne auch ohne NL und Nebenwirkungen klappen. So ähnlich hab ich mir das bei meiner Medikation gedacht (dummerweise trotz akzeptabler Nebenwirkungen) und bin dann vor längerer Zeit wieder krank geworden. Da nehm ich lieber das bisschen NW hin und hab Funkstille im Kopf.

OrionI:
Du bist das genaue Gegenteil von einem Truther und das ist sehr verdächtig.

Die von denen ich erfahren habe, dass die sich Truther nennen sind alles Spinner.
Autor OrionI
registriert
#33 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:06
@Gammel

Eine Realitätsverweigerung könnte ich dir eher unterstellen, die hast du aber ganz sicher nicht und ich denke du handelst aus ganz speziellen Gründen und gehörst irgendeiner Gruppierung an.

Das hab ich auch direkt bei dir gedacht.

Und jetzt komm mir nicht damit das es psychotisch ist. Du bist immer so pro von dem ganzen staatlichen System und ich will damit nicht sagen das alles schlecht ist, aber sehr viel und was ich daran halt so schlimm finde das man verarscht wird.
Autor OrionI
registriert
#34 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:07 | Edited by: OrionI
@Gammel

Du kennst doch bestimmt den Spruch wer flüstert der lügt.

Und zB die bei der Bilderberg Konferenz verheimlichen uns etwas und das finde ich absolut scheiße. Die verarschen einen halt oder warum ist dieses Treffen geheim???

Lass dir was gutes Einfallen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz
Autor OrionI
registriert
#35 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:11
@Gammel

Oder warum sind so viele Akten unter Verschluss bei den Geheimdiensten, die verarschen einen doch auch.
Autor OrionI
registriert
#36 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:19
Ich hab halt kein Bock verarscht zu werden.
Autor Turtel
registriert
#37 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:28
OrionI
Danke, ich glaub auch das Gammel einer Gruppierung angehört und Gründe hat hier so vehement zu posten oder gewisse Realitäten abzustreiten.

Fraglich was der Typ glaubt zu wissen. Einen Schaden hat er wenn auch keinen psychotischen.
Autor Turtel
registriert
#38 | Gesendet: 5 Mar 2018 00:50
Vermutlich einer der Pharmalobby der meint hier auf dicke Hose machen zu müssen.

Oder jemand der bei einer Pharmafirma Arbeitet und so den Laden retten möchte indem er andere die etwas anderes wollen hier abschießt.
Autor OrionI
registriert
#39 | Gesendet: 5 Mar 2018 08:26
@Turtel

Was ich halt so merkwürdig finde er vertritt ständig eine pro Pharma Meinung die so gar nicht stimmt und wo er gar nichts von hätte die Leute kaputt zu machen, außer da steckt mehr dahinter, was ich auch glaube. Ich habe halt schon mal einen Illuminati kennen gelernt, also einen Freimaurer, der war so ähnlich. Die hocken halt wahrscheinlich auch überall.
Autor Gammelfleisch
registriert
#40 | Gesendet: 5 Mar 2018 12:16 | Edited by: Gammelfleisch
OrionI:
Eine Realitätsverweigerung könnte ich dir eher unterstellen

Na wie gesagt: aus meiner eigenen Erfahrung, der von anderen aus Kliniken und Betroffenen-Gruppen kann ich das nicht bestätigen, dass NL in den meisten Fällen so extreme NW haben.
Autor Turtel
registriert
#41 | Gesendet: 5 Mar 2018 13:27
Gammelfleisch
Du hast keine Erfahrung, du bist einfach nur ein dummes Arschloch.

Nehm doch mal dein Leben lang Haldol oder Fluanxol ein und auch die etwas Neueren haben ihre Tücken .

Gegen Nebenwirkungsarme hilfe bist du ja grundsätzlich also geh doch zum Satan oder fahr zur Hölle wie man so schön sagt. Scheiß asozialer Penner.
Autor ChillerStef
registriert
#42 | Gesendet: 5 Mar 2018 19:13
Hi Gammelfleisch,

ich finde deine negativen pessimistischen Kommentare hier echt armseelig. Du redest jedem es aus der Medikementenfrei werden will ohne den Mensch richtig zu kennen. Klar ist es immer ein Risiko die Pillen abzusetzen, aber bei jedem der er machen will redest du es madig. Versteh das nicht, ich jedenfalls wünsche jedem der es probiert erstmal viel Glück und habe vor so einem Schritt großen Respekt. Du spielst dich hier als Pseudo Doc und meinst alles zu wissen. In meinen Augen hast du Dein eigenen Mut und Lebenslust verloren und probierst dein Pessismismus ständig auf andere zu übertragen.

Gruss du Miesepeter
Autor DerInsider
registriert
#43 | Gesendet: 5 Mar 2018 19:37
Mein Doc hat gesagt "Nach der ersten Psychose 2-4 Jahre dann versuchen abzusetzen, nach der 2ten Psychose 10 Jahre"... wobei ich nie die zweite Psychose hatte. Aber ich fahr schon so auf der Verhaltensschine mächtig neben der Spur, deshalb nehm ich das Zeug erstmal weiter. Aber grundsätzlich sollte man die Option abzusetzen schon im Auge behalten, wenigstens mal probieren, und dann auch zu lernen die psychotischen Symptome im Auge zu halten und bei Bedarf wieder regelmäßig NL zu nehmen. Ich glaube das geht. Und so kommt man langfristig auch besser weg statt immer dumpf einfach die NL zu nehmen. Also ich meine der Schaden am Hirn ist dann kleiner. Natürlich ist es eine Herausforderung ohne NL zu leben bzw. seine Symptome immer im Blick zu haben.
Autor Gammelfleisch
registriert
#44 | Gesendet: 5 Mar 2018 20:10 | Edited by: Gammelfleisch
Turtel:
Gegen Nebenwirkungsarme hilfe bist du ja grundsätzlich

Nein, nur gg. wirkungslose.
Und deine Medi-Empfehlungen sind für Psychotiker wirkungslos.
Autor Gammelfleisch
registriert
#45 | Gesendet: 5 Mar 2018 20:12 | Edited by: Gammelfleisch
ChillerStef:
Du redest jedem es aus der Medikementenfrei werden will ohne den Mensch richtig zu kennen. Klar ist es immer ein Risiko die Pillen abzusetzen, aber bei jedem der er machen will redest du es madig.

Das red ich nicht jedem aus. Aber Apollo ist ein heftiger Fall und daher ist es schwer vorstellbar, dass der ohne NL auskommt.

ChillerStef:
Du spielst dich hier als Pseudo Doc und meinst alles zu wissen.

Dass das bei Apollo schiefgeht weiß ich auf jeden Fall, denn er hat es ja schon zigmal versucht ohne Medis auszukommen.
Page  Page 3 of 4:    1  2  3  4   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Wenn ich 1 Jahr Symptomfrei sein sollte kann ich meine Tabletten absetzen, laut Psychiater Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.