Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Wieviele Medikamente nehmt ihr und wofür?

Page  Page 3 of 9:    1  2  3  4  5  6  7  8  9   
Autor Nil
registriert
#31 | Gesendet: 12 Mai 2017 16:43
Ich nehme Allah sei dank nur eins 5mg Olanzapin u das reicht vollständig !
Autor Metalhead666
registriert
#32 | Gesendet: 12 Mai 2017 20:32
Pregabalin 150 mg

Escitalopram 10 mg

Olanzapin 7,5 mg

Wobei ich bald auf Quetiapin (Seroquel) umsteigen möchte, um dann vielleicht das Escitalopram ersetzen möchte. Mal gucken.
Autor davidwolf
registriert
#33 | Gesendet: 9 Dez 2017 08:25
ich verwende 100 mg Sildenafil Kamagra bestellen rezeptfrei. Ich habe die Erektionsstörung, und Kamagra sehr wirksam ist. sehr effektiv
Autor DiBaDu
registriert
#34 | Gesendet: 9 Dez 2017 14:17
5mg Olanzapin mit Pfefferminzaroma.
Autor Nevermind
registriert
#35 | Gesendet: 9 Dez 2017 14:43
Ich nehme 40mg Zeldox (Ziprasidon) und Laif 900 (Johanniskraut). Bei Bedarf (in letzter Zeit zu oft) Tavor und Biperiden. Ich bin sehr niedrig eingestellt, bin auch foh drüber, weil Zeldox in höherer Dosis (wie ich es früher hatte) sehr müde macht. In einem guten Jahr kann ich theoretisch wieder langsam ausschleichen, sagt die Psychiaterin.
Autor Schlendrian
registriert
#36 | Gesendet: 9 Dez 2017 18:31
120 mg Zeldox
80 mg Dominal
120 mg Cymbalta
150 mg Elontril

Ja, ist zur Zeit noch viel.
Autor CBD Heiler
registriert
#37 | Gesendet: 9 Dez 2017 18:36
50 mg Amisulprid, Johanniskrautkapsel, ACC Hustenlöser....

....merke aber kaum Unterschied ob ich es nehm oder nicht, da Resudialsyndrom.
Autor schizophren
registriert
#38 | Gesendet: 9 Dez 2017 18:46
Abilify, temesta und cbd
Autor schizophren
registriert
#39 | Gesendet: 9 Dez 2017 18:47
Wenn muede dann bissl schnupftabak
Autor marlen1996
registriert
#40 | Gesendet: 9 Dez 2017 20:53
900mg Leponex
300mg Lamotrigin
2000mg Metformin
15mg Fluanxol
100mg Gastrozipin
40mg Pantoprazol
1xTablette Lithium
Autor Nichtraucher
registriert
#41 | Gesendet: 9 Dez 2017 20:57
marlen1996
Und wofür?
Autor Lumbascha
registriert
#42 | Gesendet: 9 Dez 2017 21:04
ich nehme ne tagesration an

15mg Olanzapin
8mg akineton
8mg Perphenazin

und zum schlaf 40mg Pipamperon

Ich nehme die medikamenten damit die gesellschaft mich besser ertragen kann und es ist für mich ne lebensversicherrung das ich nicht in den freitod gehe.
Autor marlen1996
registriert
#43 | Gesendet: 9 Dez 2017 23:21
Nichtraucher
Hauptsächlich gegen Psychose und gegen der Nebenwirkungen. Metformin gegen die Gewichtszunahme
Autor ETH_LAD
registriert
#44 | Gesendet: 9 Dez 2017 23:40
Ich nehme jetzt diesen Monat nix mehr. Null..... Kein Bier....keine Vomacurs oder Hoggars . Auch keine Pappen. Die 3 Pappen heute Nacht hat gelangt.

Habe immer noch Hallus. Auch Euphorie und Lachkicks. Hahahahahaha

Wie Alice im Wunderland. Wow. Hahahahahaha
Autor DerInsider
registriert
#45 | Gesendet: 12 Dez 2017 02:53
nehme 5mg Abilify und 2x300mg Moclobemid, aber will das Moclobemid vielleicht beim nächsten Besuch gegen das Trazodon oder Buspiron tauschen. Mal gucken, was der Onkel Doc meint.
Page  Page 3 of 9:    1  2  3  4  5  6  7  8  9   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Wieviele Medikamente nehmt ihr und wofür? Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.