Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Wieviele Medikamente nehmt ihr und wofür?

Page  Page 4 of 8:    1  2  3  4  5  6  7  8   
Autor h1ght
registriert
#46 | Gesendet: 12 Dez 2017 03:39
10mg abilify. 9 monate nach der psychose von 15mg abilify runter auf 10 halt. bin nichg ganz so müde mehr.

in der klinik bekam ich 6mg benperidol. dann vier mg risperdal dann sechs mg. dann 15mg abilify dann auf 20mg. in der tagesklinik wollt ich soweit wie es geht runter. mit der psychiaterin dort nur auf 15mg weil der oberarzt leider nicht da war...
zun glück habe ich jetzt den oberarzt in der ambulanz.
Autor ingo
registriert
#47 | Gesendet: 12 Dez 2017 06:24
ich habe heute 6 verschiedene medikamente genommen.
2 verschiede gegen psychose
1 gegen diabetes
2 verschiedene gegen erkältung
1 gegen magnesiummangel
Autor alexa97
registriert
#48 | Gesendet: 12 Dez 2017 06:25
h1ght:
von 15mg abilify runter auf 10 halt. bin nichg ganz so müde mehr.

Ich bin auch von 15mg auf 10 runter , merke aber keinen Unterschied . Gehe jetzt auf 5mg runter
Autor psypha2
registriert
#49 | Gesendet: 12 Dez 2017 06:27
Ich krieg 1200 mg Seroquel, 6 mg Risperidon und 5 mg Impromen. Vorzugsweise gegen die Stimmen und den Verfolgungswahn und gegen Aggressionen.
Autor alexa97
registriert
#50 | Gesendet: 12 Dez 2017 06:32
ingo:
2 verschiedene gegen erkältung

Gute Besserung :)

psypha2:
Ich krieg 1200 mg Seroquel

Das ist viel , ich nehme 400mg
Autor psypha2
registriert
#51 | Gesendet: 12 Dez 2017 07:06
alexa97:
Das ist viel , ich nehme 400mg

Davon bin ich noch weit entfernt. Meine letzte Psychose ist jetzt 8 Monate her, deswegen bin ich noch so hoch eingestellt. Laut meinem Arzt wird das auch erst über die nächsten 5 bis 6 Jahre nach und nach reduziert.
Autor alexa97
registriert
#52 | Gesendet: 12 Dez 2017 08:12
psypha2

Nimmst du das über den Tag verteilt oder alles Abends ?
Wirst du davon nicht müde ?
Autor Eartha
registriert
#53 | Gesendet: 12 Dez 2017 08:34
Ich reduziere Ende Januar auf 1,25 mg Risperdal und möchte auf 1 mg.
Hatte aber heute einen Traum, dass es schiefgeht. Aber ich vertraue.

Ich hatte fünf Jahre lang schlimme taktile Halluzinationen. Dagegen hat mir eine Homöopathin geholfen.
Autor psypha2
registriert
#54 | Gesendet: 12 Dez 2017 09:58
alexa97
Ich krieg 2 mg Risperidon morgens und den Rest abends. Doch, ich bin oft müde, aber die Alternative wäre wieder die Psychose und die war ein echter Albtraum. Das wird ja nach und nach jetzt reduziert, ich war vor ein paar Wochen noch auf 8 mg Risperidon und irgendwann muss ich nur noch das Seroquel nehmen und das auch nicht mehr in so einer hohen Dosierung, aber das kann noch 2 bis 3 Jahre dauern.
Autor Motte1988
registriert
#55 | Gesendet: 12 Dez 2017 20:59
Hallo Yves
Ich nehme
800mg valproat - gegen Manie und Psychose
6mg risperidon- gegen Psychose
30 mg citalopram- gegen Depressionen
Eineinhalb Tabletten Lithium - gegen Depression und Manie
30 mg pipamperon - zum schlafen

Viele Grüße
Motte
Autor ETH_LAD
registriert
#56 | Gesendet: 12 Dez 2017 23:07
Ich wollte bis Endes des Jahres nix mehr nehmen. Alles nur Lüge.

Wieder habe ich vor 1,5 std. was genommen. Um 22.45 den Rest.

Gibt wieder lange Nacht der Hallus. Die ersten Hallus sind schon da.
Autor Kondor
registriert
#57 | Gesendet: 13 Dez 2017 01:18
400 mg Amisulprid und bei Bedarf Diazepam 5 mg.
Paranoide Schizophrenie.
Autor Cialia
registriert
#58 | Gesendet: 11 Jul 2018 10:14
Ich nehme seit einiger Zeit Cialis 20mg rezeptfrei. Erektionsprobleme habe ich seit etwa 1 Jahr und Cialis hilft mir einfach weiter.
Autor ingo
registriert
#59 | Gesendet: 11 Jul 2018 11:57
push
Autor King Kong
registriert
#60 | Gesendet: 11 Jul 2018 22:28
hier mal ein neuer chat,schaut mal rein
https://discord.gg/zXGwaKd
Page  Page 4 of 8:    1  2  3  4  5  6  7  8   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Wieviele Medikamente nehmt ihr und wofür? Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.