Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Meine Fakten zu Bupropion

Page  Page 2 of 5:    1  2  3  4  5   
Autor not_sure
registriert
#16 | Gesendet: 12 Okt 2018 23:51 | Edited by: not_sure
https://de.wikipedia.org/wiki/Halsbandsittich#Neozoon

Als Neubürger (Neozoon), der Bestände aus Gefangenschaftsflüchtlingen aufbauen konnte, ist er zunehmend in städtischen Gebieten der nördlichen Mittelmeerländer als Kulturfolger zu finden. Alexander der Große brachte ihn vor mehr als 2300 Jahren aus Asien nach Griechenland, daher auch die Bezeichnung „Alexandersittich“. Außerdem findet man ihn im Raum Paris, in den größeren Städten Belgiens, den Niederlanden sowie im Süden und Osten Englands, wo er seit den 1930er Jahren bekannt ist. In den Niederlanden leben schätzungsweise 15.000 Halsbandsittiche.

Die gibt es inzwischen auch in Deutschland. Ein gutes Beispiel dafür, wie Tiere aus fernen Ländern hier angesiedelt wurden und werden - oder andersrum, von hier in die Ferne (Rinder, Schweine, Ziegen, sogar Elche und Rehe, die es zB. in Neuseeland eigentlich nicht gab, nun haben sie dort eine Hirschplage geradezu, aber auch Schafe usw. gab es nicht in Neuseeland.. die sind dort früher durch die Engländer hingebracht worden, wette ich)
Autor BlasterMaster
registriert
#17 | Gesendet: 13 Okt 2018 16:14
Habe das Zeug 4 Jahre lang genommen.
Eine ziemliche Persönlichkeitsveränderung (wohl eher zum negativen, habe alle Freunde und Bekannten verloren), enormer Antrieb der aber immer wieder zu Verzweiflung führte und immer stärker werdende Aggressionen.
Einige Monate lang sogar Ansätze einer Psychose (zum ersten Mal bei mir trotz meiner Diagnose!) mit leichtem Realitätsverlust, bezog sich aber alles auf eine Person.
Also I-Tüpfelchen noch zwei üble Krampfanfälle, beide endeten im Krankenhaus. Das lag aber an meiner Überdosis, ich war einfach süchtig nachd em Kick den dieses Medikament einem geben konnte.
Ein zweischneidiges Schwert, ich würde es aber nicht wieder nehmen.
Autor BlasterMaster
registriert
#18 | Gesendet: 13 Okt 2018 16:36
Ja, zusammen mit Mirtazapin..

Jetzt nehme ich Sertralin und Mirtazapin.
Sertralin wirkt bei mir aber sehr antriebsstörend...
Autor BlasterMaster
registriert
#19 | Gesendet: 13 Okt 2018 16:37
Übrigens warum kann man im Forum keine neuen Themen abschicken?

Bekomme immer den Fehler:

Incorrect datetime value: '0000-00-00 00:00:00' for column 'topic_last_post_time' at row 1. Try another name or value.
Autor Nichtraucher
registriert
#20 | Gesendet: 13 Okt 2018 16:38
BlasterMaster

Das forum ist kaputt
Autor BlasterMaster
registriert
#21 | Gesendet: 13 Okt 2018 16:40
na toll :(
Autor psycho91
registriert
#22 | Gesendet: 13 Okt 2018 16:41
BlasterMaster wie war das Absetzen? Warst du müde oder unkonzentriert danach?
Autor BlasterMaster
registriert
#23 | Gesendet: 13 Okt 2018 16:48
Naja, das Absetzen von Elontril (also Bupropion) hatte bei mir immer Effekte wie Ängste,Schwindel, Derealisation usw. War jedenfalls nicht fein.
Allerdings hatte ich Derealisation und Schwindel auch bei der Einnahme, hatte oft Angst umzufallen (Panik) oder wieder einen Krampfanfall zu bekommen.
Denn schon bei leichter Überdosierung kommt man sehr in die Nähe eines Krampfanfalls und man bekommt dann Angst dass es wieder passieren könnte, auch bei normaler Dosierung.
Autor psycho91
registriert
#24 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:11
Aber müde warst du nicht?
Autor Mcmarc25
registriert
#25 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:11
Turtel
War ja klar :D
Autor psycho91
registriert
#26 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:16
Ok du meinst wohl nachdem du mit den dämpfenden Medis angefangen hast...

und BlasterMaster, warst du müde nachdem du das Elontril abgesetzt hast?
Autor BlasterMaster
registriert
#27 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:16
doch nach einiger Zeit dann, sind aber die späteren Absetzerscheinungen.. Also das was nach zwei, drei Wochen kommt..
Unkonzentriertheit gehört eher zu den akuten Absetzerscheinungen, man ist etwas wirr und verplant, verschreibt (vertippt) sich ständig usw.
Autor psycho91
registriert
#28 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:17
BlasterMaster
Wie lang hat es gedauert bis das weg war diese Müdigkeit, oder hast du es immer noch? Und ist die Unkonzentriertheit wieder ganz verschwunden?
Autor BlasterMaster
registriert
#29 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:17
Einschlafstörungen hatte ich während der regulären Einnahme aber ständig. Das Zeug treibt einen eben so an dass man kaum noch abschalten kann.
Autor BlasterMaster
registriert
#30 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:19
Das ist wieder völlig verschwunden.
Momentan bin ich antriebslos aber ganz gut konzentriert.
Mit Elontril hatte ich Phasen von Hyperkonzentration, mir kam das Medi manchmal wie eine Droge vor :D
Page  Page 2 of 5:    1  2  3  4  5   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Meine Fakten zu Bupropion Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.