Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Heilung Schizophrenie

Page  Page 1 of 22:  1  2  3  4  5  ...  18  19  20  21  22   
Autor Yves
registriert
#1 | Gesendet: 1 Sep 2017 02:36 | Edited by: Yves
Hallo ihr Lieben,

Ich bin echt ratlos. Ich bin jetzt schon seit fast 11 Wochen ohne Medikamente und bin stabil.
Ich suche aber immer nach Berichten von Gesundung.
Aber keiner meiner Ärztin oder Psychologin kann mir genaues sagen.
Ich bekomme immer zu hören,1/3 gesunden,
Aber wo sind die???
Keine Bücher keine Berichte
Und wenn du genaues wissen will..Jaa Jaa es gibt sie.
Aber keiner kann mir Ratschläge oder Tipps geben.

Lt 1999 gab es 500000 Psychotiker also müsste 250000 wieder gesund sein ?????
https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/amp/print-welt/article568439/In-Deutschland-l eiden-500000-Menschen-an-Schizophrenie.html

Also ich habe noch keinen getroffen
Ich denke das das Blödsinn ist

kennt ihr Fälle ?

LG
Yves
Autor Himbeere
registriert
#2 | Gesendet: 1 Sep 2017 06:52
Hallo Yves,

gelegentlich tauchen hier mal alte Mitglieder auf, die davon berichten was sie inzwischen erlebt haben und wie es ihnen heute geht. Diese Berichte machen Mut und geben Hoffnung, dass sich auch für einen selbst das Blatt wieder zum Positiven und zu mehr Gesundheit wendet. Ich weiß jetzt spontan keine Namen für Dich, aber ich suche mal, ob ich wenigstens einen Bericht hier aus dem Forum für Dich finde ...

Ein bisschen Geduld bitte!
Autor Himbeere
registriert
#3 | Gesendet: 1 Sep 2017 06:54
Johnson:
Hallo Community!Ich erläutere im folgenden Mal meinen Werdegang und hoffe, dass ich dem einen oder anderen Mut für seine weitere Reise machen kann! :)Im Sommer 2015 erkrankte ich an meiner zweiten Psychose, die akut aufgetreten ist, wahrscheinlich nach Stress. Ich verbrachte 3 Monate in Kliniken und wurde mit 15 mg Abilify entlassen, welches mich stabil hielt. Meine Ärzte sagten mir, ich werde dieses 5 Jahre nehmen müssen. Von Anfang an war ich mit der Dosierung nicht einverstanden und dosierte selbstständig langsam, aber stetig runter, bis ich nach Monaten bei 5 mg angekommen war. Meine Ärzte meinten, dies wird schief gehen, doch ich hielt mich stabil über mehrere Monate bis ich dann vor 4 Wochen einen Absetzversuch wagte, den ich auch hier im Forum dokumentierte. Als ich nach einer Woche bei meinem Arzt war und berichtete, zwang er mich förmlich wieder die Medis zu nehmen, indem er mir eine Heidenangst machte. Also nahm ich sie wieder für etwa 2 Wochen bis letzte Woche, wo ich auf meinen mehr oder wenigen fetten Bauch schaute und die Müdigkeit/Antriebslosigkeit/Motivationslosigkeit mich beherrschte und sagte mir, dass ich das nicht mehr möchte!Vor 7 Tagen also setzte ich ab und plötzlich ging es auch wieder mit dem Sport! Schon nach 3 Tagen machte ich wieder 6 und 10 Km Läufe und ging ins Fitnessstudio. Die Gefühle sind wieder voll da! Ich freue mich mit Freunden und mit mir selbst und weine bei den Nachrichten über das schwere Beben in Italien. Ich stehe heute früh auf und das Erste was ich mache ist im Haus aufzuräumen! Das wäre mit den Medis mir niemals in den Kopf gekommen vorallem nicht um 9 Uhr morgens! Es ist einfach verrückt! Die Motivationslosigkeit ist komplett weg, ich bin voll motiviert und adäquat! Weiß gar nicht was ich sonst noch schreiben kann, aber ich fühle mich wie vor der Psychose bzw als hätte es die Psychose nie gegeben!Das Absetzen war bis jetzt die beste Entscheidung, die ich treffen konnte und hat sich alleinig für die letzte Woche gelohnt, da ich mal wieder ein Mensch war bzw bin! Neuroleptika sind unmenschlich! Ich wünsche jedem, der auch einen Absetzwunsch hat, dass es gut läuft und alles klappt! Ich glaub an euch, besonders an india , den ich hier im Forum kennengelernt hab und der mir über schwere Zeiten geholfen hat!

Autor Himbeere
registriert
#4 | Gesendet: 1 Sep 2017 06:55
ClaudiaDr:
Liebe Community,Jesus hat mich von meinen Stimmen geheilt.Eineinhalb Jahre dachte ich, ich spräche mit dem dreieinigen Gott und Maria. Mein Vater betete viel für mich, zündete Kerzen in der Kirche für mich an, ich ging zu einem speziellen Heilungsgottesdienst, in dem auch meine Mutter gesegnet wurde mit ihrer Bitte, ich möge geheilt werden.Doch dann dachte über eine meiner Beichten nach und stellte fest, dass mich die Stimme schlecht beraten hatte und letztes Mal sagten, ich bräuchte eine bestimmte Sache nicht zu beichten. Doch ich stellte fest, dass das nicht wahr sei, denn ich fühlte mich davon immer noch belastet. Ich sagte: wahrer, unsterblicher Gott, helfe mir gegen die Stimmen. Heile mich, nur ein kleines bisschen.Und mit einem Mal waren die Stimmen weg, obwohl ich kein anderes Medikament zusätzlich nehme (nur das Antidepressivum Elontril seit drei Wochen).Das war gestern nacht. Ich habe Jesus von Herzen gedankt und geweint.Danke, Herr, dass Du mich geheilt hast. Er hat meine Synapsen wieder zum Himmel ausgerichtet.Betet, betet um Heilung von Eurer Krankheit. Kein irdischer Arzt kann sie heilen, aber Jesus kann es.Seid herzlich gegrüßt,Eure Claudia

Autor Himbeere
registriert
#5 | Gesendet: 1 Sep 2017 06:57
ubik:
Hallo, Wie ist das möglich, ich hatte vor kurzem eine Erkältung, seitdem sind diese psychotischen Wahrnehmungen weg. Ich hab keine Geräuschempfindlichtkeit mehr, keine Missempfindungen mehr am Körper und ich nehme meine Umwelt klar und deutlich wahr. Auch hat sich meine Konzentration total verbessert. Der Geschmack ist besser geworden.Ich fühl mich auch nicht mehr so übertrieben müde.

Autor Himbeere
registriert
#6 | Gesendet: 1 Sep 2017 07:11
Ein Buchtipp: Arnhild Lauvengs autobiografisches Buch »Morgen bin ich ein Löwe« ist soeben im btb-Verlag erschienen

Arnhild Lauveng war 10 Jahre an Schizophrenie erkrankt und arbeitet heute als Psychologin.
Autor Eartha
registriert
#7 | Gesendet: 1 Sep 2017 07:25
Autor Yves
registriert
#8 | Gesendet: 2 Sep 2017 04:33
Himbeere:
Ein bisschen Geduld bitte

Vielen lieben Dank meine liebe Himbeere 😃😼👍


Eartha:
Eartha
registriert
#7 | Gesendet: Gestern 07:25
Antwort Zitat
Hallo Yves,
in dem Buch "Der Sinn meiner Psychose" berichten 20 Psychoseerfahrene von ihrer Heilung.

Auch dir lieben Dank 👍🌼🌾

Lg
Autor Himbeere
registriert
#9 | Gesendet: 2 Sep 2017 04:48
Hi Yves,
der Tipp von Eartha ist bestimmt besser. Wenn Du es liest, schreib mal, was Du davon hältst.
Autor Eartha
registriert
#10 | Gesendet: 2 Sep 2017 06:19
Himbeere
"Morgen bin ich ein Löwe" ist auch wirklich super :-)
Autor der_rolf
registriert
#11 | Gesendet: 2 Sep 2017 09:34
Hallo Yves,

sehr viele Menschen haben in Ihrem Leben eine einmalige psychotische Episode, die mit oder auch ohne Psychiastrieerfahrung wieder ganz ausheilt. Rechnet man diese Menschen mit ein, kommt die 1/3 Statistik wohl ungefähr hin. Nach mehreren Psychiatrieaufenthalten in relativ kurzen Zeitabschnitten sieht das scheinbar etwas anders aus.

Ich meine, es bleibt Dir aber immer ein Vorgehen nach der "Versuch und Irrtum Methode".
https://de.wikipedia.org/wiki/Versuch_und_Irrtum
Das ist zwar ein wirklich bitterer Weg, und, falls Du Dich auf dem ersten Arbeitsmarkt
verdingst, kann das auch viele Enttäuschungen und Rückschlage mit sich bringen, aber irgendwann wirst Du für Dich selbst entscheiden können, wie klein denn die Brötchen sind, die Du (dann) zu backen haben wirst. Wenn Du aufrecht bleibst.

Du wirst dann aber auch Deine gesunden Anteile (und die überwiegen) so trainiert haben, dass Du mit mehr Sicherheit und Kompetenz durch Dein Leben gehen kannst, und die Krankheit so mehr und mehr in den Hintergrund rückt. Und vielleicht passiert auf dem Weg auch viel Schönes, mit dem Du jetzt noch gar nicht rechnest.

Buchtipp von mir:

https://www.amazon.de/Die-Welt-R%C3%BCcken-Thomas-Melle/dp/3871341703/ref=sr_1_1?s=bo oks&ie=UTF8&qid=1504332704&sr=1-1&keywords=die+welt+im+r%C3%BCcken+thomas+melle

Melles zweiter Schub geht mehr ins "Schizo-Affektive".

Alles Gute in die Runde - und viel Güte, Rolf
Autor ingo
registriert
#12 | Gesendet: 2 Sep 2017 09:51
hallo der_rolf
bist du der alte rolf aus diesem forum?
wenn ja, wie kommt es du wieder hier schreibst?
ich muss dich etwas vor diesem forum warnen, es gibt ein glueckbringer(markus), es gibt hier ständig streit wegen ihn.
naja, warscheinlich hast du schon etwas davon hier gelesen.
gruß ingo
Autor Yves
registriert
#13 | Gesendet: 2 Sep 2017 13:28
Hallo Rolf,


der_rolf:
sehr viele Menschen haben in Ihrem Leben eine einmalige psychotische Episode, die mit oder auch ohne Psychiastrieerfahrung wieder ganz ausheilt. Rechnet man diese Menschen mit ein, kommt die 1/3 Statistik wohl ungefähr hin. Nach mehreren Psychiatrieaufenthalten in relativ kurzen Zeitabschnitten sieht das scheinbar etwas anders aus.

tja, dieses wiederholt sich leider immer und immer wieder auf jeder Internetseite, mit dem gleichen Satzbau, ohne jemals Bezug zu einer Quelle oder Daten und Fakten zu nennen. Es ist eher ein Copy + Paste.

Es gibt nun mal keine Quellen und keine Beweise meines Erachtens,
Gerne hier als Info dafür, ich habe an der Staatsbibliothek angerufen und auch die Datenbank durchforscht, lt. persönlicher Aussage sind kaum bis gar keine Inhalte zu angeblichen Heilungsprozessen vorhanden, weder Studien noch Autobibliografien.
Der übliche Verdächtige Ich habe dir nie einen Rostengarten versprochen.

https://beluga.sub.uni-hamburg.de/vufind/Search/Results?submit=Suchen&library=GBV_ILN _22&lookfor=heilung+schizophrenie

https://www.amazon.de/s/ref=sr_pg_2?rh=i%3Aaps%2Ck%3Aheilung+schizophrenie&page=2&key words=heilung+schizophrenie&ie=UTF8&qid=1504350477

https://www.buecherhallen.de/suche?search=heilung+psychose+&so=katalog&so=site&saveSe lection=1&unchecked=

Und das ist die Staatsbibliothek und Universität Hamburg!!!


Also woher kommen diese Alternativen Fakten?
Angeblich sind es über 100.000 , die geheilt sind ...
Das ist meine Laienhafte Meinung, ich lasse mich gerne eines besseren belehren, vielleicht findet jemand etwas anderes in der Datenbank.
Aber sorry, bei drei Büchern von Laien und keine Fachbücher / Studie entsteht bei mir noch keine Wirklichkeit ;)

Meine Ärzte haben auch gesagt, es gibt sie und konnte mir keine nennen, ich denk es ist ein Yeti :)



der_rolf:
Buchtipp von mir:https://www.amazon.de/Die-Welt-R%C3%BCcken-Thomas-Melle/dp/3871341703/ref=sr_1_1? s=bo oks&ie=UTF8&qid=1504332704&sr=1-1&keywords=die+welt+im+r%C3%BCcken+thomas+melle

ja, vielen Dank , ich hatte schon mal etwas über ihn in den Medien gelesen.

LG

YVES
Autor blackzebra
registriert
#14 | Gesendet: 2 Sep 2017 13:58
ingo:
ich muss dich etwas vor diesem forum warnen

Was bist du denn für einer ?
Autor ingo
registriert
#15 | Gesendet: 2 Sep 2017 14:03
blackzebra:
Was bist du denn für einer ?

ich verstehe die frage nicht, zumal es auch egal ist was ich bin.
Page  Page 1 of 22:  1  2  3  4  5  ...  18  19  20  21  22   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Heilung Schizophrenie Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.