Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Ich habe das Gefühl , ich werde immer gesünder (vollremission) ?

Page  Page 3 of 76:    1  2  3  4  5  ...  72  73  74  75  76   
Autor ingo
registriert
#31 | Gesendet: 29 Aug 2018 17:03 | Edited by: ingo
Turtel:
pech für euch
Also das sind gute Ratschläge und wenn man ein dummer Alkoholiker wie ingo ist dann pech

ich mag zwar alkoholiker sein, aber ich bin dennoch nicht krank und bescheuert.
und viele von den schizophrenen haben dreck am stecken, nicht umsonst wird man schizophren, aber du verurteilst uns deswegen!
du bist jedenfalls nicht ganz dicht und merkst nichts, du weißt nichtmal warum so eine krankheit entsteht. du weißt nicht das man nicht jeden mit den selben pillen behandeln kann.
dir ist auch genzlich egal, ob du uns mit deinem dämlichen gelaber vertreibst.
du bist der schlechteste mensch, schlimmer als alle anderen!
Autor Gammelfleisch
registriert
#32 | Gesendet: 29 Aug 2018 18:20
ingo:
ich mag zwar alkoholiker sein, aber ich bin dennoch nicht krank und becheuert.

Ich bin zwar kein Alkoholiker, aber lass uns trotzdem mal auf ein Baileys on Ice anstoßen.
Autor Hazel
registriert
#33 | Gesendet: 29 Aug 2018 18:26
Prost!
Autor ingo
registriert
#34 | Gesendet: 29 Aug 2018 18:48
prost
Autor Gammelfleisch
registriert
#35 | Gesendet: 29 Aug 2018 20:13 | Edited by: Gammelfleisch
Turtel:
Sowohl als auch.

Nein, Du hast weder eine Psychose, noch helfen deine Medikamente bei einer Psychose.
Du bist ein kleiner total verpeilter Spinner der nicht vernünftig denken kann.

Turtel:
Ja, aber woher willst du wissen das diesen die Kombination nix bringt gegen die Stimmen? Da hast weder du noch ich Erfahrungen und an sich zählen Stimmenhörer ja auch zu den Schizophrenen, also helfen da ähnliche Medikamente.

LOL, ich hab's ja vorausgesagt. Jetzt meint er, dass das noch gegen Stimmen helfe. Was für ein Idiot.

Turtel:
Wie entsteht denn die Erkrankung und wer wendet denn Antidepressiva also Andere Pillen an, du glaubst doch das nur Neuroleptika helfen, ich bin dafür das man unterschiedliche Medikamente anwendet und bei der Einstellung genauer hinschaut und auch mehr den Betroffenen überlässt wieviel NL etwa für ihn angenehm ist.

Du schaust nicht genau hin, sondern projezierst auf jeden Fall deinen Heilswahn. D.h. dein Urteil hängt nicht vom Betroffenen ab, sondern von deiner spinnerten Voreingenommenheit.

Turtel:
Ich mach zumindest was und helfe die Wissenschaft so weiter, du und andere behindern die Wissenschaft hier

Deine Spinnerei hat nichts mit Wissenschaft zu tun.
Autor arthur
registriert
#36 | Gesendet: 29 Aug 2018 20:32 | Edited by: arthur
Turtel:
Heute nehme ich sogar etwas mehr Neuroleptika kann aber die Nebenwirkungen Positiv und Negativsymptome durch die ADs nochmal deutlich mildern

Du bist ein total ausgeknockter Drogen-moron und merkst es selbst nicht. Das wird noch einmal schlimm mit dir enden. Entmündigt (zumindest was die "Bereich Gesundheit"-Angelegenheiten anbelangt) bist du ja schon, aber das stört dich offensichtlich wenig...
Autor arthur
registriert
#37 | Gesendet: 29 Aug 2018 21:06
Turtel:
Habe keine Entmündigung geht nur um den Fall wenn ich Akut bin das eine mündige Person aus meinem Umfeld dann für mich sprechen kann und ich keinen Betreuer(oder wie sich das nennt) brauche.

Dir geht es ja auch ganz allgemein gesprochen einfach nur gut. Das zeigst du ja eben wieder, etwa hier: https://psychose-forum.com/forum/thread/3280-fragebogen :
"
Vor 2 Stunden

Neu

#1

Hallo,


mein Name ist [verändert]. Ich leide unter einer anhaltenden wahnhaften Störung (F22.0G) und postschizophrener Depression (F20.4G). Ich bin nach einer Reha 2017 für voll erwerbsunfähig befunden worden und bin seit 8 Monaten befristet für 1 Jahr Rentner.


Jetzt soll ich für den Rententräger ein Formular R0215 (Selbsteinschätzungsbogen) ausfüllen. Ich habe große Angst dabei etwas falsch zu machen. Ich kann im Moment nicht arbeiten. Ich würde es gerne, aber mir fehlt die Kraft. Wer hat Erfahrung mit dem Selbsteinschätzungsbogen ?


https://www.deutsche-rentenver…d_antraege/_pdf/R0215.pdf


Was ist beim Ausfüllen zu beachten ? Lieben Dank für eure Hilfe. LG [verändert]

Psychoseforum
Admin

Erhaltene Likes
2
Beiträge
110

Vor 24 Minuten

Neu

#2

Versuchen ehrlich deine Probleme zu beschreiben. Musste ich auch kürzlich machen. Ich würde es weder übertreiben noch auf heile Welt machen, also eher zuviel aufschreiben als zu wenig. (Hab bisher noch keine Rückmeldung)


Wenn du Ängste hast, dann würde ich dir empfehlen dich damit an den Sozialpsychiatrischen Dienst in deiner Umgebung zu wenden. Die Helfen einen da glaube ich weiter und füllen das dann vielleicht auch gleich mit dir gemeinsam aus. Du kannst auch deinen Arzt mal Fragen und den Bogen mitnehmen.


In der Psychose gibt es ja Negativsymptome, da kannst du aufschreiben wo du dich wiederfindest das passt da gut rein:

Kannst du ja selbst mal im Internet danach suchen.

Hier stehen unter anderem auch die Negativsymptome drin..

https://www.psychenet.de/de/ps…ormationen/psychosen.html


Am besten mal aus unterschiedlichen Quellen darüber informieren.
"

Wirklich, du machst dir völlig unnötig Sorgen. Die Sozialleistung der DRV Bund bekommst du nur, weil sie dir zusteht. Und damit ist das Thema Diagnose und Behandlung für dich ein für allemal erledigt (seufz).
Autor nilpneyl
registriert
#38 | Gesendet: 29 Aug 2018 21:56
Habe auf 3mg Risperidon umgestellt, mir geht es ausgesprochen gut damit. Einschlafen ist nach wie vor etwas schwierig - 25-50mg Drugsal. Von der erhofften Gewichtsabnahme konnte ich nach drei Wochen natürlich noch nichts feststellen. Muß früh aufstehen, da ich seit Juli Umschulung von der Rentenversicherung finanziert bekomme. Nach fast 18 Jahren Krankheitsgeschichte bin ich der Meinung, dass die negativen Symptome doch von der Krankheit kommen, möglicherweise aber durch die Neuroleptikabehandlung verstärkt werden, wenn man sie hat. Bin jetzt seit Längerem symptomfrei.
Als ich sie hatte, hat mir Porschefahren, also Elfer, recht gut geholfen, am Besten offen. Ist eigentlich gar nicht teuer, wenn man von der steigenden Wertentwicklung profitieren kann (sehr schwierig!). Wird meines Wissens aber von kaum einer Kasse erstattet. Porschefahren ist an sich nicht anspruchsvoll. Obwohl ich es intensiv probiert habe, konnte ich meinen nicht zum Ausbrechen bewegen; außerdem sind nachts die Straßen frei und ich wurde nie fotografiert. Im Erprobungsstadium befindet sich meines Wissens die Parabelflugtherapie gegen Depression. Man untersucht, ob sich die Nervenleitgeschwindigkeit von Regenwürmern im Zero-G verändert.
Autor Armleuchter
registriert
#39 | Gesendet: 30 Aug 2018 08:56
Ich denke , damit Turtels Rente verlängert wird , müssen negative bzw. positive Symptome vorhanden sein. Turtel möchte ja , das er weiter Rente bekommt.

Nur passt das nicht zu seinen Aussagen im Forum. Er behauptet dauernd ,das er dank seiner "Wundermedikation" keine positiven und negativen Symptome mehr hat.


Wer den Fehler findet , der bekommt von Turtel einen Arschfick. :DDDDDDDDD
Autor Dr O
registriert
#40 | Gesendet: 30 Aug 2018 16:58
Turtel:
Ich brauche viel Schlaf und hab immer noch Positiv und Negativsymptome

Ich hab weder Positiv noch Negativsymptome. Scheiß auf Deine Medikombi !
Autor Gammelfleisch
registriert
#41 | Gesendet: 30 Aug 2018 17:10
Turtel:
Kann ich von dir ebenso behaupten und würde wohl eher zutreffen.

Nein, kannst Du nicht. Du weißt nichts von mir.

Turtel:
Warum glaubst du was besseres zu sein und was macht dich so sicher wenn du keinen Beweis für deine Aussagen hast.

Du hast genug Beweise dafür geliefert, dass Du kein Psychotiker bist. Wenn jemand sagt, dass er psychotisch ist und seine psychotischen Symptome beschreibt, dann ist der nicht psychotisch. Denn dann ist das einem nämlich nicht bewusst. Du hast das aber so beschrieben.

Turtel:
Trotzdem habe ich eine schizophrene Psychose

Blödsinn, Du bist nen Schwätzer.
Autor bier
registriert
#42 | Gesendet: 30 Aug 2018 17:29 | Edited by: bier
hier scheint ein mißverständnis bei gammelfleisch und turtel vorzuliegen.

turtel hat keine psychose mehr, aber er hatte eine.
beschreiben kann man sowas, wenn man wieder gesünder ist.
Autor Armleuchter
registriert
#43 | Gesendet: 30 Aug 2018 17:33
Turtel:
Also sieht man ja wie aggro du drauf bist

Turtel:
Ein Scheißhaufen der hier Lügen verbreitet.

Autor Armleuchter
registriert
#44 | Gesendet: 30 Aug 2018 17:35 | Edited by: Armleuchter
bier:
turtel hat keine psychose mehr, aber er hatte eine.

Ja , als er sich für den Joseph damals gehalten hat und die Radiobotschaften an sich gerichtet hörte.

Doch das er psychotisch in der Zeit mit EF war , das stimmt nicht. Da behauptet er immer , es war eine Psychose.
Autor Gammelfleisch
registriert
#45 | Gesendet: 30 Aug 2018 17:37
Turtel:
Klar kann ich eine Psychose gehabt haben, hab es nur mit den Medikamenten im Griff und dafür sind die ja auch da.

Du hast keine Psychose.
Und deine Medikamente helfen nicht bei Psychosen, sondern verstärken die noch ggf. (wg der Antidepressiva).
Page  Page 3 of 76:    1  2  3  4  5  ...  72  73  74  75  76   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Ich habe das Gefühl , ich werde immer gesünder (vollremission) ? Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.