Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Einzig Gute an Schizophrenie ist...

Page  Page 1 of 2:  1  2   
Autor chillout
registriert
#1 | Gesendet: 7 Dez 2017 16:47
...wir können kein Parkinson bekommen.
Autor whitespy
registriert
#2 | Gesendet: 7 Dez 2017 20:05
...wir werden meist in Ruhe gelassen (=dürfen vergammeln)
Autor Virginia Woolf
registriert
#3 | Gesendet: 9 Dez 2017 01:08
Ohne Medikamente großer Ideen-Reichtum, aber eher nicht in der Lage, diesen für sich nutzbar zu machen. In Form eines Buches oder Drehbuches usw.

Vielleicht alles notieren, was an Ideen reinkommt.

Denn mit Medikamenten hat man eher keine besonderen Ideen, kann dann aber aus den notierten Ideen was machen.
Autor Virginia Woolf
registriert
#4 | Gesendet: 9 Dez 2017 02:38
Meistens allerdings die schlimmsten Verschwörungs-Szenarien, bei mir.
Autor DerInsider
registriert
#5 | Gesendet: 9 Dez 2017 04:13
... das unser Geruchssinn schlechter anspricht und wir den Gestank nicht mehr merken. LOL
Autor DerInsider
registriert
#6 | Gesendet: 9 Dez 2017 04:30
... dass wenn man den ganzen Tag zu Hause hockt, man nicht auf den eisglatten Gehwegen ausrutschen kann!
Autor DiBaDu
registriert
#7 | Gesendet: 9 Dez 2017 11:31
mein Olanzapin schmeckt nach Pfefferminz.
Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz.
Autor Nevermind
registriert
#8 | Gesendet: 9 Dez 2017 14:25
@chillout - wieso können wir kein Parkinson bekommen?

Ansonsten - seh ich nichts Positives in der Erkrankung. Kommt vielleicht noch...
Autor Lumbascha
registriert
#9 | Gesendet: 9 Dez 2017 20:55
ist ,ohne hätt ich euch nicht kennengelernt.
Autor Virginia Woolf
registriert
#10 | Gesendet: 10 Dez 2017 01:34
Eigentlich ist es auch eher ein Fluch, dem man vielleicht nie wieder ohne Tabletten entkommen kann. Es ist ein Fluch.
Autor Bazifischer
registriert
#11 | Gesendet: 10 Dez 2017 08:49
Nevermind:
wieso können wir kein Parkinson bekommen?

Parkinson hat mit Dopaminmangel zu tun. Weil wir viel Dopamin ausschütten, könnten wir ein niedrigeres Risiko haben, daran zu erkranken. So die Theorie! ;-)
Autor oedipus
registriert
#12 | Gesendet: 10 Dez 2017 09:32
... dass 1 Prozent es haben, während neunundneunzig Prozent es leben, ohne je davon Kenntnis zu nehmen.
Autor schizophren
registriert
#13 | Gesendet: 10 Dez 2017 09:35
Wuerde gerne arbeiten aber das ist unmoeglich, cbd gibt mir aber die kraft sport zu machen und kleinigkeiten
Autor Glueckauf
registriert
#14 | Gesendet: 10 Dez 2017 09:43
chillout
Du bist und bleibst ein A-Loch.

Wenn man schon inflationär und verlogene Witze dieser Art macht.
Autor oedipus
registriert
#15 | Gesendet: 10 Dez 2017 10:25 | Edited by: oedipus
Glueckauf:
Du bist und bleibst ein A-Loch.

So wird das nichts. Guck: das Prinzip, sich gegenseitig mit Scheiß zu bewerfen, mag eine Zwischenlösung sein, aber eine Lösung ist das nicht.

Ich mein, jeder hat genug Dreck am eigenen Stecken. Und wenn ich schreib "jeder" so meine ich ALLE. (#metoo) Jeder auf seine Weise.

Zwar, mir stinken die Scheinheiligen, aber wenn: dann muss ich gucken, wo ich scheinheilig. Sonst würd es mich nicht kratzen.

Du hast das Spiegelprinzip nur halb verstanden.

Wo jemand dem Andern schreibt: "eh kacken" da meint er zur Hälfte sich selbst.

Was und wo man sich am Andern stört, das hat meistens, vor allem, mit einem selbst zu tun. Nimm das nicht als Munition, ich bitt Dich.

Wer - oh was für ein utopisches Ziel - mit sich selbst im Reinen, den bringt ein anderer nie zur Raserei.
Page  Page 1 of 2:  1  2   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Einzig Gute an Schizophrenie ist... Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.