Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Bei rückfall heilung möglich`?

Page  Page 12 of 13:    1  ...  10  11  12  13   
Autor KuMa
registriert
#166 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:29
Turtel
abilify sagt mir was die wollten die bei mir auch einstellen nach dem ich von olanzapin so ne stramme gewichtszunahme hatte hab nur alles dann abgesetzt nach dem ich frei war
auf jeden fall danke für diesen tipp
Autor blackadder
registriert
#167 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:30
KuMa:
aber es ist auch nicht unmöglcih sich dann trotzdem weiter zu bilden ?

Ja, natürlich. Du kannst ganz normal was lernen, aber es ist anstrengender und Du brauchst mehr Zeit.
Autor blackadder
registriert
#168 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:34
KuMa:
abilify sagt mir was die wollten die bei mir auch einstellen nach dem ich von olanzapin so ne stramme gewichtszunahme

Am Anfang, da probieren die Ärzte mit den Medikamenten rum. Man fühlt sich manchmal wie ein Versuchskaninchen. Das ist aber in dem Bereich normal, weil jeder Mensch individuell anders auf die Medikamente reagiert.
Autor KuMa
registriert
#169 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:35
blackadder
puhh weiter stein vom herzen gefallen muss sagen las ich auch voll auf droge noch war und auf medis wurde IQ zwishcen 105 bis 122 gemessen
hab aber leider auch keine abgeschlossene berufsausbildung
und würde gerne vlt wenn alles klappt eine nach holen deshalb auch meine frage der iq kann jia rein theoretich nicht darunter leiden oder hab mir mal eben meine krankenakte durchgelesen und musste bei manchen sachen echt staunen
wie kann man so ''krank'' sein und dann was im kopf haben hab das sleber gar nicht so gesehen wenn ich ehrlich bin
Autor blackadder
registriert
#170 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:41
Du wirst wahrscheinlich sehr lange mit der Krankheit leben müssen, aber Du kannst lernen, mit ihr recht gut klar zu kommen. Lasse Drogen weg und Alkohol und lebe ein möglichst stabiles Leben und suche Dir stabile Beziehungen. Versuche, eine langfristige vertrauensvolle Beziehung mit einem Arzt herzustellen und informiere Dich über die Krankheit soweit es Dir möglich ist. Versuche, selbst zu einem Experten für Dich zu werden. Mir ist das bezüglich meiner Medikamente recht gut gelungen und ich habe auch lange gearbeitet und bin jetzt 58 Jahre alt, allerdings bin ich jetzt auch schon 10 Jahre berentet, schaffe aber noch nebenbei, und sogar selbständig. Dadurch kann ich mein Leben so gestalten wie ich es will.
Eine Webseite, die ich ganz gut finde, ist: http://www.seele-und-gesundheit.de
Autor Turtel
registriert
#171 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:45
KuMa
Gerne KuMa.

Habs selbst und vor allem die Kombination von Aripiprazol und Bupropion bringt wirklich sehr viel. Citalopram dämpft das Emotionale und Libido, aber da muss man bisschen vorsichtig sein.

Herzlich Willkommen hier im Forum. Am Besten ist sich gegen diesen Leuten Neutral zusein, sonnst steht man schnell auf der Abschussliste. Gibt hier sogar Spinner die Privatadressen von mir veröffentlichen, nur weil ich mal ein Betroffenen-Forum mit Impressum im Internet hatte. Die machen alles kaputt und wenn die es können dann zerstören die auch dein Leben. Also kaum besser als der Psychiaterdreck zumindest jene die nur herumlügen.

Hier kann man viel lernen aber muss auch einstecken lernen also musst du schauen wie gut dir das tut aber gibt sonnst kaum Möglichkeiten für Betroffene überhaupt offen auszutauschen außer im realen Leben.
Autor nochiller
registriert
#172 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:47
Turtel:
Gibt hier sogar Spinner die Privatadressen von mir veröffentlichen,

Von denen bist du wohl der Prominenteste, www.psychoseforum.de!
Autor KuMa
registriert
#173 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:49
blackadder
danke für die seite auf die bin ich auch schon gesctoßen was themaik shizophrenie und psychosen angeht und konnte mich auch schon ein bischen infomieren
informationen waren auch der hauptgrund warum ich mich hier angemeldet habe weil keiner versteht meines erachtens besser die krankheit wie betroffene die sie auch schon längerfristig haben
nicht das ich es gut finde
Keiner sollte mit soetwas leben und wünsche auch niemanden so etwas
aber finde es gut das es menschen gibt die anderen gerne mit dieser problematik helfen wollen und das auch können
seit gestern habe ich schon viel informationen sammeln können für meinen werdegang und bin auch froh das ich das getan habe
ich werde mich auch weiterhin mit diesem thema sehr befassen weil ich die psyche eines menschen auch sehr intressant finde und wwerde auch jeden tag zumindest mal reinschauen
danke nochmals an dich für die offenheit ^^
LG KuMa
Autor Turtel
registriert
#174 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:51
nochiller
lass mal stecken.
Autor KuMa
registriert
#175 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:53
Turtel
danke ja und ich finde es im realen leben sogar teilweise schwerer sich auszutauschen da man ja auch direkt mit den leuten in kontakt steht und man teilweise sogar noch eine hemmschwälle hat zu manchen sachen deswegen auch das forum da hier dir anonymität gewünscht ist und man hier seine probleme schreiben kann ohne das jemand weiß wer oder was du bist und wie du lebst
Vorurteile gib t es leider überall deswegen find ich das forum sehr gut
mit dem einstecken hab ich gestern auch shcon erfahrung gemacht aber muss auch sagen im positiven sinne deshalb bin ich ja hier um mehrere erfahrungen zu bekommen und mir so infos zu besorgen
Autor onmyown
registriert
#176 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:55
LightnessIII
Mein Fazit 😃
Man muss einfach leben!
Nicht zu viele Gedanken machen! 💭
Autor KuMa
registriert
#177 | Gesendet: 13 Feb 2018 15:59
onmyown
da muss ich dir wirklich recht geben :D zu viel ist auch nicht gut ^^
einfach an sich selbst glauben dann wird das schon ^^
wie gehts dir eig onmyown :D
Autor onmyown
registriert
#178 | Gesendet: 13 Feb 2018 21:01
Danke KuMa
Mir gehts ok. Heute war ich einkaufen durch die Shops mit meiner Frau.
Ich hab immer noch eine gewiße Symptomatik: es fällt mir manchmal schwer ruhig zwischen Menschen draussen zu verhalten. Ich bekomme manchmal so eine Angst ob die merken, dass mit mir etwas nicht stimmt... oder dass die meine Gedanken fühlen könnten. Also nicht das ich Stimmen hätte, das habe ich nicht. Aber mein Fall ähnelt sehr zu deinem Fall, das ist auch das wir mit Gras zu tun hatten... womöglich.
Aber dann fühle ich manchmal wieder besser und selbstbewusster. Ich merke dass um so mehr Zeit von abstinenz vergeht, desto besser wird es.

Wie gehts dir?
Autor Drogenfall
registriert
#179 | Gesendet: 13 Feb 2018 22:49
YasaLasa
Nee hatte nie psychose oder anderes, waren auch 13jahre Konsum extasy, gras,4mal LSD und Pilze und halt 10jahre cristal immer am we oder auch mehrmals die Woche, dann letzten Jahre fast jeden Tag und stress mit Finanzamt usw. Endergebnis psychose mit 34jahren
Autor onmyown
registriert
#180 | Gesendet: 13 Feb 2018 23:48
KuMa
ich hab mir ein Konto auf Discord gemacht. Mein Nutzername ist auch dort onmyown, falls du noch willst dass wir in Verbindung bleiben :)
Page  Page 12 of 13:    1  ...  10  11  12  13   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Bei rückfall heilung möglich`? Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.