Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Kann mich noch lebhaft an die "dringende Anfrage" hier im Forum erinnern

Page  Page 1 of 3:  1  2  3   
Autor lotusblatt
registriert
#1 | Gesendet: 22 Feb 2018 19:03
Da schlug einer auf, der Selbstmordideen äußerte. Etwas später im Dialog, in dem ihm mit viel Geduld die gängigen medizinischen Hilfsangebote (u. a. die 116117) empfohlen wurde, worauf er zum Schein einging, stellte sich dann heraus, dass es sich um eine Art "Trittbrettfahrer" handelte, der sich (ausgerechnet) aus der geschlossenen Psychiatrie heraus (!) gerade einen derben Witz erlaubt hat. Ich finde so etwas äußerst geschmacklos. Aber vielleicht ist es dieses anonyme Forum auch gar nicht anders wert. (R)einsteigen, abkacken, und dann wieder abzwitschern, vielleicht ist das tatsächlich das Angemessene. Ich weiß nicht...
Autor Metalhead666
registriert
#2 | Gesendet: 22 Feb 2018 19:33
lotusblatt:
Da schlug einer auf, der Selbstmordideen äußerte. Etwas später im Dialog, in dem ihm mit viel Geduld die gängigen medizinischen Hilfsangebote (u. a. die 116117) empfohlen wurde, worauf er zum Schein einging, stellte sich dann heraus, dass es sich um eine Art "Trittbrettfahrer" handelte, der sich (ausgerechnet) aus der geschlossenen Psychiatrie heraus (!) gerade einen derben Witz erlaubt hat. Ich finde so etwas äußerst geschmacklos. Aber vielleicht ist es dieses anonyme Forum auch gar nicht anders wert. (R)einsteigen, abkacken, und dann wieder abzwitschern, vielleicht ist das tatsächlich das Angemessene. Ich weiß nicht...

Nee bestimmt net. Vollidioten hats schon immer gegeben! Ich bin der Meinung, dass so ein Witz nix übers Forum an sich sagt! die Diskussionen sind am laufen! Vollpfosten wird es überall geben, auch bei uns Psychos! So ist das und fertig!
Autor lotusblatt
registriert
#3 | Gesendet: 22 Feb 2018 20:14
Ich meine nur, diese Enthemmung. Das belastet einen unglaublich. Ist aber ein generelles Phänomen des Internetzeitalters. Man muss sich da abgrenzen.
Autor Suchender
registriert
#4 | Gesendet: 8 Mai 2018 13:50
Kann man hier auch Fragen posten?
Autor blackzebra
registriert
#5 | Gesendet: 8 Mai 2018 14:19
klappt doch schonmal ganz gut.
Autor Suchender
registriert
#6 | Gesendet: 8 Mai 2018 14:19 | Edited by: Suchender
Ich kapere mal den Tread, weil ich kein Thema erstellen kann. Ich hoffe es ist in Ordnung. Vielleicht kann es ein Admin auch verschieben?

________________________________________________________________________

Hallo liebe Foris,

seit einigen Monaten bin ich mit einem netten Mädel zusammen, alles schön soweit. Im Lauf der Zeit sind mir aber ein paar Dinge aufgefallen, die mich fragen lassen, ob sie nicht eventuell in Behandlung ist oder sich eine beginnende Psychose abzeichnet.

Ich weiß es ist unseriös zu spekulieren, sie selbst gibt mir keine Antwort auf konkretes Nachfragen (weint stattdessen). Was mir insbesondere auffällt:

- Konzentrationsstörungen, langsames Denken, starke Vergesslichkeit
- häufige Selbstgespräche (sofern sie sich alleine wähnt)
- Sätze werden unterbrochen, Worte falsch verwendet, verliert öfter den Faden
- Das Gefühl zu hören wie Dritte über sie reden (ohne, dass jemand etwas gesagt hat)
- große Unsicherheit, bzw. Schüchternheit, Augenkontakt wird bei Fremden vermieden
- sie fragt sich oft was andere jetzt wohl über sie denken
- unvermitteltes, lautes Schimpfen (u. a. am Steuer) bis hin zu kleinen Wutausbrüchen
- ist bei Stress generell schnell überfordert
- Müdigkeit, die unregelmäßig auftritt, sie dann aber übermannt
- Zuckungen am Körper beim Schlafen (unnatürlich und häufig und teils heftig)
- starke Lichtempfindlichkeit der Augen
- Starke Gewichtsschwankungen (-probleme)
- Hyperthermie bis hin zu fiebrigem Kopf
- sehr defensiver, ängstlicher Fahrstil
- großer Hunger auf Kohlenhydrate

Insgesamt scheint sie sehr viel über den Kopf zu steuern und wenig nach Gefühl. Nun meine Frage: kommt das jemanden bekannt vor? Wenn ich sie anspreche wehrt sie ab, aber ich wüsste gerne ob ich ihr helfen kann.

Mir geben vor allem die Stimmungswechsel und das Denkvermögen Rätsel auf. Hier wirkt sie auf mich irgendwie unnatürlich reduziert...

Vielen Dank vorab für jegliche Beteiligung und allen einen schönen Tag!
Autor Suchender
registriert
#7 | Gesendet: 8 Mai 2018 14:20
blackzebra
Haha, geil. Genau mein Humor ,o)
Autor oedipus
registriert
#8 | Gesendet: 8 Mai 2018 14:21 | Edited by: oedipus
Wenn du zu den gegebenen Antworten die passenden Fragen weißt, dann wärst du endlich der, der schon so lange erwartet wurde :-) Nur zu!
Aber das ist der Trick: die Antworten kommen gratis und franko, die richtige Frage zu finden kostet dich - mindestens den Verstand.
Autor Suchender
registriert
#9 | Gesendet: 8 Mai 2018 14:28
Interessanter Ansatz.

Auf die unteren Antwort passt die Frage: Ist es eine Nebenwirkung von Zyprexa
Aber auf die oberen Antworten nicht unbedingt: ist es eine pS?

Vielleicht hat ja noch wer eine Idee, einen Denkansatz...
Autor oedipus
registriert
#10 | Gesendet: 8 Mai 2018 14:32
Wie gesagt, betrachte die Antworten deiner Freundin als das, was die eigentliche Frage sucht, das erspart dir u.U. Jahrzehnte an Frust. Soweit, so gut, je mehr Antworten, desto länger dauert es.
Autor Suchender
registriert
#11 | Gesendet: 8 Mai 2018 14:41
Hmm, okay bin ich schon etwas überfordert. Aber dachte mir schon, dass mein Anliegen schwierig ist.

Meine "Angst" ist, dass sie schizophren sein könnte und aus falscher Scham Dinge mitgeht, die ihr nicht gut tun und sie ihren sonst soliden Weg verlässt.

Aus deiner Sicht muss ich die Dinge in ihrem Bereich lassen und trage eben ggfs. die Konsequenzen mit oder distanziere mich von einem Leben mit ihr?

Naja, kann ja mal drüber nachdenken. Dann danke ich dir schon mal.
Autor Turtel
registriert
#12 | Gesendet: 8 Mai 2018 15:14
Hallo Suchender.

Nimmt sie bereits irgendwelche Medikamente gegen Depressionen oder so ein?

Oben schreibst du etwas von Zyprexa, bekommt das deine Freundin oder hast nur du das bekommen oder nimmst es ein?

So von den Symptomen her die du beschreibst könnte das so etwas wie eine Psychose sein was ja keine PS(Persönlichkeitsstörung) wäre.

Also gerade auch Durchfall und so Dinge hängen auch mit dem psychischen zusammen, also das kann von Medikamenten kommen oder auch so bei einer Psychischen-Erkrankung auftreten das man eher zu Duchfall oder Verstopfung neigt. Das mit den Aggressionen und auch übersteigerten Emotionalität ist meiner Meinung auch ein deutliches Symptom und das kann man mit den richtigen Medikamenten durchaus behandeln aber das schwierige ist eher einen guten Arzt zu finden der das auch gut Behandelt und Psychotiker bekommen das mit den Neuroleptika schon gedämpft das einen die Emotionen genommen werden aber auch das ist schwierig und so.

In meinem Forum findest du Medikamente die helfen können und wo man mit Antidepressiva hauptsächlich klar kommt also nur wenig bis später gar keine Neuroleptika braucht.
https://psychose-forum.com/forum/thread/2928-neue-behandlungsoption-kaum-nebenwirkung en/

Bupropion hilft gegen so Stimmungsschwankungen und Unruhe und Citalopram dämpft das Emotionale ab , Baldrian gegen Unruhe ist auch wichtig.

Also Grund- oder Akutmedikament da das Aripiprazol was ein neueres Neuroleptikum ist wo man auch selbstbewusster wird und erstmal ein gutes Stück runterkommt. Zyprexa ist da schon was anderes von der Wirkung, also das passt vermutlich auch weniger mit den ADs(Antidepressiva) zusammen.

Also das Aripiprazol wäre da um eine schnelle Wirkung zu bekommen und später sollte das komplett mit den Antidepressiva und dem Baldrian ersetzt werden damit man wieder auf die Beine kommt und keine so argen Negativsymptome hat.

Wäre meiner Meinung nach ein Weg den man anpeilen kann und besser als die üblichen Psychosebehandlungen ist. Damit sollte sich die von dir beschriebene Symptomatik schon gut behandeln lassen nur braucht man auch einen Arzt der einen alle diese Medikamente auch aufschreibt.

Gut normal probiert man ja erstmal so sein Glück und da wäre es gut überhaupt mal einen Psychiater aufzusuchen und zumindest sich für später das offen zu halten wenn die übliche Behandlung zu anderen oder weiteren Problemen führt.
Autor Suchender
registriert
#13 | Gesendet: 8 Mai 2018 15:24 | Edited by: Suchender
Mir kommt es so vor, als wolle sie ihren "Zustand" vor mir verstecken. Deswegen habe ich mal alles aufgezählt, was mich stutzig macht. Wenn jemand plötzlich im Keller steht und mit jemanden laut schimpft, der gar nicht im Raum ist oder völlig Fremde angeblich behaupteten "Alina ist eine Dumpfbacke" ohne den Namen kennen zu können, macht mich das aufgrund meiner Erfahrungen skeptisch.

Was ich weiß ist, dass wohl etwa 60 % eine gute Chance haben ohne Medis wieder in ihren Einklang zu kommen. Ich habe selbst vor 20 Jahren Zyprexa erhalten (Fehldiagnose) und habe es dann völlig wesensverändert mit 25 Kilo Übergewicht eigenmächtig abgesetzt. Das wünsche ich aber niemandem. Okay, manchmal ist es wohl ein Notnagel..

Vielen Dank für deine ausführlichen Zeilen. Was sie genau hat weiß wohl nur sie, ich werde aber versuchen näher an sie heranzukommen. Manchmal denke ich sie hat Symptome einer Psychose und überspielt es. Das fände ich schade und fahrlässig. Jeder Tag, den man früher beginnt etwas für eine Remission zu tun ist doch ein gewonnener Tag ;o)

Und sorry für die Abkürzung, ich meinte paranoide Schizophrenie
Autor lotusblatt
registriert
#14 | Gesendet: 8 Mai 2018 18:17
Turtel:
Oben schreibst du etwas von Zyprexa, bekommt das deine Freundin oder hast nur du das bekommen oder nimmst es ein?

Schreibt er doch klar und deutlich.

Turtel:
Nimmt sie bereits irgendwelche Medikamente gegen Depressionen oder so ein?

Das bringst nur du ins Gespräch.

Arzt, hilf dir selber!
Autor oedipus
registriert
#15 | Gesendet: 8 Mai 2018 19:20
Man sollte sehr vorsichtig sein mit Medikamenten, vor allem wenn sie in Internetforen an wildfremde Personen empfohlen werden, noch dazu wenn die Person selbst gar nichts davon weiß.
Page  Page 1 of 3:  1  2  3   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Kann mich noch lebhaft an die "dringende Anfrage" hier im Forum erinnern Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.