Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Bupropion-Kombi heilt Schizophrenie

Page  Page 2 of 62:    1  2  3  4  5  ...  58  59  60  61  62   
Autor Turtel
registriert
#16 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:31
Gammelfleisch:
Den meisten hier geht's besser als dir.
Deine Mails an EF zeigen ja wie es dir geht.

Nein da irrst du dich.
EF gegenüber bin ich nur depressiv manchmal. Das bessert sich aber langsam.

Sonnst stehe ich bald wieder mitten im Leben.

Dr O
Bei dir merkt man schon auch paar Probleme noch, auch wenn du das gut verstecken kannst in der Realität wirst du deine Einstellung und Kognitive Defizite kaum verbergen können und sicher mit Negativsymptomen zu kämpfen haben.

Ich hatte ja auch mal Risperidon und das war nix und Horror für mich. In der Klinik als ich letztens war ging es allen deutlich schlechter als mir. Gut ich hab auch verweigert das Aripiprazol weiter einzunehmen und der Richter hat für mich entschieden.

Bin mir da schon sicher das es dir mit Risperdal kaum besser gehen kann und meiner Meinung nach machst du Werbung für den Hersteller im besten Fall bist du Gesund und brauchst keine Medikamente da du nie eine Schizophrenie hattest, sonnst geht es dir sicher übel genug und könntest da sicher viel besser machen.
Autor Armleuchter
registriert
#17 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:31
Du bist ein Armleuchter Turtel. Ups , der bin ja ich. :DDDDDDDDDD

Ich mein , mit deinen Medikamentenempfehlungen machst du den Leuten falsche Hoffnungen. Damit meine ich das Bupropion , das laut deiner Meinung gegen Psychosen helfen soll. Das ist keine Hilfe , das ist den Leuten in den Bauch treten , wenn sie schon am Boden liegen.
Autor oedipus
registriert
#18 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:32
Ist es nicht ebenso beknackt solche Mails zu schreiben wie extra sich einzuhacken um das wiederum zu stalken, Gammel?
Geht dir dabei einer ab oder weshalb machst du das?
Und alle mittenmang.
Autor Armleuchter
registriert
#19 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:33
Turtel:
Bei dir merkt man schon auch paar Probleme noch, auch wenn du das gut verstecken kannst in der Realität wirst du deine Einstellung und Kognitive Defizite kaum verbergen können und sicher mit Negativsymptomen zu kämpfen haben.Ich hatte ja auch mal Risperidon und das war nix und Horror für mich. In der Klinik als ich letztens war ging es allen deutlich schlechter als mir. Gut ich hab auch verweigert das Aripiprazol weiter einzunehmen und der Richter hat für mich entschieden.Bin mir da schon sicher das es dir mit Risperdal kaum besser gehen kann und meiner Meinung nach machst du Werbung für den Hersteller im besten Fall bist du Gesund und brauchst keine Medikamente da du nie eine Schizophrenie hattest, sonnst geht es dir sicher übel genug und könntest da sicher viel besser machen.

Du wirst es nie schnallen , das die Nebenwirkungen von Risperidon nicht jeder hat und es eben manchen hilft. 2 meiner Freunde haben es auch genommen und gut vertragen. Schließ nicht immer auf dir Turtel.
Autor Gammelfleisch
registriert
#20 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:34
Turtel:
EF gegenüber bin ich nur depressiv manchmal. Das bessert sich aber langsam.

Ach, lüg doch nicht so rum. Du schreibst doch ohne Unterlass deine ich-lieb-dich-, ich-hass-dich- und lass-uns-ficken-E-Mails. Da wird garnichts besser.

Turtel:
Sonnst stehe ich bald wieder mitten im Leben.

Nimmt dir hier nur niemand ab.
Autor Turtel
registriert
#21 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:38
Gammelfleisch:
Ach, lüg doch nicht so rum. Du schreibst doch ohne Unterlass deine ich-lieb-dich-, ich-hass-dich- und lass-uns-ficken-E-Mails. Da wird garnichts besser.

Ach komm, ganz so schlimm ist es nimmer. Ich mag mich eben doch gerne an sie erinnern und das gibt mir etwas Selbstbewustsein zurück. Daran mangelt es mir oft.

Da ich jetzt wieder langsam in die Arbeit auch zuhause einsteige bin ich schon weniger depressiv. Meine Medikamentekombi ist zur Zeit stabil und ich komme ohne dem Aripiprazol aus was sonnst eben zu den Schwankungen beigetragen hat.

Schätze das kommt auch vom Baldrian.
Autor Armleuchter
registriert
#22 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:44 | Edited by: Armleuchter
Du bist ein Scharlatan Turtel. Mir würde das mit Bedarf rein gar nichts bringen , da ich nach dem Absetzen der Neuroleptika immer wieder psychotisch wurde. Und da konnte ich keine feste Zeit ausmachen. Mal wurde ich nach 3 Monaten psychotisch mal nach 4 Wochen.

Es gibt sicherlich viele Schizophrene , die es wie mir ergeht. Vor allem merke ich es nicht , wenn ich psychotisch werde und sehe dann Neuroleptika als Gift an , daher nehme ich sie dann nicht zur Profilaxe. Von daher hilft deine Medikamentenempfehlungen schon mal vielen nicht. Das Bupropion antipsychotisch sei , das kann jeder Arzt widerlegen. Und die haben auch mit verschiedenen Medikamentenwirkungen Erfahrungen sammeln können.
Autor Gammelfleisch
registriert
#23 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:44
Turtel:
Ach komm, ganz so schlimm ist es nimmer. Ich mag mich eben doch gerne an sie erinnern und das gibt mir etwas Selbstbewustsein zurück. Daran mangelt es mir oft.

Ich sehe da keine Verbesserung - und ich sehe jede Mail.

Turtel:
Da ich jetzt wieder langsam in die Arbeit auch zuhause einsteige bin ich schon weniger depressiv. Meine Medikamentekombi ist zur Zeit stabil und ich komme ohne dem Aripiprazol aus was sonnst eben zu den Schwankungen beigetragen hat.

Auf deine Beteuerungen war noch nie was zu geben.
Autor oedipus
registriert
#24 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:51 | Edited by: oedipus
Gammelfleisch:
- und ich sehe jede Mail.

oedipus:
Ist es nicht ebenso beknackt solche Mails zu schreiben wie extra sich einzuhacken um das wiederum zu stalken, Gammel? Geht dir dabei einer ab oder weshalb machst du das?

und im Übrigen würde es vollkommen reichen, wenn ihr das Präparat eurer Wahl schluckt ohne deswegen jeden Tag so einen Aufstand zu machen. Ihr schreibt doch dauernd, wie zufrieden ihr jeweils mit eurem Rezept seid, und leider nur unzufrieden damit, was der andere schluckt.
Autor Turtel
registriert
#25 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:52
Gammelfleisch:
Ich sehe da keine Verbesserung - und ich sehe jede Mail.

Naja ich brauch das manchmal wenn ich mich ausheulen möchte und keinem weiter zum Reden habe, dann schreib ich eben Mails. Hilft mir persönlich etwas leichter damit umzugehen ohne jemanden auf die pelle zu rücken.

Gammelfleisch:
Auf deine Beteuerungen war noch nie was zu geben.

Doch schon. Nur früher hab ich öfters mal falsch gelegen und hab auch selbst erstmal Gesund und damit auch Realitätsnäher werden müssen. Also ich hab anfangs mehr aus der Alternativlosigkeit Aripiprazol empfohlen was sicher genug Vor und Nachteile hat und damit erst mit der Zeit das Bupropion und echte Besserung entdeckt vorher war eben auch mal Placebowirkung oder nur minimale Fortschritte da.

Wenn man Krank ist klammert man sich auch an jeder winzigkleinen Hoffnung oder Besserung fest. Da bin ich ein Optimist, weil Pessimismus mich auch nur depressiv machen würde. Du siehst das alles eben oft sehr Negativ oder Kritisch wo du oft auch etwas recht damit hast aber es auch übertreibst und die echten Fortschritte zumindest verkennst oder hier kaum mir zugestehst.
Autor Armleuchter
registriert
#26 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:54
Turtel:
Da bin ich ein Optimist, weil Pessimismus mich auch nur depressiv machen würde. Du siehst das alles eben oft sehr Negativ oder Kritisch wo du oft auch etwas recht damit hast aber es auch übertreibst und die echten Fortschritte zumindest verkennst oder hier kaum mir zugestehst.

Mal wieder ein Widerspruch von dir Turtel. Ich dachte wenn du depressiv bist , siehst du alles realistischer ?!
Autor Turtel
registriert
#27 | Gesendet: 4 Apr 2018 17:59
Depression ist eher wenn man die Dinge zu eng sieht oder überrealistisch. Das kann schon auch daneben sein, deswegen ist man ja depressiv. Bei einer Psychose ist man ja mehr Manisch oder Wahnhaft und Aufgedreht , da sieht man alles sehr unrealistisch zum Teil.

Mir geht es mehr so um Tendenzen von der Wahrnehmung. Klar gibt es Widersprüche und man kann kaum alles so einfach verallgemeinern.

Bei mir liegt eben auch die Depression als Grunderkrankung bereits vor der Psychose(Ausbruch) zugrunde. Da war ich auch schon neben der Kappe und hatte anfängliche Wahnvorstellungen aber sonnst eben Realistisch. In der Psychose wird es eben immer Absurder.
Autor Gammelfleisch
registriert
#28 | Gesendet: 4 Apr 2018 18:08
Turtel:
Naja ich brauch das manchmal wenn ich mich ausheulen möchte und keinem weiter zum Reden habe, dann schreib ich eben Mails.

Ja, mit Sachen wie sinngemäß "wenn ich mich umbringe, dann bist Du schuld".

Turtel:
Doch schon. Nur früher hab ich öfters mal falsch gelegen und hab auch selbst erstmal Gesund und damit auch Realitätsnäher werden müssen. Also ich hab anfangs mehr aus der Alternativlosigkeit Aripiprazol empfohlen was sicher genug Vor und Nachteile hat und damit erst mit der Zeit das Bupropion und echte Besserung entdeckt vorher war eben auch mal Placebowirkung oder nur minimale Fortschritte da.

Alles unglaubwürdig.
Autor Turtel
registriert
#29 | Gesendet: 4 Apr 2018 18:14
Gammelfleisch:
Ja, mit Sachen wie sinngemäß "wenn ich mich umbringe, dann bist Du schuld".

Mache ich aber nicht. War ein Durchhänger. Wollte etwas Aufmersamkeit, bekomme aber komscherweise eh nie von ihr was zurück.

Ich muss abwarten ob es jetzt dann komplett ohne Aripiprazol klappt aber ist schon glaubwürdig.

Bin ehrlich was die Krankheit angeht und möchte das auch meist sein.

Bei EF spiele ich manchmal etwas vor oder auf verrückt wobei ich normal ganz anders bin.
Autor Gammelfleisch
registriert
#30 | Gesendet: 4 Apr 2018 18:16
Turtel:
Mache ich aber nicht. War ein Durchhänger.

Diese Durchhänger hast Du aber ziemlich oft.

Turtel:
Ich muss abwarten ob es jetzt dann komplett ohne Aripiprazol klappt aber ist schon glaubwürdig.

Du drehst doch dauernd an deinen Medis rum und kommst nie zum Ende.
Das ist daher nicht glaubwürdig.

Turtel:
Bei EF spiele ich manchmal etwas vor oder auf verrückt wobei ich normal ganz anders bin.

Nö, das ist echt.
Page  Page 2 of 62:    1  2  3  4  5  ...  58  59  60  61  62   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Bupropion-Kombi heilt Schizophrenie Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.