Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Bupropion-Kombi heilt Schizophrenie

Page  Page 61 of 62:    1  ...  59  60  61  62   
Autor Turtel
registriert
#901 | Gesendet: 14 Mai 2018 19:54 | Edited by: Turtel
lotusblatt:
sie werden ihre Psychose offensichtlich wieder los, du deine Krankheit hingegen nicht.

Ne es gibt auch chronische Fälle die Symptome trotz der Neuroleptika haben. War bei mir auch so das die NLs nur begrenzt gewirkt haben und der Wahn auch weiterhin bestand. Klinik hat das abgeschwächt aber eben ist das auch nix 100% iges. Aber du weist es ja besser.
Autor lotusblatt
registriert
#902 | Gesendet: 14 Mai 2018 20:04
Turtel:
Ne es gibt auch chronische Fälle die Symptome trotz der Neuroleptika haben.

"Du deine Krankheit" sagte ich, nicht "Du deine Schizophrenie".
Autor Turtel
registriert
#903 | Gesendet: 15 Mai 2018 14:10
lotusblatt
Gut.

Ich verstehe nur nicht warum du meine Medikamente unbedingt in Verruf bringen möchtest.

Klappt doch und wahrscheinlich deutlich besser als bei dir, wenn du Neuroleptika einnehmen musst. Im Grunde ist das Kopfsache so etwas als Erfolg zu akzeptieren, aber du scheinst mir ja dahingehend nix zu gönnen.
Autor Turtel
registriert
#904 | Gesendet: 15 Mai 2018 17:20
Überarbeitete Version: Stand 5/2018

https://psychose-forum.com/forum/thread/2928-neue-behandlungsoption-kaum-nebenwirkung en/

Bupropion+Citalopram+Baldrian täglich

+Aripiprazol Bedarf


____

Top bei Psychose
Autor malloy
registriert
#905 | Gesendet: 15 Mai 2018 17:22
ICH haabe soowas von die Schnauze voll von dieser Diskussion.


Kannst Du nicht Deine Pillen nehmen und es einfach gut sein lassen?
Autor Turtel
registriert
#906 | Gesendet: 15 Mai 2018 17:37 | Edited by: Turtel
malloy, was geht dir das an? Bist wohl der Retter der Reichen und Ungerechten?

Ich informiere und kläre Betroffene über diese medikamentöse Möglichkeit auf und um diese zu erreichen muss ich das hier zur Diskussion stellen.

Zudem ändert sich zwischendurch etwas und da möchte ich die Betroffenen auf den Laufenden halten.

Von dir halte ich wenig Malloy, da ich dir grundsätzlich nicht traue und weil du dieses Bupropion was ein Antidepressivum und Nikotinentwöhnungsmittel ist als Droge darstellst und zu Vergleichen mit Speed greifst was du womöglich schon konsumiert hast. Ich finde das respektlos und dumm wenn man meint anderen Erkrankten auf diese Art Angst vor Medikamenten machen zu müssen und ich kann auf deine Lügenpropaganda gut und gerne verzichten. Kannst du ja ein philosophisches Manifest anstellen warum es richtig ist Erkrankte oder Schizophrene mit Neuroleptika (auf dauer und stark) ruhig zu stellen und denen damit ihre Lebensgrundlage zu entziehen. Oder hast du das schon

Weist das mit den Medikamenten oben soll eine Alternative sein wo man mit minimalen Neuroleptikadosierungen zu einen normalen Leben finden kann und das ist es von daher wert und da habe ich keinen Bock auf kritische oder verlogene Stimmen wie dir groß einzugehen.
Autor Turtel
registriert
#907 | Gesendet: 15 Mai 2018 17:43
Mit den richtigen Medikamenten kann man ein relativ normales Leben führen und es ist es Wert die oben aufgeführte Medikamentekombi mit dem Bupropion zu probieren und den Anwendungsvorgabe zu folgen.

Betroffene sind für sich selbst verantwortlich. Laut Ärzten ist die Schizophrenie eine unheilbare Erkrankung also ist es auch unser gutes Recht uns die beste und geeignetste Behandlung zu suchen und da herumzuprobiere, da Ärzte bereits gescheitert sind oder daran versagt haben.

Das was einen da angeboten wird ist Stilllegung. Die Medikamente oben ermöglichen dagegen ein normales Leben.
Autor malloy
registriert
#908 | Gesendet: 15 Mai 2018 17:53
Turtel:
Das was einen da angeboten wird ist Stilllegung. Die Medikamente oben ermöglichen dagegen ein normales Leben.

Für mein Begreifen, stellen dich diese Medikamente hirntot und zudem noch aggressiv.

Wer dann noch diese Zombiefilme kennt, der weiß, dass nur noch die Baseballkeule hilft gegen Zombies.

...

Ich habe wirklich versucht mit Dir zu reden. Hab mir Zeit genommen, wie viele, hab Dir Bücher vorgeschlagen und kann sogar verstehen, dass Du Probleme hast, aber diese Werbung für ein Medikament entgegen jeglicher Kritik und guten Rede, die zeigt, das es vergeblich ist.
Autor King Kong
registriert
#909 | Gesendet: 15 Mai 2018 17:56
malloy:
Ich habe wirklich versucht mit Dir zu reden. Hab mir Zeit genommen, wie viele, hab Dir Bücher vorgeschlagen und kann sogar verstehen, dass Du Probleme hast, aber diese Werbung für ein Medikament entgegen jeglicher Kritik und guten Rede, die zeigt, das es vergeblich ist.

vergebung den hirnies,zombies unter kannibalen,hebt das samuraischwert und ab ist der kopf,und niemehr Probleme.
Autor malloy
registriert
#910 | Gesendet: 15 Mai 2018 18:03
King Kong:
vergebung den hirnies,zombies unter kannibalen,hebt das samuraischwert und ab ist der kopf,und niemehr Probleme.

das will ich ja auch nicht sagen und werde ich niemals tun, sowas.


ich hatte hier mit dem verantwortlichen Arzt vom Forum aus dem Impressum telefoniert und die haben halt das Forum abgegeben, so hat er es gesagt und gut möglich, dass das jetzt noch eine Zeit läuft und dann ist alles weg und ..

Schade, weil ich doch gemerkt habe, wie wichtig es wäre einen Platz in dieser neuen virtuellen Welt zu haben.

Sind ja nicht die Dümmsten hier angetreten und von daher, schade.

Aber so war s schon früher nachdem ich mein Heimatdorf verließ oder als ich mich das erste mal von 200 Facebookfreunden verabschiedete oder oder.. über die letzten zwanzig Jahre haben nur ganz wenige Kontakte gehalten und ich befürchte und hoffe und hoffe und befürchte, dass sich das mit den Gruppen, die es so gibt, noch weiter verschärft....

so sei es und so sei es nicht. ich weiß doch auch nicht..


und das gerade mit dem Wegfall der Betreuung des Forums auch Maggis Werbung und die Diskussion das ein Einzige sind, um das es geht, Da kann er wahrscheinlich auch nichts für..

so dann: Alles Gute für die Gemeinschaft.

ich bin für heute raus,

good night and good luck for yesterday

malloy
Autor Turtel
registriert
#911 | Gesendet: 15 Mai 2018 18:12
malloy:
Für mein Begreifen, stellen dich diese Medikamente hirntot und zudem noch aggressiv.

Das Gegenteil ist der Fall. Schon komisch dein Hauptproblem scheint zu sein das ich ein ernstzunehmender Bürger damit bin und man mich weniger einfach ans Bein pissen kann.

Wo bin ich also hirntot wenn ich mich besser Konzentrieren kann und wacher und heller in der Birne bin?
Wo bin ich aggressiv wenn ich viel besser mit meinen früheren Stimmungsschwankungen umgehen kann und auch das Emotionale besser im Griff bekommen habe. Da sind die Fortschritte schon erheblich und die waren eben schon seit beginn der Bupropioneinnahme da, das Emotionale etwas später durch das Citalopram und den Aripiprazol-Bedarf, auch das Baldrian hat da einen postiven Beitrag geleistet.

Alles in Allem eine sehr gute Sache und eben geht es um mehrere Medikamente.

Deine Bücher haben mir nix gebracht, da es eben auch nur philosophische Texte sind die nix direkt mit dem medizinischen oder den Psychopharmamka zu tun haben. Hab mir das zum Teil angeschaut und fand es ganz interessant, bin aber kein Bücherwurm der 100e Seiten von so Sachen lesen kann zumal es mir ja um die Schizophrenie geht und weniger um Platon oder Philosophie.

Mit mir kannst du auch heute noch reden, nur denke ich das deinerseits kein echtes Interesse daran besteht und Oedipus da womöglich einen negativen Einfluss hat so das der Kontakt eben abgerissen ist. Überzeug dir eben besser selbst und hör weniger auf Leute die dir letzenendes auch nix bringen.
Bevor du mit Oedipus zusammen gewesen bist warst du finde ich also normaler als heute und man merkt es das die kleinste Kritik an ihr auch wenn sie vorher provozierend gewesen ist und es drauf angelegt hat eben bei dir zu aggressiven überreaktionen führt. Also wohl eher dein Problem und ich würde mich an deiner Stelle wohl auch ähnlich verhalten oder in deiner Situation wo dir dieser Mensch eben am Herzen liegt. Volles Verständnis aber hör auf mich als Aggro zu bezeichnen obwohl du selbst es bist und ich hab weder mit dir noch mit Odi ein Problem nur möchte ich mich ungerne von ihr entmenschlichen lassen und sag dann auch mal meine Meinung wenn wieder irgendwelche Vorurteile kommen wegen Erlöserscheiß und so nur weil ich das in meiner Erkrankung durchgemacht habe, war schließlich für mich auch eine schwere Zeit und da brauche ich keine Leute die mir das ständig im negativen vorhalten als ob ich eine Sekte oder Religion gründen wollte nur weil ich änderungen in der Medizin fordere und das sich da endlich mal was zum Positiven hin tut. So ein paar Studien sollten wirklich kein Problem sein und dafür trete ich ein damit es andere Betroffene etwas einfacher wie ich haben.
Autor ingo
registriert
#912 | Gesendet: 15 Mai 2018 18:15
stimmt, turtel ist hirntot
Autor Lightwolf
registriert
#913 | Gesendet: 15 Mai 2018 18:43
Wenn er glaubt daß ihm und anderen die Medis helfen dann soll er es doch. Solange nur die anderen merken dass er eine ausgeprägte dementia praecox hat und ihn das nicht weiterhin stört, dann soll er doch glücklich sein damit, nehmt ihm nicht die Illusion, schafft hier eh keiner, niemals.
Autor Turtel
registriert
#914 | Gesendet: 15 Mai 2018 19:12
ingo:
stimmt, turtel ist hirntot

Eure Versuche mich schlecht zu machen oder darzustellen sind doch selbst aggressiv.

Im vergleich zu vorher geht es mir gut und ich weis von früher wie es ist in der Klinik als halber Zombie herumzulaufen.

Bitte unterlasse das also. Zudem meinst du glaube ich eine 16 Jährige die was von Stimmen und Borderline erzählt hat und nachdem sie mit dir in Kontakt getreten ist mich in meinen Forum öffentlich Aggressivität und die Kritik an den Medikamenteempfehlungen brachte.

Mal ganz ehrlich Ingo, was bringt es dir solche jungen Frauen zu manipulieren oder war das einfach jemand von euch der bisschen provozieren wollte?

Vielleicht liegt es auch daran das ich bezweifelt habe, das diese Person eine Schizophrenie hat, da man das ja erst ab 20 aufwärts in der Regel bekommt.

Wie auch immer nur muss ich mir als Admin wohl kaum sowas bieten lassen von jemanden Jugendlichen der keine Ahnung von der Welt hat um das mal etwas rau zu sagen. Wenn du als 45 Jähriger älterer Herr dann auch noch so junge Damen manipulierst und gegen mir aufhetzt damit es zu derartigen Beiträgen in meinen Forum kommt dann bist wohl eher du der mit dem Hirntot wobei so ein Borderliner ein gefundenes Fressen für dich sein könnte.

Ingo also geh deinen Weg und hör auf mir hier blöd zu kommen oder Leute gegen mir aufzuhetzen. Irgendwo ist das unfair und ich denke du solltest in einen alter sein wo du sowas kaum nötig hast und dein Leben entsprechend ohne auf jüngeren oder unterlegenen herumzutreten gestallten kannst.

Hast du denn diese Person da irgendwie weiterhelfen können oder zu einer Therapie gebracht?

Im Grunde hast du sie gegen mir gestellt und damit meine Therapieoption mit der Bupropionkombi unerreichbar gemacht.
Eben wenn man mit Hass arbeitet und damit einen gemeinsamen Nenner mit Anderen sucht.
Im Grunde bleibt da auch wenig übrig und ich bin kein Mensch der mit solchen Leuten eine Freundschaft braucht die einen letztenendes nur ausnutzen und anschwärzen.
Autor Turtel
registriert
#915 | Gesendet: 15 Mai 2018 19:14
Lightwolf:
Wenn er glaubt daß ihm und anderen die Medis helfen dann soll er es doch. Solange nur die anderen merken dass er eine ausgeprägte dementia praecox hat und ihn das nicht weiterhin stört, dann soll er doch glücklich sein damit, nehmt ihm nicht die Illusion, schafft hier eh keiner, niemals.

Aber, Aber, Aber ...
Page  Page 61 of 62:    1  ...  59  60  61  62   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Bupropion-Kombi heilt Schizophrenie Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.