Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

@Turtel

Page  Page 5 of 15:    1  2  3  4  5  6  ...  15   
Autor Turtel
registriert
#61 | Gesendet: 15 Apr 2018 10:20
Ich hab keine Ahnung was du überhaupt von mir willst.

Drück dich mal klar aus und bezüglich meiner Medikamente liege ich ja im Recht denn diese helfen gegen Schizophrenie.

Wenn du krank bist, dann sollte dir das ja eine Hilfe sein und von daher zeigt das nur deine Arroganz und Rücksichtslosigkeit wenn du Leuten hier Nachstellst die im Grunde helfen und nach echten Alternativen zu den Neuroleptika suchen.
Autor ingo
registriert
#62 | Gesendet: 15 Apr 2018 10:28 | Edited by: ingo
Turtel:
liege ich ja im Recht denn diese helfen gegen Schizophrenie.

ich muss dir mal eines erklären über die psychosen!
du bist damals aus der psychose raus gekommen, das heißt aber nicht das deine medikamente helfen!

ich gebe mal einen erfahrungsbericht von mir:

ich habe ja damals meine neuroleptika abgesetzt, es ging mir ein 3/4 jahr auch gut, ich habe sogar gearbeitet, aber danach war die neue psychose heftiger als zuvor.

das heißt, du bist jetzt garnicht mehr geschützt wieder psychotisch zu werden.
ich warte eigentlich nur bis du, Turtel, einen rückfall hast !
Autor Turtel
registriert
#63 | Gesendet: 15 Apr 2018 10:43
ingo
schauen wir mal.

Das die Medikamente helfen hat sich schon gezeigt. Ob es sich bewährt und auch auf längere Sicht antipsychotische Wirkung da ist wird sich zeigen.

Bin aber eben immer noch stabiler als jemand mit Neuroleptika oder als ich vorher Neuroleptika hatte ging es mir in vielerlei Hinsicht sehr schlecht und heute passt alles soweit das ich mir wieder mehr zutraue und zumuten kann.

Selbst wenn ich später wieder Aripiprazol bedarfsweise einnehmen muss kann man das jetzt schon als Erfolg werten.

Ob sich Baldrian so zusammen mit Bupropion und Citalopram angewendet bewährt, wird sich schon zeigen und es scheint schon eine Linderung da zu sein. Die Frage ob das in 4 Wochen oder einen Jahr noch so ist stelle ich mich auch, wobei erstmal Erfolge da sind und schon allein zu wissen was gut tut und man in gewissen Fällen ohne Bedenken einnehmen kann ist gut.

Sonnst scheint es ja kaum Forschung mehr im bereich Schizophrenie zu geben, wo die Kassen mit den teuren Medikamenten klingeln scheint echte Hilfe auch Schwachsinn zu sein oder wie das Gammel nennt.
Autor lotusblatt
registriert
#64 | Gesendet: 15 Apr 2018 11:59
Turtel:
Bin aber eben immer noch stabiler als jemand mit Neuroleptika oder als ich vorher Neuroleptika hatte ging es mir in vielerlei Hinsicht sehr schlecht und heute passt alles soweit das ich mir wieder mehr zutraue und zumuten kann.

Was traust du dir denn zu oder "mutest dir zu"? Soweit ich hier mitlese hast du Erwerbsminderungsrente beantragt und lebst davon (soweit du im Haushalt deiner Mutter überhaupt etwas abgeben musst). Eine Erwerbstätigkeit oder auch eine Gesundung sind da doch gar nicht in Sicht. Das einzige, was du ernst nimmst, ist das "Spiel Computernutzung/Internet", und das schon seit langem. Dabei kommt doch nichts heraus. Ruf die Telefonseelsorge an, wenn du kein Leben hast und anonym bleiben willst, aber lasse bitte anständige Leute in Ruhe, auch wenn sie (was dich gar nichts angeht, du bist ihnen keine Hilfe) aus ärztlicher Sicht auf bestimmte Medikamente angewiesen sind (was eventuell ja auch für dich gilt, zumindest kamen Ärzte in der Vergangenheit mal zu diesem Ergebnis, warum und mit welchen Hintergedanken auch immer).
Autor malloy
registriert
#65 | Gesendet: 15 Apr 2018 13:21
genau, ich bin auch süchtig nach INter-Net.


Bin stolz auf Turtel s Forschung, die leibt und lebt, wenn er regiert, hört aller Friede auf.
Autor Turtel
registriert
#66 | Gesendet: 15 Apr 2018 13:31
lotusblatt
Woran ist das Problem?

Es geht hier um eine Kombination aus Baldrian (oder Aripiprazol Bedarf) , Bupropion und Citalopram.

Nächstes Jahr möchte ich wieder fit für den Normalen Arbeitsmarkt sein wo mir zumindest ein 450€ oder ein Halbtagsjob ausreicht bei dem Stress denn man wie hier im Forum ja ohnehin schon hat.

Betroffene brauchen meiner Meinung nach diese Hilfe und es hilft mir also wird es auch anderen Betroffenen etwas helfen.

malloy
Als ob das Friede ist. Meinst wohl Suizid und das Leid das Betroffene haben und was die Krankheit nach sich zieht.

Schau dir mal an wie verrückt die Welt so drauf ist und kein Wunder wenn es irgendwann einmal zuviel ist weil das was Kranke ertragen sollen schon an den Grenzen des zumutbaren ist und das läuft wenn man pech hat ja vorsätzlich das man psychisch Kranken ihr Leben wegnimmt indem man kack Behandlungen anbietet .

Sollte sich was ändern und wenn man Betroffene hilft und diese keine Probleme mehr haben dann wird das Leid weniger und auch mehr Friede im Grunde sein.

Warum eure Angriffe auf mich, hab ich das wohl verdient? Nur weil ich versuche zu meinen Worten zu stehen und diese richtigzustellen? Ich mach was und es hat sich eben auch gelohnt für mich. So soll das auch sein.

Meinst wohl es ist Friede wenn ein paar Menschen für den Luxus und Lügen Anderer zu leiden haben.

Ich bin es auch leid.
Autor malloy
registriert
#67 | Gesendet: 15 Apr 2018 13:44
Turtel

es ist keine Krankheit, die Leute die so etwas wie Psychosen erleben, brauchen Unterstützung, aber keine lebenslängliche Stigmatisierung, wie sie von Dir und den anderen hier, befürwortet wird.

am besten gleich noch eine Institution gründen, die auf Vertrauen basiert und als Eintrittskarte eine Diagnose nach ICD.

...........ich halte mich jetzt fern hier..., weil mir sämtlich die Argumentation nach Abgrund riecht.

und Du Turtel
ich habe versucht, wie andere schon vorher, Dich Ernst zu nehmen, keine Chance bei Dir, wenn Du so auf Dein Medikament und die Welterlösung pochst.. geh Deinen Weg und wenn, dann auch richtig... good night
Autor LightnessIII
registriert
#68 | Gesendet: 15 Apr 2018 13:49
Turtel:
wenn man Betroffene hilft

Das Problem ist, dass du nicht hilfst. Du bringst jedem deine Speziamedikation nahe, die aber kaum anderen helfen wird.
Warum sie gerade dir helfen soll, ist mir ein Rätsel.

Ein Stalker zu sein ist nicht gerade das, was man sich unter einem gelassenen und ausgeglichenen Menschen vorstellt.
Autor Turtel
registriert
#69 | Gesendet: 15 Apr 2018 15:06
malloy
Nein mein Guter. Ich werde doch erwarten können das man anständig behandelt wird!?

Meine Probleme gingen weiter und ich kann auch recht wenig zu dem was meine Psychose alles für Ausmaße angerichtet hat. Ich möchte nur das es andere Betroffene etwas einfacher haben und denen dieser steinige Weg erspart bleibt.

Das mit den Neuroleptika ist für viele kein Leben, das ist Demütigung. Bis zu einen gewissen Grad mag das sozialverträglich sein nur irgendwann ist es zuviel und Betroffene dürfen wirklich sehr viel ertragen.

Ich hatte Glück und diese Medikamente gefunden die Anderen vermutlich ebenso helfen bei richtiger Anwendung.

Du hast es mal probiert in der Art, aber hast wohl etwas übersehen, bei mir war es auch ein hin und her und weitermachen ist für mich wichtig.

LightnessIII
LightnessIII:
Das Problem ist, dass du nicht hilfst. Du bringst jedem deine Speziamedikation nahe, die aber kaum anderen helfen wird.
Warum sie gerade dir helfen soll, ist mir ein Rätsel.

Das gilt es erstmal abzuwarten. Besser als wie du vom Fenster zu springen und sich schlimme Probleme so einzuhandeln. Ich möchte das Betroffene etwas mehr Hoffnung haben wie du sie hattest und diese Medikamente geben zumindest etwas Hoffnung für Psychotiker die ähnliche Symptome wie ich haben, kann das doch sehr gut sein.

Mir hilft es bestens. Das kann ich dir aus meiner subjektiver Sicht sehrwohl versichern.


LightnessIII:
Ein Stalker zu sein ist nicht gerade das, was man sich unter einem gelassenen und ausgeglichenen Menschen vorstellt.

Zudem war ich schon vorher Aufdringlich und hab in meiner Psychose eben so Probleme gehabt. Das hat mit meiner Affektiven Psychose zu tun und ich trete wenn dir das Recht ist ja auch keiner Frau zu nahe. Soll ich mich denn Einbunkern nur weil Frauen das Interesse verlieren wenn sie was von meiner Krankheit mitbekommen oder sonnst etwas. Ich ziehe da eine platonische Liebe eben vor und hab kein Problem allein zu sein. Das ist deswegen kein Stalking und war in der Psychose schon ausgeprägter was ich eben so verarbeitet habe in dem ich darüber schreibe. EF hat auch freiwillig mitgemacht also ich hab mir keine Anzeige eingehandelt und solange Frauen das mit sich machen lassen ist das doch etwas gegenseitiges, wo man mit mails eben nähe und distanz haben kann und ich glaube das du erstrecht Probleme hast und bei den Männern auch lieber besser ankommen würdest. Also erzähl mir mal nix von Frauen und wenn ich eine mies oder dreckig behandle dann kann ich ja bescheid sagen aber war von mir meist ehrlich und nett gemeint und wenn man sich ärgert meint man es eben weniger schlimm.

EF hab ich ja irgendwo geholfen sonnst würde es ihr heute kaum besser gehen und das sehe ich auch als meinen Verdienst und wenn man jemanden gern hat dann bekommt man dafür eben auch nix zurück oder braucht sich auch nix von erwarten. So sehe ich das und es ist ja besser wenn in so einen Fall jeder für sich bleibt und kann von ihr ja trotzdem als schön empfunden werden wenn ihr einer etwas nachläuft und sie zumindest versucht zu erobern. Das wollen doch Frauen. Also dann bitte aus keinen Kranken gleich einen Stalker machen nur weil dieser keine Alphagene mitbringt und von Frauen wie dir gerne aussortiert wird.
Autor ingo
registriert
#70 | Gesendet: 15 Apr 2018 15:29
Turtel
du vergisst bei deinem streitgesprächen immer eines, hier gibt es leute die krank sind , du darfst dich also auch mal benehmen!
Autor lotusblatt
registriert
#71 | Gesendet: 15 Apr 2018 15:36
Turtel:
EF hat auch freiwillig mitgemacht also ich hab mir keine Anzeige eingehandelt

Alles sehr logisch. Da kann man nur den Kopf schütteln.
Autor lotusblatt
registriert
#72 | Gesendet: 16 Apr 2018 07:08
Über allem aber steht die Liebe des Anstaltleiters, bei dem sich die morons wenn er sie ruft auch schon einmal ausweinen dürfen. Man sagt von ihm, dass er sogar einen leitenden Staatsanwalt beeinflussen könnte.
Autor Turtel
registriert
#73 | Gesendet: 16 Apr 2018 13:39
lotusblatt:
Über allem aber steht die Liebe des Anstaltleiters, bei dem sich die morons wenn er sie ruft auch schon einmal ausweinen dürfen. Man sagt von ihm, dass er sogar einen leitenden Staatsanwalt beeinflussen könnte.

Krass, was möchtest du mir oder Uns überhaupt sagen?

lotusblatt:
Alles sehr logisch. Da kann man nur den Kopf schütteln.

Ist es mehr oder weniger. Kann dir auch egal sein und muss dir auch nicht gefallen.

ingo:
du vergisst bei deinem streitgesprächen immer eines, hier gibt es leute die krank sind , du darfst dich also auch mal benehmen!

Was für ein Satz ist das denn. Eher hab ich das Recht mich auch daneben zu benehmen wenn andere krank sind und sich kacke benehmen. Ist auch logisch wenn man ständig provoziert wird das man auch mal sich verteidigen muss.
Autor Armleuchter
registriert
#74 | Gesendet: 16 Apr 2018 16:54
Turtel , du meintest , das wären Absetzerscheinungen von dem Amisulprid in deinem Forum , also anfangende psychotische Symptome. Nun nimmt sie ja das Elontril und damit wäre belegt , das es keine antipsychotische Wirkung hat. Selten dämlich deine Argumentationen.
Autor LightnessIII
registriert
#75 | Gesendet: 16 Apr 2018 18:19
Turtel:
EF hab ich ja irgendwo geholfen sonnst würde es ihr heute kaum besser gehen und das sehe ich auch als meinen Verdienst und wenn man jemanden gern hat dann bekommt man dafür eben auch nix zurück oder braucht sich auch nix von erwarten. So sehe ich das und es ist ja besser wenn in so einen Fall jeder für sich bleibt und kann von ihr ja trotzdem als schön empfunden werden wenn ihr einer etwas nachläuft und sie zumindest versucht zu erobern. Das wollen doch Frauen. Also dann bitte aus keinen Kranken gleich einen Stalker machen nur weil dieser keine Alphagene mitbringt und von Frauen wie dir gerne aussortiert wird.

Träum weiter Maggi. Du hast niemandem geholfen, im Gegenteil, du hast es noch schlimmer gemacht.

Das hat auch Gründe, warum ich solche Typen wie dich aussortiere. Siehe was du mit EF gemacht hast.
Page  Page 5 of 15:    1  2  3  4  5  6  ...  15   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / @Turtel Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.