Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Minussymptomatik nach Psychose macht mir schwer zu schaffen

Page  Page 2 of 3:    1  2  3   
Autor Lightwolf
registriert
#16 | Gesendet: 15 Mai 2018 20:34
Autor Turtel
registriert
#17 | Gesendet: 15 Mai 2018 20:36 | Edited by: Turtel
Man kann auch einfach Fahrrad fahren. E-Bike muss man sich erstmal leisten können.. oder kostet besser gesagt viel Geld..
Autor Lightwolf
registriert
#18 | Gesendet: 15 Mai 2018 20:51
Kann man, aber mit E-Bike lässt sich mein Kopf sehr leicht austricksen um überhaupt richtig die Motivation zu haben lange zu fahren und dazu den Motor nichtmal richtig zu benutzen, hauptsächlich nur wenn es steil bergauf geht. Bei mir ist da ein deutlicher Unterschied um sich dazu aufzuraffen und ich fahre auch fast immer so in die Stadt und spare dazu geld
Autor Turtel
registriert
#19 | Gesendet: 15 Mai 2018 20:56 | Edited by: Turtel
Dachte ich mir auch das man sich da etwas einfacher überwinden kann. Gut aber ist trotzdem relativ viel Geld und meistens reicht ein Fahrrad ja auch.

E-bike muss zudem ja auch aufgeladen werden und ist auch viel dran was kaputt gehen kann.

Hab mir auch schon mal überlegt so eine Anschaffung aber das kostet ja schnell 1500 aufwärts. Dafür das ich auch so selten Fahrrad fahre ist mir da zu teuer, aber reizen würde es mir schon.
Ich wohne auf einen Berg ca. 650m da geht es eher abwärts und ist von daher mit dem Fahrrad anstrengend den Berg später wieder hochzufahren, da wäre das schon was..
Autor Lightwolf
registriert
#20 | Gesendet: 15 Mai 2018 21:01
Also ich kann es wirklich empfehlen und wenn man sich dadurch öfter aufraffen kann und auch etwas mehr Spass hat als mit normalem Bike dann tut das auch nochmal gut.

Und wenn man die Elektrik fast nur zur Not benutzt, dann fährt man schonmal bis etwa 200 km und mehr, bis man wieder aufladen muss
Autor alexa97
registriert
#21 | Gesendet: 22 Mai 2018 19:26
Ich vermute das ich auch unter der Minussymptomatik leide , ich habe jetzt mal ein Antidepressivum verschrieben bekommen , Fluoxetin 10mg morgens
Autor alexa97
registriert
#22 | Gesendet: 22 Mai 2018 19:28
Ich kann irgendwie keine neue Themen mehr posten , sorry das ich das jetzt hier poste aber heißt das das keine neue Themen mehr angenommen werden ?
Autor ingo
registriert
#23 | Gesendet: 22 Mai 2018 19:31
alexa97:
Ich kann irgendwie keine neue Themen mehr posten , sorry das ich das jetzt hier poste aber heißt das das keine neue Themen mehr angenommen werden ?

neue themen kann man in unserem forum öffnen: http://schizophrenieforum.forumprofi.de/index.php

aber leg mal ruhig los.
Autor alexa97
registriert
#24 | Gesendet: 13 Jun 2018 13:44
Ich habe so den Eindruck das das Fluoxetin mir hilft , ich habe nicht mehr ganz so schlimme Tiefs , aber ich bin mir nicht so sicher ob es daran liegt . Nebenwirkungen habe ich keine :)
Autor alexa97
registriert
#25 | Gesendet: 13 Jun 2018 13:45
Meine Betreuerin hat mir zu Mirtazapin geraten , aber ich wechsele jetzt nicht so schnell wieder
Autor schizophren
registriert
#26 | Gesendet: 13 Jun 2018 13:53
Habe jetzt auch keine positivsymptome mehr , dafür bin ich total deprimiert derzeit, cbd hilft nicht sonderlich. Das half mir nur gegen die positiv Symptome.
Autor ingo
registriert
#27 | Gesendet: 13 Jun 2018 14:11
man kann ja ad´s nehemen, nur sollte man damit auch vorsichtig umgehen, da ad´s ach wieder psychosen auslösen können.
Autor alexa97
registriert
#28 | Gesendet: 13 Jun 2018 15:20
ingo
Ja davor habe ich auch Angst . Wenn das soweit kommt , müsste ich sofort absetzen . Aber bin in Betreuung und habe Montags Selbsthilfegruppe , so bin ich gut unter Kontrolle :D
Autor alexa97
registriert
#29 | Gesendet: 13 Jun 2018 15:21
Nimmt noch wer ADs und die haben ihm geholfen oder auch nicht ?
Autor King Kong
registriert
#30 | Gesendet: 13 Jun 2018 15:41
ingo
man sollte eher vorsichtiger mit Alkohol umgehen,am besten gar keinen mehr trinken.
Page  Page 2 of 3:    1  2  3   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Minussymptomatik nach Psychose macht mir schwer zu schaffen Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.