Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Wer hatte schon mal Wahn?

Page  Page 1 of 2:  1  2   
Autor susanne schreiber
registriert
#1 | Gesendet: 22 Jun 2012 00:16
Mö´chte mich ein bischen über das thema austauschen
Autor Rhythm
registriert
#2 | Gesendet: 22 Jun 2012 08:42
Ja hatte schon mal Wahn, die Stimmen wollten dass ich mich der Polizei melde wegen einer Drohnenkontrolle, ...

Ich sollte mich auf die straße legen etc...

und dann bei Freunden auch noch so ein Theater machen.

lg
Autor susanne schreiber
registriert
#3 | Gesendet: 22 Jun 2012 14:55
Ok Stimmen habe ich nicht gehört.. aber halt starke Gefühle gehabt, die ich teilweise immer noch habe. Ich begreife einfach nicht, dass der Kopf soetwas machen kann. Es ist komisch mal habe ich garnichts und dann kommt es wieder heftig.. aber ich denke auch wenn ich erstmal von der "Ursache" weg bin dann kann ich neu anfangen.. habe mich jetzt in einer Psychotherapiepraxis vorgestellt um das alles zu verarbeiten. Ich bin nur froh das ich es soweit im Griff habe, dass es sich nicht nach außen wirkt.

Liebe Grüße
Autor Amalaswintha
registriert
#4 | Gesendet: 22 Jun 2012 19:08
Liebe Susanne,

Ich hatte auch Wahnvorstellungen, die mich tief verunsichert haben und die ich nun gar nicht mehr nachvollziehen kann. Es ist schon sehr sonderbar, was das Gehirn fabrizieren kann.
Ich dachte z.B. Die Polizei wolle mich verhaften und mir ein Verbrechen anhängen.kriegte riesige Panik, als einmal ein Streifenwagen hinter mir herfuhr. Dann glaubte ich, meine Nachbarin hört mein Telefon ab u d hätte meinen Kindern schlechte Schulnoten angehext. Meine Mutter und meine Schwester hätten mich verflucht und wollten mich ins Unglück stürzen. In der strassenbahn beobachteten mich Leute und könnten meine Gedanken lesen. Als ich mit dem fahrrad an parkenden Autos vorbeifuhr, hatte ich plötzlich die Vorstellung, in den Nummernschildern seien geheime Botschaften verschlüsselt, z.B. Mein Sterbedatum.
Stimmen habe ich nur zwei- oder dreimal vor dem einschlafen gehört u d den Inhalt sofort wieder vergessen. Es kann sein, dass es auch so eine Art Traum war. Dazu gesellten sich starke Depressionen. Mein Arzt sagte, es wäre eine schizoaffektive Psychose.
Ich bin auch nicht auffällig geworden und hatte mich vor anderen sehr in griff. Doch diese Erfahrungen haben mich schon sehr erschüttert und ich habe auch das Bedürfnis, darüber zu reden, vor allem, weil ich glaube, sie haben ganz viel mit meinem leben zu tun. Ich mache eine Psychotherapie, aber der Therapeut will sich auf die Inhalte nicht einlassen. Er meint, sie waren krankhafte Produktionen des Gehirns. Ich finde, das ist nur zu einem Teil richtig. Das andere ist doch, das es Botschaften des unterbewussten sind, die aus traumatischen Erfahrungen in der Kindheit herrühren.
Ich hoffe, du findest einen Therapeuten, der mehr auf deine Erlebnisse in der Psychose eingeht.

Liebe Grüße, Amalaswintha
Autor susanne schreiber
registriert
#5 | Gesendet: 22 Jun 2012 22:21
Ja das hoffe ich auch ... das Problem ist einfach selbst wenn es mir gut geht.. denke ich an diesen Mann. ich kann es nicht einschätzen.. ist es nun wieder die Krankheit oder sind es reale Gefühle die ich da habe. Ich habe sonst keine Symtome..das macht das ganze nicht wirklich einfacher.. Ich versuche die ganze Zeit einen Haken dahinter zu machen aber irgendwie schaffe ich es einfach nicht.. war nur am weinen als ich erfahren habe das ich dort bald nicht mehr bin , ihn nie wieder sehen werde, obwohl ich total sauer auf ihn bin und ich in einer Beziehung bin.. ich frage mich schon was das von mir soll bzw. was in mir vorgeht verstehen tue ich es nicht.. ich habe den besten Partner auf der Welt den man sich nur wünschen kann.. aber warum ist das so? Das kann ich mir leider nicht beantworten
Autor Amalaswintha
registriert
#6 | Gesendet: 22 Jun 2012 22:39
Liebe Susanne,

Ich war wie du vor meinem ersten krankheitsausbruch mit 24 Jahren in einen 20 Jahre älteren arbeitskollegen verliebt. Er war Tag und Nacht in meinen Gedanken, ich denke heute, es war eine Vorstufe zum Wahn. Was dich aber nicht beunruhigen soll, es kan bei dir ja ganz andere Ursachen haben. Ich hatte damals keinen Partner und sehnte mich nach einer beziehung. Vielleicht solltest du mit einem Therapeuten mal über die Angelegenheit reden, falls du kurzfristig keinen findest, können auch Beratungsstellen für lebens- und beziehungsfragen, die es in jeder Stadt (meist in kirchlicher Trägerschaft) gibt, helfen.

Gruß, Amalaswintha
Autor Emmelie
registriert
#7 | Gesendet: 22 Jun 2012 23:20
Ich habe mal Tiere getötet weil ich im Wahn dachte sonst würden meine beiden Kinder sterben, wenn ich es nicht tue....
Autor Salvador
registriert
#8 | Gesendet: 23 Jun 2012 03:21 | Edited by: Salvador
als ich mal voll im wahn war, dachte ich, überall seien radikal-islamische terroristen versteckt, die gerade etwas ekliges planen und ich sei der entdecker ihrer machenschaft. ich spürte, dass sie einen anschlag auf berlin hauptbahnhof planen. ich dachte an meine technischen kenntnisse und verschickte eine textlich verschlüsselte e-mail, in der ich verschlüsselter weise eine "erwachte zelle" war und auf "instruktionen" wartete. ich schrieb sogar in den sprachtherm "seek and destroy", also bereit zu neutralisieren. am nächsten tag besuchte mich beim einkauf mit freunden in einem edeka ein observator, was ich an einem merkwürdigen wappen am gürtel erkannte und er antwortete mir in der gleichen verschlüsselten weise auf meine e-mail, beinahe ironisch. aber scheinbar müssen diese leute jedes restrisiko selbser überprüfen... das war schon witzig... werd ich nie vergessen.. mein wahn war damit weg und ich fühlte mich durch den "besuch" ziemlich sicher.

nicht dass ihr denkt der mann sei eine gestalt meines wahns - nein, der wahn hatte es dazu gebracht, dass der mann zu mir kam. er hatte mich bestimmt zwei stunden beobachtet um sich ein bild von mir zu machen und ich war auch nicht alleine einkaufen, also freunde waren mit mir, und in dem moment, als er mich ansprach, war ein freund im laden neben mir. also ein zeuge. aber die nachricht war für mich bestimmt und mit solchen leuten kann man sich auch nicht anlegen, sie haben nahkampfausbildung. meine freunde und ich mussten erst mal philosophieren, was und wie es möglich ist, was diese leute so treiben. aber die botschaft, wie ich sie geschrieben hatte, das weiß nur ich:D das soll auch so bleiben. nicht das jemand sowas nachmacht. das kann bitter enden sowas. also in form von u-haft und strafgeldzahlung.

das war das ende meiner sechs wahnhaften jahre, die ich dachte, ich sei irgendein überwesen, das die dinge durchschaut, hehe. immerhin hatte ich den geheimdienst "geküsst" ;)

LG
zentiago
Autor Salvador
registriert
#9 | Gesendet: 23 Jun 2012 03:27 | Edited by: Salvador
ich tippe mal darauf, dass hinter dem beauftragten observierungs.offizier das BSI steckte. die beschäftigen sich doch mit sowas, mit email verkehr und einschätzung, bis hin zu datenklau, was firmen und politiker angeht und tracing, scanning, das können die alle im schlaf. also telefonleitungen abhören, oder eben internetwahlen und datenpakete überprüfen. also nicht dass ihr denkt, dass ich mir das hier gerade ausdenke:) aber nur zu unserem schutz.. also nichts böses einbilden, die haben absolut nichts böses im sinn.
Autor Rhythm
registriert
#10 | Gesendet: 23 Jun 2012 11:14
Hallo Salvador, haben die Observierungsleute deine Gehirnwellen abgehört oder wie sind die an deine Email gekommen? Per Telepathie oder was hast du da gemacht?
Autor Rhythm
registriert
#11 | Gesendet: 23 Jun 2012 11:31
Hallo Emmelie, warum dachtest du das deinen Kindern etwas zu stößt?

Ich dachte auch ich muss den Runen ein Opfer bringen, dann habe ich mein Laptop im Wald versteckt und geopfert, seit dem schreibt Odin auch hier im Kompetenznetz ;)

lg
Autor Salvador
registriert
#12 | Gesendet: 23 Jun 2012 12:02 | Edited by: Salvador
moin rhythm,

gedankenwellen ist lustig:) telepathie war es aber auch nicht ganz;) also ich gehe mal davon aus, und da kann ich nur spekulieren, dass der BSI und ähnliche dienste erstens sich untereinander austauschen, und dass sie gewisse techniken haben, "bedrohliche" oder zumindest bedrohlich wirkende verschlüsselte nachrichten herauszufiltern und der sache nachzugehen. solche leute kommen ungehindert an ausweiseinträge und polizeiakte bzw. lebenslauf, sozusagen an die technischen daten einer person. dann müssen sie nur noch gucken, ob der verfasser der nachricht aussieht wie ein terrorist. und das macht man wohl am besten verdeckt.

wenn dich ein agent, oder ein detektiv verfolgt, sei dir sicher dann merkst du es nicht. wenn ein schizophrener paranoia hat, dann ist ja sowieso jeder dritte ein agent. aber in wirklichkeit sind diese "agenten" so professionell, dass auch ein wahnbewanderter sie nicht bemerken wird:D und wie gesagt hatte ich, als ich in einer ziemlich verrückten phase war die schnaps idee diesen filter der polizei zu mißbrauchen, um denen mein "erwachen", also deren techniken erkannt zu haben, zu präsentieren. wenn du verstehst, also wenn du eine email verschickst, dann verschickst du ja nicht deinen text, sondern zahlenkombos in datenpaketen. dafür haben die polizei und militärische dienste eine art technik eben diese zahlen "auszurechnen". und wenn denen eine nicht gefällt, weil sie irgendwie mehrdeutig ist, dann gehen deren fühler an.

LG
Autor Salvador
registriert
#13 | Gesendet: 23 Jun 2012 12:08 | Edited by: Salvador
hier ein auszug aus des BSI' aufgaben gebiet:

Z. Zentrale Aufgaben
I. Strategische Anwendungen, Internet-Sicherheit
II. Sicherheit in Netzen, Kryptologie, wissenschaftl. Grundlagen
III. Abhörsicherheit, Allgemeine IT-Sicherheit

Im nachrichtendienstlichen Kontext sind die Abteilungen
I-III von besonderer Bedeutung,
mit Referaten wie
I 2.3: Unterstützung von Strafverfolgungsbehörden,
II 1.2: Entwicklung von Kryptosystemen,
III 1.2: Abstrahlsicherheit,
III 1.4: Lauschabwehrprüfungen

Daneben gibt es den einzelnen Abteilungen zugeordnete Projektgruppen,
die themenspezifische Fachprojekte durchführen, z.B.
e-Government,
Hochsicherheit,
Sichere Mobilkommunikation.
Autor Rhythm
registriert
#14 | Gesendet: 23 Jun 2012 12:10
hat sich der Geheimagent geoutet als du ihm im Supermarkt getroffen hast oder vermutest du nur es handelt sich um einen Agenten.

lg
Autor Rhythm
registriert
#15 | Gesendet: 23 Jun 2012 12:12
ach so du hast das über den PC gemacht? Gar nicht über deinen Kopf oder?

lg
Page  Page 1 of 2:  1  2   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Wer hatte schon mal Wahn? Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.