Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

OFF Topic Wie lange warten mit sex

Page  Page 1 of 2:  1  2   
Autor Schizophrenic
registriert
#1 | Gesendet: 4 Nov 2012 01:19
Neija die überschrift sagt es ja, ich hab damals mit meiner ersten Freundin ich war auch ihr erster Freund wenige Monate gewartet...
Heutzutage würde ich glaub ich länger warten bestimmt mindestens so ein Jahr wie seht ihr das

bin ich spießig?
Autor Schizophrenic
registriert
#2 | Gesendet: 4 Nov 2012 03:37
interessiert dieses Thema wirklich niemand?
Autor Merula
registriert
#3 | Gesendet: 4 Nov 2012 09:32
Ich weiß nicht, warum man warten sollte, wenn beide Lust drauf haben?

LG Merula
Autor lania
registriert
#4 | Gesendet: 4 Nov 2012 13:17
1 Jahr klingt super, aber wieso nicht gleich kein Sex vor dem dem Tod?

Ich hatte früher immer die 3 Stunden regel, heute dag ich aber 15 minuten sollte man sich schon kennen :)
Autor Schizophrenic
registriert
#5 | Gesendet: 4 Nov 2012 15:32
Neija ich finde mit der Erkrankung ist man verunsichert und man braucht länger vertrauen zu schließen deshalb länger warten
Autor Neuromancer
registriert
#6 | Gesendet: 4 Nov 2012 15:39
Und was ist wenn man von der Frau zu Sex genötigt wird ohne das eigentlich explizit zu wollen?
Autor Schizophrenic
registriert
#7 | Gesendet: 4 Nov 2012 16:32
Hmmmm ich würde mir nur eine sehr Verständnisvolle Frau zulegen, wenn sie nicht akzeptiert dass ich durch die Erkrankung verunsichert bin ist sie nicht die richtige... Ich habe schon hohe Ansprüche an eine potenzielle Partnerin....
Autor Malwina
Gast
#8 | Gesendet: 4 Nov 2012 16:45
hallo Schizophrenic,

ich finde warten auch gut, aber keine starre zeitregelung. Nach kurzer Bekanntschaft könnte ich nicht, weil ich nicht das Vertrauen hätte, jemanden so nahe an mich ranzulassen.
Aber ein paar monate ist doch völlig in Ordnung. beide müssen sich wohl fühlen, egal ob nach 3 Stunden oder einem Jahr ;)

liebe Grüße malwina
Autor Rhythm
registriert
#9 | Gesendet: 4 Nov 2012 17:28
Erinnert mich an die Seiten von Dr. Sommer in der Bravo, hatte ich mal als in der Grundschule gelesen.

Trink Fanta dann stand er.

Ich glaube mit diesem warten auf Sex, dass machen doch eher welche die noch Jungfrauen sind.


ja aber besser warten und dann guten Sex, anstatt zu versagen und dann Ende, ist mir auch schon mal passiert.

lg
Autor Fenriz
registriert
#10 | Gesendet: 5 Nov 2012 14:27
Ich hatte mir früher immer gedacht: Schnell Sex, bevor ich seltsam werde, sie irritiert ist und es dann doch nichts wird. Würde ich heute immer noch so machen.
Autor GrandmasterFlash
registriert
#11 | Gesendet: 19 Nov 2012 02:31
So zwei Wochen rantasten finde ich ganz gut wenn es was längeres werden soll oder könnte.
Sex mit Fremden und ohne Gefühle ist mir zu kalt.
Autor Gammelfleisch
registriert
#12 | Gesendet: 19 Nov 2012 03:17
Schizophrenic:
Heutzutage würde ich glaub ich länger warten bestimmt mindestens so ein Jahr wie seht ihr das

Natürlich erst ab Eheschließung, dann nie verhütet, also nur zum Zeugen von Kindern und mit Ende der Fruchtbarkeit der Frau garnicht mehr. Ist doch klar, oder?
Autor zentiago
registriert
#13 | Gesendet: 19 Nov 2012 06:47 | Edited by: zentiago
Gammelfleisch:
Natürlich erst ab Eheschließung, dann nie verhütet, also nur zum Zeugen von Kindern und mit Ende der Fruchtbarkeit der Frau garnicht mehr. Ist doch klar, oder?

Ich hatte etwas ergänzendes geschrieben, was ich mir dann doch erspare.. sorry, aber man kann editieren und das war mir doch lieber.
Autor zentiago
registriert
#14 | Gesendet: 19 Nov 2012 06:52 | Edited by: zentiago
Nein ehrlich, @Schizophrenic,

Es gibt nirgendwo eine vorgegebende Wartezeit. Zumindest wäre mir diese bis jetzt völlig unbekannt. Und wenn du jetzt mit ihr nicht mehr zusammen bist, dann nimm es mir bitte nicht übel; scheint die "Wartezeit" nichts genützt zu haben. Also es ändert nicht das Begehren oder das begehrt werden. Lieber am ersten Abend Sex haben als auf irgendwas zu warten... Aber sowas kann man nicht erzwingen, beide seiten müssen das chemisch heranwünschen, sodass es auf beide "Betroffenen" gleichsam ankommt. Hier bitte nicht moralisch werten, das sind auch nur kleine Erfahrungswerte, besser gesagt: Tatsachen.

LG
zensprengmeister jakob.
Autor Schizophrenic
registriert
#15 | Gesendet: 24 Nov 2012 02:27
Soweit ich weiss, leidet man bei Solian unter Libidoverlust. Das Gute ist aber, dass es einem nichts ausmacht.
Page  Page 1 of 2:  1  2   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / OFF Topic Wie lange warten mit sex Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.