Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Fobie vor alleine Wohnen...

Autor Schizophrenic
registriert
#1 | Gesendet: 15 Nov 2012 02:19
Ich könnte mir niemals vorstellen alleine zu wohnen...

Ich werde noch lange bei meinen eltern wohnen. Alternativ könnte ich mir eine WG vorstellen oder mit einer Freundin zusammen zu ziehen. Bzw. Studentenwohnheim ist auch ganz nett.

Aber allein das ist mein absoluter Albtraum...

geht es euch auch so??

Ps.: Ich mag das leben in einer Familie sehr...
Immer etwas los einem wird nicht langweilig und man vereinsamt auch nicht...
Autor psybomb
registriert
#2 | Gesendet: 15 Nov 2012 04:40
Ja mir geht es ähnlich. Ich hatte 8 Jahre eine eigene Wohnung, aber inzwischen wohne ich wieder bei meinen Eltern.
Autor Rhythm
registriert
#3 | Gesendet: 15 Nov 2012 10:01
Ich habe auch eine eigene Wohnung und wohne alleine.

Hotel Mama geht ja nur bis zum 25 lebensjahr, danach habt ihr vom Amt eine eigene Wohnung garantiert.
Autor psybomb
registriert
#4 | Gesendet: 15 Nov 2012 10:21
@Rhythm: Du hast die eigene Wohnung doch nur um Hartz4 zu kriegen. Meistens bist du doch trotzdem bei deiner Mutter.

Und ich bin 31 und wohne zu Hause. Aber ich hab eine eigene Wohnung im Haus meiner Eltern. Also ist fast wie alleine wohnen nur das ich Abendessen nicht alleine sein muss.
Autor Schizophrenic
registriert
#5 | Gesendet: 15 Nov 2012 10:44
Ich will mir auch den ersten stock zu einer eigenen Wohnung ausbauen in den nächsten Jahren... @ psybomb und rhythm: arbeitet ihr und wenn ja was? Wart ihr oft in der Klinik? Grüße Markus
Autor psybomb
registriert
#6 | Gesendet: 15 Nov 2012 11:02
Ich arbeite als Softwareentwickler.

Ich war schon sehr oft in der Klinik, so ca.25mal. Genau weiß ich das gar nicht.
Autor Rhythm
registriert
#7 | Gesendet: 15 Nov 2012 11:21 | Edited by: Rhythm
Psybomb, gibts da was umsonst in der Klinik?

Also ich mir hat einmal gereicht.

Ich habe da ne Freundin kennen gelernt und das Essen war auch ganz gut, ansonsten schon nicht so toll da oder?

Schizophrenic ich bin gelernter Speditionskaufmann mit Fachabi, zurzeit arbeitslos. Ich mache gerade eine Forschung zum Stimmenhören mit magischen Ansatz.

Ich überprüfe meine Forschung am Roulette Spiel.

Werde vielleicht in nen Cafe für psychisch Kranke bald Barkeeper sein.

Mit meiner Forschung bin soweit fertig und habe etwas neues Bahnbrechendes gefunden.
Autor ingo
registriert
#8 | Gesendet: 15 Nov 2012 11:37
Rhythm:
Psybomb, gibts da was umsonst in der Klinik?

hehe, der spruch ist lustig.

unser essen war auch sehr gut in der klinik, aber die insassen waren häufig nervig, das war schwer auszuhalten, grad als schizo mit psychose, man kommt nicht zur ruhe.
für ne woche kann ich mir vorstellen in ne klinik zu gehen, aber wirklich will ich da nicht mehr hin.

psybomb, das du so häufig in der klinik warst, stellt sich für mich die frage, hast du so häufig die pillen abgesetzt?
Autor psybomb
registriert
#9 | Gesendet: 15 Nov 2012 17:25
Ich hab die meiste Zeit durchgängig meine Pillen genommen. Aber ich war halt beim Ordnungsamt bekannt und habe sehr häufig wegen Kleinigkeiten direkt einen 6 Wochen beschluss bekommen.
Ich war aber auch mal 1 Jahr nur wegen Negativsymptomatik freiwillig in der Klinik.

Ich fühl mich in der Klinik eigentlich recht wohl. Einzige was mich stört das man dort nicht regulär arbeiten kann.
Autor depalma
registriert
#10 | Gesendet: 15 Nov 2012 21:42
Seit ich meine beiden Miezen habe, ist die Angst vor dem Alleinsein verschwunden. Allerdings ist einer der beiden Kater derzeit krank. Das sorgt wiederum dafür, dass ich mir ganz schön Sorgen um ihn mache.
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Fobie vor alleine Wohnen... Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.