Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Kontakt zur EX-Freundin

Page  Page 1 of 2:  1  2   
Autor Schizophrenic
registriert
#1 | Gesendet: 21 Nov 2012 02:44
kennt ihr dass, das ihr von eurer Ex-Freundin komplett ignoriert werdet.
Trennung war vor 2 Jahren beim ersten akuten Ausbruch meiner Erkrankung F.20.

Ich schreib ihr trotzdem Emails und informiere Sie über mich, weil ich mir das insgeheim von ihr wünsche bekomme nie antworten. Letztens habe ich Ihren Vater getroffen zu dem ich ein gutes Verhältnis habe er meinte auch wir sollten uns mal treffen und uns austauschen.

Neija ein wirklicher Stalker bin ich ja nicht. So ein paar emails haben noch niemand umgebracht und ich würde mich sogar darüber freuen. Außerdem schreibt sie seit 1 jahr nichtmal ich soll nichtmehr schreiben sondern einfach gar nix
Autor psybomb
registriert
#2 | Gesendet: 21 Nov 2012 03:40
Hm, Naja aber was bringt dir das wenn sie nicht antwortet? 2-3 eMails würde ich ja auch versuchen aber wenn nach 2 Jahren keine Reaktion kommt würd ich mir irgendwann bescheuert vorkommen ihr noch zu schreiben?!
Ich würd die an deiner Stelle erstmal vergessen. Ich glaub nicht das dir das gut tut.


Am Rande ich hatte mit den meisten Exfreundinnen nach der Trennung erstmal 1-2 Jahre gar kein Kontakt. Dann kam der wieder.
Autor Kondor
registriert
#3 | Gesendet: 21 Nov 2012 03:57
Aus welchem Grund sollte eine Ex- Freundin Kontakt zu dir haben wollen?
Autor susanne schreiber
registriert
#4 | Gesendet: 21 Nov 2012 09:59
Hi, es gibt Menschen die können erstmal oder überhaupt nicht damit umgehen. Lass sie los, den es macht keinen Sinn sie festzuhalten, auch wenns weh tut. Das ist ein schwerer Schritt ich weiß. Aber mache Dinge die dir Spass machen und konzentriere dich auf die Zukunft. Es hat seinen Grund warum sie es in DEINE Zunkunft nicht geschafft hat. Du hast es nicht nötig ihr hinterherzulaufen, wenn sie Interesse an dir hätte, dann würde sie auch mal von sich aus Fragen wie es dir geht. Man kann es nicht erzwingen und es macht auch keinen Sinn. Fühle mit dir und hoffe du schaffst das. LG Susanne :-)
Autor susanne schreiber
registriert
#5 | Gesendet: 21 Nov 2012 10:13
Und wenn sie dich beim Ausbruch der Erkrankung hat sitzen lassen, dann weißt du ja wie weit her die Liebe war. In schweren Zeiten zeigt sich das, leider. Finde es immer wieder traurig, dass diese Menschen vergessen das sie selbst einmal krank werden könnten. Ob nun Psychose oder sonst was. Und dann wollen diese auch jemanden haben, der hinter ihnen steht und zu ihnen hält. Ich hatte da glaub ich sehr großes Glück den ich bin genau zum Ausbruch meiner Erkrankung mit meinem Partner zusammen gekommen. Er hat mich vorher schon geliebt, aber es nicht so ganz gezeigt. Als es dann so war, er täglich in der Klinik war, mir Mut gemacht hat, wusste ich das er es Ernst mit mir meint. Ich denke zwar im Moment eher selten an die Vergangenheit zurück, aber es gibt halt immer wieder mal Momente, indem es mich traurig macht und ich dann doch an den anderen denken muss. Das ist eben Teil meines Lebens, aber ich rede offen mit meinem Partner darüber. Keine Geheimnisse mehr in dieser Hinsicht. Ich habe aber auch erkannt was Liebe und was Zuneigung oder Mögen ist. Ich bin so froh, dass ich solch ein starken Partner an meiner Seite habe, der locker jede andere Frau haben könnte. Und auch eine Frau ohne solch eine Vorgeschichte. Vielleicht findet ihr noch mal zusammen wer weiß das schon!!! Aber ich würde es nicht mehr wollen, weil das Leben viele Hürden hat, die man gemeinsam meistern sollte/muss. Würde man mich dann wieder hängen lassen, wenns darauf ankommt? Denk einfach mal darüber nach und frage dich was du dir erhoffst von ihr, was sie dir geben könnte, welches dir nicht vielleicht eine andere verständnisvollere Frau geben könnte. LG
Autor Schizophrenic
registriert
#6 | Gesendet: 22 Nov 2012 03:19
@ Kondor

Kondor:
Aus welchem Grund sollte eine Ex- Freundin Kontakt zu dir haben wollen?

Aus dem Grund weil ich ein wichtiger Teil in ihrem Leben war und ich eigentlich ganz nett bin.
Wieso schmeißt man so etwas weg?
Autor Schizophrenic
registriert
#7 | Gesendet: 22 Nov 2012 03:23
@ susanne schreiber

susanne schreiber:
Denk einfach mal darüber nach und frage dich was du dir erhoffst von ihr, was sie dir geben könnte, welches dir nicht vielleicht eine andere verständnisvollere Frau geben könnte. LG

Ich hab mich ja neu verliebt. Aber es fällt so verdammt schwer wenn alle Freunde bzw. Familienmitglieder zu einem gehalten haben. Nur die Ex-Freundin die erste große Liebe möchte so gar nix mehr von einem wissen. Ich wollte Sie ja auch nicht als Freundin zurück, sondern nur so als Freund...
Autor Schizophrenic
registriert
#8 | Gesendet: 22 Nov 2012 03:25
ich habe auch den verdacht, dass Sie mir noch Böse ist... aber egal

silent:
das vergessen wird durch dieses nichts-sagen noch schlimmer gemacht.

Genau das ist das blödeste, wenn Sie wenigstes mal gesagt hätte was los ist, so richtig...
Autor Doris4319a
registriert
#9 | Gesendet: 22 Nov 2012 08:09
Hallo Schizophrenic,

Deine Psychose wird bei Deiner Ex-Freundin tiefe Verletzungen verursacht haben. Was sie macht - kompletter Kontaktabbruch zu Dir - könnte Selbstschutz sein. Es ist doch verständlich, wenn sie Wunden, die gerade zuheilen oder anfangen zu vernarben nicht wieder aufgerissen haben will. Ein Kontakt zu Dir - wenn auch im gute Rahmen und netten Worten - würde alles hochholen, was sie (!) durchlitten hat.

Wir sprechen immer von den Traumata, die wir erleiden, wenn wir in Kliniken eingesperrt werden, evtl. Zwang erfahren, wenn die Polizei mit uns umgeht etc. Ich bin mir sicher, dass es für Angehörige auch schrecklich und sehr einschneidend ist, wenn ein geliebter Mensch sich komplett anders verhält, wenn Charaktereigenschaften die man liebte plötzlich nur noch verzerrt da sind oder eventuell auch gar nicht mehr (nicht nur durch die Krankheit, auch durch die Medikamente!) und wenn die eigenen und gemeinsamen Zukunftsplanungen aus heiterem Himmel plötzlich in Schutt und Asche liegen.

Bitte respektiere das, dass sie um sich selbst zu schützen oder zumindest achtsam mit ihren eigenen Bedürfnissen umzugehen, schlicht keinen Kontakt möchte.

Meine erste Ehe ist an meiner Erkrankung zerbrochen. Sicherlich nicht am bösen Willen meines Ex-Mannes. Nach etwa zwei Jahren war seine Kraft am Ende und er wollte die Trennung.

Lieber Gruß
Doris
Autor susanne schreiber
registriert
#10 | Gesendet: 22 Nov 2012 08:16
Schizophrenic


Hi,

ok also mehr Freundschaft wünschst du dir. Das gibt es mit Expartnern und kann auch gut gehen. Eine Freundschaft bedeutet aber auch gegenseitiges Interesse und verzeihen können. Mag sein das sie dir noch böse ist, warum auch immer. Aber wäre es dann nicht fairer dir gegenüber zu sagen hör zu das und das hat mich gestört/ verletzt und ich kann damit nicht umgehen oder möchte es schlicht nicht? Natürlich gibt es bei einer Trennung immer oder meist Verletzungen/ Enttäuschungen. Aber was ich mich dann immer frage, bedeute ich der Person wirklich was? Warum hat sie nicht mit mir gesprochen über das eigentiche Problem? Warum alles weggeworfen? Und warum interessiert sie sich nicht mal für eine Freundschaft? Manchmal bringen aber auch diese Fragen keine Antwort, wenn sich das Gegenüber total versperrt. Der einzige Weg wäre vielleicht, einfach mal ein Gespräch mit ihr zu suchen. Ob sie es zulassen wird, ist was anderes. Oder einfach nen Brief schreiben............aber wenn nicht mal von ihr eine Antwort kommt da du sie ja öfter anschreibst............würde ich mir nicht all zu große Hoffnungen machen...........kann mich täuschen...........aber so wirkt dein Geschildertes auf mich lg
Autor Kondor
registriert
#11 | Gesendet: 22 Nov 2012 14:34
@Schizophrenic

Checkst du es nicht? Es ist zwei Jahre her, aus die Maus, es war einmal, ist vorbei.
Wenn die Dame nicht antwortet, also schweigt, heißt das " laß mich in Ruhe".
Autor Kondor
registriert
#12 | Gesendet: 22 Nov 2012 15:01
Sorry, ich sollte mich entspannen...
Autor Schizophrenic
registriert
#13 | Gesendet: 22 Nov 2012 16:31
Hmmm ja schon verstanden, aber ärgerlich bleibt es
Autor Felinor
Gast
#14 | Gesendet: 22 Nov 2012 16:58
Ich glaube nicht wirklich, dass da noch eine Re-aktion von deiner Ex-Freundin kommt, egal wie oft Du ihr noch schreibst.

Aber ganz im Ernst, so lange es Dir gut tut, ihr auch zu schreiben und so lange sie Dich nicht sperrt schreib ihr-sag ihr das, dass Du noch an sie denkst und sie einen Platz in Deinem Herzen hat und wenn das nicht mehr geht, vertraue Deine Gefühle und Gedanken einen Tagebuch an.
Autor Doris4319a
registriert
#15 | Gesendet: 23 Nov 2012 00:18
Kondor:
Checkst du es nicht? Es ist zwei Jahre her, aus die Maus, es war einmal, ist vorbei.
Wenn die Dame nicht antwortet, also schweigt, heißt das " laß mich in Ruhe".

Sehe ich auch so. Es geht darum, anzuerkennen was ist. Sie hat den Kontakt abgebrochen und das gilt es, auch zu respektieren.

Mein Exmann und ich haben auch keinen Kontakt. Wir waren fünf Jahre zusammen, haben dann geheiratet und waren neun Jahre lang verheiratet. Die meiste Zeit davon (bis auf die letzten beiden Ehejahre, die meine ersten beiden Krankheitsjahre waren) war schön und ich war glücklich, er auch. Dass wir keinen Kontakt mehr haben, hat nicht damit zu tun, dass wir nicht eine zum Großteil gute Zeit miteinander genossen haben. Sondern damit, dass wir beide und auch beide dazugehörige Familien (!) durch die Krankheit massiv gelitten haben und nicht mehr erinnert werden möchten daran. Nun ist das einfacher, wenn quasi eine Einigkeit besteht, dass man die Vergangenheit ruhen lässt. Bei Dir ist das komplizierter, weil Du von ihr hören möchtest, dass Du okay bist auch trotz Erkrankung (oder was auch immer). Dass Du aber etwas von ihr willst und sie immer wieder kontaktierst ist egoistisch, finde ich.

Denn: Deine Ex hat ein Recht auf ihre Ruhe, darauf, dass Du loslässt und nicht weiter Kontaktversuche startest. Dass hat ja nichts damit zu tun, dass Du ein toller Mensch und Mann bist und wieder viel auf die Kette kriegst und Dein Leben wieder zusammengepuzzelot hast. Das ist dadurch nicht in Frage gestellt. Der Kernpunkt und quasi die Herausforderung für Dich ist, dass Du ihre Entscheidung respektierst und sie loslässt.

Lieber Gruß
Doris
Page  Page 1 of 2:  1  2   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Kontakt zur EX-Freundin Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.