Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Die Welt in 100 Jahren

Page  Page 2 of 7:    1  2  3  4  5  6  7   
Autor fototelekronidas
registriert
#16 | Gesendet: 6 Okt 2015 08:37 | Edited by: fototelekronidas
hummel:
Vielleicht sind wir in eine Million jahren dann für die zukünftige Menscherasse,die steinzeit Menschen.

so von wegen "wisst ihr noch, wie sie mit Glasfaserkabeln rund um den Globus kommunizierten?" (lautes Gelächter)

"zum Glück haben wir ja jetzt unsere Gehirnchips mit Quantencomputern und können mit dem Marstaxi auch mal einen Abstecher zu den Saturnringen machen"

"Schau mal Mami, warum war eben die Sonne kurz ganz blau?"

"Weil sie gerade Experimente damit machen, um ihre Leuchtkraft zu verdreifachen"
Autor Isa
registriert
#17 | Gesendet: 6 Okt 2015 09:38
Hummel, du redest Quasch. Die Steinzeitmenschen waren nicht dümmer als wir es heute sind. Was denkst du denn wie lange die Steinzeit zurück liegt? Gar nicht mal so lange. Das menschliche Gehirn wie es heute sich darstellt, gibt es mindestens 100 000 Jahre.

Aber ansonsten ist das interessant. Möglicherweise geht es uns Menschen bis dahin nicht sehr viel anders als jetzt. Klar, verändert, aber wir in uns werden uns wohl kaum verändern.

Möglicherweise haben wir erkannt, was in der Welt alles schützenswert ist. Jedenfalls würde ich mir wünschen, dass die Welt in 100 Jahren eine friedlichere ist als heute. Doch mit Sicherheit wird es immer Krankheiten und Kriege geben. Wenn man die Menschheitsgeschichte betrachtet, dann zieht sich das wie ein roter Faden durch die Jahrtausende.

Solange wir uns hier in diesem Forum immer weiter bekriegen wegen Kleinigkeiten, genauso lange wird es auch große Kriege geben. Wenn wir anfangen würden uns hier gegenseitig zu akzeptieren, wie wir sind und nicht ständig uns Vorhaltungen machen würden, dann, ja dann, könnte ich mir vorstellen, dass auch die große Weltgemeinschaft eine Chance auf Frieden hat.

So, das war mein Wort zum Dienstag:)
Autor Rolf
Gast
#18 | Gesendet: 19 Okt 2015 23:27
Isa:
Jedenfalls würde ich mir wünschen, dass die Welt in 100 Jahren eine friedlichere ist als heute. Doch mit Sicherheit wird es immer Krankheiten und Kriege geben.

Ich glaube, dass die Weltbevölkerung in den nächsten Jahrzehnten stetig größer wird. Aber spätestens in 100 Jahren geht die Zahl durch eine
globale Katastrophe steil nach unten. Ob dann der Weltfrieden kommt? Wahrscheinlich nicht. Die Menschen werden dann wie die guten alten
Dinosaurier um die Nahrungsmittel kämpfen. Bis dahin können wir im Ego-Kapitalismus weiter das eigene Bankkonto verteidigen.
Autor Hazel
registriert
#19 | Gesendet: 21 Okt 2015 15:53
Autor fototelekronidas
registriert
#20 | Gesendet: 21 Okt 2015 16:13 | Edited by: fototelekronidas
Autor Hazel
registriert
#21 | Gesendet: 21 Okt 2015 16:42 | Edited by: Hazel
Mein Vater fand Erich von Dänicken cool...., naja

Und der Befehl 'Energie' bei Raumschiff Enterprise heißt auf Englisch: engage!
Hängt wohl mit der Synchronisation zusammen.

Das hier finde ich da schon viel interassanter: Eine Metatheorie technologischer Evolution...

...natürlich von so einem Polen --- hehe --- Polen, das wahre gallische Dorf in Europa....

https://www.youtube.com/watch?v=UUEeL5d8i2s
Autor fototelekronidas
registriert
#22 | Gesendet: 21 Okt 2015 16:58
Hazel:
Das hier finde ich da schon viel interassanter: Eine Metatheorie technologischer Evolution...

Hab schon gesehen letztens... super Sache, super Tip Stanislav Lem...
Autor Hazel
registriert
#23 | Gesendet: 21 Okt 2015 17:28
Das technische Evolutionsdingens ist 'ne schöne Analogie.
Auch wenn Analogien nicht die Welt erklären können.
Gibt da so'n philosophischen Fachbegriff, hab ich vergessen, auf jeden Fall stellt eine Welterklärung durch nur ein Fachgebiet eine unzulässige Verkürzung dar.

Die Globalisierung ist auch nicht von finsteren Mächten oktroyiert.
Es ist eine ökonomische Entwicklung, die man gut oder schlecht finden oder auch beeinflussen kann.

Und ein wesentlicher Treiber des Globalisierung ist die Technologie!
Autor fototelekronidas
registriert
#24 | Gesendet: 21 Okt 2015 17:53 | Edited by: fototelekronidas
Skynet wird bald Realität...

Die Menschen könnten den Schritt darstellen, der zu seiner Verselbstständigung führt. Das hätte wiederum Auswirkung auf die Weiterentwicklung der Menschheit. Das Potential darin ist, dass die Menschheit durch Maschinen abgelöst wird. Im Film Terminator sehr romantisch dargestellt. Da geht es um den Krieg zwischen Mensch und Maschine, oder bei Matrix. Aber immer ist da noch die Möglichkeit das zu beeinflussen. Diese Möglichkeit ist Science Fiction. In der Realität wird Skynet etwa in den nächsten 50 Jahren bereits ausprobiert werden. (es wird nur nicht ausgerechnet Skynet heißen)

Interessant was Paul Stamets da rausgeforscht hat mit Netzwerken von Pilzen. Er sieht also etwas wie das Internet als verwandt mit dem Verhalten von Pilzen. Klingt sehr abgefahren, aber macht Sinn.
Autor hummel
registriert
#25 | Gesendet: 21 Okt 2015 19:35
Die weiße Rrasse wird wohl ausgestorben sein.denke unsere urenkelkinder sind dann braun mit schwarzen haare.blöd stibt aus leider gottes
Autor hummel
registriert
#26 | Gesendet: 21 Okt 2015 19:37
Blond nicht blöd verachrieben.aber blöd wird niemals aussterben.
Autor schizophren
registriert
#27 | Gesendet: 21 Okt 2015 20:41
Skynet gibt es schon. Die Technologie wird 4D sein. 21 Prozent werden computersüchtig sein.
Autor fototelekronidas
registriert
#28 | Gesendet: 21 Okt 2015 21:15 | Edited by: fototelekronidas
Ich meine damit ein Mikrosatelliten gesteuertes globales Internet im Orbit der Erde (komplette Abdeckung). Die bauen gerade bereits die Pläne dafür, denn technisch ist es bereits möglich. Auch die Ressourcen sind vorhanden. Satelliten werden durch Sonnenenergie aufgeladen. Ich verfolge solche Pläne mit großem Interesse. Samsung aus Korea hat diese Idee zuerst veröffentlicht.
Autor fototelekronidas
registriert
#29 | Gesendet: 21 Okt 2015 21:21 | Edited by: fototelekronidas
schizophren:
21 Prozent werden computersüchtig sein.

Zunächst schätze ich, werden "handheld computers" (vergleichbar mit Smartphones oder Pagers/iPads + Cloud Speicher) sich durchsetzen, und später vielleicht sogar Implantate in den Augen und hinterm Ohr oderso. Ob dafür 100 Jahre reichen... glaube eher nicht bei der jetzigen Situation.
Autor schizophren
registriert
#30 | Gesendet: 21 Okt 2015 21:35
Cyborg gibt es schon. Es gibt eine Mma cyborg Kämpferin. Weiß aber nicht ob das zukunftsinternet ist oder jetzt schon der Fall ist.
Page  Page 2 of 7:    1  2  3  4  5  6  7   
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Die Welt in 100 Jahren Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.