Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Balis dunkle Seite - Das Leid der psychisch Kranken [Doku]

Autor not_sure
registriert
#1 | Gesendet: 11 Aug 2016 01:09 | Edited by: not_sure
Autor not_sure
registriert
#2 | Gesendet: 20 Jul 2017 15:45
Autor Tanni
registriert
#3 | Gesendet: 20 Jul 2017 16:41
Echt heftig...und die Familien entscheiden so...
Autor schizophren
registriert
#4 | Gesendet: 20 Jul 2017 17:00
aus Bali kommt das Kratom, was ich früher konsumiert habe. der Opiatersatz. Wenn man sieht wie mit Menschen umgegangen wird, kann man sich denken wie das Zeugs gestreckt und vergiftet ist. :(
Autor xf20
registriert
#5 | Gesendet: 20 Jul 2017 17:29 | Edited by: xf20
Bali ist doch die Insel für die ganzen new age soft touris, soviel zu den sprüchen dass 'sanfte' kulturen vieeeel besser mit ihren psychisch kranken umgehen und nicht so unmenschlich sind wie hier.

die menschen dort sind nicht schlimmer, die sind schlicht überfordert!
Autor not_sure
registriert
#6 | Gesendet: 20 Jul 2017 20:19 | Edited by: not_sure
Aus dem Bericht die Ärztin scheint dort eine der Wenigen zu sein, sodass es dort richtige Kliniken kaum oder gar nicht gibt, oder man nur sehr schlecht hinkommt. Das ist aber nicht nur in Bali so..

Mich interessiert natürlich auch wie psychische Krankheiten gesehen werden, wie damit umgegangen wird, weltweit.

Nun denke ich aber, dass in solchen ärmeren Ländern psychische Krankheiten oft zu absoluter Armut und Verwahrlosung führen können, wenn die Familie oder das Umfeld gar nichts duldet, sozusagen. Oder wenn noch darüber hinaus an "bösen Fluch" oder sonstwas geglaubt wird.
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Balis dunkle Seite - Das Leid der psychisch Kranken [Doku] Top
Dieses Thema ist geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.