Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Terror – Ihr Urteil (heute 20:15 Uhr im Ersten)

Autor not_sure
registriert
#1 | Gesendet: 17 Okt 2016 14:44
Autor Dr O
registriert
#2 | Gesendet: 17 Okt 2016 18:44
Ich schau mir das mal an !
Autor Lightness
registriert
#3 | Gesendet: 17 Okt 2016 18:45
Dr O:
Ich schau mir das mal an !

Du kannst ja dann mal berichten darüber.
Autor Dr O
registriert
#4 | Gesendet: 17 Okt 2016 21:39
Ich bin für Freispruch !
Autor Dr O
registriert
#5 | Gesendet: 17 Okt 2016 21:54
Die Theologin bei Hart aber Fair hat es richtig ausgedrückt, es gibt nur ein falsch und falscher !

In der -Situation sih zu fragen was wäre wenn ? Da geht man doch vom worst Case aus ! Wenn er nicht geschossen hätte und die Passagiere nichts bewirken hätten können ! Was dann ?

Klar kann man sagen es geht um eine Grundsatzentscheidung !

Ich bin der Meinung er hat richtig gehandelt !
Autor schizophren
registriert
#6 | Gesendet: 17 Okt 2016 22:00
Die Leute sollen ein Antiterrorverteidigungstraining machen und dann stellt sich die Frage gar nicht. Habe heute mal im vr Brillenspiel mal Techniken probiert und gewonnen. Also geht. :)
Autor Dr O
registriert
#7 | Gesendet: 17 Okt 2016 22:02
Hansi Tanzi:
Wenn er Befehle von ganz oben bekommen hat , dann sowieso Freispruch

hat er ja gerade nicht, es war allein seine Entscheidung !
Autor schizophren
registriert
#8 | Gesendet: 17 Okt 2016 22:07
Soldaten und Special Forces trainieren auch mit vr. Du lernst total viel zur sv.
Autor not_sure
registriert
#9 | Gesendet: 17 Okt 2016 22:52 | Edited by: not_sure
13% der Teilnehmer dieser Umfrage hätten für schuldig plädiert also. Die andere "Hälfte" für Freispruch.
Autor not_sure
registriert
#10 | Gesendet: 17 Okt 2016 23:00 | Edited by: not_sure
Grundsätzlich muss ein Kampfpilot auf das Töten von vielen Menschen gleichzeitig "vorbereitet" sein. Diese Flugzeuge sind schwerst bewaffnet, könnten sogar mit Nuklearwaffen ausgestattet werden usw.

Hier zeigt sich nur, dass auf Anhieb sehr viele Personen für den Freispruch wären. Und auch ich würde wahrscheinlich sagen, wenn man weiß was bevorsteht wie in diesem Fall, dass man feuern sollte. Nur weiß man es in der Realität nicht! Man kennt die Ziele von Terroristen nicht, weil sie verdeckt "operieren" bzw. aus dem Hinterhalt unerwartet zuschlagen.
Autor Hanseatic
registriert
#11 | Gesendet: 17 Okt 2016 23:07
Im Theater muss das besser rüberkommen als im Fernsehen. Immerhin stimmen da 40% für schuldig. Es gibt wohl auch interessante Diskussionen zum Stück im Theater.
Autor india
registriert
#12 | Gesendet: 17 Okt 2016 23:25
Dr O:
Die Theologin bei Hart aber Fair hat es richtig ausgedrückt, es gibt nur ein falsch und falscher !

dem hab ich auch zugestimmt.
für mich muss er freigesprochen werden, jedoch fand ich die frage, ob er schuldig geworden ist oder nicht, schwierig. denn er ist schuldig geworden wie jeder, der in so eine Situation kommt - egal, was er tut.

ich LIEBE Martina Gedeck... ich find, das ist so eine geniale Schauspielerin. Die Wand war auch super. Wie eine Verfilmung meiner Jugenddepression.
Autor not_sure
registriert
#13 | Gesendet: 17 Okt 2016 23:36 | Edited by: not_sure
Ich denke in diesem Fall ist der Abschuss sein einziger Auftrag. Wozu ein Kampfflugzeug hinterher schicken wenn es nicht auch feuern soll?

Eher wohl wäre es eine Verantwortungsfrage und ob der Pilot/Schütze bereit ist diese Verantwortung allein zu tragen... (spoiling entferned)

edit:

danke für eure Beiträge hier.

Ich schließe den Thread dann bald.

Liebe Grüße,

sure.
Autor not_sure
registriert
#14 | Gesendet: 18 Okt 2016 00:00
Dopplereffekt - Hypothetical

Also danke nochmal.
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Terror – Ihr Urteil (heute 20:15 Uhr im Ersten) Top
Dieses Thema ist geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.