Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Trump- Protektionismus

Page  Page 4 of 16:    1  2  3  4  5  ...  12  13  14  15  16   
Autor blackzebra
registriert
#46 | Gesendet: 25 Jan 2017 17:07
Am bemerkenswerten fand ich bis jetzt den Vorwurf der Geheimdienste der USA dass Trump die Wahl manipuliert bzw. gekauft haben könnte.

Dass Trump diese Behörde nun ausserordentlich finanziell fördert und seine Rede an Diese mit den Worten beschliesst "..ihr werdet sagen,dass ihr soviel Geld nicht haben wollt.."heisst für mich doch dass er die Geheimbehörden wissentlich und öffentlich korrumpiert hat.

Ich denke das geht nicht gut und alles rückwärts den Knick runter.

Da müssen sich nun eine Menge an Menschen den Kopf zerbrechen,könnte aber tatsächlich zu einer neuen Ordnung führen,ob nun Weltordnung sei dahingestellt.

Die Lage spitzt sich zu,bin gespannt.
Autor blackzebra
registriert
#47 | Gesendet: 25 Jan 2017 22:14
ixel:
Ich finde, mit Leuten wie Trump und AfD und so weiter muss man ganz anders umgehen als man das bisher gemacht hat. Es hat keinen Sinn, sich über diese Leute aufzuregen. Die lügen und betrügen, wenn es ihnen zu nützen scheint, sie setzen gezielt Provokationen, sie trollen. Dabei haben sie noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen und fühlen sich im Recht. Sie sind die größten, besten, stärksten und wenn sie das auch ganz offensichtlich nicht sind, wie bei den Zuschauerzahlen für die Trump-Vereidigung, dann heißt es sogar, dass Fotos gefälscht sind, die es ganz offensichtlich nicht sind. Man kann es absolut klar bewiesen vor Augen haben und trotzdem wird das Gegenteil behauptet. Sie behaupten permanent und über Jahre trotz gegenteiliger Fakten immer wieder Lügen, so lange bis man entnervt aufgibt und sie die Deutungshoheit über die Wahrheit haben. Diesen Leuten kann man keinen Zentimeter weit trauen.

Etwas Haldol vielleicht ins Essen mischen?
Autor DA JAGNA
registriert
#48 | Gesendet: 26 Jan 2017 02:26
Grundsicherung wie in Deutschland ist machbar in der gesamten EU. weltweit nur Milchpulver und Zelte als Absicherung bei der kollektiven Psychose namens Globalisierung das draußen
Autor not_sure
registriert
#49 | Gesendet: 26 Jan 2017 21:39 | Edited by: not_sure
@notna,

https://www.mein-grundeinkommen.de/start (ein Testprojekt luft bereits, durch Spenden organisiert)

Grnde warum dann keiner mehr bereit wre zu arbeiten, wie du es meinst, sind mir nicht ganz klar. Ich kenne auf Anhieb ganz viele Leute, denen 1000 (e-i-n-t-a-u-s-e-n-d) Euro so nicht ausreichen wrden, wo ich denke, dass die auf jeden Fall weiterarbeiten wrden, vielleicht ein paar Momente entspannter..

Das ist jetzt auch nicht ganz das Thema, ich wei.
Autor Zoidberg
registriert
#50 | Gesendet: 26 Jan 2017 21:43
Kommt vielleicht auch darauf an, wie hoch man da ansetzt.

Wenn ich aber Vorschlge von bedingungslosem Grundeinkommen im Bereich um 1000,- hre, denk ich mir auch, dass man das ja nicht ernsthaft in Betracht ziehen kann.

Obwohl ich davon ausgehe, dass die Mehrheit derer, die arbeitsfhig sind auch tatschlich arbeiten wollen, wrden wohl gerade in den Niedriglohnbereichen schon einige das ausnutzen und sagen:
"Warum soll ich 35 Std/Woche arbeiten, wenn mir da netto auch nur 1300-1400 brigbleiben?
So hab ich zwar nur 1000,-, aber dafr alle Zeit der Welt, keinen Druck, keinen Stress. Vielleicht verdien ich mir unter der Hand noch 'n paar Euro dazu."

Ich bin beileibe kein Fan von bertriebener Gngelung, sollte man aus welchen Grnden auch immer mal in die Hilfebedrftigkeit fallen - so ein bedingungsloser Freibrief jedoch wrde die Gesellschaft doch nur noch mehr spalten.
Autor DA JAGNA
registriert
#51 | Gesendet: 26 Jan 2017 22:04 | Edited by: DA JAGNA
Hartz IV ist Grundsicherung . Wir haben doch Zwang zu arbeiten.
Autor not_sure
registriert
#52 | Gesendet: 26 Jan 2017 22:58 | Edited by: not_sure
Beim bedingungslosen Grundeinkommen geht es glaube ich auch darum, Leute ausgerechnert vom Arbeitszwang zu lsen. Das heit was hier zunchst als einziges Gegenargument aufkommt, ist eher genau ein Argument fr dieses Grundeinkommen um einen Freiraum zu schaffen. Ich selber bin mir nicht sicher wie man das machen kann. Auf jeden Fall wrde ich davon profitieren, soviel steht fest.
Autor DA JAGNA
registriert
#53 | Gesendet: 26 Jan 2017 23:03 | Edited by: DA JAGNA
Der Staat spielt Zwangsarbeit.
Die Psychiatrie spielt REHATERROR.
Das ist Protestantische ETHIK
Autor DA JAGNA
registriert
#54 | Gesendet: 26 Jan 2017 23:08
Wenigstens Schizophrenen bleibt Arbeit mehrheitlich erspart .Das KZ da drauen gilt nur fr Gesunde
Autor not_sure
registriert
#55 | Gesendet: 26 Jan 2017 23:16 | Edited by: not_sure
https://www.tagesschau.de/ausland/finnland-grundeinkommen-103.html davon hatte ich auch gehrt, dass Finnland das ausprobieren will. Klar dass dadurch der Sinn der Arbeit so bissel ins Wanken gert, aber das denke ich knnte man positiv betrachten. Fr mich gbe es weiterhin Anreize. Auch interessant, doppelte Staatsbrgerschaft, also von zwei Lndern, dann Grundeinkommen bekommen und im zweiten Land jobben... (als Bsp)
Autor DA JAGNA
registriert
#56 | Gesendet: 26 Jan 2017 23:42 | Edited by: DA JAGNA
Ich denke das Harzt IV nicht zum leben reicht ist ein Problem. Auch viele Rentner und chronisch Kranke haben nicht mehr als ein wrdeloses Leben mit Wohnung und 400 Euro. Die planen 130 Euro fr Essen ein seitens des Staates das ist staatlich organisierter Hunger und stattlich verordnete Armut
Autor DA JAGNA
registriert
#57 | Gesendet: 27 Jan 2017 00:14
1.7 Millionen Menschen in Deutschland haben nur jeden zweiten Tag ein komplettes Mittagessen weil sie arm sind.
Autor DA JAGNA
registriert
#58 | Gesendet: 27 Jan 2017 20:10
Alte. Kranke und Arbeitslose sind von Armut bedroht das lst man nur mit staatlicher Hilfe
Autor DA JAGNA
registriert
#59 | Gesendet: 27 Jan 2017 23:24
Der Soziologe Max Weber sagte 1910 das die protestantische Arbeitsethik den Kapitalismus hervorgebracht hat in dem man im Scheie seine Angesichtes (LUTHER) sein Brot verdienen muss und Arbeit sich lohnt. Darum Zwangsarbeit weil Gott das angeblich will. Wahr ist auch das wenn man keinen kollektiven Konsumwahn htte nur 15 bis 20 Millionen Leute in Deutschland arbeiten mssten und der Rest Urlaub machen knnte
Autor sixy
Gast
#60 | Gesendet: 28 Jan 2017 04:35
Der Trump ist halt wie der zu grauser Wirklichkeit geronnener Western-held.

Finden wir ja auch cool, so in Phantasie-game, wenn heidi-heida drauflos:

Schiet schneller als sein Schatten.

Ist vielleicht sogar der Schatten ...

Jetzt ham wir den Salat.

Hoffentlich findet sich eine Mglichkeit, die AfD -Whler so zu begreifen, in ihrer naiven Weltsicht, dass hier nicht auch noch Hitler 2.0 an den Start gewhlt wird.


Ist einfach doof: bisschen Hefe im Teig, schon vergrt alles. (Auch ein Bibelwort, zwar, zwar, aber, aber).
Page  Page 4 of 16:    1  2  3  4  5  ...  12  13  14  15  16   
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Trump- Protektionismus Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer knnen hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Mchten Sie Gesprche mit Angehrigen, Patienten und interessierten Laien fhren oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum fr Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverstndlich knnen Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern erffnen. Das Forum ist offen fr alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei whlbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaen zugnglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu frdern. Darber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemht, die Beitrge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewhrleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Fr die einzelnen Beitrge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoen. Sofern Beitrge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu lschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beitrge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachtrgliche Lschung von einmal verffentlichten Beitrgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person fhren knnen.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Krzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie bernimmt keine Gewhr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beitrge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine rztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklrung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer rztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie bernimmt keine Haftung fr Beitrge, wenn Ausknfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie bernimmt keine Haftung fr Beitrge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art lschen und behlt sich vor, bei grober Fahrlssigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie bernimmt keine Verantwortung fr von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.