Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Ich werde die CDU wählen

Page  Page 1 of 17:  1  2  3  4  5  ...  13  14  15  16  17   
Autor Lightness I
Gast
#1 | Gesendet: 30 Jun 2017 19:47
So, das habe ich für heute beschlossen.

Bei der diesjährigen Bundestagswahl wähle ich die CDU.

Die hat die meisten Lobbyisten bei der Wirtschaft, sprich das Geld, um Änderungen auch im sozialen Bereich vorzunehmen.

Ich meine viel ändern wird sich eh nichts, aber man kann es mal mit der konservativsten Partei, sprich A. Merkel versuchen. Vier Jahre später haben wir sowieso wieder die Souzialdemokraten an der Macht.

Aber mal ehrlich: Die Sozialdemokraten können nur quatschen, aber tun nichts. Die werden sich in den vier Jahren CDU-Herrschaft wieder an die Macht schönquatschen.

Ach was solls.

Es wäre das erste Mal, dass ich die Konservativen wähle. Weiß gar nicht, was mich geritten hat, diesen Entschluss zu fassen.

Na mal sehen. Sieht ja so aus, als würden sie das Ding diesjahr machen.
Autor CraZY52
registriert
#2 | Gesendet: 30 Jun 2017 20:05 | Edited by: CraZY52
Wäre ich in D, würde ich wohl am ehesten "Die Linke", die Piratenpartei (falls möglich) oder eine andere für mich in Frage kämende Kleinpartei wählen.

Mal sehen, ob bei uns irgendwelche akzeptablen Listen antreten werden.
Sollten nur die üblichen Großparteien, neoliberale Bewegungen bzw. irgendwelche Extremisten antreten, werde ich der Wahl fernbleiben.
EU-Kritiker, Systemgegner und ehrlich soziale Parteien (am besten auch nicht zu sehr in eine politische Richtung abdriftend),wären für mich als Wähler unterstützenswert.
Mal sehen wer alles zur Wahl antreten wird....
Autor Lightness I
Gast
#3 | Gesendet: 30 Jun 2017 20:10 | Edited by: Lightness I
Du würdest die EX-Stasi-Partei wählen hier in D? Du bist mutig.

Die sind genauso sozial wie radikal. Nichts für mich.
Autor CraZY52
registriert
#4 | Gesendet: 30 Jun 2017 20:26 | Edited by: CraZY52
Naja, bevor ich die Wirtschaftsliberalen wähle, die Sozialabbau betreiben und "Sozialhilfeempfänger stärker kontrollieren" möchten (ist bei unseren Konservativen übrigens im Wahlprogramm), würde ich lieber die moderne Linke wählen.
Obwohl man sich auf deren Aussagen und Versprechen womöglich auch nicht verlassen kann.

Inwieweit sie mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen haben, ist mir leider zu wenig bekannt.

Versteckte Stasimethoden werden heutzutage aber sowieso überall angewendet, vor allem wenn es um die Schwächsten der Gesellschaft oder um Kritiker geht.
That's NWO.
Autor ClaudiaEF
Gast
#5 | Gesendet: 30 Jun 2017 20:43
Ich geh nicht mehr wählen. Jahrelang CDU. Nicht mehr mit mir.
Autor Lightness I
Gast
#6 | Gesendet: 30 Jun 2017 20:43
NWO ist mir zu schwammig und zu sehr mit Verschwörungstheorien besetzt. Darüber diskutiere ich lieber nicht, außerdem wenn du nach einem Verständnis einer NWO gehst, wären alle Parteien, Marionetten von irgendwelchen Machthabern, die im Hintergrund die Fäden ziehen.

Darum ist eine Bundestgswahl im Sinne einer NWO eine Farce und auch nur dazu da, um die Bevölkerung in dem Glauben zu lassen, es bestünde eine Demokratie.

Insofern ist das ein vierjähriges Beschäftigungsprogramm für die Parteien und die Wähler.

Ich habs ja schon geschrieben: Ach was solls.
Autor gelberhund
registriert
#7 | Gesendet: 30 Jun 2017 20:51
Ich werde wohl die SPD wählen. Ich bin nicht sicher, aber ich denke sie werden die Wahl nicht gewinnen. Sie müssen aber mit in die Regierung, bei schwarz-gelb kommt nur Mist heraus. Außerdem hat die SPD gut gearbeitet die ganzen Jahre, der wirtschaftliche Aufschwung in Dt kommt auch von ihnen mit.

Merkel ist aber nicht schlecht, mir gefällt was sie mit den Ausländern gemacht hat. Gute Politik muß Gutes tun und da muß man auch Geld und Kraft und Liebe einsetzen. Merkel kann das sonst ganz gut. Aber mit der SPD mit dran kann sie besser regieren als nur mit der CDU oder in schwarz-gelb.
Autor DA JAGNA
registriert
#8 | Gesendet: 30 Jun 2017 20:56
Kommt sowieso wieder Große Koalition
Autor CraZY52
registriert
#9 | Gesendet: 30 Jun 2017 21:13 | Edited by: CraZY52
Eben darum würde ich am ehesten neue und kleine Parteien wählen, die z.B. mal das Bankensystem in Frage stellen, sich auch einen EU-Austritt und ein alternatives System mit einem von privaten Großbankiers unabhängigen nationalen Geldschöpfungssystem (Vollgeldreform) vorstellen könnten, usw...

Verschwörungstheorie hin oder her, wer sich da mal tiefergehender mit beschäftigt hat, der sieht da einfach Zusammenhänge, die nur schwer anders erklärbar sind.

Stellt sich irgendwann dann Fragen, wie z.B.:

Wo sind die ganzen Schulden der Welt , bei wem sind wir alle verschuldet?

Warum gibt es Einsparungen/Staatsschulden/Armut, wenn weltweit eigentlich exorbitante Mengen an Geld vorhanden sind und dieses quasi aus dem Nichts erschaffen wird?

Wer kontrolliert das Geld?

Wieso wird ein scheinbar grenzenloses Wirtschaftswachstum gefordert, das irgendwann einfach nicht mehr realisierbar ist und die Umwelt und schlussendlich die Menschheit zerstören wird?

Was ist mit geheimen Infos über diverse Pläne, die immer wieder mal an die Oberfläche geraten?

Aussagen von hochrangigen Staatsmännern, wie z.B. "In der Politik geschieht nichts zufällig".

Handzeichen der Illuminaten?

Das allsehende Auge?

Die geheimen Bilderberger-Treffen?

Eine eventuell geplante Abschaffung des Bargelds?

Eine mögliche Implantation von RFID-Chips?(Tests dafür gibt es bereits in Schweden)

Was ist mit den Georgia-Guidestones?

MK Ultra und Mindcontrol?

Für mich sind das einfach zu viele "Zufälle" auf einmal.

Trotzdem habe ich zurzeit diesbezüglich weniger Ängste, da ich daran glaube, dass ein erheblicher Teil der Menschheit früher oder später "aufwachen" wird.
Dafür reichen wahrscheinlich schon 30 Prozent, die teilweise erahnen, was Sache ist.

Zudem habe ich den Eindruck, dass die Pläne zur NWO noch länger hinausgezögert werden und zumindest unsere Generation bzw. auch noch die nächste Generation die totale Versklavung wahrscheinlich nicht mehr erleben wird.
Aber ich finde, dass auch den nachfolgenden Generationen dieses Schicksal erspart bleiben sollte....
Autor CraZY52
registriert
#10 | Gesendet: 30 Jun 2017 21:32 | Edited by: CraZY52
Echt seltsam, nachdem ich diesen Text nochmal durchgelesen habe, parkte da plötzlich ein Auto am Straßenrand direkt unter meinem Fenster und fuhr dann ziemlich hastig und auffällig wieder weg. Dann hatte ich plötzlich keine Internetverbindung mehr und meine Katze war auch grad ziemlich unruhig....
Autor Gammelfleisch
registriert
#11 | Gesendet: 30 Jun 2017 22:03 | Edited by: Gammelfleisch
Ich werde die Yogischen Flieger wählen.
Autor CraZY52
registriert
#12 | Gesendet: 30 Jun 2017 22:17 | Edited by: CraZY52
@Gammelfleisch

Ich wäre ja für positive Energie durch Meditation/Yoga + BGE + direkte Demokratie unter Gewährung der Menschenrechte + ein alternatives Geldsystem.....So 'ne Kombi wäre echt ideal.
Autor Blade Runner
registriert
#13 | Gesendet: 30 Jun 2017 22:29
Lightness I:
Ich werde die CDU wählen

CDU - Nein danke, dann lieber die Linke:

Richard David Precht und Sahra Wagenknecht zum Grundeinkommen
Autor Dr O
registriert
#14 | Gesendet: 30 Jun 2017 22:43
Lightness I:
Bei der diesjährigen Bundestagswahl wähle ich die CDU.

werd Die Linke wählen !
Autor Lightness I
Gast
#15 | Gesendet: 1 Jul 2017 07:47
CraZY52:
Trotzdem habe ich zurzeit diesbezüglich weniger Ängste, da ich daran glaube, dass ein erheblicher Teil der Menschheit früher oder später "aufwachen" wird.
Dafür reichen wahrscheinlich schon 30 Prozent, die teilweise erahnen, was Sache ist.

Dieses "Aufwachen" könnte sich unter Mind Control als schwierig erweisen, da man mit Mind Control ohne weiteres die Massen wieder in einen Dämmerschlaf versetzen kann.

Hier was das am 17. Mai wieder der Fall.

Ich habs bemerkt und kann mich erinnern.
Page  Page 1 of 17:  1  2  3  4  5  ...  13  14  15  16  17   
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Ich werde die CDU wählen Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.