Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Doku: The Century of the Self

Autor khayr
registriert
#1 | Gesendet: 13 Aug 2017 14:14
The story of the relationship between Sigmund Freud and his American nephew, Edward Bernays. Bernays invented the public relations profession in the 1920s and was the first person to take Freud's ideas to manipulate the masses. He showed American corporations how they could make people want things they didn't need by systematically linking mass-produced goods to their unconscious desires.

Link (Part 1): https://www.youtube.com/watch?v=DnPmg0R1M04
Autor khayr
registriert
#2 | Gesendet: 16 Aug 2017 18:44 | Edited by: khayr
Ich push mal. Ist ne wirklich sehr interessante Doku.

Link (Part 2): https://www.youtube.com/watch?v=fEsPOt8MG7E

This episode explores how those in power in post-war America used Freud's ideas about the unconscious mind to try and control the masses.

Politicians and planners came to believe Freud's underlying premise - that deep within all human beings were dangerous and irrational desires and fears. They were convinced that it was the unleashing of these instincts that had led to the barbarism of Nazi Germany. To stop it ever happening again they set out to find ways to control this hidden enemy within the human mind.
Autor khayr
registriert
#3 | Gesendet: 18 Sep 2017 20:40
Pushpush, push!
Autor Hazel
registriert
#4 | Gesendet: 19 Sep 2017 10:07
LOL

Heute in den stepstone-Joblettern gefunden: Mitarbeiter/-in im Büro für Studium und Lehre. Für die Besetzung der Position fordern Sie folgende Qualifikationen:

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in Kultur-, Geistes- oder Sozialwissenschaften

Idealerweise Berufserfahrung im Hochschulbereich, insbesondere in der Studierenden-verwaltung und -beratung, sowie Kenntnisse der Hochschullandschaft

Erfahrung im Umgang mit Campus-Management-Systemen, idealerweise mit CampusNet, und sehr gute Anwenderkenntnisse in EDV-Programmen


und das übliche Blabla: Eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie hohe Flexibilität und Bereitschaft sich aktiv einzubringen
Verantwortungsbewusstsein sowie Genauigkeit und Umsicht
Ein freundliches Auftreten, Serviceorientierung und Teamfähigkeit
Englischkenntnisse erforderlich


Nicht mein Profil. Schade. Englischkenntnisse unter ferner Liefen, wenn man davon ausgeht, dass solche Listen die Wertigkeit widerspiegeln.
Das ist nur eine persönliche Assoziation: Englischkenntnisse als Eintrittskarte wie der Business-Anzug und die High Heels bei PwC und Konsorten.

Jedenfalls, der Kandidat soll folgende Aufgaben bewältigen können:

Beratung (u.a. Studieneingangs- und -verlaufsberatung) und Betreuung von Studierenden und Absolventen, vor allem des Bachelorstudiengangs Psychologie und des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Psychologie

Durchführen der Immatrikulation sowie der Informationsveranstaltungen für Erstsemester
Planung des Semesterprogramms, Betreuung von Lehrbeauftragten und Erstellung des Semesterangebots im Campus-Management-System „CampusNet“

Prüfungsorganisation und -verwaltung, Datenpflege in CampusNet

Unterstützung bei der Bearbeitung von Bewerbungen und der Koordination des Zulassungsprozesses

Verwaltung der Studentenakten, Abteilungs- und Archivunterlagen

Enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit einzelnen Kommissionen, Forschungs- und Lehrbereichen, Qualitätsmanagement, IT und Facility Management

Mitwirkung an Informationstagen für Studieninteressierte und Messen

Mitarbeit bei der Erstellung von Statistiken und Auswertungen


Irgendwie erschließt sich mir nicht, warum man dafür ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in Kultur-, Geistes- oder Sozialwissenschaften braucht (das hat jetzt nichts mit Lehre solcher Wissenschaften (keine Ironie an dieser Stelle) zu tun). Ach ja, der/die Kandidat/in berichtet an die Leiterin des Büros für Studium und Lehre und soll sie aktiv und engagiert in allen Bereichen unterstützen.
....hoffentlich nicht schwerpunktmäßig im Facility Management

Auf deren Homepage versprechen sie unter anderem folgendes:
Jetzt studieren - später zahlen! 'Umgekehrter Generationenvertrag', ist die Begründung.

Die Studieninhalte sind auch aufschlussreich....

Resonanz – Erfahrung, Bedeutung, Sinnsuche
Symposium der Psychoanalyse und ihrer Nachbarwissenschaften

Gut, 'Nachbar' ist ein neutrales Wort.

Sie koordinieren und begleiten

das internationale Mobilitätsnetzwerk „Trauma, Gedächtnis, Vertrauen – Soziales Trauma und Versöhnung in Psychoanalyse, Psychotherapie und kulturellem Gedächtnis“

The Musical Flow of Tensions in Clinical Interaction – A Different Kind of Attention
...?

Ich bin im Gefängnis erwachsen geworden – Gewalt als Hoffnung zu überleben?
Eine Metapher? Wen meinen die? Immerhin ist die Dozentin Sonderschullehrerin, Dipl. Sonderpädagogin, Dipl. Psychologin und Psychoanalytikerin. Sie ist emeritierte Professorin für allgemeine Sonderpädagogik der Universität Mainz. (Keine Ironie. Nur ein Fragezeichen).

Weiter wird fleißig verknüpft, um die Pathologie und Normalität in der Gegenwart zu erörtern.
Und dabei bleibt es. Vergangenheitsbewältigung wird zum Selbstzweck und verstellt den Blick auf die Zukunft.

Selbst wenn ich die Qualifikationen für den Job mitbringen täte, würde ich mich wohl nicht bewerben. Für so viele geistige Verrenkungen muss man jahrelang studieren, das ist wohl war.

Allein deren Ambulanz wirkt nicht bedrohlich:

Angebote unserer Forschungsambulanz mit Schwerpunkt Angst‐ und Persönlichkeitsstörungen:

Differenzierte Diagnostik durch Erst- und Anamnesegespräche sowie psychologische Testverfahren
Indikationsstellung zu wissenschaftlich begründeten Therapieformen
Krisenintervention, Kurz- und Langzeittherapie
Beratung über Behandlungsmethoden
Unterschiedliche Therapieformen gemäß den Psychotherapierichtlinien (analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sowie Verhaltenstherapie) im Rahmen der Forschung
Wissenschaftliche Begleitung von Psychotherapien


Ich halluziniere gerade einen rosa Elefanten mitten im Raum. Gott sei Dank ist das hier nur ein Bekloppten-Forum und ich F.20.
Muss man Angst haben?
Muss man vor den richtigen Leuten Angst haben?

....umgekehrter Generationenvertrag... Ob das mal gut geht? Wann ist für wen wann Zahltag?
Autor Hazel
registriert
#5 | Gesendet: 19 Sep 2017 10:25
Die Dynamik funktionert weder, weil der Mensch besonder gut oder besonders schlecht wäre, sondern weil der Mensch vor allem eines ist: furchtbar bequem....
Autor khayr
registriert
#6 | Gesendet: 20 Sep 2017 11:36
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Doku: The Century of the Self Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.