Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Deutsche Sprache, schwere Sprache!

Page  Page 3 of 7:    1  2  3  4  5  6  7   
Autor blackzebra
registriert
#31 | Gesendet: 27 Aug 2017 12:42 | Edited by: blackzebra
Weichhai:
So eine blöde blutjunge atheistische Kuh

Ich hatte auch mal einen völlig verständnislosen, oder eher den ahnungslosen spielenden Callcentermitarbeiter an der Strippe, werden anscheinend dafür bezahlt bei Problemen die den Betrieb finanziell treffen könnten für den jeweiligen Betrieb für Geld zu lügen.

Ich finde es immer wieder verwunderlich, wie jemand der der Lüge, Lüge in der Form des eindeutigen Widerspruches mir gegenüber, aufgrund von anscheinendem nichtüberblickenkönnen des eigenem (?) "Konstruktes" dennoch weiter blind dem maroden Konstrukt ohne Scheu und Anstand treubleibt.
Autor blackzebra
registriert
#32 | Gesendet: 27 Aug 2017 12:49
Habe einmal eine Radiosendung über das Wort "komisch" gehört.

Gibt´s wohl auch nur im deutschen, obwohl, mir fällt gerade "spooky" im englischen ein, also ein Wort für die unerklärlichkeit von etwas, etwas kommt mir komisch vor, da stimmt doch was nicht..
Autor Zoidberg
registriert
#33 | Gesendet: 27 Aug 2017 13:20
blackzebra:
spooky

Kommt hin.
Alternativ vielleicht 'strange' oder 'weird' im Sinne von 'komisch, weil unwahrscheinlich/unüblich'
oder 'creepy', mit einem leicht bedrohlichen, unangenehmen Unterton.
Autor blackzebra
registriert
#34 | Gesendet: 27 Aug 2017 13:21
blackzebra:
für den jeweiligen Betrieb für Geld zu lügen.

oder "schönzureden" oder "ablenken"...

Hängt jedoch die Existenz davon ab, so zeigt sich hier doch die Schizophrenie dahinter, das langsam spaltende, entzweiende, sich polarisierende..

So, Entspannung nun :), Rasen gemäht, bewölkt sich grad, Kaffeezeit.
Autor blackzebra
registriert
#35 | Gesendet: 27 Aug 2017 13:34
Zoidberg:
oder 'creepy', mit einem leicht bedrohlichen..

Wenn´s gruselt fehlt doch meist die Komik :)
Autor blackzebra
registriert
#36 | Gesendet: 27 Aug 2017 13:51 | Edited by: blackzebra
Mowa:
Im Japanischen ist es nämlich so, in beiden Fällen würde ich diesen Zustand mit "oite-aru" übersetzen, was ich im Deutschen wiederum immer mit "liegen" gleichgesetzt hatte. Also für mich "lagen" sowohl Stifte, Gläser, Teller, als auch Was-auch-immer auf dem Tisch, aber ganz klar doch!

Nun also meine Frage: Ein Ball, der praktisch eine Kugel ist, "liegt" er oder "steht" er nun auf dem Tisch??

Hallo Mowa,

oite-aru meint dannn doch ist, im Sinne von sein, oder ?

Es ist ein Teller auf dem Tisch, es ist eine Kugel auf einer Fläche.

Es gibt den stabilen Zustand, den instabilen und den indifferenten Zustand, eine Fläche im Bezug zu einer Kugel, zeitlos, Zustand.

spannende Betrachtungen :)
Autor Mowa
registriert
#37 | Gesendet: 27 Aug 2017 13:59
Ich kann manchmal über Deine Aufmerksamkeit nur staunen, blackzebra.

blackzebra:
oite-aru meint dannn doch ist, im Sinne von sein, oder ?

Richtig, "aru" bedeutet genau "sein" bzw. ein seiender Zustand, ja.

Das Verb "oku" bedeutet "hinlegen", z.B. "hon wo oku" heißt "ein Buch hinlegen".

"oite-aru" ist zusammengesetzt aus "oku" und "aru", also wörtlicher übersetzt so etwa "ein hingelegter Zustand".

"hon ga oite-aru" bedeutet dann "ein liegendes Buch".
Autor not_sure
registriert
#38 | Gesendet: 27 Aug 2017 16:43 | Edited by: not_sure
Bully und die Tapete - waren in deutschen Städten, Bundesländern

Mowa:
Es geht mir gar nicht darum, hier wissenschaftlich korrekte Informationen zu sammeln, sondern viel mehr um Eure persönlichen Erfahrungen mit der deutschen Sprache, gerne auch Dialekten.

Kaufhalle (für Supermarkt) und ~aus Plaste (anstatt Plastik).. viertel 3 = 14:15 Uhr, dreiviertel 3 = 14:45 Uhr usw... das sind Sprech-Varianten im Osten, für die ich schließlich in Westberlin komisch angeschaut wurde. Ansonsten hatte ich immer cubanisches Spanisch in der Familie, allerdings so einen Slang aus Oriente/Guantanamo, sodass es ungünstig ist, dieses Spanisch zu lernen (vergleichbar etwa mit jamaicanischem Englisch, von der Genauigkeit mit der Aussprache). Daher ist meine Muttersprache deutsch, mit etwas Einfluss aus Ost-Berlin und Schwerin, also berlinern kann ich auch, auch den nordischen Dialekt. Zu Hause haben wir aber wenn wir uns nicht gerade aus Spaß auf bayrisch unterhalten hatten oder sächsisch, hochdeutsch gesprochen. Der Genitiv ist bei uns in der Familie, oder wahrscheinlich im Osten, häufiger zu finden, wo er im Westen meistens nicht zu existieren scheint. Nicht wundern, denn in Berlin sagt man heute noch Ost-Berlin/West-Berlin.
Autor Bazifischer
Gast
#39 | Gesendet: 27 Aug 2017 17:28
Mir gefällt dieser oberpfälzische Imperativ so gut:
Fou zou, Bou!

Bedeutet: Fahr zu, Bub!
Autor blackzebra
registriert
#40 | Gesendet: 29 Aug 2017 00:49
Ich glaub das mit dem stehenden Teller, ein Teller "steht" auf dem Tisch ist einfach nur ein uralter Running-Gag, der den Teller höher macht als er ist.
Autor Glowhollow
Gast
#41 | Gesendet: 29 Aug 2017 01:33
In der Schule hab ich bei demonstrativpronom einfach weggehört. Gut ich hatte zwar nur ne 4 in deutsch, dafür war ich in englisch besser.

Deutsch hat sich mir leider nie ganz erschlossen.

Es soll ja auch eine Logik geben, mit dem man grammatikalisch einen Witz definieren kann.
Autor IchBinDerIchBin
registriert
#42 | Gesendet: 14 Apr 2018 10:52
Mowa:
"liegt" ein Stift auf dem Tisch, aber ein Glas "steht" auf dem Tisch? Sogar ein Teller soll auf dem Tisch "stehen" können

Das mit dem Teller ist nun doch verwirrend, er könnte, vom mir aus liegen, aber stehen würde ich auch nicht beanstanden.
Ich denke er liegt eigentlich auf dem Tisch da er flacher als hoch ist.
Aber er könnte auch auf dem Tisch stehen, da er abgestanden ist :o

Mowa:
Im Japanischen ist es nämlich so, in beiden Fällen würde ich diesen Zustand mit "oite-aru" übersetzen, was ich im Deutschen wiederum immer mit "liegen" gleichgesetzt hatte. Also für mich "lagen" sowohl Stifte, Gläser, Teller, als auch Was-auch-immer auf dem Tisch, aber ganz klar doch!

Das macht für mich auch Sinn, obschon gewisse Dinge stehen und gewisse Dinge liegen.

Mowa:
Nun also meine Frage: Ein Ball, der praktisch eine Kugel ist, "liegt" er oder "steht" er nun auf dem Tisch??

Hier würde ich ein Neutrum benutzen, im korrektesten Fall.
Also Der Ball ist auf dem Tisch
Das geht auch mit Stiften und Tellern.
Und damit kommst Du wieder zu deinem Japanisch.
Es ist einfach alles das selbe, unspezifisch sind Dinge auf dem Tisch, wenn es denn genauer sein soll können die Dinge aber auch stehen oder liegen.
Autor not_sure
registriert
#43 | Gesendet: 14 Apr 2018 11:02 | Edited by: not_sure
Auf deutsch stehen Teller, nicht zuletzt auch, weil sie ~Füße haben. Man könnte meinen, dass alles was Füße dran hat, auch stehen kann, wobei es auch für ein Buch im Regal geht, welches also nicht extra Füße braucht..
Autor IchBinDerIchBin
registriert
#44 | Gesendet: 14 Apr 2018 11:17
not_sure:
stehen Teller, nicht zuletzt auch, weil sie Füße haben

Teller haben Füsse? :o Echt jetzt? :o
Stimmt die Medikation? ;)
Ich hätte jetz gesagt das ein Teller eventuell einen Sockel hat. Aber Tellerfüsse?
Also soweit habe ich echt auch noch nie gedach, ich hätte jetzt einfach zwischen Teller Unterseite und Tellerfläche unterschieden, wobei ich erstaunt bin das ein Teller eine Unterseite hat wenn es doch eher eine Unterfläche ist.

Eventuell kommt es auch daher das man früher noch öfter so schön bemahlte Teller hatte welche man an die Wand stellte, eventuell sogar in ein extra Tellergestell das an der Wand hängt, dass Gestell hätte dann für mich wieder so zwei Tellerfüsse, also einkerbungen wo man sen Teller hinen stellen kann.

Man dieser Teller macht echt Probleme :o
Autor not_sure
registriert
#45 | Gesendet: 14 Apr 2018 11:18 | Edited by: not_sure
Was ich immerwieder gerne bemängele am Deutschen, ist im Vergleich mit dem Finnischen oder Türkischen oder Ungarischen, dass anhand der Schrift die Aussprache nicht erkennbar ist. Silbentrennung zB. muss lange erst erlernt, bzw. erhört werden, sodass man sie versteht und sprechen lernt. Durch die deutsche Schrift/Schreibweise also, sind Silben oder Betonung nur kaum oder manchmal gar nicht zu erkennen.
Page  Page 3 of 7:    1  2  3  4  5  6  7   
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Deutsche Sprache, schwere Sprache! Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.