Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Telepathie und Empathie bei Tieren und Menschen

Autor gelberhund
registriert
#1 | Gesendet: 30 Okt 2017 08:27
Hallo,

ich habe mich im letzten Jahr viel mit diesem Thema befaßt. Ich denke daß Tiere und auch Menschen sehr begabt sind im telepathischen und empathischen Bereich.

Beispielsweise habe ich beobachtet wie die Schwestern und Pfleger auf meiner Station darauf reagieren wenn ich von ihnen eine Zigarette aus meinem Tabakvorrat haben will. Wenn ich da einfach hereingehe und frage bekam ich manchmal keine. Wenn ich mich aber auf meinen Bedarf konzentrierte in mir und meine Bedürfnisgefühle in freundlicher Weise zu den anderen schickte hat es fast immer geklappt.

Ich denke Kinder bringen das auch immer sehr gut. Wenn sie begreifen daß sie nicht immer gleich schreien müssen (ein bedeutender Teil der Erziehung), dann kriegen sie immer alles was sie brauchen von den Menschen ohne daß sie sich geschickt artikulieren müssen. Ihre Gefühle drücken ihre Bedürftigkeit aus und die Menschen tun was sie wollen wenn die Kinder nicht übertreiben.

Auch Tiere, denke ich, halten so Kontakt zueiander. Bienen und Ameisen tanzen umeinander herum wenn sie sich treffen und haben da eine komplexe Sprache entwickelt indem sie Gefühle austauschen und einander auch kleine Arbeitsgedanken schicken ("wohin?"-"dortlang"!) und so.
Autor Fupsi123
registriert
#2 | Gesendet: 30 Okt 2017 09:22
bäume unterhalten sich auch über ihre wurzeln und wipfel.
Autor Armleuchter
registriert
#3 | Gesendet: 11 Okt 2018 21:14
Bei mir hauen die Mäuse nicht ab. Ich stand an einer Böschung und eine Maus ist dauernd aus einem Loch im Boden zu mir gekommen und wieder zu dem Loch zurückgekehrt. Eine andere Maus auch.
Autor LightnessIII
registriert
#4 | Gesendet: 11 Okt 2018 21:22
Armleuchter:
Bei mir hauen die Mäuse nicht ab. Ich stand an einer Böschung und eine Maus ist dauernd aus einem Loch im Boden zu mir gekommen und wieder zu dem Loch zurückgekehrt. Eine andere Maus auch.

Von Mäusen und Menschen.
Autor walterrruiz
registriert
#5 | Gesendet: 13 Okt 2018 07:48
Der grundlegende Unterschied zwischen Telepathie und Empathie ist, dass Empathen nicht denken. Emotionen kommen von einem anderen Ort zu Gedanken. Wir können Ärger / Schmerz / Trauer / Freude und so weiter fühlen, ohne überhaupt bewusst zu denken. Empathen lesen keine Gedanken oder Gedanken, die sie wahrnehmen. Einige Empathen haben auch die Fähigkeit, körperliche Schmerzen bei anderen zu "lesen", erleben sie manchmal selbst und sind in der Lage, Schmerzquellen genau zu lokalisieren. Es gibt Leute, die Empathie als eine Form der Telepathie betrachten, ABER die Mehrheit der Menschen, einschließlich der meisten Empathen selbst, glaubt, dass die beiden sehr unterschiedlich sind. Linien können etwas verschwommen werden, wenn jemand sowohl telepathische als auch empathische Fähigkeiten hat. Check here for more information.
Autor ingo
registriert
#6 | Gesendet: 13 Okt 2018 07:57
hallo walterrruiz
ich weiß nicht ob du neu bist, aber dieses forum taugt nicht viel, da vieles nicht geht.
ich habe ein neues forum, findest du hier: Schizophrenie | ingo-forum
Autor blackzebra
registriert
#7 | Gesendet: 13 Okt 2018 10:35
sie wollte nicht aus der Falle und auch nicht verschwinden, aus scheinbarer Freude über dieses Erlebnis spendete sie der Falle später einen kleinen Haufen Körner und drappierte diesen vor dem Eingang.
Autor blackzebra
registriert
#8 | Gesendet: 13 Okt 2018 15:15
womöglich versuchte sie auch ihren Partner herauszulocken, halte ich aber für unwahrscheinlich.
Autor blackzebra
registriert
#9 | Gesendet: 13 Okt 2018 15:19
gelberhund, alter Betrüger, wo bist du hin überhaupt ?
Autor blackzebra
registriert
#10 | Gesendet: 14 Okt 2018 11:27
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Telepathie und Empathie bei Tieren und Menschen Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.