Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Wer kennt Filme mit dem Thema Schizophrenie ?

Page  Page 3 of 3:    1  2  3 
Autor ETH_LAD
registriert
#31 | Gesendet: 7 Dez 2017 01:14
Youtube : Ein Mann wie Dynamit 1983. Charles Bronson jagt schizophrenen 6 Verbrecher. Der New York Ripper- Film. Aehnlich wie der Bronson
Autor DiBaDu
registriert
#32 | Gesendet: 7 Dez 2017 19:59
Durchgeknallt fällt mir noch ein, mit Angelina Jolie, diese hat dafür einen Oscar bekommen.
Nicht so sehr ein Schizophreniefilm, dafür aber ein Psychiatriemovie.

M.E. wegen der Hauptdarstellerinnen Winona Ryder und Angelina Jolie sehenswert.
Autor alexa97
registriert
#33 | Gesendet: 7 Dez 2017 20:06
DiBaDu

Ja der ist echt gut , hat mich auch mitgerissen
Autor ETH_LAD
registriert
#34 | Gesendet: 8 Dez 2017 01:10
YouTube : Ein Unding der Liebe 1+2. Porträt eines Psychischkranken Verlierers ? Irgendwie Trauriger Film ?
Autor Virginia Woolf
registriert
#35 | Gesendet: 9 Dez 2017 03:28
Ich kann den Film "Shine - der Weg ins Licht" empfehlen. Der hat mich vor Jahren sehr berührt. Ich musste weinen. Da war ich selbst auf dem Weg zu erkranken.

Der Film beruht auf wahren Geschehnissen.

Ein ganz junger Pianist wird von seinem jüdischen Vater richtig fertig gemacht, weil der so sehr traumatisiert wurde durch den Holocaust. Der hat die Familie krampfhaft zusammenhalten wollen und den Sohn sehr eingeengt in seiner Entwicklung als Pianist. Er konnte ihn nicht loslassen und als der Sohn gegen den Willen des Vaters an eine Uni in einem anderen Land ging mit Stipendium, hat er den Kontakt zum Sohn völlig abgebrochen.

Der Sohn war sehr fleißig, wurde dann richtig gut, hatte internationale Auftritte, z.B. mit Rachmaninow-Konzerten. Aber sein Vater wollte ihn trotzdem nie mehr wieder sehen. Der Sohn hatte extrem viel geleistet, auch für den Vater, und ist dann schwer zusammen gebrochen.

Jahrelang war er psychisch-nervlich krank, lebte in psychiatrischen Anstalten und Sanatorien. Er führte viele Selbstgespräche, entwickelte Ticks, war aber immer liebenswert.

Eines Tages begegnet er dort eine ältere Pianistin, die auf ihn aufmerksam wird und ihn erneut zu fördern beginnt. Er trifft dann eine Astrologin, die älter als er ist und ihn heiratet.

Ab da geht es mit ihm wieder aufwärts. Sogar tritt er international wieder auf, auch in Deutschland. Aber seine Ticks, Selbstgespräche netter Art, seine große Zerstreutheit (zwei verschiedene Paar Schuhe anziehen) bleiben ihm leider erhalten.

Die Kritik, die ich über eines seiner Konzerte in Deutschland las, war nicht so gut. Es stand darin, dass er so besonders nun auch nicht sein, wie im Film dargestellt. Außerdem würde er beim Klavier spielen Tick-Geräusche von sich geben und eher wie ein Narr wirken.

Ich fand diese Kritik kalt und gefühllos. Aber die Leute in den Konzertsälen sind anspruchsvoll.
Autor Virginia Woolf
registriert
#36 | Gesendet: 9 Dez 2017 03:31
Der Schauspieler hat für diese Rolle einen Oscar bekommen.
Autor Virginia Woolf
registriert
#37 | Gesendet: 9 Dez 2017 03:46
Jahre später, als der Sohn kaputt mit zerbrochener Karriere in einer Absteige wohnt, besucht ihn sein Vater. Er sagt zu ihm: "Du bist doch ein glücklicher Mensch, nicht wahr?" Der Sohn antwortet: "Ja, Vater, ich bin ein glücklicher Mensch."
Autor blackzebra
registriert
#38 | Gesendet: 9 Dez 2017 04:25 | Edited by: blackzebra
Virginia Woolf:
Aber die Leute in den Konzertsälen sind anspruchsvoll.

I wie Ikarus (Originaltitel: I… comme Icare; Verweistitel: Der Spürhund) ist ein Spielfilm des französischen Regisseurs Henri Verneuil aus dem Jahr 1979. Der Handlung des Films liegen das Attentat auf John F. Kennedy sowie Ermittlungen eines Staatsanwalts zu Grunde, der an den Ergebnissen der eingesetzten Untersuchungskommission zweifelt und einem Geheimdienstkomplott auf die Spur kommt.

Der Film beginnt mit dem Zitat: „Diese Geschichte ist vollkommen wahr, weil ich sie von Anfang bis Ende erfunden habe“ des französischen Künstlers Boris Vian.


https://de.wikipedia.org/wiki/I_wie_Ikarus
Autor Eartha
registriert
#39 | Gesendet: 9 Dez 2017 09:19
Gestern habe ich "Wen die Geister lieben" gesehen. Es geht um einen Mann, der nach einer Nahtoderfahrung plötzlich viele Geister sieht. Mir hat der Film sehr gut gefallen. Geht in Richtung Komödie. Aber toll.
Autor DiBaDu
registriert
#40 | Gesendet: 9 Dez 2017 11:30
Ich hab David Helfgott live gesehen (den Pianisten aus "Shine") in einem Konzert.
Ich fand ihn toll.
Autor Virginia Woolf
registriert
#41 | Gesendet: 10 Dez 2017 01:53
Es freut mich sehr, dies über den echten David zu lesen. Das beruhigt mich.
Page  Page 3 of 3:    1  2  3 
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Wer kennt Filme mit dem Thema Schizophrenie ? Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.