Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Sind Kinder die Hoffnungsträger für uns?

Page  Page 3 of 3:    1  2  3 
Autor Virginia Woolf
registriert
#31 | Gesendet: 17 Aug 2018 23:20
Meine Nachbarn waren Gäste, Tschechen, aber als Deutsche über mehreren Generationen hinweg. So sind sie also Deutsche geworden.

Außerdem ist der Mann bloß von dort, die Frau nicht.
Autor Virginia Woolf
registriert
#32 | Gesendet: 17 Aug 2018 23:25
Gibt es hier Leute, die es gut meinen und vor denen man keine Angst haben muss?
Autor OptiGundi
registriert
#33 | Gesendet: 17 Aug 2018 23:31
Ernsthafte physische Gefahr ist selten, da die Täter somit wegen des Gesetzes einen dauerhaften Schaden hätten. Psychischer, subtiler Schaden kann ich nicht verneinen, da ich selbst ab und an dieses Gefühl habe, aber meistens sind wir zu unwichtig.
Autor LightnessIII
registriert
#34 | Gesendet: 18 Aug 2018 06:43
Virginia Woolf
Ich habe das Gefühl du bist sehr sensibel und fühlst dich nicht wohl in deiner Haut. Hast du genug Medikamente?
Ich weiß von mir, dass ich immer dünnhäutig werde, wenn ich nicht genug Medikamente eingenommen habe.
Sei bitte so umsichtig und nimm deine Medikamente. Du hast auch schon Beiträge geschrieben, die sehr gut waren und bei denen ich das Gefühl hatte, du bist stabil.
Aber dein erster Post hier, hat mich beunruhigt und ich dachte sofort, dir geht es nicht gut.

LG
Autor ingo
registriert
#35 | Gesendet: 18 Aug 2018 09:17
Virginia Woolf:
Gibt es hier Leute, die es gut meinen und vor denen man keine Angst haben muss?

wir haben alle selbst probleme, der eine mehr, der andere weniger. die meißten die weniger probleme haben nehmen aber auch genügend neuroleptika ein.

hier im forum wird viel gestritten und meißt geht es darum ob man zu viel nimmt oder zu wenig neuroleptika, aber wirklich angst muss man mithilfe von internet normal vor niemanden haben, was du wieder anders sehen würdest, weil du leider zu wenig oder keine neuroleptika nimmst.
gruß ingo
Autor not_sure
registriert
#36 | Gesendet: 19 Aug 2018 09:49 | Edited by: not_sure
Virginia Woolf:
Mir ist aufgefallen, dass vor unserem Haus ein Auflauf von Jugendlichen entstand. Vorher hat es aus einer der unteren Wohnungen Lichtsignale gegeben, an aus an aus blinkte das ganz stark.

Dann kamen die und wurden auf unnatürliche, künstliche Art laut, dann ertönte kurz fremdartige Musik, ganz kurz. Dann gingen die wieder nach einer Weile. Mir war, als würde hier ein Bewohner Leute dirigieren, die er gar nicht persönlich kennt.

Interessant.. aber das ist nur ein Denken. Also du denkst es sei dirigiert, um dir die Situation verständlicher/einfacher zu machen. Klingt aber schon nach magischem Denken.
Virginia Woolf:
Ich habe einen göttlichen Warn-Hinweis bekommen:

Aus einer Computer-Zeitschrift haben wir DVD`s gesammelt mit Actionfilmen. Die haben wir nie angesehen, nur aufbewahrt.

Plötzlich liegt eine DVD (mit dem Titel nach oben) auf dem Boden vor der Couch. Ich hebe sie auf und lese den Titel. Er lautet: Tödliches Vertrauen ...

.. in gewissen Maß bewertest du jetzt die Bedeutung zu viel, du gibst den ganz kleinen Dingen scheinbar eine größere Bedeutung als sie es wirklich haben. Ein DVD Titel hat jetzt also plötzlich mit Gott zu tun. Was du hier schreibst, wirkt wie ~überwertige Ideen.. also das sind Übertreibungen. Wie wir ja wissen können, spielen auch die Hormone und Botenstoffe im Gehirn eine Rolle bei der "Mustererkennung", bzw. Bewertung von Bedeutung. Wenn Dinge dann zuviel Bedeutung bekommen, dann wird es schon manisch/psychotisch. Insofern kannst du hier den Leuten schon vertrauen, weil wir das ja nun auch alle kennen. Ich habe Psychosen selber erlebt, auch gedacht alles sei dirigiert usw. aber das waren meine "übertriebenen Ideen". Ich stufe das als erweiterte Stressreaktion ein.
Autor not_sure
registriert
#37 | Gesendet: 19 Aug 2018 14:19 | Edited by: not_sure
Zum Thema Kinder+Hoffnungsträger,

sicher sind sie das.. sie werden die Leute die weiter in die Zukunft gehen.. und da habe ich abergläubische Muslime sagen hören, dass die Kinder irgendwann im Müll nach Rohstoffen suchen werden, wenn die Welt weiter macht wie im jetzigen Moment. So als würden wir den Leuten von Morgen bereits einen Riesenhaufen Müll da lassen, der für den Moment ganz ok war, aber nicht zukunftssicher, vor Allem in Hinblick auf Energie, Treibstoffe, Maschinen und Geräte, sowie Produkte, Wegwerfartikel, Verpackungsmüll und chemisch synthetische Verseuchung der natürlichen Umgebung etc. Verschwendung.

Gar nicht so doof, wie ich finde. Nur führen sie es an als wäre das eine Prüfung Gottes, der wir hier unterzogen werden. Daran habe ich so meine Zweifel. Wenn es aber dazu bewegt, weniger zu verschwenden, was wir aus der Natur machen, dann gibt es von mir grünes Licht zum Weitermachen, @the kids

Aufmüpfig sind se.. aber das waren sie wohl schon immer.. oder wir..
Autor phoebe111
registriert
#38 | Gesendet: 8 Sep 2018 05:45
Page  Page 3 of 3:    1  2  3 
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Sind Kinder die Hoffnungsträger für uns? Top
Dieses Thema ist geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.