Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

frührentner - renteninformation - wfbm - altersrente

Autor ingo
registriert
#1 | Gesendet: 12 Feb 2018 19:55
meine mutter hat heute für mich telefoniert, war schwer jemanden ans telefon zu kriegen, aber wir sind jetzt schlauer geworden.

also, als frührentner bekommt man keine renteninformation mehr, da sich nicht viel an der rente ändert, nur wenn sich mal was an der rente ändern sollte, zb.: eintritt auf wiedereingliederung auf arbeit.

durch die wfbm wird weiterhin auf meine rente eingezahlt, und daß so viel das ich mit 60 jahren in altersrente gehen kann, vorrausgesetzt ich bleibe frührentner.

mit anderen worten: mein geld bleibt so wie als frührentner, nur das ich mit 60 jahren in altersrente komme und das ohne abzüge.
würde ich im moment weniger frührente kriegen als sozialhilfe, würde meine rente natürlich natürlich ewig mit sozialhilfe aufgebessert. da ist es eine rechenfrage, ob es sich lohnt überhaupt zu arbeiten.

für mich selber lohnt sich die arbeit, da meine frührente höher ist als sozialhilfe und ich zudem mit 60 jahren in altersrente kann.

ich vermute mal, wer nach 5 jahren schon in frührente gekommen ist(mindestzeit), lohnt sich trotzdem die wfbm.
Autor YasaLasa
registriert
#2 | Gesendet: 12 Feb 2018 19:59
Bei 15 Jahren WfbM gibt es deutsche Durchschnittsrente im Alter dann?
Autor ingo
registriert
#3 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:03
YasaLasa
wie ich schon sagte: die frührente bleibt so wie sie ist. es ändert sich nur eines, du kannst mit 60 jahren schon in rente gehen.
du kriegst folglich nicht mehr rente, aber auch nie weniger.
Autor YasaLasa
registriert
#4 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:12
Ich bin sowieso jedes Jahr aufs neue Rentner
Autor ingo
registriert
#5 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:14
YasaLasa:
Ich bin sowieso jedes Jahr aufs neue Rentner

wie jetzt?
altersrente schon durch?
Autor YasaLasa
registriert
#6 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:19
Nein Alterrente hieße ich müsste mich um gar nichts mehr kümmern. Habe da noch 30 Jahre lang zu tun.
Autor ingo
registriert
#7 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:21
YasaLasa
dann gute genesung und sehe zu das du dich um etwas bemühst.
Autor YasaLasa
registriert
#8 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:22
Werde nun erstmal 10 Jahre lang Arzt, angefangen mit Chinesischer Medizin nach dem Dao De Jing.
Autor ingo
registriert
#9 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:30
YasaLasa:
Werde nun erstmal 10 Jahre lang Arzt, angefangen mit Chinesischer Medizin nach dem Dao De Jing.

ich frage mich, ob man mit sowas durchkommt, denn man muss dann ja auch aufpassen das man frührentner bleibt. also, ob die ärzte das alles mitmachen.
trotzdem viel glück.
Autor YasaLasa
registriert
#10 | Gesendet: 12 Feb 2018 20:42
Ich bekomme noch nicht mal eine Reha. Aufpassen müsste ich da übrigens nicht.
Autor ingo
registriert
#11 | Gesendet: 13 Feb 2018 19:52
weiter im text:

ich habe nochmal nachgedacht: wie hoch würde meine rente wohl ausfallen?
ich habe in erfahrung gebracht: die rentenprozentpunkte laufen weiter, wenn ich in einer wfbm arbeite. ob ich nu mehr geld oder wieviel auch immer erhalte in der altersrente, weiß ich noch nicht ganz genau.
genauere informationen hole ich mir noch ein.


ich weiß nur eines: unter den frührentensatz komme ich nie!
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / frührentner - renteninformation - wfbm - altersrente Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.