Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Schöne Zitate

Page  Page 90 of 92:    1  ...  89  90  91  92   
Autor Blade Runner
registriert
#1,336 | Gesendet: 12 Okt 2017 23:22
Wir sind eine Gesellschaft, die vergessen hat,
wie man weint. Wir haben uns an die Leiden
anderer gewöhnt. Es betrifft uns nicht, es
interessiert uns nicht, es geht uns nichts
an ... Die Wohlstandskultur macht uns
unempfindlich für die Schreie der anderen
und führt zur Globalisierung der Gleichgültigkeit.


Papst Franziskus
*1936, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche
Autor Blade Runner
registriert
#1,337 | Gesendet: 20 Okt 2017 21:59
Wer bin ich?

Ich bin mächtiger als alle Armeen der Erde.
Ich vernichte mehr Güter als Bomben und Kanonen.
Ich töte mehr Menschen als alle Kriege.
Ich verstümmle Jahr für Jahr unzählige Männer und Frauen.
Ich bringe Krankheit, Siechtum und Tod.
Ich verschone nicht Kind noch Greis, nicht Haus noch Hof.
Ich schenke nichts, aber ich nehme alles.
Ich bin dein schlimmster Feind,
die Gleichgültigkeit.
Du solltest dich vor mir in acht nehmen,
aber du hast mich vergessen!


Unbekannt
Autor Blade Runner
registriert
#1,338 | Gesendet: 22 Okt 2017 22:30
Fernsehen: Erzieher der Nation – nur leider nicht zum Besten.

Prof. Querulix
*1946, deutscher Aphoristiker und Satiriker

Wer sich nicht vom Fernsehen manipulieren läßt, ist nicht zu manipulieren.

Manfred Hinrich
1926 - 2015, deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist

Das Fernsehen steht vor einer entscheidenden Trendwende. Wenn man den Einschaltquoten
und sonstigen TV-Statistiken Glauben schenken darf, werden in absehbarer Zeit erstmals
mehr Dumpfbacken im Fernsehen sein als vorm Fernseher. Damit wird das Fernsehen dann
erstmals realistischer sein als das richtige Leben.


Wolfgang Mocker
1954 - 2009, deutscher Journalist und Autor

Es gehen heute so viele Journalisten zum Fernsehen, weil sie wissen, dass sie, wenn sie schon
nichts zu sagen haben, wenigstens gesehen werden.


Markus M. Ronner
*1939, Schweizer Theologe, Autor und Aphoristiker
Autor Blade Runner
registriert
#1,339 | Gesendet: 23 Okt 2017 22:33
Pflicht – Gehorsam – Arbeit: es wimmelt nur so von solchen Worten bei uns,
hinter denen sich Eitelkeit, Grausamkeit und Überheblichkeit verbergen.


Kurt Tucholsky
1890 - 1935
Autor Blade Runner
registriert
#1,340 | Gesendet: 24 Okt 2017 20:54
Laut Presseberichten lag ein Belgier 18 Monate lang in einem Reihenhaus tot
vor seinem laufenden Fernseher. Angeblich will der Gerätehersteller die
Zuverlässigkeit des Fernsehers jetzt für eine Werbekampagne nutzen ...


Wolfgang J. Reus
1959 - 2006, deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker
Autor blackzebra
registriert
#1,341 | Gesendet: 25 Okt 2017 12:16
„Wenn jeder vor seiner eigenen Tür kehren würde, dann wäre die ganze Welt sauber.“

Joh. Wolfgang von Goethe

1749 - 1832 , Dichter und Naturwissenschaftler
Autor Bazifischer
Gast
#1,342 | Gesendet: 26 Okt 2017 09:54
Das Nannerl hat mir die Don Juan-Oper hingeschmirt, da les ich in der zeitung, daß mir der Salieri, das Vieh, mit einem Werke gleichen titels ist zuvor gekommen.
Kann ich also meine Opera wegschmeyssen und Lastwagenfahrer werden. Ich bring ihn um, den Salieri! Am nachmittage Beethoven um Gift angegangen, der aber stellete sich taub.
Wuth und Verzweyfflung!

Wolfgang Amadeus Mozart, 31. Juli 1787, aus seinen Tagebüchern
Autor rausch_urtyp
registriert
#1,343 | Gesendet: 28 Okt 2017 07:54
Hebräer 11:1

Faith is the hope of things not seen. And only by your will, will it come to be.

Now faith is the substance of things hoped for, the evidence of things not seen.

Now faith is confidence in what we hope for and assurance about what we do not see.

Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht
Autor ninest123
registriert
#1,344 | Gesendet: 31 Okt 2017 08:07
Autor Blade Runner
registriert
#1,345 | Gesendet: 5 Nov 2017 22:50
Die größte Schwäche der Demokratie ist das unheilvolle Zusammenspiel der Egomanie
und der Beutegier der Alphas mit der Dummheit und Bequemlichkeit der Massen.


Prof. Querulix
*1946, deutscher Aphoristiker und Satiriker
Autor blackzebra
registriert
#1,346 | Gesendet: 9 Nov 2017 01:14
"Wenn ein Mann ein Haus baut, sollte er nach dessen Fertigstellung nichtmehr daran arbeiten müssen."

von einem mir nicht bekannten japanischen Meister
Autor Glueckauf
registriert
#1,347 | Gesendet: 9 Nov 2017 03:54
"Wehret den Anfängen!"

Wehret den Anfängen!

Reinigt die Herzen, ihr Wankelmütigen!
Jakobus 4,8

Antoine de Saint-Exypéry, der Dichter des »Kleinen Prinzen«, war von Beruf Pilot. Lange Zeit brachte er die Post in abgelegene Wüstenstädte irgendwo in der Sahara. Bei einer Zwischenlandung in Arabien geriet eine Ratte in seine Maschine. Als er sie erblickte, hatte er Angst, sie würde mit ihren scharfen Nagezähnen irgendwelche Kabel oder Leitungen anknabbern. Das könnte den Absturz bedeuten. Eigentlich sollte er landen. Aber wo? Weit und breit war keine geeignete Stelle zu erkennen. Da fi el ihm ein, dass in grosser Höhe die Kälte und die dünne Luft dem Tier den Garaus machen würden. So zog er die Maschine steil nach oben; und tatsächlich, nachdem er gelandet war, fand er irgendwo die verendete Ratte.

Wir fahren zwar nicht im Flugzeug, aber auf unserem Lebensweg nisten sich ebenfalls unliebsame Mitreisende ein, die uns schwer zu schaffen machen können. Das sind zum Beispiel hässliche Angewohnheiten, mit denen wir uns und anderen zur Last werden, oder es kommen Zweifel und Mutlosigkeit auf. Dann können wir so weitermachen wie bisher und hoffen, dass sich alles von selbst wieder bessert. Aber meistens ist es so, dass solche Passagiere gar nicht daran denken, auszusteigen. Eher kriegen sie noch Junge und füllen unser gesamtes Leben aus. Dann sollten wir es wie de Saint-Exypéry machen und uns »nach oben« wenden. Wenn wir wieder näher zu Gott kommen, unser Versagen eingestehen und neu die Gemeinschaft mit Gott pflegen, müssen solche Plagegeister zugrunde gehen; denn in Gottes Nähe wird ihnen die Luft zu dünn. Und je eher wir »zum Steigflug« ansetzen, umso leichter werden wir die »Ratten« los. Gott will uns dabei helfen. gr

Frage:
Welchen »Ratten« haben Sie erlaubt, an Bord zu kommen?

Tipp:
Gleich raus damit!

Bibel:
Galater 5,16-26


http://www.jesus.ch/themen/glaube/andachten/leben_ist_mehr/102586-wehret_den_anfaenge n.html
Autor blackzebra
registriert
#1,348 | Gesendet: 9 Nov 2017 10:40
"Damit Touristen keine Krankheitserreger einschleppen, werden sie bei Überseeflügen mit Insektiziden besprüht... In einem Sicherheitsdatenblatt für das verwendete Insektizid D-Phenothrin heißt es: "Nicht direkt auf Tiere sprühen". Es ist sehr giftig für Bienen und Fische. "

spiegel.de
Autor Himbeere
registriert
#1,349 | Gesendet: 16 Nov 2017 07:42
Kümmer dich nicht um Leute, die dir dein Leben versauen.
Kümmer dich lieber um die, die es dir verschönern.
Autor Bazifischer
registriert
#1,350 | Gesendet: 17 Nov 2017 01:21
Prometheus hat das Feuer nicht vom Himmel geholt, damit die Wurstbratereien ihre Geschäfte machen können.
Heinrich Böll
Page  Page 90 of 92:    1  ...  89  90  91  92   
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Schöne Zitate Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.